Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
11. FGÖ Präventionstagung am 9./10. November 2009
Workshop 10 - Projektwerkstatt
11. Präventionstagung des FGÖ am 9./10. November 2009
1
Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
Entstehung eines Lehrgangs „Regionales Gesundheitsmanagement für
Gesundheitsförderung und Primärprävention“




FGÖ-Arbeitsprogramm 2008 sieht die Region als prioritäres Setting
Um Bestehendes zu unterstützen und Neues zu initiieren, soll Bildungsangebot
gestellt werden (analog anderen Settings)
Pilotlehrgänge in 3 Regionen mit 3 Anbietern (Heterogenität der Region –
Heterogenität der Lehrgänge)
Hauptzielgruppen:
- Ehrenamtliche Gesunde Gemeinde-Verantwortliche oder
MitarbeiterInnen aus der Gemeinde
- MitarbeiterInnen, LeiterInnen von Gefö-Projekten in
Gemeinden, Regionen
2
Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
Lehrgangsziele






Personen im regionalen Setting befähigen, um Projekte auf hohem
Niveau zu planen und zu initiieren.
Theoretisches Basiswissen über Grundlagen und Prinzipien der GEFÖ
Wissen und „Handhabung“ von Elementen und Instrumenten des
Projektmanagements.
Praktische Umsetzung dieses Wissens in eigene GEFÖ-Projekte
Lernen an Hand der eigenen Projekte – Reflexion
Ausrichtung an den spezifischen Bedürfnissen der TeilnehmerInnen
3
Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
Lehrgangsinhalte – 6 Module







1 Gesundheit, Gesundheitsentwicklung, Gesundheitsförderung
2 Gesundheitsmanagement
3 Gesundheitsmanagement in Gemeinden
4 Projektberatung I
5 Projektberatung II
6 Reflexion und Präsentation
Aufbaumodul: Projektmanagement II und Vertiefung
Projektentwicklung
4
Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
Aktueller Stand Lehrgang Nord Ost




Modul 6 im Dezember / 7 im März
16 TeilnehmerInnen aus Bgld, NÖ, OÖ, Slzbg – kein Abbruch
13 konkrete Projekte
Hoher Gruppenzusammenhalt, Vernetzung, Peergruppen –
Nachhaltigkeit
 Derzeit Evaluierung
5
Wissenschaftszentrum
für Gesundheitsförderung und Prävention
6

klicken, um die Datei herunterzuladen