Was die Alten als die Erreichung
des Ziels bezeichneten,
waren nicht Staatskarossen und
Kronen,
sondern sie bezeichneten damit
einfach die Freude,
der nichts zugefügt werden kann.
Dschuang Dsi
Die Stunde ist kostbar.
Warte nicht auf
eine spätere,
gelegenere Zeit.
Katharina von Siena
Im Labyrinth der eigenen Brust ist
alles eingeschlossen,
was das Leben beglückt und betrübt;
das Glück wächst wie jede andere
Blume von innen heraus,
sich vom Keim der Pflanze,
von der Knospe zur Blüte
allmählich entfaltend.
Julie Burow
Es ist schön,
mit jemandem
schweigen zu können.
Kurt Tucholsky
Nichts bringt uns mehr
vom Weg zum Glück ab,
als dass wir uns nach dem
Gerede der Leute richten
statt nach unseren
Überzeugungen.
Seneca
1
Eine fixe Idee habe ich
gehabt, nämlich die,
dass ich mein Glück
nur mir selbst
verdanken will.
2
Ich bin radikal geheilt davon,
denn zu lebhaft empfind ich‘s jetzt,
dass man gerade
zum größten Glück
ein zweites Wesen nötig hat,
dem man‘s verdankt.
Johann Nepomuk Nestroy
Nur Reisen ist Leben,
wie umgekehrt
das Leben Reisen ist.
Jean Paul
In einem Zwiespalt
zwischen dem Herzen
und dem Verstand,
folge dem Herzen.
Vivekananda
Der Heitere
ist Meister
seiner Seele.
William Shakespeare
Es gibt Glückspilze,
die fallen auf die Nase,
aber sie finden
dabei noch etwas.
Weisheit aus Senegal
Glückselig also
ist ein Leben, welches
mit seiner Natur
im Einklang steht.
Seneca
Lache das Leben an.
Vielleicht lacht es wieder.
Jean Paul
Glück ist alles,
was die Seele
durcheinander rüttelt.
Arthur Schnitzler

PowerPoint-Präsentation