Zukunftswerkstatt
für neue Ansätze Ziele und
Handlungsschwerpunkte bis 2020
Tourismus und Verkehr in der
Euroregion Neisse – Nisa - Nysa
Oybin, 19.-20.06.2013
Vorstellungsrunde
• Teilnehmer ausverschiedenen Bereichen*
Verkehr: 10
Tourismus: 17
Verwaltung: 12
Kennen Sie das Leitbild?
• Anzahl Antworten JA: 15
• Anzahl Antworten NEIN: 19
* einige
Teilnehmer sind Bereichsübergreifend tätig
Oybin, 19.-20.06.2013
Kritikphase
positiv
negativ
Euro-Neisse-Ticket
Lücken im Bahnnetz
Vertrauensvolle Zusammenarbeit
bilaterale Projekte nicht trilateral
Bereits existente grenzüberschreitende
Projekte (Radwege, viaSacra, Trilex)
Nachhaltigkeit der Projekte nach Ablauf
der Förderperiode nicht gegeben
Gemeinsame Publikationen
„Kammweg“ - Brückenbau
Treffen aller Nationen (Zukunftswerkstatt) Informationsaustausch (trinational) und
intern
Neisse Go
Sprache und Streitigkeiten
Lösungssuche bei rechtlichen Problemen
rechtliche Rahmenbedingungen
Lücken in der grenzüberschreitenden
Infrastruktur (Radwege, Wanderwege)
und deren Kommunikation
Mangel an Projektpartnern
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase - Verkehr
•
• funktionsfähige Verkehrscluster
• einheitliches Bahnsystem – Zulassung 4. Bahnpacket
• Nachfrage- Angebotsanalyse
• Busverbindungen als Alternative zur Bahn (Kosten) prüfen
• Schnittstellenmanagement
• Definition ÖPNV im Sinne des Tourismus  Aufzeigen von
Mobilitätsketten (Beförderung von Sportequipment)
• Echtzeitinformationssystem
• trinationaler Verkehrsverbund
• institutionalisierte Form der Zusammenarbeit für das EuroNeisse-Ticketsystem
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase
- Kommunikation
• mobile Kommunikation
• trilaterales Touristinformationssystem
• Gemeinsamer Auftritt auf dem internationalem Markt
• Systematischer Informationsaustausch über Events und
Highlights in der Region
• Aktivierung des Binnenmarktes
• Konzentration des Marketing auf primäre Themen
• stärkere Wahrnehmung der Führungsrolle der Euroregion
• gemeinsame koordinierte Zusammenarbeit
• Intensivierung des Online-Marketings
• Klärung der Frage, ob der Titel der ERN kommunikativ sinnvoll
ist
• partizipative Leitbildentwicklung
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase
- Finanzierung
• stärkere Einbindung der Leistungsträger
• reale PPP-Projekte für die Entwicklung der Infrastruktur
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase
- Infrastruktur
• Fertigstellung der Infrastruktur (Radwege, Wanderwege)
• „Kammweg“
• Leistungsfähige Vernetzung von Verkehr und Tourismus
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase
- Projekte
• hohe Produkt- bzw. Themenvielfalt
(Aktivurlaub, Kulturreisen, Gartenkultur, Naturattraktionen
[Sandsteinfelsenstädte])
• Bildung interdisziplinärere Arbeitsgruppen (Tourismus &
Verkehr)
• Mehr Aktivität und lösungsorientiertes Denken
• Einbeziehung der Unternehmen in der Region
• Arbeitsgruppe mit allen 3 Nationen im Vorfeld von Projekten
• Fokus nicht ausschließlich auf Tourismus sonder ganzheitlich
• aus konsistenten Themenfeldern nachhaltige Produkte
entwickeln
• permanente Zusammenarbeit der Arbeitsgruppen
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase
- Region
• Attraktivität der Region steigern
• Lebenswerte und Attraktive Region schaffen
•Politischer Wille von den Kommunen muss gebildet werden
• Vermarktung nur möglich wenn eigene Strukturen (ähnlich
MGO) gebildet werden (speziell für Polen und Tschechien
• thematische Vernetzung der Regionen
• Zusammenarbeit privater und öffentlicher Akteure
• Strukturen schaffen, um die ERN als Marke zu etablieren
• Individuelle Interessen von Einzelregionen den
Gesamtinteressen unterordnen
Oybin, 19.-20.06.2013
Phantasiephase - QM
• Leistungsfähige Vernetzung von Verkehr und Tourismus
• Qualifizierung aller Anspruchsgruppen
Oybin, 19.-20.06.2013
Realisationsphase
Gruppenarbeit in den „Nationen Teams“:
Was sind die Maßnahmen mit denen wir beginnen müssen-sollen-wollen?
Mit welchen Mitteln sollen sie umgesetzt werden?
Oybin, 19.-20.06.2013
Ergebnisse der
Nationenteams
Polen
•
•
•
•
•
•
•
•
weitere Förderung des ERN Ticket
Werbekampagne/ Markenbildung  ERN
Verknüpfung von Verkehr mit tour. Angeboten
Projekte sollen sich selber tragen
Aufbau von Handelsgesellschaften ähnlich der MGO
Entwicklung Sudetenweg  Vernetzung der Infrastruktur im gesamten Sudetenland
Ausbau der vorhandenen Routen zur Vernetzung der Leistungsträger
Analyse zur Schließung der infrastrukturellen Lücken
Oybin, 19.-20.06.2013
Ergebnisse der
Nationenteams
Tschechien
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Themenrouten entwickeln
barrierefreie Angebote schaffen
grenzübergreifende Wasserwege, Radwege und ÖPNV (Schnittstellen)
radtouristisches Zentrum entwickeln
geschaffene Infrastruktur erhalten
gemeinsame Produktentwicklung in der ERN
Marketing ÖPNV intensivieren
Konzeption Wintersporttourismus bzw. Radtourismus (Ski-bzw. Cyclebus)
PPP Maßnahmen starten
Konzeption zur Einbindung der Privatwirtschaft
Neiße-Fest zur Etablierung in der Bevölkerung (Kick off Event zum Saisonbeginn)
Inhaltliche Unterstützung bei PPP Modellen
Gemeinsame Marktbeobachtung
Oybin, 19.-20.06.2013
Ergebnisse der
Nationenteams
Deutschland
• dauerhafte und regelmäßige Treffen zum Weiterentwickeln und Realisieren
von Projekten
• Bildung einer Strategiegruppe aus Verkehr- und Tourismusentscheidern
• 1 x im Jahr Treffen der gemeinsamen Strategiegruppe
• 2 x im Jahr EUREX Treffen (Verkehr und Tourismus)
• Weiterentwicklung des Leitbildes der ERN
• Festlegung von Prioritäten
• Erstellung und Evaluation von Jahresplänen (kurzfristig)
• Informationstour zum Feststellen der Situation (gegenseitige Besuche der
Akteure)
• Förderung von B2B Maßnahmen (Roadshow)
• Konkrete Projekte sollen von Projektgruppen durchgeführt werden
• Themenarbeitsgruppen zur Strategieumsetzung
Oybin, 19.-20.06.2013
Gesamtergebnisse
des Workshops
1. Maßnahmen auf der Strategieebene
•
•
•
•
Entwicklung eines mittelfristigen Plans als Grundlage für die Jahresplanungen
Jeweils eine Strategiegruppe für Verkehr und Tourismus (2x im Jahr Tagung)
1x im Jahr Treffen der Vertreter beider Gruppen
Erstes Treffen der Strategiegruppen erfolgt im Herbst 2013
Verantwortliche - Deutschland
• MGO für Tourismus
• ZVON für Verkehr
Verantwortliche – Tschechien
• Verantwortliche für Tourismus Liberecký kraj
• KORID für Verkehr
Verantwortliche – Polen
• DOT für Tourismus
• HS Jelenia Góra
• Zuständigkeit für Verkehr noch offen
Gesamtergebnisse
des Workshops
2. Umsetzung der strategischen Zusammenarbeit in konkreten Themen und
Aufgabenfeldern
•
Themen in den entsprechenden Strategie und Fachgruppen konkretisieren
Oybin, 19.-20.06.2013
Gesamtergebnisse
des Workshops
3. Marketingmaßnahmen
a)
•
•
•
Binnenmarketing
Kick off zum Saisonbeginn (Festival d´Euroregion)
Infotouren und Roadshows
Weiterbildung der Akteure
b)
•
•
•
•
Gastmarketing
Medien einbeziehen (PR-Arbeit)
Infoservices für die Gäste (SMS, Displays im ÖPNV etc.)
Fokus auf die trinationale Zusammenarbeit ausrichten
Lobbyarbeit intesivieren
Oybin, 19.-20.06.2013

Zukunftswerkstatt für neue Ansätze Ziele und