www.grimma.de
12/2015 · 23. Mai 2015 · 20. Jahrgang
AMTSBLATT
Der Großen Kreisstadt Grimma
Tag des offenen Tores:
■ Oberbürgermeister lädt zur Besichtigung
der Hochwasserschutzanlage
Grimma. Seit der letzten öffentlichen Baustellenführung ist viel passiert. Der Hochwasserschutz nimmt
sichtbar Gestalt an. Fast zwei Drittel der Anlage sind fertig. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich ein
Bild von der Funktionalität und der Gestaltung zu machen.
Am Freitag, dem 05. Juni, wird es eine öffentliche Baustellenbesichtigung mit Heinz Kaiser von der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Elbaue, Mulde und Untere Weiße Elster, geben.
Der Spaziergang, an dem interessierte Bürger teilnehmen können, startet um 17.00 Uhr an der Hängebrücke und endet nach etwa zwei Stunden am Steinbaum auf dem Volkshausplatz. Oberbürgermeister Matthias Berger lädt gemeinsam mit den Stadträten ein: „Wie jedes Jahr möchten wir alle Bürgerinnen und
Bürger über den Fortschritt der Baumaßnahmen informieren und zeigen, was sich alles schon getan hat."
Grimma spielt auf
Grimma. Vom 12. bis 14. Juni ist Grimma Gastgeber für das Landesmusikfest Sachsen - ein Festival für Amateurmusik, bei dem mal nicht die Profis
im Vordergrund stehen. Ob Jazz aus Meißen, afrikanische Rhythmen aus Bautzen oder Blasmusik
aus dem Vogtland: Rund 3.000 Sänger und Musiker, vom Schulchor bis zum sinfonischen Orchester, werden die Altstadt zum Klingen bringen.
➜ Es werden noch Helfer gesucht!
In der Stadtverwaltung laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Zahlreiche Freiwillige meldeten sich bereits als Helfer im Festivalbüro. Konkret suchen die Organisatoren für das
Festivalwochenende nun noch Hilfe in den Bereichen Teilnehmerbetreuung, Parkplatzeinweisung und Bühnenorganisation. Denn viele der
Gruppen belegen neben den Bühnen auch Umkleiden und Proberäume, oder sie übernachten
in Turnhallen. „Damit sie sich ein bisschen besser in Grimma zurechtfinden, suchen wir Betreuer, die ortskundig sind und den Musikern
während ihres Aufenthalts als Ansprechpartner
zur Seite stehen", erklärt Claudia Sommer vom
Festivalbüro. Für das gesamte Wochenende
werden weiterhin Helfer benötigt, um in der Innenstadt Parkflächen für die Musiker freizuhalten. Verstärkung wird auch direkt an den Bühnen gebraucht: Bühnenverantwortliche sollen
für einen reibungslosen Ablauf des Programms
sorgen. Interessierte erhalten nähere Informationen beim Festivalbüro unter Tel.
03437/ 9858286 oder unter [email protected]
➜ Tickets ab sofort erhältlich
Über zwei Kilometer erstreckt sich die gesamte Hochwasserschutzanlage von der Amtshauptmannschaft
bis zum Oberwerder. Auch die Gestaltung und die Funktionalität werden während der Führung angesprochen. Die besondere Kür in Grimma ist es, Hochwasserschutz, Denkmalschutz und Stadtentwicklung geschickt zu verbinden sowie die Kosten in einem vertretbaren Rahmen zu halten. Erstmalig in der bewegenden Grimmaer Geschichte erhält die Stadt einen angemessenen Hochwasserschutz. Dafür investieren die
Europäische Union und der Freistaat Sachsen etwa 50 Millionen Euro in eines der wichtigsten Hochwasserschutzvorhaben Europas.
Wer die Eröffnungsgala am Freitag, den 12. Juni, 20.00 Uhr in der Klosterkirche nicht verpassen möchte, für den gibt es jetzt in der Stadtinformation am Markt 23 die kostenfreien Tickets.
Neben der Sächsischen Bläserphilharmonie treten der Max-Klinger-Chor aus Leipzig und das
Schulschlagzeugensemble der Musik- und Kunstschule „Ottmar Gerster" auf. Moderiert wird die
Veranstaltung von Anja Köbel. Auch für Eröffnungsveranstaltung der „2. German Open" mit
der Brass Band Sachsen sind die kostenfreien Eintrittskarten in der Stadtinformation erhältlich.
Das Konzert findet im Soziokulturellen Zentrum
ebenfalls am Freitag, den 12. Juni, um 20.00
Uhr statt. www.landesmusikfest-sachsen.de
Seite 2
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Stadthausjournal
AUS DEM INHALT …
➜ Stadthausjournal . . . . . . . . . . . . . . . . 2-5
➜ Amtliche Bekanntmachungen . . . . . . .6-9
➜ Kindertagesstätten
und Schulen . . . . . . . . . . . . . . . . . .10-11
➜ Jugend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
➜ Senioren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
➜ Soziales . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12-13
➜ Sport und Freizeit . . . . . . . . . . . . . .13-15
➜ Heimatkundliches . . . . . . . . . . . . . . . . .15
➜ Kunst und Kultur . . . . . . . . . . . . . . 16-17
➜ Veranstaltungen . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
➜ Wir gratulieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18
➜ Kirchliche Nachrichten . . . . . . . . . .19-20
Das nächste Amtsblatt:
➜ Herausgabe: 6. Juni
➜ Redaktionsschluss: 26. Mai
Impressum: Stadtverwaltung Grimma, Markt 16/17 |
04668 Grimma, Redaktion Amtsblatt,
Redaktion Amtsblatt
Marlen Rabold (Leitung)
Tel.:
03437/ 98 58 106
Fax:
03437/ 98 58 226
Email: [email protected]
Sebastian Bachran
Tel.:
03437/ 98 58 215
Email: [email protected]
Satz, Druck, Anzeigenannahme, Vertrieb: Riedel KG, Heinrich-Heine-Str. 13a, 09247 Chemnitz, Tel.: (03722) 50 50
9-0. Kostenlose Verteilung an die frei zugängigen Haushalte. Bitte beachten Sie, dass sich die Redaktion Veränderungen und Anpassungen vorbehält. Auflage 17.500 Stück.
■ Bürgersprechstunde des
Oberbürgermeisters
Matthias Berger
Liebe Bürgerinnen und Bürger, aufgrund der
starken Frequentierung der Bürgersprechstunde jeweils Dienstag zwischen 16.00 und
18.00 Uhr möchten wir, um längere Wartezeiten zu vermeiden, Sie bitten, sich telefonisch im Büro des Oberbürgermeisters unter
der Telefonnummer 03437/ 9858101 anzumelden. Weitere Termine werden gern auch
unter der Woche vergeben.
Am Markt kann wieder geheiratet werden
■ Hochwassersanierungen im Standesamt Grimma
abgeschlossen
Grimma. Cindy und Thomas Pippig waren das erste Paar, das sich nach dem Hochwasser 2013 im
Grimmaer Standesamt am Markt trauen ließ. Die
erste Hochzeit im sanierten Trauzimmer fand am
08. Mai statt.
Etwa 1,60 Meter stand das Hochwasser Anfang Juni 2013 in den historischen Renaissance-Räumen
am Markt 15. Das Parkett und die Wandvertäfelungen sogen sich mit Wasser voll. Die historischen
Fenster und Türen, die wertvolle Wandbemalung
und das 440 Jahre alte Mauerwerk erlitten großen
Schaden. Nach einer langen Entsalzung- und
Trocknungsphase konnte erst spät mit der Sanierung und Restaurierung begonnen werden. Die
Heizungs- und Elektroinstallation sowie die sanitären Einrichtungen tauschte man aus. Das Trauzimmer, das Vorbereitungszimmer und das Foyer
wurden ursprünglich wiederhergestellt. Die Sanierung kostete rund 298.000 Euro und wurde über
den Wiederaufbaufonds nach dem Hochwasser
2013 finanziert.
Von den derzeit fünf Trauzimmern, die die Stadt
Grimma vorhält, wird das Haus am Markt am häufigsten gewählt. Für Mai gibt es 33 reservierte
Trauungen im Standesamt, zehn Ehen werden im
Renaissancebau geschlossen. Im Juli sind es 21 von
37 Hochzeiten, die am Markt begangen werden.
Laut Inschrift über dem Portal wurde das Amtshaus
1572 errichtet. Neben vielen Details sind es vor allem der an der Rückseite befindliche Treppenturm
mit einer Wendeltreppe aus Rochlitzer Porphyr sowie die Fenster- und Türprofile und der tonnengewölbte Keller, die das Haus als eines der architektonisch wertvollsten der Stadt auszeichnen.
Die Verwaltung des Standesamtes und alle Ansprechpartner in Sachen Geburtsbeurkundung, Anmeldung einer Eheschließung, Begründung einer
Lebenspartnerschaft bis zur Sterbefallbeurkundung bleiben im Bürgerzentrum Nerchau. Vorreservierungen für Hochzeiten im Jahr 2016 nehmen
die vier Standesbeamtinnen bereits an. Für standesamtliche Eheschließungen im besonderen Ambiente stehen in Grimma verschiedene Orte zur
Verfügung. Neben dem Trauzimmer am Markt ist
es möglich, sich im Museum Göschenhaus, im
Klostergut Nimbschen, im Schloss Trebsen und im
Trauzimmer Nerchau das Ja-Wort zu geben.
Standesamt im Bürgerzentrum Nerchau, Nerchauer Hauptstraße 18, 04668 Grimma
Mo. 09.00-12.00 Uhr • Di. 09.00-12.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr
Mi. geschlossen • Do. 09.00-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr
Fr. 09.00-12.00 Uhr • Tel.: 03437/ 98 58 132
E-Mail: [email protected]
■ Radsportfreunde aus Grimmas Partnerstädten zu Besuch
Weingarten/Grimma. Radsportfreude aus Grimmas Partnerstädten Bron in Frankreich und Weingarten in
Baden-Württemberg machen sich auf eine lange Reise und besuchen im Juni Grimma. Am 14. Juni radeln
die Sportler aus Bron und Weingarten in Weingarten los. Die Tour führt über Ulm, Nürnberg und Bayreuth.
In Plauen ist der letzte Etappenstopp. Dann geht es am 19. Juni einhundert Kilometer nach Grimma. Am
20. Juni begrüßt Oberbürgermeister Matthias Berger die Gruppe um 10.00 Uhr. Bis zum 21. Juni bleiben die neun Teilnehmer aus Weingarten noch in Grimma. Die 15 Besucher aus Bron verweilen in Dresden
und Leipzig, bevor es wieder nach Frankreich geht. Der Weingartener Radfahrerverein 1894 e.V. organisierte im Jahr 2013 eine Radtour nach Bron. „Von unseren französischen Freunden kam die Idee, im Jahr
2015 eine gemeinsame Radtour von Weingarten zur beiderseitigen Partnerstadt Grimma zu machen. Wir
waren sofort infiziert und machten uns gemeinsam an die Planung und Vorbereitung der Tour-Details",
sagte Harald Hacker, 2. Vorsitzende des Radfahrervereins.
■ PINNWAND
Grimmaer Wochenmarkt: jeden Dienstag
und Donnerstag, Markt. Öffnungszeiten:
08.00 bis 14.00 Uhr • Sachsenmarkt: jeden
ersten Freitag. Öffnungszeiten: 08.00 bis
14.00 Uhr • Anmeldung/Standvergabe: Utz
Leischnig, Tel.: 0175/ 233 13 77
■ Feuer und Flamme am Löschteich
Kaditzsch. Der Förderverein Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Kaditzsch e.V. lädt am Sonnabend, dem 6. Juni,
zum Löschteichfest nach Kaditzsch, im Gartenweg. Ab 18.00
Uhr gibt es Leckeres vom Grill und kühle Getränke. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die FLASH DANCE Mobildiscothek. Auf die kleineren Gäste wartet eine große Hüpfburg sowie
zur späteren Stunde ein Lampionumzug mit der Feuerwehr.
Foto: Feuerwehr Kaditzsch
Matthias Berger, Oberbürgermeister
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 3
Stadthausjournal
■ Teilnehmerrekord zur Oberbürgermeisterradtour
Grimma. Von Baustelle zu Baustelle, von Dorf zu
Dorf: Zur traditionellen Fahrradtour mit Oberbürgermeister Matthias Berger schlossen sich am 9.
Mai 60 Radfahrer an. So viele waren es noch nie.
Rund 30 Kilometer lang war die Strecke. Organisiert wurde die Tour von der Stadtverwaltung
Grimma und der Radsportgemeinschaft Grimma im
Muldental e.V. Im neuen Bürgerbüro, in der Klosterkirche und im Alten Seminar legte die Gruppe
Zwischenstopps ein. Das Stadtoberhaupt informierte über den Stand der Bauarbeiten und zur
aufwendigen Sanierung. Besonderes Interesse
weckte der Baufortschritt an der Hängebrücke. Die
Teilnehmer waren gespannt auf die Wiedereröffnung, die nun Mitte Juni erfolgen soll. Auf den
Mulderadweg wurde die Tour in Richtung Klosterruine Nimbschen fortgesetzt. Die Radfahrer staunten nicht schlecht, wie die Anlage herausgeputzt
wurde. Durch das Klosterholz setzte sich die Gruppe
in Richtung Großbardau in Bewegung. Hier stand
der Bauplatz der neuen Freiweilligen Feuerwehr in
der Parthenstraße auf dem Routenplan. Oberbürgermeister Matthias Berger sprach über die Details
und warum ein Umzug vom Schmiedeteich auf das
ehemalige MTS-Gelände so wichtig ist. Die nächste
Station war das Evangelische Schulzentrum. Die
öffentliche Einweihung des Mensa-Anbaues stand
an. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem
beeindruckenden Anbau. Nach einer kurzen Verschnaufpause hieß es Aufsatteln und in Richtung
Großbothen aufbrechen. Im Wilhelm Ostwald Park
berichtete Simone Eichler über die Wiederbelebung des Landsitzes des Nobelpreisträgers Wilhelm
Ostwald. Das imposante Anwesen konnte dank der
Klaus und Gerda Tschira Stiftung gerettet werden
und steht heute Besuchern offen. Keine zwei Kilometer bergab erwartete bereits Kita-Leiterin Rita
Schiller die Gruppe. Die Leiterin des Spatzennest-
kindergartens zeigte den Interessierten die neuen
Räumlichkeiten und reichte eine Erfrischung. Das
Haus am Rotsteg wurde im Dezember bezogen und
ist Grimmas erste Passivhaus-Kita. Die letzte Etappe führte nach Kössern. Der Hofladen im Rittergut
lud zum Verweilen ein. Die Radler waren begeistert
und schon voller Vorfreude auf die nächste informative Tour durch Grimma.
■ Erstes Dorffest in Pöhsig
Pöhsig. Die feierliche Einweihung des neugestaltenden Dorfplatzes findet
im Rahmen der 665. Jahrfeier am Sonnabend, dem 06. Juni, in Pöhsig
statt. Dazu laden Sie der Heimatverein und die Feuerwehr Ragewitz/Pöhsig
recht herzlich ein. Los geht es ab 14.00 Uhr mit einem Kuchenbasar, Spiel
und Spaß für Groß und Klein. Die Thümmlitzwalder Spielleute bieten musikalische Unterhaltung und auch der Kindergarten Haubitz steht mit einer
Vorführung auf dem Programm. Für Speis und Trank ist gesorgt, doch werden noch fleißige Kuchenbäcker gesucht! Der Heimatverein Haubitz,
Pöhsig, Ragewitz und Zaschwitz e.V. freut sich auf Sie und einen gemütlichen Nachmittag und Abend.
Weitere Informationen unter
www.heimatverein-haubitz-poehsig-ragewitz-zaschwitz.de
C
M
Y
K
Der neu gestaltete Dorfplatz in Pöhsig. Foto: Heimatverein
Seite 4
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Stadthausjournal
■ Mutzschener begrüßen neues Feuerwehrauto mit einem Fest
Mutzschen. Helle Freude bei der Mutzschener Feuerwehr: Am Sonnabend,
30. Mai rollt das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 am Feuerwehrgerätehaus in der Oberen Hauptstraße an. Um 14.00 Uhr übergibt Oberbürgermeister Matthias Berger die Schlüssel an Wehrleiter Markus Beiler. „Ich
schätze besonders, dass die Mutzschener eine motivierte und gut ausgebildete Mannschaft bilden. Zwar ist es keine
kleine Investition, doch ist die knappe
halbe Million gut angelegt, um die Bestandsicherheit der Wehr weiterhin zu
stärken", freut sich das Stadtoberhaupt. Die Kameradinnen und Kameraden begrüßen das neue Fahrzeug mit
einem Volksfest. Der Spielmannzug
Mutzschen spielt auf, die Mutzschener
Tanzgruppe sorgt für Unterhaltung
und der hergerichtete Feuerwehrvorplatz lädt zum geselligen Miteinander
an Grill und Bierwagen ein. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgeblasen
und die Kameradinnen und Kameraden
zeigen interessierten Gästen die Technik. Das MAN-Fahrzeug ist im sachsen-anhaltinischen Elster an der Elbe
■ Offene Gartenpforte Muldental
Grimma. Bei der Aktion „Offene Gartenpforte Muldental" erlauben
Hobby-Gärtner am Sonnabend, dem 30. Mai, erneut einen Blick in ihre
Gärten. Liebhaber von Pflanzen und Gartengestaltung sind von 10.00 bis
17.00 Uhr eingeladen, private Gärten zu besuchen und sich Ideen für
Pflege und Botanik der Oase am Wohnhaus zu holen.
Übersicht der Teilnehmer: • Englische Parkanlage am Göschenhaus, Schillerstraße 25, Grimma. Seit 1800 wurde der zum Haus Göschens gehörende Garten im Stil eines englischen Parks gestaltet. • Romantischer Hausgarten, Forstweg 6, Wermsdorf. Großer Hausgarten
mit vielen individuell gestalteten Teilbereichen, wie naturnaher Gartenteich, Holzbauten und Sitzgruppen. Der Garten wirkt durch Pflanzen in unterschiedlichen Laubfarben das ganze Jahr interessant und
abwechslungsreich. • Bauernkräuter- und Nutzgarten, Hauptstraße
4, Großbothen. Auf der Wildkräuterwiese und im Nutzgarten können
die Besucher auf Entdeckung gehen. Gemütliche Plätzchen laden zum
Verweilen ein. • Vielfältiger Garten, Otterwischer Straße 11b, Pomßen. Ca. 2. 000 qm großer Garten mit vielfältigen Sitzgelegenheiten,
Kiesgarten mit Buddhastatue, diverse Pfingstrosen, Splittgarten mit
handgetöpferten Figuren sowie kleine Blumeninsel im Areal. • Naturschaustätte „Modschegiebchn", Turmweg 232a, Kaditzsch. Kräutergarten mit ca. 50 Kräutern. Der Heidegarten mit Schneeheide, darüber
hinaus mehrere Rhododendren und Azalensträucher.
ganz nach den Vorstellungen der Mutzschener Wehr zusammengebaut worden. Im Mannschaftsraum ist Platz für eine gesamte Löschgruppe, also neun
Kameraden. Weiterhin sind vier Atemschutzgerätehalterungen darin fest installiert. Die Löschmitteltanks fassen 2.000 Liter Wasser und 120 Liter Löschschaum. Das Fahrzeug erfüllt die speziellen Bedürfnisse, die die Autobahnnähe
mit sich bringt. Dazu gehören Spezialwerkzeuge wie eine Schere und ein
Spreizer, zum Beispiel für das Aufschneiden ineinandergeschobener Karosserien. Zudem ist das Fahrzeug mit
einem sechs Meter hohen Lichtmast
ausgerüstet. Bei der Bedienung kam
weniger technischer Schnick-Schnack
zum Einsatz, sondern es wurde bewusst auf altbewährte Mechanik gesetzt. Die Kosten für das Löschgruppenfahrzeug betragen 437.000 Euro,
die Beschaffung wird mit einer Finanzierung in Höhe von 230.000 Euro
durch den Freistaat Sachsen gefördert.
Die restlichen Eigenmittel trägt die
Stadt. Das neue Fahrzeug ersetzt den
Robur aus dem Jahr 1969.
■ Großes Interesse am Gedenktag
Grimma. Am 08. Mai jährte sich der Tag des Kriegsendes zum 70. Mal. Die Schüler des Gymnasiums St. Augustin bereiteten gemeinsam mit dem Kulturbetrieb
der Stadt Grimma einen Gedenknachmittag auf der Pöppelmannschen Steinbrücke vor. Ein Modellbauer präsentierte seine Sammlung von Kriegsfahrzeugen aus
dem Jahr 1945. Zeitzeugen sprachen über ihre Erinnerungen und Erfahrungen.
Der Kunst- und Fotoverein Grimma e.V. zeigte aktuelle Aufnahmen und stellte die
derzeitigen Ansichten den Fotos aus den Kriegsjahren gegenüber. Diese Zusammenstellung können sich Interessierte noch auf der Brücke anschauen, denn erst
nach den Pfingstfeiertagen werden sie abgehängt. Oberbürgermeister Matthias
Berger freute sich über den Zuspruch aus der Bevölkerung: „Der Krieg gehört zu
unserer Geschichte, zur deutschen und auch zur europäischen. Es geht dabei aber
nicht allein um Schuld. Diese 70 Jahre können nicht darüber hinwegtäuschen,
dass wir aktuell 20 Kriege auf der Welt haben. Einer davon in der Ukraine ist unglaublich nah. Wir alle sollten uns für ein friedliches Miteinander einsetzen."
■ Von Schafen, Fledermäusen und Fröschen
Auch der Garten am Göschenhaus ist für Besucher geöffnet.
Haubitz. Am Sonnabend, dem 13. Juni, laden in Haubitz die Frösche zum alljährlich
stattfindenden Froschquakenfest. Die Trebsener Blasmusikanten begleiten zum
Auftakt um 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen. Mit von der Partie sind wieder die
Kleinsten aus der "Krümelburg" mit ihren tollen Darbietungen. Danach unterhält
„Shaun das Schaf“ alle Kinder. Für Abwechslung sorgen außerdem eine Hüpfburg,
Kinderschminken und eine Tombola. Auch ein Schäfer wird sich mit seinen Schafen
präsentieren. Kleine Showeinlagen und Überraschungseffekte kommen wie immer
nicht zu kurz. Der Höhepunkt ist dieses Jahr das Musical „Tanz der Vampire“. Am
Abend wird zur Musik des TEAMs 74 getanzt. Das Froschquaken-Team freut sich auf
zahlreiche Gäste und sorgt für umfangreiche Verpflegung.
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 5
Stadthausjournal
■ Information zur Oberbürgermeister- und Landratswahl
BRIEFWAHL gestartet
Die Wahlberechtigungskarte: Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Oberbürgermeister- und Landratswahlen am Sonntag, 07. Juni, wurden den wahlberechtigten Bürgern bis spätestens 17.05.2015 zur
Verfügung gestellt. Alle Personen die keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber glauben wahlberechtigt zu sein, sollten sich umgehend mit dem Wahlbüro in Verbindung setzen. Sie laufen sonst Gefahr,
ihr Wahlrecht nicht ausüben zu können. Die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte enthält einen Antrag für Wahlscheine und Briefwahlunterlagen.
Die Briefwahl: Mit der Wahlbenachrichtigungskarte oder formlos (schriftlich, Telefax, per E-Mail oder
mündlich) können wahlberechtigte Bürger ab sofort bis spätestens Freitag, 05. Juni, um 16.00 Uhr die
Briefwahlunterlagen beantragen. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen. Zudem kann bei persönlicher Beantragung der Briefwahl auch im Briefwahlbüro in Grimma
ab 26. Juni gewählt werden. In den Bürgerbüros Mutzschen, Dürrweitzschen, Großbothen und Nerchau
können Sie Ihre ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte abgeben und die Wahlunterlagen anfordern.
Diese werden Ihnen dann zugesandt und Sie können in aller Ruhe zu Hause ausgefüllt werden und auf
dem Postweg (entgeltfrei) an das Wahlbüro geschickt werden. Die Bürgerbüros in den Ortsteilen und die
Poststelle im Zimmer 0.07 des Stadthauses Grimma nehmen auch auf Wunsch Ihre ausgefüllten Briefwahlunterlagen entgegen. Bitte beachten Sie, dass diese Post am Wahltag bis 18.00 Uhr im Briefkasten
der Stadtverwaltung sein muss.
Online-Beantragung der Briefwahlunterlagen: Für die Oberbürgermeister- und Landratswahl ist es
auch möglich, die Zusendung der Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt. Die Wählerinnen und Wähler werden Schritt für Schritt durch den Antrag geleitet. Die
Wahlbenachrichtigungskarte ist bereit zu halten, um den Wahlbezirk und die Wählerverzeichnis-Nummer
in das Online-Formular eintragen zu können. Ein telefonischer Antrag zur Übersendung der Briefwahlunterlagen ist nicht möglich! Das Wahlamt weist darauf hin, den Antrag auf Briefwahl rechtzeitig zu
stellen, so dass genügend Zeit für die Zusendung der Wahlunterlagen bleibt. Wahlberechtigte, die
ihre/n Stimmzettel aus dem Ausland zurücksenden, müssen die längeren Postlaufzeiten einkalkulieren. Wer seine Wahlscheine und die Briefwahlunterlagen jetzt beantragen möchte, kann dies über das
nachstehende Antragsformular auf elektronischem Weg tun.
Briefwahlbüro Grimma, Markt 16/17, 04668 Grimma, Email: [email protected]
Montag: 09.00 - 16.00 Uhr • Dienstag: 09.00 - 18.00 Uhr • Donnerstag: 09.00 - 17.00 Uhr •
Mittwoch und Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr
Für individuelle und spezifische Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Briefwahlbüros unter
der Telefonnummer 03437/ 98 58 -131 sowie -150 gern zur Verfügung.
Etwaiger 2. Wahlgang am 28. Juni: Erreicht beim ersten Wahlgang keiner der Bewerber die absolute
Mehrheit der gültigen Stimmen, findet am 28. Juni ein zweiter Wahlgang statt. Bereits mit Beantragung
der Briefwahlunterlagen mittels Wahlbenachrichtigungskarte für den ersten Wahlgang haben Sie durch
Ankreuzen die Möglichkeit, auch für den etwaigen zweiten Wahlgang Unterlagen anzufordern. Diese werden Ihnen dann ohne nochmalige Anforderung zugesandt.
C
M
Y
K
Übersicht Wahllokale: ■ 1. Oberschule Grimma I, Wallgraben 23 ■ 2. Oberschule Grimma II,
Wallgraben 23 ■ 3. „Seume Haus" des Gymnasiums St. Augustin, Colditzer Str. 32 ■ 4. Förderschule für Lernbehinderte, Am Pulverturm 8 ■ 5. Grundschule "Wilhelm Ostwald", Platz der Einheit 7 ■ 6. Berufsschulzentrum I „Rote Schule", Straße des Friedens 12 ■ 7. Berufsschulzentrum II „Rote Schule", Straße des Friedens 12 ■ 8. Grundschule "Bücherwurm" I, Vorwerkstr. 34
■ 9. Grundschule "Bücherwurm" II, Vorwerkstr. 34 ■ 10. Grundschule Hohnstädt I, Schillerstr. 6 ■
11. Grundschule Hohnstädt II, Schillerstr. 6 ■ 12. Kindertagesstätte „Bienenhaus Döben“, Kirchberg 19 ■ 13. Dorfgemeinschaftshaus Schkortitz, Naundorfer Str. 2 ■ 14. Bauernland Beiersdorf GmbH, Grethener Str. 8 ■ 15. Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube" Großbardau, Parthenstr. 14 ■ 16. Feuerwehrgerätehaus Kleinbardau, Zur Alten Schmiede 9 ■ 17. Bürgerzentrum Nerchau, Nerchauer Hauptstr. 18 ■ 18. Feuerwehrgerätehaus Fremdiswalde, Fremdiswalde 14 e ■ 19. Dorfgemeinschaftshaus Cannewitz, Alte Dorfstr. 30 ■ 20. Dorfgemeinschaftshaus Golzern, Bergstr. 11 a ■ 21. Bürgerzentrum (Kulturhaus) Dürrweitzschen I, Am Festplatz
4/6 ■ 22. Bürgerzentrum (Kulturhaus) Dürrweitzschen II, Am Festplatz 4/6 ■ 23. Bürgerbüro
Großbothen, Colditzer Landstr. 1 ■ 24. Rittergut Kössern, Zum Rittergut 9 ■ 25. Feuerwehrgebäude Mutzschen, Obere Hauptstr. 33
■ Bürgerinformationsveranstaltung in
Fremdiswalde am 1. Juni
Fremdiswalde. Der Oberbürgermeister Matthias Berger lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger von Fremdiswalde herzlich ein, sich zum Thema Gewässerunterhaltung und -entwicklung entlang der Launzige
zu informieren, zu fragen und gemeinsam
ins Gespräch zu kommen. Der Informationsabend findet am Montag, dem 1. Juni, um
19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
Fremdiswalde statt. Vorgestellt werden
Maßnahmen aus dem Gewässerkonzept des
Büros „Stowasserplan" aus Radebeul, welche Hochwasserschutz, ökologische Aufwertung und eine effiziente Gewässerunterhaltung vereinen. In einem vorangegangenen Arbeitskreis aus Vertretern der Stadtverwaltung, Feuerwehr, Anliegern, und Landwirten wurden einzelne Schwerpunkte besprochen und zum Teil angepasst.
■ Kontakt: Stadtentwicklungsamt
Janine Hessel
Telefon: 03437/ 98 58 411
E-Mail: [email protected]
Hinweise des Ordnungsamtes:
■ Gelbe Säcke erst
am Abfuhrtag bereitstellen
Grimma. Immer häufiger erhält das Ordnungsamt
der Stadt Grimma Beschwerden, dass der Inhalt
der Gelben Säcke öffentliche Grünflächen und
Gehwege verschmutzt. Herumstreunende Hunde,
starke Windböen oder mutwillige Zerstörungen
sind die Hauptursachen für verstreuten Müll. Es
liegt auch daran, dass die Gelben Säcke unabhängig vom Abholtag bereits Tage vorher rausgestellt
werden. Aktuell sei insbesondere der Bereich der
Innenstadt betroffen.
Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass die Gelben Säcke erst am Tag der Abholung bis 7.00 Uhr
am Straßenrand bereitgestellt werden sollen. Zudem appelliert die Ortspolizeibehörde an die Grimmaer Gewerbetreibenden und Bürger, sich gemeinsam für eine saubere Umgebung einzusetzen. Das
Ordnungsamt weist darauf hin, dass eine permanente Lagerung von Gelben Säcken und eine wilde
Abfallablagerung auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünanlagen als Ordnungswidrigkeit mit
einem Bußgeld geahndet werden kann. Die Entsorgung der gelben Säcke erfolgt nicht im Auftrag der
Stadt Grimma oder des Landkreises Leipzig.
Kontakt: KELL Kommunalentsorgung Landkreis
Leipzig GmbH, Am Westufer 3
04463 Großpösna-Störmthal
Telefon: 034299/87440
E-Mail: [email protected]
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 6
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Bürger-Service | Amtliche Bekanntmachungen
■ Wahlbekanntmachung
SITZUNGSTERMINE
Sitzung des Stadtrates: Donnerstag,
28.05., 17.00 Uhr, Rathaussaal Grimma, Markt
27, (Achtung: Termin wurde verschoben)
Sitzung des Technischen Ausschusses: Montag, 01.06., 17.00 Uhr, Sitzungszimmer des Rathauses, Markt 27
Sitzung des Verwaltungsausschusses:
Montag, 08.06., 17.00 Uhr, Sitzungszimmer
des Rathauses, Markt 27
Sitzungen der Ortschaftsräte:
Beiersdorf: 11.06., 19.00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus „Villa, Beiersdorf", Neue Grimmaer
Straße 28 • Böhlen: 29.06., 19.30 Uhr, Feuerwehrraum Böhlen, Am Rodelberg 7 • Döben: 28.05., 19.30 Uhr, Begegnungsstätte
Döben, Kirchberg 19 • Dürrweitzschen:
27.05., 19.00 Uhr, Bürgerbüro Dürrweitzschen, Obstland-Straße 30 • Großbardau:
26.05., 18.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus
„Weintraube", Parthenstraße 14 • Großbothen: 15.06., 19.30 Uhr, Bürgerbüro Großbothen, Colditzer Landstraße 1 • Höfgen:
20.05., 19.00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus
Schkortitz, Naundorfer Straße 2 • Kössern:
03.06., 19.00 Uhr, Jagdhaus Kössern, Kösserner Dorfstr.1 • Leipnitz: 03.06., 19.30 Uhr,
Gaststätte „Zur Linde", Leipnitzer Hauptstraße 9 • Mutzschen: 26.05., 19.30 Uhr,
Bürgerbüro Mutzschen (ehemaliges Standesamt), Untere Hauptstraße 9 • Nerchau:
27.05., 18.30 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus
Bahren, Bahrener Ring 2 (anderer Ort) •
Ragewitz: 01.06., 19.00 Uhr, Feuerwehrraum Ragewitz, Ragewitzer Straße 13 •
Zschoppach: 09.06., 19.30 Uhr, Feuerwehr
Zschoppach, Dorfteichstraße 1
Änderungen vorbehalten!
1. Am Sonntag, 07. Juni 2015 findet die Wahl
des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt
Grimma und die Wahl des Landrates statt.
Die Wahlzeit dauert von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Der Termin eines etwaigen zweiten Wahlgangs ist
Sonntag, 28. Juni 2015.
2. Die Große Kreisstadt Grimma ist in 25 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit
bis zum 17. Mai 2015 übersandt worden sind, sind
der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in
dem der Wahlberechtigte wählen kann.
3. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln.
Der Stimmzettel für die Wahl des Oberbürgermeisters ist von hellblauer Farbe. Der Stimmzettel für
die Wahl des Landrates ist von weißer Farbe. Der
Stimmzettel wird im Wahlraum bereitgehalten
und dem Wähler bei Betreten des Wahlraumes
ausgehändigt.
4. Jeder Wähler hat eine Stimme.
Der Stimmzettel enthält die Familiennamen, Vornamen, Beruf oder Stand und die nach § 21 Abs. 2
KomWO bekannt gemachte Anschrift der Bewerber der zugelassenen Wahlvorschläge in der nach §
20 Abs. 6 KomWO festgestellten Reihenfolge.
5. Der Wähler gibt seine Stimme in der Weise ab,
dass er auf dem Stimmzettel einen der im Stimmzettel aufgeführten Bewerber durch Ankreuzen oder
auf eine andere eindeutige Weise kennzeichnet.
6. Jeder Wähler kann – außer er besitzt einen
Wahlschein – nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Zur Wahl sind die Wahlbenachrichtigung sowie ein amtlicher Personalausweis oder
Reisepass, bei ausländischen Unionsbürgern ein
gültiger Identitätsausweis oder Reisepass, mitzubringen. Die Wahlbenachrichtigung soll bei der
Wahl abgegeben werden. Der Stimmzettel muss
vom Wähler in einer Wahlzelle des Wahlraumes
gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden,
dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist.
7. Wer einen Wahlschein hat, kann durch persönliche Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum
des für ihn zuständigen Wahlkreises/Wahlgebietes
in seiner Gemeinde oder durch Briefwahl wählen.
8. Wer durch Briefwahl wählen will, muss einen
amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beantragen und seinen Wahlbrief mit
dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein
so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Gemeinde übersenden, dass er dort
spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der
Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle
abgegeben werden.
9. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur
einmal und nur persönlich ausüben. Ein Wahlberechtigter, der nicht schreiben oder lesen kann oder durch körperliche Gebrechen gehindert ist, seine Stimme allein
abzugeben, kann sich der Hilfe einer anderen Person
bedienen. Die Hilfsperson muss das 16. Lebensjahr vollendet haben und ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse
verpflichtet, die sie bei der Hilfeleistung von der Wahl
einer anderen Person erlangt. Wer unbefugt wählt oder
sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt
oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis
zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch
ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 StGB).
10. Die Wahlhandlung sowie die anschließende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das
ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.
Grimma, 22. Mai 2015
Kerstin Ulbricht, Vorsitzende
des Gemeindewahlauschusses
Große Kreisstadt Grimma
der Gemeindewahlausschuss
■ Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Oberbürgermeisters
der Großen Kreisstadt Grimma am Sonntag, 07. Juni 2015
Der Gemeindewahlausschuss der Großen Kreisstadt Grimma hat in seiner öffentlichen Sitzung am 13. Mai 2015 folgende Wahlvorschläge zugelassen:
lfd. Nr.
Bezeichnung
Name, Vorname
Beruf/ Stand
Geb. Jahr
Anschrift der Hauptwohnung
1
Berger
Berger, Matthias
Oberbürgermeister
1968
Fährweg 3
04668 Grimma/ OT Förstgen
2
Christlich Demokratische
Union Deutschlands - CDU
Simmler, Lutz
Projektentwickler
(z. Zt. ohne Anstellung)
1957
Kurze Straße 15
04668 Grimma
3
Sozialdemokratische Partei
Deutschlands - SPD
Runge, Ingo C.
Verkaufsbezirksleiter
1970
Leipziger Straße 31
04668 Grimma
Grimma, 18. Mai 2015
C
M
Y
K
Kerstin Ulbricht, Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Seite 7
Amtliche Bekanntmachungen
■ Öffentliche Bekanntmachung der Betriebskostenabrechnung der Kindertageseinrichtungen
der Stadt Grimma für das Haushaltjahr 2014 nach § 14 Abs. 2 Sächsisches
Kindertagesstättengesetz SächsKitaG (Eigene Einrichtungen und Freie Träger)
1.
1.1.
Kindertageseinrichtungen
Betriebskosten je Platz und Monat, Zusammensetzung
der Betriebskosten
Betriebskosten je Platz
Krippe 9 h Kindergarten 9 h Hort 6 h
in Euro
in Euro
in Euro
erforderliche
Personalkosten
640,73
295,72
173,00
erforderliche
Sachkosten
153,89
71,02
41,55
erforderliche
Betriebskosten
794,62
366,74
214,55
Geringeren Betreuungszeiten entsprechen jeweils anteilige Betriebskosten (z.B.
6 h-Betreuung im Kindergarten = 2/3 der erforderlichen Betriebskosten für 9 h).
1.2.
Deckung der Betriebskosten je Platz und Monat
Krippe 9 h
in Euro
Kindergarten 9 h Hort 6 h
in Euro
in Euro
1.3.2.
Aufwendungen je Platz und Monat
Krippe 9 h
in Euro
Gesamt
2.
2.1.
6,41
Kindergarten 9 h Hort 6 h
in Euro
in Euro
2,08
1,22
Kindertagespflege nach § 3 Abs. 3 SächsKitaG
Aufwendungsersatz je Platz und Monat
Kindertagespflege 9 h
in Euro
Erstattung der angemessenen Kosten für den Sachaufwand und eines angemessenen Beitrages zur
Anerkennung der Förderleistungen der Tagespflegeperson (§ 23 Abs. 2 Nr. 1 und 2 SGB VIII)
422,49
durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge
zur Unfallversicherung (§ 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII)
18,48
durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Beiträge zur
Alterssicherung (§ 23 Abs. 2 Nr. 3 SGB VIII)
57,76
Landeszuschuss
150,00
150,00
100,00
Elternbeitrag
(ungekürzt)
durchschnittlicher Erstattungsbetrag für Aufwendungen zur Kranken- und Pflegeversicherung
(§ 23 Abs. 2 Nr. 4 SGB VIII)
57,52
150,00
92,00
46,00
= Aufwendungsersatz
556,25
Gemeinde (inkl. Eigenanteil freier Träger)
494,62
124,74
68,55
2.2.
Deckung des Aufwendungsersatzes je Platz und Monat
Kindertagespflege 9 h
in Euro
1.3.
Aufwendungen für Abschreibungen, Zinsen, Miete
1.3.1. Aufwendungen für alle Einrichtungen gesamt je Monat
Aufwendungen
in Euro
Abschreibungen
nicht erfasst
Zinsen
nicht erfasst
Miete
63.197,40
Gesamt
63.197,40
Landeszuschuss
150,00
Elternbeitrag (ungekürzt)
150,00
Gemeinde
256,25
Grimma, den 06.05.2015
Matthias Berger, Oberbürgermeister
Siegel
■ Öffentliche Bekanntmachung der Großen Kreisstadt Grimma über das Inkrafttreten
der Satzung zur Aufhebung des Bebauungsplanes „Wohngebiet Zschoppach"
C
M
Y
K
Die vom Stadtrat der Großen Kreisstadt Grimma
am 22.01.2015 beschlossene Satzung über die
Aufhebung des Bebauungsplanes „Wohngebiet
Zschoppach", Beschluss - Nr. SR 01.15 - V114 wurde durch das Landratsamt Landkreis Leipzig mit
Schreiben vom 04.05.2015 unter dem Aktenzeichen PG 03/15 genehmigt. Der Genehmigung liegt
die Satzung über den Bebauungsplan, bestehend
aus der Planzeichnung des genehmigten Bebauungsplanes, der Begründung, dem Umweltbericht
und der zusammenfasssenden Erklärung zugrunde.
Der Geltungsbereich des aufzuhebenen Bebauungsplanes umfasst die Flurstücke 140/1, 140/2,
140/3, 140/4, 143/1, 143/2, 143/3, 143/4, 143/5,
143/6, 143/7, 143/8, 143/9, 143/10, 140/6, 140/7,
140/8, 140/5, 140/11, 143/17, 140/9, 140/10,
143/12, 143/13, 143/11, 143/14, 143/15 und
143/16 der Gemarkung Zschoppach.
Begründung:
Die Satzung zur Aufhebung des Bebauungsplanes
ist gemäß der §§ 10 Abs. 2 und 233 Abs. 1 BauGB
in der Fassung der Bekanntmachung des Baugesetzbuches vom 23. September 2004 (BGBl. I Seite
2414), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 11. Juni 2013 (BGBl. I Seite 1548) genehmigungspflichtig. Das Landratsamt des Landkreises Leipzig ist gemäß § 85 Abs. 1 der SächsBO in
der Bekanntmachung vom 28. Mai 2004 (Sächs GV
Bl. 2004, S. 200) sachlich und örtlich zuständig.
Die Genehmigung war zu erteilen, da die Aufhebung des Bebauungsplanes ordnungsgemäß nach
dem geltendem Recht zustande gekommen ist und
dem Baugesetzbuch, den aufgrund dieses Gesetzbuches erlassenen oder sonstigen Rechtsvorschriften nicht widerspricht.
Hinweise:
Die Genehmigung erfolgt unter dem Aktenzeichen
PG 03/15.
Die Aufhebung des Bebauungsplanes „Wohngebiet
Zschoppach" liegt mit Begründung und Umweltbericht ab dem Tag der Bekanntmachung in der
Stadtverwaltung Grimma, Stadtentwicklungsamt,
Zimmer. 2.03, Markt 17, 04668 Grimma während
der Dienststunden
Seite 8
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtliche Bekanntmachungen | Beschlüsse
Montag
09.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 16.00 Uhr
Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
09.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 17.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr
öffentlich für jedermann zur Einsichtnahme und
zur Erteilung von Auskünften über den Inhalt aus.
Gesetzliche Wirksamkeitsvoraussetzung:
1. Eine Verletzung von in § 214 Abs. 1 bis 3 sowie
Abs. 2 a BauGB bezeichneten Verfahrens- und
Formvorschriften sowie
2. etwaige Mängel der Abwägung beim Zustandekommen dieser Satzung sind nach § 215
Abs. 1 BauGB unbeachtlich, wenn Sie nicht in
den Fällen der Nummer 1 innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung
schriftlich gegenüber der Stadt Grimma geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt
der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist schriftlich gegenüber der Stadt
Grimma darzulegen. Auf die Vorschriften des §
44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über
die fristgemäße Geltendmachung etwaiger
Entschädigungsansprüche für Eingriffe in eine
bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.
Die Satzung über die Aufhebung des Bebauungsplanes „Wohngebiet Zschoppach" der Stadt Grimma wird mit dieser Bekanntmachung rechtsverbindlich.
Grimma, den 06.05.2015
Matthias Berger, Oberbürgermeister
■ Baureport
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt
Grimma fasste in seiner Sitzung am
23.04.2015 nachfolgende Beschlüsse:
che von 450 m2 zu einem Kaufpreis von 19.000
Euro (entsprechend vorliegendem Verkehrswertgutachten).
Beschluss:
SR 04.15 - VI 138
Geschäftsordnung des Stadtrates Grimma. Der
Stadtrat Grimma beschließt die Geschäftsordnung
des Stadtrates Grimma.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 144
Baubeschluss zur Sanierung Jagdhaus Kössern,
OT Kössern, Kösserner Dorfstraße 1, 04668
Grimma. Der Stadtrat beschließt die Sanierung der
bestehenden baulichen Anlage als Gesamtkonzept
im Rahmen der Baugenehmigung (AZ 2006-00611) zur Nutzung des Jagdhaus Kössern als Kulturund Ausstellungszentrum.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 139
Vereinbarung zwischen der Teilnehmergemeinschaft Großbothen Hochwasser (HW) und der
Stadt Grimma über die Ausführung gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen und die
Bereitstellung der Eigenleistungsanteile durch
den Vertragspartner. Der Stadtrat stimmt der Vereinbarung zwischen der Teilnehmergemeinschaft
Großbothen Hochwasser und der Stadt Grimma
über die Ausführung gemeinschaftlicher und öffentlicher Anlagen und die Bereitstellung der Eigenanteile durch die Stadt Grimma für die Maßnahmen Ausbau des Rotsteges und Renaturierung
Ablaufgraben in Kleinbothen zu.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 140
Absichtserklärung - Letter of intent - zur Entwicklung des Oberen Bahnhofs. Der Stadtrat stimmt dem
Abschluss eines „Letter of intent" zwischen der Stadt
Grimma und einem privaten Investor zu.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 141
Vorwegbelastung des Grundstücks "FriedrichLudwig-Jahn-Stadion", Gemarkung Grimma,
Flurstücksteile 965/8, 965/5, 958/1, 970, 969/1
für den Grunderwerb und die Errichtung eines
REWE-Lebensmittelsupermarktes und eines DMDrogeriemarktes. Der Stadtrat beschließt gemäß §
83 Satz 1 SächsGemO die Vorwegbelastung im Rahmen der Veräußerung des Grundstücks „FriedrichLudwig-Jahn-Stadion", Gemarkung Grimma, Flurstücksteile 965/8, 965/5, 958/1, 970, 969/1 durch
die Stadt Grimma in Höhe von 7.000.000 Euro nebst
Zinsen und Nebenkosten für Erwerb des o. g. Grundstücks und die Errichtung der Baulichkeiten und Nebenanlagen unter Bezug auf den Stadtratsbeschluss
SR 01.15 - V 801 vom 18.12.2014.
Ausbau der Kohlenstraße
Döben. Der langangekündigte grundhafte Straßenbau in Döben beginnt. Ab dem 01. Juni wird in
der Kohlenstraße gebaut. Die Straße bleibt bis mindestens Ende November diesen Jahres zwischen der S
11 und dem Abzweig Teichmühle gesperrt.
Ende in Sicht
•
•
S 11 Lausicker Straße: Vollsperrung wegen
Bauarbeiten am Finanzamt. Eine Umleitung
erfolgt über die Ortsumgehungsstraße. Eröffnung am 31. Mai.
S 36 Ragewitz, Ragewitzer Straße bis 30.
Mai: Einspurige Behelfsstraße mit Ampelregelung wegen Straßenbauarbeiten.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 142
Aufhebung des Stadtratsbeschlusses SR 09.14V024 vom 25.09.2014 (Beschlussvorlage SR
017/2014 vom 05.09.2014) zur Veräußerung
eines Grundstücks im Rahmen einer Grundstücksauktion Bergstraße 32, Gemarkung Golzern, Flurstück 9a. Der Stadtrat beschließt die
Aufhebung des Stadtratsbeschlusses SR 09.14V024 vom 25.09.2014 zur Einlieferung und Veräußerung des Grundstückes Bergstraße 32, Gemarkung Golzern, Flurstück 9a im Rahmen einer
Grundstücksauktion zum Auktionslimit (Mindestgebot) von 6.000 Euro.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 143
Verkauf des Grundstücks Bergstraße 32, Gemarkung Golzern, Flurstück 9a. Der Stadtrat beschließt den Verkauf des Grundstücks Bergstraße
32, Gemarkung Golzern, Flurstück 9a mit einer Flä-
Beschluss:
SR 04.15 - VI 145
Verkauf von Leichtbauhallen von dem Standort
der Papierfabrik Golzern. Der Stadtrat beschließt
den Verkauf der aufstehenden Leichtbauhallen der
ehemaligen Papierfabrik Golzern zu einem Verkaufspreis von 41.650 Euro an die Land- und Gartentechnik Friedrich GmbH, Beuchaer Oberweg 1a,
04651 Bad Lausick.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 146
Annahme von Spenden für die Jugendfeuerwehr
Grimma. Der Stadtrat beschließt die Annahme von
Spenden in Höhe von 150 Euro.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 147
Annahme von Spenden für die Jugendfeuerwehr
Grimma. Der Stadtrat beschließt die Annahme von
Spenden in Höhe von 300 Euro.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 148
Annahme von Spendenfür die Jugendfeuerwehr
Grimma. Der Stadtrat beschließt die Annahme von
Spenden in Höhe von 500 Euro für die Jugendfeuerwehr Grimma.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 149
Annahme von Spenden für die Jugendfeuerwehr
Grimma. Der Stadtrat beschließt die Annahme von
Spenden in Höhe von 100 Euro für die Jugendfeuerwehr Grimma.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 150
Annahme einer Spende für die Feuerwehr Döben. Der Stadtrat beschließt die Annahme von einer Sachspende (HP Notebook) im Wert von
379,61 Euro.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 151
Übernahme Aufgaben des Atemschutzes. Die
Große Kreisstadt Grimma übernimmt ab
01.01.2016 die Wartung und Überprüfung des
Atemschutzes der Freiwilligen Feuerwehren.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 152
Finanzierungsbeschluss für Anschaffung Kompressor für Atemschutzwerkstatt. Der Stadtrat
beschließt die Finanzierung für die Anschaffung
des Kompressors - Bauer V 5,5 für die Errichtung
der Atemschutzwerkstatt.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 153
Finanzierung zur Anschaffung von Handfunkgeräten Digitalfunk. Der Stadtrat beschließt die Anschaffung von folgenden Ausrüstungsgegenständen:
C
M
Y
K
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Seite 9
Amtliche Bekanntmachungen | Beschlüsse
Geräte
Stückpreis
Gesamtpreis
12 Stück Sepura Grundgerät STP9038
Bestellnummer BOS -Nummer 2/01-01N
269,50 Euro
3234 Euro
12 Stück BSI Karte
6,15 Euro
73,80 Euro
12 x Logistikpauschale
49,74 Euro
596,88 Euro
5267,66 Euro
12 Stück verlängerte Wendelantenne
BOS-Nummer 2/01-04
3,30 Euro
39,60 Euro
12 Stück Hochleistungsakku
BOS-Nummer 2/01-03
27,50 Euro
330,00 Euro
12 Stück Gürtelclip für HRT
BOS-Nummer 2/01-07
3,30 Euro
39,60 Euro
12 Stück Hand-/Mikrofonlautsprecher,
STP-Stecker
41,50 Euro
498,00 Euro
1 Stück Ladeschale für 6 HRT
BOS-Nummer 2/01-11
192,50 Euro
192,50 Euro
2 Stück USB Datenkabel
BOS-Nummer 2/03-09
63,00 Euro
126,00 Euro
3 Stück Tastaturrahmen signal-gelb
BOS-Nummer 2/01-28.3
7,96 Euro
23,88 Euro
12 Stück Halteklammer lang einzeln
5,50 Euro
66,00 Euro
12 Stück Lizenz Sepura-Manager
3,95 Euro
47,40 Euro
Beschluss:
SR 04.15 - VI 154
Finanzierungsbeschluss zur Beschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges
LF 20 für Feuerwehr Grimma. Der Stadtrat beschließt die Finanzierung zur
Anschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges LF 20 für die Feuerwehr Grimma.
Die Anschaffungskosten des LF 20 betragen insgesamt 400.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt aus Fördermitteln (Festwertförderung) in Höhe von
186.000 Euro und 214.000 Euro Eigenmitteln. Die Eigenmittel werden in voller Höhe aus Mitteln der investiven Schlüsselzuweisung 2015 zur Verfügung
gestellt.
Beschluss:
SR 04.15 - VI 155
Vergabe von Bauleistungen am Objekt Gymnasium "St. Augustin"
Umbau/Sanierung "Altes Seminar", Klosterstraße 3-5, 04668 Grimma
TO: Naturstein Belag und Treppen - SVA 132/15, Fachplanung: Architekturbüro Kayser, Pappisches Tor 1, 04668 Grimma. Der Stadtrat beschließt die Vergabe der Bauleistung an die Firma: F.X.Rauch GmbH & Co. KG,
Bitterfelder Straße 20, 04128 Leipzig, Auftragssumme: 61.752,91 Euro brutto, Kostenberechnung von Architekturbüro Kaiser aus Grimma nach DIN 276:
43.105,37 Euro brutto
■ Aktualisierte Öffnungszeiten
Stadthaus, Markt 17
Mo. 09.00 - 16.00 Uhr • Di. 09.00 - 18.00 Uhr • Mi.
geschlossen • Do. 09.00 - 17.00 Uhr • Fr. 09.00 12.00 Uhr • Kontakt: Tel.: 03437/ 98 58 0 • Fax:
03437/ 98 58 226 • E-Mail: [email protected]
Bürgerbüro Grimma, Markt 17
Pass- und Meldewesen, Wohngeldbehörde: Mo.
09.00 - 16.00 Uhr • Di. 09.00 - 18.00 Uhr • Mi. geschlossen • Do. 09.00 - 17.00 Uhr • Fr. 09.00 - 12.00
Uhr • Sa. 09.00 - 12.00 Uhr (nur Pass- und Meldewesen) • Kontakt: Tel.: 03437/ 98 58 258 • Fax: 03437/
98 58 226 • E-Mail: [email protected]
Bürgerbüro Dürrweitzschen,
Obstland-Straße 30
Pass- und Meldewesen: Do. 09.00 - 12.00 Uhr
und13.00 - 18.00 Uhr • Kontakt: Tel.: 034386/ 50
921 • Fax. 034386/ 50 923 • Ansprechpartnerin:
Eveline Horn • E-Mail: [email protected]
Folgendes Dienstleistungspaket haben die Bürgerbüros für Sie geschnürt: Pass- und Meldewesen, Führungszeugnis, Formularservice, Rundfunkgebührenbefreiung, Schwerbehindertenausweise (Abholung auch in den Außenstellen möglich), Steuererklärungsvordrucke, Fundbüro, Gelbe
Säcke, Wehrerfassung, Zeugnisbeglaubigungen.
Mehr Informationen finden Sie unter www.grimma.de. Dort werden auch die Formulare als
Download zur Verfügung gestellt.
Bürgerbüro Nerchau,
Nerchauer Hauptstraße 18
Pass- und Meldewesen: Di. 09.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 18.00 Uhr • Fr. 09.00 - 12.00 Uhr • Kontakt: Tel.: 03437/ 98 58 132 • Fax: 03437/ 98 58
227 • E-Mail: [email protected]
Bürgerbüro Mutzschen,
Untere Hauptstraße 9
C
M
Y
K
Pass- und Meldewesen: Mo. 09.00 - 12.00 Uhr
und 13.00 - 18.00 Uhr • Kontakt: Tel.: 034385/
807 0 • Fax: 034385/ 807 22 • Ansprechpartnerin
Eveline Horn • E-Mail: [email protected];
Sprechstunde des Ortsvorstehers: jeweils montags von 09.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
Standesamt und Sachgebiet Steuern im
Bürgerzentrum Nerchau,
Nerchauer Hauptstraße 18
Mo. 09.00 - 12.00 Uhr • Di. 09.00 - 12.00 Uhr und
13.00 - 18.00 Uhr • Mi. geschlossen • Do. 09.00 12.00 Uhr und13.00 - 16.00 Uhr • Fr. 09.00 - 12.00
Uhr • Kontakt: Tel.: 03437/ 98 58 132 • Fax:
03437/ 98 58 227 • E-Mail: [email protected]
Bürgerbüro Großbothen,
Colditzer Landstraße 1
(Kein Pass- und Meldewesen) Mo. 14.00 - 18.00
Uhr • Do. 14.00 - 16.00 Uhr • Kontakt: Tel.:
034384/ 91 910 • Fax: 034384/91928 • Ansprechpartnerin: Andrea Döring • E-Mail: buergerbuero.
[email protected]
Amt für Schulen, Soziales und Kultur,
Nicolaiplatz 13
Öffnungszeiten wie Stadthaus • Kontakt: Tel.:
03437/ 98 58 230 • Fax.: 03437/ 98 58 226 • EMail: [email protected]
Sitz des Kulturbetriebes sowie des Festivalbüros
„Landesmusikfest Sachsen 2015: Tel.: 03437/ 98
58 298, E-Mail: [email protected]
Ordnungsamt mit Gewerbeamt,
Marktgasse 2
Mo. 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 -16.00 Uhr • Di.
09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr • Mi. geschlossen • Do. 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 17.00 Uhr • Fr. 09.00 - 12.00 Uhr • Kontakt: Tel.:
03437/ 98 58 250 • Fax: 03437/ 98 58 226 • EMail: [email protected]
Stadtarchiv, August-Bebel-Straße 10
Mo. 13.00-16.00 Uhr • Di. 09.00-12.00 und 13.0018.00 Uhr • Do. 09.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr
• sowie nach Vereinbarung • Kontakt: Tel.:
03437/ 98 58 217 • Fax: 03437/ 98 58 226 • EMail: [email protected]
Seite 10
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Kindertagesstätten und Schulen
■ 60 Jahre Kita
„Schmetterling"
Beiersdorf. „Schmetterlinge Groß und
Klein" wollen einmal feiern - und zwar
ganz fein. Eine Festwoche für die 50 Kinder
der Kindertagesstätte „Schmetterling" wird
es ab Montag, den 01. Juni geben. Viele
Überraschungen warten an diesen Tagen auf
die Kinder. Am Freitag, den 05. Juni, 14.30
Uhr endet die Festwoche mit einem Tag der
offenen Tür. Das Team der Kita und der Elternrat laden dazu alle ein, die ihre Kindheit
oder ihr Arbeitsleben in den letzten 60 Jahren in der Einrichtung verbringen durften
und Interessierte, welche die Kita einmal
kennenlernen möchten. Die Zeit zwischen
14.30 Uhr und 17.00 Uhr wird gut ausgefüllt
sein. Ein kleines Bühnenprogramm der "Kleinen Schmetterlinge", Austausch an der Kaffeetafel über vergangene Zeiten, Begrüßung
ansässiger Betriebe und Sponsoren aus Beiersdorf, viele Familienspiele in dem schönen
Freigelände, eine Mal- und Bastelstraße,
Rundgänge durch das Gebäude und der abschließende Lampionumzug durch Beiersdorf wird viel Freude bereiten. Ehemalige
Mitarbeiter können sich gern bei Elvira Froebrich (Tel.: 03437/ 917528) melden. Alte Fotos können zum Austausch mitgebracht
werden.
Das Team und der Elternrat der Kita „Schmetterling" in Beiersdorf freuen sich auf einen gut
besuchten Nachmittag und verbleiben bis dahin mit herzlichen Grüßen.
■ Kita „Arche Noah"
bekommt Spendenscheck
Grimma. Große Freude in der Diakonie-Kindertagesstätte „Arche Noah": Am 6. Mai bekam die Kita
in Hohnstädt einen Spendenscheck im Wert von
1.000 Euro, überbracht vom Real SB Warenhaus.
Eine Mutter hatte die Kindertagesstätte bei einem
Gewinnspiel angemeldet - und Glück gehabt. Der
Geldsegen soll nun für den Kindertag oder für die
Festwoche anlässlich des Kita-Jubiläums verwendet werden. Geplant sind außerdem neue Möbel
für die beiden Gruppenräume. „Wir freuen uns sehr
über die Spende", sagt Rosemarie Engelmann, Leiterin der Kindertagesstätte, dankbar. Foto: Kita
■ Frühjahrsputz: Kinder, Eltern, Lehrer und
Erzieher packten mit an
Zschoppach. Zum großen Frühjahrsputz herrschte
reges Treiben in der Grundschule Zschoppach.
Hochmotiviert erschienen viele Kinder, Eltern, Lehrerinnen, Hortnerinnen und freiwillige Helfer/innen bewaffnet mit Putzmitteln, Besen, Pinseln, Eimern und Schaufeln zum Arbeitseinsatz. Wie auch
schon in den Jahren zuvor wurden alle Klassenräume, Lehrerzimmer und Lehrmaterialien von verstecktem Staub befreit und tiefengereinigt. Die
Gartenbänke, Spielgeräte und das Gartenhäuschen
bekamen einen neuen Anstrich, die Beete im
Schulgarten wurden umgegraben, der Kompost
umgesetzt, Pflanzen umgetopft, Unkraut gezupft
und erste Blumen neu gepflanzt. Im Vorfeld wurden Sachspenden gesammelt, Firmen um ihre Unterstützung gebeten, Baumaterialien besorgt sowie fach- und sachkundige Eltern akquiriert. In
drei Stunden konnten so alle geplanten Projekte
erledigt werden. „Die vielen kleinen und großen
Helfer können stolz auf das Erreichte sein. Wir
möchten uns noch einmal herzlich bei allen Kin-
dern, Eltern, Lehrerinnen, Hortnerinnen und freiwilligen Helferinnen und Helfern bedanken, die mit viel
Arbeitseinsatz, Sachverstand, Organisationstalent und
Sachspenden dies alles möglich gemacht haben", so
Virginie Lösch, Schulsozialarbeiterin der Grundschule
Zschoppach. (Fotos: Grundschule)
■ Subbotnik in der Kindertagesstätte „Tausendfüssler"
Grimma. Am 24. April trafen sich Erzieher und Eltern, um in der integrativen Kindertagesstätte „Tausendfüssler" die Spielgeräte im Außengelände zu säubern und zu streichen. Tische und Bänke erhielten ebenfalls einen neuen Anstrich. Die Geräteschuppen, der Sinnespfad und die Spielbereiche der Kinder wurden
aufgeräumt, der Rasen gemäht und alter Sand aus den Sandkästen entfernt. Es gab viel zu tun und alle
waren fleißig. Die Kinder freuen sich, dass ihr großer Naturgarten wieder zum Spielen, Forschen und Bewegen einlädt. Das Erzieherteam und der Förderverein danken allen Eltern recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung. Foto: Kita
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 11
Kindertagesstätten und Schulen
■ Döbener Kindergartenkinder
besuchten Jungbullen
Grechwitz. Die Kinder aus dem Naturkindergarten „Bienenhaus" in Döben
nutzten Ende April das schöne Wetter, um die Tiere im Grechwitzer Jungbullenstall zu besuchen. Die Begrüßung der Tiere hörten die Kleinen schon von
weitem. Während einer Führung durch das Haus der Bullen konnten die Kinder
eine Menge über die Haltung und Fütterung in Erfahrung bringen. Im Anschluss hatten alle „Bienen" riesigen Spaß auf einer extra für sie errichteten
Strohhüpfburg. „Ein großes Dankeschön geht an Familie Hofmann, welche uns
liebevoll empfing, bewirtete und allen diesen wunderschönen Tag ermöglichte", sagte die amtierende Leiterin Susann Marx-Berger. Foto: Kita
■ Familienwandertag
Mutzschen. Am 9. Mai hatte das Team der Kindereinrichtung „Zwergenland Mutzschen" zum Familienwandertag eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Kinder, deren Geschwister, Eltern und Großeltern auf den Weg. Die
Wanderer starteten am Kindergarten, liefen zum Stadtpark vorbei an schwimmenden Enten und blühenden Wiesenblumen. Auf dem Spielplatz wurde die Wanderung erstmal unterbrochen. Danach ging es weiter Richtung Schlosspark, auch dort
gab es Interessantes zu entdecken, zu beobachten und auszuprobieren, sowie viele
nette Gespräche zwischendurch. Nach einer kleinen Rast führte der Weg über die
Pfarrhäuser und die Florian-Geyer-Siedlung zurück in den Kindergarten. Hier erwarteten die Wanderer leckere Würstchen vom Grill. Vorankündigung: „Tag der offenen Tür" mit Flohmarkt am 4. Juli.
C
M
Y
K
■ Tauziehen in Leipnitz
Leipnitz. Am 1. Mai fand das traditionelle Feuerwehrfest in Leipnitz statt. Wie
in jedem Jahr beteiligte sich auch die IB Kindertagesstätte „Thümmlitzzwerge"
mit einem kleinen Programm. Die große Gruppe sowie die Großen der kleinen
Gruppe, erfreuten mit ihrer Aufführung zur Geschichte der „Kleinen Raupe
Nimmersatt" sowie einigen Liedern und stimmten alle auf den Frühling ein. Im
Anschluss fand das traditionelle Tauziehen zwischen der Feuerwehr und der
Einrichtung statt. Die Feuerwehrmänner wollten ihren Pokal zurückerobern, jedoch mussten sie sich den Vätern der Einrichtung geschlagen geben. Die Kita
freut sich, den Pokal behalten zu dürfen und bedankte sich noch einmal bei allen beteiligten Männern für ihre tatkräftige Unterstützung. Foto: Kita
■ Abschluss der heilpädagogischen
Zusatzqualifikation
Grimma. 20 Erzieherinnen und Erzieher von Kindertagesstätten schlossen im
Mai die Heilpädagogische Zusatzqualifikation ab. Im Rahmen von Fachgesprächen ließen Absolventen die vergangenen zwei Jahre bei einer gemeinsamen
Feierstunde im Göschenhaus Revue passieren. Schulamtsleiterin Jana Kutscher
bedankte sich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und wünscht
den Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die Zukunft alles Gute.
Die heilpädagogische Zusatzqualifikation soll den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Kindertageseinrichtungen, die Kinder zur Integration aufnehmen,
Handlungskompetenzen zur Erfüllung von Aufgaben bei der Erziehung, Bildung, Förderung, Pflege und Betreuung von behinderten oder von Behinderung
bedrohten Kindern vermitteln. Der Stadtverwaltung Grimma war es gelungen,
die heilpädagogische Zusatzqualifikation als Weiterbildung für deren Erzieherinnen und Erzieher vor Ort zu organisieren.
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 12
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Jugend | Senioren | Soziales
■ Angebote für Senioren im Mai
•
•
•
26.05., 10.00 - 12.00 Uhr: Seniorenbowling
im Hotel „Zur Schiffsmühle"
27.05., 14.00 - 16.00 Uhr: Kaffeenachmittag für die Senioren aus Böhlen und Umgebung im Sportlerheim
28.05., 14.00 - 16.00 Uhr: Kaffeenachmittag in
Feuerwehr Mutzschen (Anmeldung erbeten)
■ Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Muldental e.V.
Tel.: 03425/ 8966-20, Fax: 03425/ 8966-51,
Mobil: 0152/ 34154702, E-Mail: s.schenke
@drkmuldental.de, www.drkmuldental.de
•
29.05., ab 14.30 Uhr: Frühlingskaffeenachmittag für Senioren mit kleiner Überraschung,
Stecknadelallee 10, Grimma
■ Programm der Volkssolidarität
Fremdiswalde und Golzern
Fremdiswalde
• 27.05., 14.00 Uhr: Spielnachmittag in der
Gaststube vom Landgasthof
• 28.05., 13.30 Uhr: Männertagsüberraschungsnachmittag (Treffpunkt wird noch benannt)
• 10.06., 14.00 Uhr: Gymnastik und Singekreis
im Dorfgemeinschaftshaus
Golzern
• 28.05., 13.00 Uhr: Abfahrt zum Männertagsüberraschungsnachmittag nach Fremdiswalde (Treffpunkt wird noch bekannt gegeben)
• 10.06., 14.00 Uhr: Spielnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus
Gilt für Fremdiswalde und Golzern:
• 14.06., 16.00 Uhr: Abfahrt Bushaltestellen
zum Konzert mit der Big-Band der Bundeswehr zum Landesmusikfestival, Beginn: 18.00
Uhr, Eintritt: frei. Keine Sitzmöglichkeit, bitte
Klappstühle selbst mitbringen. Buspreis ca. 10
Euro p.P. Meldungen sind noch möglich.
Alle Veranstaltungen können nur bei genügender
Beteiligung durchgeführt werden. Anmeldungen
für Veranstaltungen, die Kosten verursachen, sind
verbindlich. Änderungen sind möglich, werden
aber rechtzeitig bekannt gegeben. Veranstaltungen finden nur bei genügend Beteiligung statt.
■ Diakonie-Kinder- und Jugendhaus „Come In" Grimma
04668 Grimma, Nikolaiplatz 9, Tel. 03437/ 912995, 0172/ 3444817, E-Mail: [email protected]; www.facebook.com/come.in.grimma, Ansprechpartner: Herr Tobias Burdukat
•
•
•
•
•
•
Der Bandraum steht euch zur Verfügung, dafür einfach eine kurze Mail oder PN via Facebook. Die Öffnungszeiten gelten während der Schulzeit, in den Ferien gibt es spezielle Projekte oder Angebote, welche
je nach Bedarf und Euren Wünschen entwickelt werden. Deshalb nutzt die benannten Online-Kanäle oder
die Jugendberatung am Freitag. Wir finden einen Weg!
■ Hochwassernetzwerk Grimma - Ihre Ansprechpartner
Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr" - Bürgertreff und Beratungsstelle, Aktuell: Hohnstädter Straße 12, 04668 Grimma, Tel. 03437 / 982614, Beratung: Mo-Do: 10.00 - 14.00 Uhr, Fr: 10 - 12 Uhr, • Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende, • Anträge von allen Wohlfahrtsverbänden liegen vor, • Hilfe bei
verschiedensten Antragstellungen, • Vermittlung verschiedener Hilfen und Angebote, • Vermittlung
von Erholungsangeboten
NEU: Das Hochwasser-Café im Mehrgenerationenhaus – Begegnung und Erfahrungsaustausch beim
„Schälchen Heeßen". Bis auf weiteres jeden dritten Donnerstag im Monat um 17:00 Uhr (21. Mai, 18. Juni, 16. Juli). Austausch zu Themen wie: (präventiver) Hochwasserschutz, Probleme mit der SAB, Unterstützungsmöglichkeiten, Urlaubsangebote und vieles mehr...
Kontaktdaten der in der Hochwasserhilfe aktiven Wohlfahrtverbände
•
•
•
•
Begegnungsstätte Grimma, Am Pulverturm 2,
04668 Grimma, Tel.-Nr. 03437 /91 48 80
•
•
27.05., 10.00 Uhr: Seniorengymnastik |
13.00 Uhr: Rommé und Skatnachmittag
28.05., 14.00 Uhr: Gesprächsrunde mit Frau
Winning
Caritasverband Leipzig e. V., Christophorusbüro, Nicolaistraße 4, 04668 Grimma, Ansprechpartner:
Christina Uhl, Michalina Jonderko, Tel. 03437/940771, Mail: [email protected], Sprechzeit: Mo, 14 - 17 Uhr; Mi, 9 - 12 Uhr sowie nach Vereinbarung
Diakonie Leipziger Land, Bockenberg 3, 04668 Grimma, Ansprechpartnerin: Beate Bahnert, Tel.
03437/925077, Mail: [email protected], Sprechzeit: Di, 11.00 - 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
DRK Landesverband Sachsen e.V., Arbeitsstab Hochwasser, Bremer Str. 10d, 01067 Dresden, Tel.
0351/46780, Mail: [email protected], Hausbesuche sind jederzeit nach Vereinbarung möglich
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Projektbüro Hochwasserhilfe, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig, Tel. 0800
3588584, Mail: [email protected], www.johanniter.de/Hochwasserhilfe, Hausbesuche
sind jederzeit nach Vereinbarung möglich
■ Krabbelkreis im Diakonie-„Kinderparadies Hand in Hand" Nerchau
•
•
•
Kontakt | Anmeldung: Annelie Lauchstädt,
Fremdiswalde 103, Telefon: 034382/ 42 158
■ Volkssolidarität Kreisverband
Leipziger Land /Muldental e.V.
Dienstags auf Anfrage: Schlagzeug-Workshop Anfänger
Mittwochs, 14-18 Uhr: „Offene Tür" • 18-22 Uhr: Volxküche mit Singer/Songwriterkonzert oder
Filmabend, je nach Angebot Konzert oder Film, siehe www.facebook.com/come.in.grimma
Donnerstags, 18-20 Uhr: Sport für alle Kinder und Jugendlichen (mit Tischtennis, Volleyball, Fußball
und Basketball)
Freitags, 14-16 Uhr: Jugendberatung durch Tobias Burdukat zu kommunalpolitischen Themen, die
Euch interessieren
Sonnabends, 11-18 Uhr: Spitzenfabrik mit der Skate-Etage geöffnet! HelferInnen für Arbeiten am
Gelände sind herzlich willkommen. Ort: Alte Spitzenfabrik, Dornaer Weg 2, 04668 Grimma
Sonnabend, 06.06.: Flohmarkt, Alte Spitzenfabrik, Anmeldung: [email protected]
Mittwoch, 27. Mai, 09.30 bis 10.30 Uhr
für Eltern mit Babys und Kleinkindern im Alter von 0 bis 3 Jahren
Ansprechpartnerin: Frau Karla Schwarze, Tel. 034382/41231, [email protected], Schützenstr. 26, 04668 Grimma, Ortsteil Nerchau
■ HAUS DER DIAKONIE – Bockenberg 3, 04668 Grimma
•
•
•
•
Schuldner- und Insolvenzberatung: Fr. Christel Motzkus, Tel. 03437 925014, [email protected]; Die 9-12, 13-15 Uhr
Allgemeine Soziale Beratung/KirchenBezirksSozialarbeit: Herr Tobias Jahn, Tel. 03437 925026,
[email protected]; Die 8-12, 13-17 Uhr
Katastrophen- und Wiederaufbauhilfe: Beate Bahnert, Tel. 03437 925077, [email protected], Die 11-17 Uhr
Hospizdienst: Fr. Gudrun Günther, Tel. 03437 925025, [email protected], Do
9-15 Uhr
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 13
Soziales | Gesundheit | Sport und Freizeit
■ Die AWO MoFa -Mobil für Familien & die Interdisziplinäre
Frühförderstelle des Lebenshilfe Grimma e.V. laden
zum Mitmachspaß für allein Grimma ein.
Das Angebot „Mitmachspaß für alle" lädt Sie ein, gemeinsam kleine Abenteuer zu erleben. Sowohl Familien, deren Kinder gesund sind als auch Familien, deren Kinder mit einer (drohenden) Behinderung leben,
werden zu Spiele-, Back-, Bewegungs- oder einfach nur Gesprächsnachmittagen eingeladen. Jede einzelne Veranstaltung hält tolle kleine Erlebnisse bereit, lassen Sie sich also überraschen. Aber so viel ist sicher:
Der gemeinsame Spaß steht hier an oberster Stelle. Sie sind herzlich Willkommen. Dieses Angebot richtet
sich speziell an die Altersgruppe zwischen 0 und 7 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Wann: 05.06. bis 24.07.2015, jeden Freitag von 16.00 - 17.00 Uhr • Wo: Interdisziplinäre Frühförderstelle des Lebenshilfe Grimma e.V., Südstraße 80 (Haus 90), 04668 Grimma
Eine Anmeldung ist erforderlich unter: AWO MoFa - Mobil für Familien | Julia Roth | Am Bahnhof 1 | 04808
Wurzen | Tel.: 0152/24441261 | E-Mail: [email protected] | Internet: www.awo-familienvilla.de
■ Deutsches Rotes Kreuz – Kreisverband Muldental e.V.
Tel.: 03425/ 8966-20, Fax: 03425/ 8966-51, Mobil: 0152/ 34154702, E-Mail: [email protected], www.drkmuldental.de
•
•
Flüchtlings- und Asylberatung: Montags 10.00 Uhr - 12.00 Uhr, DRK, Schulstraße 17, Grimma
Erste Hilfe Ausbildung (PKW, LKW): 13.06., 08.00 Uhr-16.00 Uhr DRK, Schulstraße 17, Grimma
Anmeldung und Infos unter: 03437 / 920012
■ Interessenvereinigung für Körperbehinderte des Muldentales e.V.
Kontakt: August-Bebel-Straße 10, 04668 Grimma (Gebäude des Stadtarchivs), Telefon & Fax: 03437/
91 90 46 | Email: [email protected], Internet: www.ivk-online.org
•
•
•
•
26.05., 09.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr: Beratungsmöglichkeit, August-Bebel-Straße 10
28.05., 09.00-12.00 Uhr: Beratungsmöglichkeit, August-Bebel-Straße 10 | 13.00-16.00 Uhr: Redaktionssitzung, August-Bebel-Straße 10
30.05., 09.45-14.00 Uhr: Rollstuhlwanderung, Großbardau, Sportplatz bis Bad Lausick, Am Riff
31.05., 08.30-10.00 Uhr: Schwimmen für Behinderte, Schwimmhalle, Vorwerkstraße 30
■ 7. Gesundheitsaktivtag in Schmorditz
Schmorditz. Der Gesundheitsportverein Schmorditz lädt alle Gesundheitsbewussten und die, die es werden möchten, am Sonnabend, 06. Juni um 10.00 Uhr zu einem „Aktiv-Schnupper-Tag" in das Gesundheitszentrum Schmorditz ein. Verschiedene Schnupper-Kursangebote werden Angeboten, darunter Nordic Walking, Aqua fit, Pilates und Togu-Brasil-Rückenfit. „Die Therapeuten des Gesundheitszentrums beraten zu speziellen Formen der Schmerztherapie, wie Schmerzdecoder, Mikrowelle-Extension und Tapen.
Während der gesamten Veranstaltung werden Gäste ohne Zusatzkosten in der Salzgrotte verwöhnt", so
Nicole Hallaß vom Gesundheitsportverein. Im Arztvortrag „Mineralien, Vitamine und Spurenelemente" erfahren Interessierte die Wirkung der Vitalstoffe auf den Körper und auch welche Medikamente sich negativ auf die Vitalstoffversorgung auswirken. Ein interessantes Rahmenprogramm wird geboten, daran beteiligt sind die Engel-Apotheke Nerchau, die IKK classic Grimma, die Drogerie Dornig Grimma, das Gesundheitshaus Lesti Grimma und die Firmen Weber & Weber (biologische Arzneimittel) sowie Menarini Diagnosics (Zuckergeräte und -streifen). Den Einstieg an diesem Tag gestaltet die „Kabarettgruppe" Gesundheitszentrum-Teams: „Ein Garant für das Lachmuskeltraining", freut sich Nicole Hallaß auf viele Besucher.
Schwimmhalle
■ ÖFFNUNGSZEITEN
Schwimmhalle Grimma | Vorwerkstraße 30 |
Tel.: 03437/ 76 23 89 | E-Mail: myland@
schwimmhallegrimma.de | www.schwimmhalle-grimma.de
■ Geänderte Öffnungszeiten
zu den Pfingstfeiertagen
Schwimmhalle
• Sonnabend, 23.05., 10.00-16.00 Uhr
• Sonntag, 24.05., 08.30-16.00 Uhr
öffentliches Baden
• Montag, 25.05. – GESCHLOSSEN
Sauna
• Sonnabend, 23.05., 10.00-16.00.Uhr
(gemischt)
• Sonntag, 24.05., 10.00-16.00 Uhr (gemischt)
• Montag, 25.05. – GESCHLOSSEN
Schwimmhalle
■ Montag
14.00 - 16.30 Uhr (öffentliches Baden)
19.30 - 21.30 Uhr (Behindertenschwimmen)
■ Dienstag
14.00 - 21.30 Uhr (öffentliches Baden)
■ Mittwoch
geschlossen
(Vereinstraining)
■ Donnerstag
06.30-08.00 Uhr
14.00-15.30 Uhr
17.30-21.30 Uhr
(Frühschwimmzeit)
(Seniorenschwimmen)
(öffentliches Baden)
■ Freitag
14.00-21.30 Uhr
(öffentliches Baden)
■ Sonnabend
10.00-18.00 Uhr
(öffentliches Baden)
■ Sonntag
08.30-10.00 Uhr
10.00-18.00 Uhr
Sauna
■ Montag:
■ Dienstag:
■ Mittwoch
■ Apothekennotdienst
C
M
Y
K
23.05., Rats-Apotheke Trebsen, Grimmaische Straße 10, Tel.: 034383/60 10 • 24.05., Apotheke im PEP
Grimma, Gerichtswiesen, Tel.: 03437/942323 • 25.05., Lindenapotheke Grimma, Platz der Einheit 1, Tel.:
03437 921712 • 26.05., Sonnen-Apotheke Grimma, Straße des Friedens 27, Tel.: 03437/917002• 27.05.,
Stadt-Apotheke Grimma, Markt 6, Tel.: 03437/9488940 • 28.05., Engel-Apotheke Naunhof, Breite Straße
1, Tel.: 034293 45700 • 29.05., Kronen-Apotheke Mutzschen, Marktplatz 1, Tel.: 034385/5 12 56 • 30.05.,
Engel-Apotheke Naunhof, Breite Straße 1, Tel.: 034293 45700 • 31.05., Sternen Apotheke Naunhof, Markt
5, 034293 47355 • 01.06., Engel-Apotheke Colditz, Markt 3, Tel.: 034381 43359 • 02.06., Engel-Apotheke
Nerchau, Hugo-Koch-Str. 4, Tel.:034382 41283 • 03.06., Apotheke im PEP Grimma, Gerichtswiesen, Tel.:
03437/942323 • 04.06., Rats-Apotheke Trebsen, Grimmaische Straße 10, Tel.: 034383/60 10 • 05.06., Apotheke im PEP Grimma, Gerichtswiesen, Tel.: 03437/942323
(Senioren- und
Behindertenschwimmen)
(öffentliches Baden)
■ Donnerstag
■ Freitag
■ Sonnabend
■ Sonntag
10.00-21.30 Uhr
Damen
10.00-21.30 Uhr
Herren
10.00-21.30 Uhr
Damen
10.00-21.30 Uhr
gemischt
10.00-21.30 Uhr
gemischt
10.00-18.00 Uhr
gemischt
10.00-18.00 Uhr
gemischt
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen
Aufenthalt.
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 14
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Sport und Freizeit
■ 24. Gewerbepokalturnier im
Kunstradfahren
Nerchau. Für das 24. Pokalturnier hatten Kunstradfahrerinnen und -fahrer 78 Startplätze in den
verschiedensten Disziplinen und Altersklassen gemeldet. Mit der unkomplizierten Unterstützung
durch eine Vielzahl gewohnt verlässlicher Sponsoren und Sportfreunde konnten die Ausrichter der
Abteilung Hallenradsport vom Nerchauer SV um
Jürgen Eschke auch in diesem Jahr allen Sportlerinnen und Sportlern und dem interessierten Publikum angemessene Rahmenbedingungen bieten.
Dass es für die Fahrerinnen und Fahrer vom Nerchauer SV nicht in jedem Fall möglich war, in heimischer Halle möglichst weit vorn anzukommen,
zeigte sich bereits in der Altersklasse Schülerinnen
U 11. Im größten Starterfeld des gesamten Wettbewerbes erreichten Kim Leonie Röhr, Lilian
Schirm und Maja Frank in dieser Reihenfolge die
Plätze zehn, dreizehn und vierzehn. In der Startergruppe Schüler U13 konnten mit Malte Jantzen
und Oskar Ehrlich Fahrer des Nerchauer SV in den
Kampf um die vorderen Platzierungen eingreifen.
Obgleich auf Grundlage der eingereichten Punktzahlen der erste Platz für einen von ihnen unerreichbar schien, legten sie eine ausgefahrene
Punktzahl vor, die den eigentlichen Favoriten so
sehr unter Druck setzte, dass sein komfortabler
Punktvorsprung mehr und mehr schmolz. Am Ende
siegte Oskar Ehrlich denkbar knapp vor Malte Jantzen. Ein gutes Stück einfacher hatte es Franz Lorenz, dessen Konkurrenz in der Altersklasse U 15
auf Grund eines Missverständnisses den Wettkampf nicht aufnehmen konnte und er somit als
Pokalgewinner nach Hause gehen konnte. Recht
souverän wurde Celine Großheim (U 15) ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach leicht holprigem Beginn
gelang es ihr, ihre Kür von Übung zu Übung immer
besser in den Griff zu bekommen und ihren Pokalgewinn aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.
Damit steht sie in einer Reihe mit Juniorenfahrer
Robert Eschke, der seiner lückenlosen Sammlung
von Pokalgewinnen bei diesem traditionsreichen
Kunstradsportturnier auch 2015 einen weiteren
Sieg hinzufügen konnte. Drei mehr oder weniger
gleichstarke Kunstradfahrerinnen standen sich bei
den Juniorinnen gegenüber. Damit stand für alle
von vornherein fest, dass sich der Sieg nur über eine fehlerfreie Kür erringen lässt. Unter diesem
Aspekt war es bewundernswert, mit welch hoher
Konzentration und trotzdem scheinbarer Leichtigkeit Klara Ehrlich ihren Mitbewerberinnen um den
ersten Platz kaum eine Chance ließ und auf dem
obersten Treppchen des Siegerpodestes die Gratulation der Vizepräsidentin des Sächsischen Radfahrerbundes, Kerstin Bubnick, entgegen nehmen
konnte. Die Abteilung Hallenradsport des Nerchauer SV bedankt sich bei: Sachsenobst- Obstland Dürrweitzschen AG, Grimmaer Kaffee- und
Schokoladenmanufaktur, Nerchau-Mutzschener
Agrar- und Service GmbH, Gesunheitszentrum
Schmorditz, PTL-Prüfstandstechnik Leipzig, Bauund SanierungsGmbH Steffen Pfaff, Kupsch Pflanzen- und Gartenmarkt, Elektronik Partner Glaser
und Kretzschmar, Mitgas, Barmer GEK, SaSo-Kerstin Lorenz, Augenoptik Klaudia Eißner, Raiffeisenbank Grimma e.G., Naundorf Reisen, Bäckerei Hennig, Stadtverwaltung Grimma.
■ Flohmarkt zum Feuerwehrjubiläum sucht noch Mitstreiter
Großbardau. Wer kennt das nicht, die Kinderzimmer, Dachböden oder Keller sind voller alter Sachen, die
seit Jahren niemand mehr in den Händen gehalten hat, doch zum Wegwerfen sind sie zu schade. Für diese Schätze gibt es zum Großbardauer Feuerwehrjubiläumsfest einen ganz besonderen Markt. Für den
Floh- und Trödelmarkt am Sonnabend, 20. Juni auf dem Sportplatz haben sich bereits 20 Händler angemeldet. Allerdings ist noch Platz. Tische und Stühle sollten selbst mitgebracht werden. „Auch gewerbliche
Händler und Kunsthandwerker sind herzlich willkommen, ihre Waren feil zu bieten", so der Großbardauer
Feuerwehrchef Andreas Wittig. Stellplatzreservierungen nimmt Claudia Silbernagel unter der Telefonnummer 0172/ 795 29 55 gern entgegen.
■ Radlertour der Muldentaler
Grimma. Am Sonnabend, 30. Mai, sind alle Radfahrfreunde zur 18. Radlertour der Muldentaler herzlich
eingeladen gemeinsam in die Pedale zu treten. Gestartet wird in Grimma, Dürrweitzschen, Großbardau
und Mutzschen. Ziel der Sternfahrt ist das Freizeitbad
„Riff" in Bad Lausick. Alle weiteren Informationen finden Interessierte im Internet unter www.muldentaltourismus.de. Foto: Martin Darweger
Grimma - 9.30 Uhr - Beachvolleyball-Sachsencenter Muldental, Südstraße 80, Treff 9.00 Uhr, Strecke
ca. 21 km • Dürrweitzschen - 9.00 Uhr - Bürgerbüro Dürrweitzschen, Obstland-Straße 35, Treff 8.45
Uhr, Strecke ca. 24 km • Mutzschen - 8.30 Uhr - Marktplatz Mutzschen, Treff 8.15 Uhr, Strecke ca. 32
km • Rollstuhltour ab Großbardau - 10.00 Uhr - Sportplatz Großbardau - Treff 9.45 Uhr, Strecke 9 Km
■
FREIE GÄRTEN
Kleingartenverein „An der Kantstraße e.V." Grimma
Vorsitzender: Gerd Vettermann, Tel.: 03437/ 917917
Garten-Nr. 24: 235 m2, Wasseranschluss, Laube 16,3 m2 • Garten-Nr. 27: 345 m2, Wasser- und Elektroanschluss, massive Laube ca. 23 m2 • Garten Nr. 28: 410 m2, Wasseranschluss, kleine Laube 14 m2 •
Garten-Nr. 52/53: 808 m2, Wasseranschluss, keine Laube, Gesamtfläche auch teilbar
Kleingartenverein „Dr. Schreber" Grimma e.V., Südstr. 70, 04668 Grimma
Vorsitzender: Klaus-Dieter Lange, Tel. 03437 / 7313138
Garten-Nr. 044: 300 m2 - Garten zurzeit in Schätzung, sehr guter, gepflegter Zustand. • Garten-Nr.
054: 300 m2 - einfache Steinlaube 27 m2, Geräteschuppen 4 m2, Blumen und Staudenrabatten, Obstbäume, guter Zustand, Garten ist geschätzt. • Garten-Nr. 211: 250 m2 - massive Laube (Gasbeton) mit
überdachtem Freisitz und Schuppen ca. 25 m2. Guter Gartenzustand. Obstbäume, Sträucher, Stauden.
Garten ist geschätzt. • Garten-Nr. 237: 290 m2 - Fertigteillaube 14,4 m2, guter Zustand, Blumenrabatten, Sträucher und Obstbäume. Garten ist zurzeit in Schätzung.
Weitere Gärten befinden sich gegenwärtig in der Kündigungsphase. Informationen erhalten Sie zu den
Vorstandssprechstunden, jeweils sonnabends von 09.30 - 11.30 Uhr im Mehrzweckgebäude der Kleingartenanlage in Grimma-Süd (gegenüber der „Auenpassage"). Als Dauerkleingartenanlage ist der Verein verpflichtet, eine Schätzung der Gärten vorzunehmen. Alle Gärten sind mit Wasser- und Stromanschluss. Die
Verpachtung erfolgt ausschließlich über den Vorstand.
Kleingärtnerverein „Am Weinbergturm" e.V.
Walter Lehne; Tel.: 03437/764500 | Handy: 0176/95533006; E-Mail: [email protected]
Es sind z.Z. folgende Gärten abzugeben: Garten Nr. 29: 255 m2, Geräteschuppen, Gartenteich, Tomatenzelt, verschiedene Obstbäume, Sichtschutzhecke. Ablösesumme: (VB) • Garten Nr. 40: 290 m2, geräumige Holzlaube, Obstbäume, Geräteschuppen, Ablösesumme 200,- Euro (VB)
Es gibt weitere 3 Gärten (von 250-500 m2), die zum Jahresende altershalber abgegeben werden. Diese
können jederzeit und unverbindlich besichtigt werden. Gartenvergabe nur über den Vorstand.
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 15
Sport und Freizeit
■ So war das Leichtathletiksportfest 2015
Grimma. Traditionell am 1. Mai fand im Stadion der Freundschaft die 11. Schüler-Gala zu Ehren von Hartmut Riegert statt. Entgegen der schlechten Wetterprognosen hielt sich der Regen fern und die Organisatoren des SV Großbardaus
konnten einen erfolgreichen Wettkampf durchführen. Oberbürgermeister Matthias Berger eröffnete die Veranstaltung und lobte ausdrücklich die Arbeit von
Hartmut Riegert, der Ende 2013 verstorbene Initiator dieser Gala. Dieser rief
erstmals 2004 alle großen und kleinen Sportler auf, sich in den verschiedenen
Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen auszuprobieren und um die begehrten Urkunden, Medaillen und Sachpreise zu kämpfen. Im Laufe der Jahre wurde daraus eine über das Muldental hinaus bekannte und erfolgreiche Veranstaltung,
welche der Verein mit Unterstützung aller Trainer, Eltern, Kampfrichter und
Sponsoren weiterführen möchte. Dieses Jahr traten 220 Athleten aus 18 Vereinen in 94 verschiedenen Wettbewerben unterschiedlicher Altersklassen gegeneinander an. 63 Mal konnten die jungen Leichtathleten des SV Großbardau ihren Heimvorteil nutzen und sich einen Podestplatz erkämpfen. Zu erwähnen
sind die erfolgreichsten Sportler Victoria Jundel, Fabio Gerhardt, Janek Gall,
Henry Brosig, Hanna Händel, Lilly Ulbricht, Ronja Hahn und Lara Lehmann, mit
jeweils 3 oder 4 Podestplätzen. Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Sponsoren, besonders der Mitgas GmbH, ohne die die Vorbereitung und Durchführung der Schüler-Gala in diesem Umfang nicht möglich gewesen wäre.
Heimatkundliches
Schmorditz. Zwischen Nerchau und Grimma befindet sich das Thielbachtal.
Das Gewässer wird auch Schmorditzer Bach genannt. Vor etwa dreißig Jahren
wurde der Rundweg am Bach durch die Kommune grundhaft ausgebaut. Der
Schotter ist längst fest eingetreten, die Brücken leider zerstört. Diese wurden
durch schmale Betonrohre ersetzt. Ein Unwetter zerstörte die Provisorien, die
Trümmer liegen noch im Bach. Wer hätte dem Bächlein diese Gewalt zugetraut.
Aber das fast immer bescheidene Bächlein kommt von den Golzerner Hopfenfeldern her. Erst nördlich der Autobahn fließt es durch das Naturschutzgebiet
„Döbener Wald". Die Bäume des prächtigen Laubmischwaldes stehen da, wo
die mittelsächsische Lößlehmlandschaft endet. Nördlich schließen sich die
eiszeitlichen Sandböden an. Das reichlich gegliederte Waldgebiet hat beste
Böden, die seit langem der Mulde zugetragen werden. Die Bäume sind hoch
gewachsen. Die vielen, wärmeliebenden Weiß- oder Hainbuchen sind so reichlich, wie sonst nirgendwo zu sehen. Eigenartigerweise fehlen die Linden weitgehend. Unten sind ebenso schlanke Erlen eingemischt. Es dominieren Bergahorn und Eschen, beide Eichenarten behaupten sich durch ihre ausladenden
Äste, die Rotbuchen sind hier hoch aufgeschossen. Und das wiederholt sich in
der unendlichen Mischung. Aus der „Pappelära" sind noch prächtige Exemplare zu sehen. Der reichliche Nährstoffeintrag von den Feldern her bedingt, das
reichliche Vorkommen des schwarzen Holunders. Durch die breite Talsohle erfreuen wir uns der vielen ungestörten Mäander, die immer und solange abtragen, bis eine Bachschlinge abgeschnitten wird. Zahlreiche Frühjahrsblüher
sind in Fülle zu finden. Die Überraschung: die reichlich vorkommenden gelben
Windröschen. An ein paar Stellen steht der schmarotzende Schuppenwurz und
der geheimnisvolle Aronstab, der Salomonsiegel entfaltet sich genauso schnell
wie das farbig auffällige Scharbockskraut und die Maiglöckchen. Rudolf Priemer (Foto: Rudolf Priemer)
Anzeigen
■ Das Thielbachtal
Montag/Donnerstag
Dienstag
Mittwoch
Freitag
Samstag
C
M
Y
K
Anzüge · Gehröcke · Sakkos · Hosen · Hemden · Smoking
Hochzeitswesten · Krawatten · Accessoires ...
8.30 – 13.00 Uhr
13.30 – 17.30 Uhr
8.30 – 13.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr
8.30 – 12.00 Uhr
8.30 – 13.00 Uhr
13.30 – 15.00 Uhr
nach Vereinbarung
Inh. Birgit Hafke
04668 Grimma · Lorenzstraße 21 · Tel.: 0 34 37 · 94 80 98
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 16
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Kunst und Kultur
■ Zusätzliche Geschmackstour
durch das Dorf der Sinne
Höfgen. Der kulinarische Dorfspaziergang
durch Höfgen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Vormittagsführung im Juni ist
bereits ausgebucht. Auf Grund der hohen
Nachfrage bietet Gästeführerin Heike Raubold
am 06. Juni eine zweite schmackhafte Tour
durch den Ort an. Ab 14.00 Uhr startet die kulinarische Entdeckungsreise ab dem Zentralparkplatz in Höfgen.
Der kulinarische Dorfspaziergang wurde 2013
zur besten Marketingidee innerhalb der Anbietergemeinschaft „Sachsens Dörfer" ausgewählt. Foto: David Rieger
Die zweistündige Tour führt an allen wichtigen
Sehenswürdigkeiten vorbei. Im altdeutschen
Steinbackofen des Museums Wassermühle
werden heute noch Brotlaibe und Kuchen gebacken. Bei amüsanten Mühlengeschichten bleibt
eine Kostprobe des sagenumwobenen Kräuterlikörs und einer sächsischen Fettbemme nicht
aus. Die Tour gewährt anschließend einen Blick
in den ältesten Hof des Dorfes. Der Biobauer
hält hier zahlreiche Ziegen. Da liegt es nicht
fern, dass auch Zickiges kredenzt werden kann.
Immer der Nase nach führt die Route zum Mühlen-Kräutergarten. Zu allerlei Ratsamem, Duftendem und Wissenswertem gibt es einen
Schluck von den Erzeugnissen der wilden Streuobstbäume. Durch das malerische Dickicht fällt
das einsame Fährhaus sofort ins Auge. Hier an
der Muldefähre darf man sich über Herzhaftes
aus Feld und Flur freuen. Gestärkt setzt die gutgelaunte Gruppe den Spaziergang in Richtung
Schiffmühle fort. Für die Ehrgeizigen geht es
gut vierzig Stufen empor in den Jutta-Park. Der
magische Landstrich hat einige spannende Geschichten zu erzählen. Neben einem klingenden
Turm und zahlreichen Skulpturen, erhält man in
der romantischen Parkanlage Raffiniertes aus
der Kiepe des Semmelweibes. Zurück im Dorf
geht es in Richtung Pestfriedhof. Tickets gibt es
für 17 Euro ausschließlich im Vorverkauf. Die
Eintrittskarten sind in der Stadtinformation,
Markt 23 in Grimma erhältlich.
■ Laienspieler auf Tour
Mit dem Märchen vom „Tischlein deck
dich ..." hatte die Laienspielgruppe
Fremdiswalde im Dezember 2014 wieder eine sehr erfolgreiche Saison bestritten. Die fünf Aufführungen in der
Weihnachtszeit waren sehr gut besucht
und nun war es endlich an der Zeit die
jährliche Ausflugsfahrt zu planen. Alle
Beteiligten, vor allem die Kinder, freuten sich darauf. Übereinstimmend entschied sich das Ensemble für eine Tagesfahrt, einen Grillabend mit
den Familien und auf vielfachen Wunsch der Kinder und Jugendlichen für eine Übernachtung im Fremdiswalder Dorfgemeinschaftshaus. Erste Station war am Vormittag in Bad Blankenburg die Burg Greifenstein.
Dort erlebten alle eine tolle Falkner-Vorführung mit vielen verschiedenen Jagd- und Greifvögeln hautnah
und sehr informativ. Der eine oder andere konnte sogar selbst einmal einen der Vögel auf der Hand halten
oder den Falkner beim Anlernen der Jungtiere unterstützen. Nach einem reichhaltigen Picknick ging es
nach Saalfeld zu den Feengrotten. Hier gab es im Grottoneum viel zu entdecken und im Feenwald viel zu
erleben. Die Führung durch den Berg bis hin zum Märchendom inklusive einer Musik- und Lichtshow mit
Gänsehaut-Feeling war für alle das Highlight, auch weil alle Schutzmäntel und Zipfelmützen wie die sieben Zwerge bekamen. Am Abend hatten alle auf dem Fremdiswalder Dorfplatz den Grillabend inklusive einer wärmenden Feuerschale vorbereitet und ein leckeres Büffet zusammengestellt. Die Eindrücke des Tages wurden ausgewertet und an vergangene Aufführungen erinnert. Im Dorfgemeinschaftshaus hatten die
fleißigen Eltern schon die Betten gerichtet und so konnte auch der letzte Wunsch zum gemeinsamen
Übernachten erfüllt werden. Spät bzw. früh machten die letzten beim Vorlesen im Schein der Taschenlampe die Augen zu. Mit einem reichhaltigen Frühstück begann der folgende Tag. Nach den Sommerferien beginnt die neue Spielzeit. Die Vorbereitungen laufen bereits. „Mein Dank gilt allen Mitgliedern der Laienspielgruppe für ihr Mitwirken an der mittlerweile über das Muldental hinaus bekannten langjährigen
Fremdiswalder Tradition. Außerdem lieben Dank an die Familien der Laienspieler, den Heimatverein Fremdiswalde und all unseren Unterstützern aus Fremdiswalde und der Umgebung", so Andrea Pfeifer.
Foto: Laienspielgruppe
■ Das Jagdhaus e. V.
Kösserner Dorfstraße 1 • 04668 Grimma • Kössern • Internet: www.jagdhaus-koessern.de • Email:
[email protected] • Tel.:/Fax: 034384/ 73931
•
•
•
Sonnabend, 30.05., 14.00 Uhr: „Auf den Spuren der Braunkohle". Geführte Wanderung durch den
herrlichen Thümmlitzwald. Die Wanderung ist familienfreundlich, ca. 8 km lang und für Jung und Alt
geeignet. Leitung: Johannes Zschoche, Treffpunkt: Jagdhaus Kössern. Eintritt frei, Spende erbeten
Sonntag, 31.05., 16.00 Uhr: „Hans im Glück" ein Puppenstück für die ganze Familie. Das MusikTheater-Stück der Company SpielART ist geeignet für Kinder ab vier Jahren, Spieldauer ca. eine Stunde. Eintritt: Erwachsene 10,00 Euro / Kinder 5,00 Euro
Sonnabend, 20.06., 17.00 Uhr: „Singet nicht in Trauertönen" Lieder- und Operettenabend mit Kathleen Ziegner (Sopran), Johannes Dehning (Klavier)
■ Künstlergut Prösitz e.V.
Prösitz 1, 04668 Grimma • Tel.: 034385/ 51 315, Fax: 034385/ 52 447 • Email: [email protected],
www.kuenstlergut-proesitz.de
•
•
•
23.-25.05., 15.00-18.00 Uhr: Das Künstlergut Prösitz öffnet seine Türen. „Kunst offen in Sachsen"
24.05., 11.00 Uhr: Der Skulpturenpark Mutzschen erhält eine neue Sandsteinfigur. Die Hamburger
Künstlerin Anna Mandel (ehemalige Stipendiatin des Künstlergutes) schenkt Mutzschen ihre in Prösitz entstandene Plastik „Daphne".
24.05., 10.00 Uhr: Der „Zirkel am Donnerstag" weiht im Gewerbegebiet Pöhsig großräumige Landschaftsskulpturen ein. Damit wird ein neues Zeichen an der Via Regia im Muldental gesetzt.
■ Die „Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft zu Großbothen e.V."
lädt herzlich ein zum 119. Ostwald-Gespräch
Wann: 30. Mai, 14.00 Uhr • Wo: Wilhelm Ostwald Park, Haus Werk, Grimmaer Straße 25, 04668 Grimma • Herr Prof. Dr. Dr. Gerhard Hüttl, GFZ Potsdam, spricht zum Thema: Das System Erde und die Klimadebatte • Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder: 5 Euro • Veranstalter: Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft zu
Großbothen e.V.
C
M
Y
K
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Seite 17
Kunst und Kultur
■ Treffen der Briefmarkenfreunde
■ Vorlesewettbewerb
Grimma. Am Donnerstag, dem 4. Juni, treffen sich
die Briefmarkenfreunde um 18.30 Uhr im Hotel
„Husarenhof", Grimma, Leipziger Straße. An diesen
Abend steht ein Vortrag zum Thema „Sondermarkenheftchen der DDR" im Vordergrund. Außerdem
ist der Tausch von Briefmarken möglich. Und wie
immer gibt es noch viele wichtige Informationen.
Alle Interessenten sind herzlich willkommen. Gäste
sind immer gern gesehen. Wir freuen uns auf Sie.
Grimma. Löwenstark waren sie wieder einmal, die jungen Vorleser
der 2., 3. und 4. Klassen, die sich im April in der Grimmaer SeumeBibliothek der Jury und dem zahlreichen Publikum beim LeselöwenWettbewerb vorstellten. In ihren Grundschulen waren sie als Sieger
der jeweiligen Klassenstufen gekürt worden und durften sich nun
beim Stadtausscheid beweisen. Dieses Jahr fiel es den Juroren - unter ihnen Mitarbeiterinnen der Bücherei und Grimmaer Buchhandlungen - besonders schwer, die Besten zu ermitteln. Denn alle Mädchen und Jungen hatten sich mit ihren Lieblingsbüchern prima vorbereitet und meisterten es gut, den Text aus einem unbekannten
Buch vorzutragen. Bei den sechs Zweitklässlern belegte schließlich
die achtjährige Frodelind Jagemann (im Foto) von der Grundschule
Großbothen mit Geschichten aus dem verzauberten Spukschloss
den ersten Platz, gefolgt von Jessie Plischke aus der Grimmaer Ostwald-Schule und Lina Hädicke aus
Hohnstädt. Auch Nele Junghanns aus Mutzschen, Tabea Maerz von der Zschoppacher Schule und Finn
Lichtenberger aus der Grundschule Nerchau schlugen sich sehr wacker und erhielten nach ihren Vorträgen
einen Plüsch-Löwen. Mit dem Phantom in der U-Bahn hielt bei den Schülern der 3. Klassen die neunjährige Leony Schneider von der Grundschule Bücherwurm die Zuhörer in Spannung und wurde Siegerin ihrer
Klassenstufe. Den zweiten Platz belegte hier Emely Lange aus der Zschoppacher Schule, und Dritte wurde
Klara Sophie Tiesler von der Grimmaer Ostwald-Schule. Zu den weiteren jungen Poeten zählten bei den
Drittklässlern Cheyenne Kreiß aus Nerchau, Anna Sophie Lehmann aus Mutzschen, Clemens Streidl von
Hohnstädt und Fabienne Voigt aus Großbothen. „Zettelkram und Kopfsalat“ hieß das Lieblingsbuch von
Lena Kießling aus Nerchau, die sich bei den Schülern der 4. Klassen knapp vor Jacob Weber aus Großbothen und Sophia Hesse aus Hohnstädt als Siegerin durchsetzte. Tolle Geschichten gab es auch von Julia
Marie Müller aus Mutzschen, Sarah-Jasmin Skuss vom Bücherwurm, Lydia Maerz aus Zschoppach und
Emily Hofmann von der Ostwald-Schule beim Vorlesewettbewerb zu hören. Foto: Silke Hoffmann
Philatelistenverein Grimma e. V.
■ Johann-Gottfried-Seume Bibliothek
Friedrich-Oettler-Straße 12 | Grimma | Tel.:
03437/ 98 58 281 | E-Mail [email protected] | Öffnungszeiten: Mo:
12.00-18.00 Uhr, Di: 10.00-18.00 Uhr, Do:
12.00-18.00 Uhr, Fr: 12.00-18.00 Uhr, Sa:
10.00-12.00 Uhr. Bestandskatalog unter
www.grimma.de einsehbar.
■ Stadtteilbibliothek Nerchau
Gänsemarkt 11 | Grimma-Nerchau | Tel.:
034382/ 41 525 | E-Mail: [email protected] | Öffnungszeiten: Di: 10.00 - 12.00
und 13.00 - 18.00 Uhr, Do: 10.00 - 12.00 und
13.00 - 16.00 Uhr, Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
■ Und montags wird vorgelesen!
Grimma. Am Montag, dem 1. Juni - dem Internationalen Kindertag - startet in der Johann-Gottfried-Seume-Bibliothek eine neue Veranstaltungsreihe: Immer montags gibt es ab 16.30 Uhr eine
Vorlesezeit für die Jüngsten. „Es war einmal ..." heißt es zum Auftakt der Veranstaltungsreihe. Was
wird da wohl vorgelesen? Klar: Märchen! Welche? Lasst Euch überraschen! Alle Kinder ab 4 Jahren
sind herzlich willkommen und selbstverständlich auch die Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel, großen
Geschwister, sonstigen Anverwandten und Freunde.
■ Ausleihstelle Großbardau
Parthenstraße 14 | Grimma-Großbardau |
Öffnungszeit: Mi: 16.00-18.00 Uhr
■ Ausleihstelle Bahren
■ Kreismuseum
Bahrener Ring 2 | Grimma-Bahren | Öffnungszeit: Do: 16.00 - 18.00 Uhr
Paul-Gerhardt-Straße 43 | 04668 Grimma | Tel.:
03437/91 11 32 | Fax: 03437/70 17 77 | [email protected] | Öffnungszeiten: Di - Fr und So
10.00 - 17.00 Uhr, Mo und Sa geschlossen
■ Ausleihstelle Dürrweitzschen
Obstland-Straße 30 | Grimma-Dürrweitzschen | Tel.: 034386/ 50 932 | Öffnungszeit:
Mo: 16.00 - 18.00 Uhr
■ Rathausgalerie
Markt 27, Tel.: 03437/ 98 58 390 oder 91 51 76,
Förderkreis für Kunst und Kultur in Grimma e.V.,
Kontakt und Vorsitzender: Peter Schäfer, 04668
Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 26, Tel.
03437/915176, Öffnungszeiten: Die., Do., Fr., Sa.,
So. 15.00-17.00 Uhr und nach Vereinbarung
■ Ausleihstelle Großbothen
Bürgerbüro Großbothen, Colditzer Landtraße 1
| Grimma-Großbothen | Tel.: 034384/ 91 910 |
Öffnungszeit: Mo.: 14.00 - 18.00 Uhr
•
bis 05.07.: Ausstellung Karl-Georg Hirsch, Leipzig: Holzschnitte und Holzstiche aus letzter Zeit
■ Fahrbibliothek
•
•
C
M
Y
K
Haltepunkt „Mutzschen" auf dem Parkplatz vor der Grundschule Mutzschen:
Dienstag, 16.06., 12.00 - 13.00 Uhr
Haltepunkt „Großbothen" gegenüber
Grundschule in der Wilhelm-Ostwald-Straße: Dienstag, 16.06., 13.15 - 14.30 Uhr
■ St. Georgenkapelle (Hospitalkapelle),
Kleine Galerie
Leisniger Straße | Kontakt: Bernd Aurig | Telefon: 0172/ 98 44 941 oder Hans Waldowski |
Telefon: 03437/ 91 69 02 oder Nachfrage in der
Hospitalschenke, Leisniger Str. 54, Öffnungszeiten: jeweils sonnabends und sonntags von
14.00 - 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung
•
bis 31.05.: Ausstellung Malerei und Keramik
von Helgard Flügge aus Naunhof
■ „Kunst im Krankenhaus"
Muldentalkliniken, Krankenhaus Grimma, Kleiststraße 5, Kontakt: Förderverein Krankenhaus
Grimma e.V., Kleiststraße 5, Tel.: 03437/ 99 30
■ Künstlerhaus Denkmalschmiede Höfgen
Teichstraße 11/12 | 04668 Grimma-Kaditzsch |
Tel.: 03437/ 98 770 | E-Mail: [email protected] | www.hoefgen.de
■ Künstlerhaus Schaddelmühle
Zur Schaddelmühle 5, Tel.: 034384 / 71 202, Email [email protected], Internet:
www.schaddelmuehle.de
Seite 18
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Veranstaltungen
■ Museum Wassermühle
Veranstaltungen
Höfgener Dorfstraße 8 | 04668 Grimma-Höfgen | Tel.: 03437/ 91 08 89. Für das Museum
gelten neue Öffnungszeiten: Donnerstag bis
Sonntag: 12.00 bis 17.00 Uhr, Dienstag und
Mittwoch nach Absprache
Tipp: Veranstaltungen melden
Grimma. Auf der Website der Stadt können Vereine und Veranstalter
Konzerte, Dorffeste, Aufführungen und Weiteres eintragen. Auf
www.grimma.de, unter Kultur und Veranstaltungen befindet sich der Kalender. Änderungen vorbehalten!
■ Stadtgut
Wir gratulieren
■ Beiersdorf
am 20.05. zum 75.
Herrn Rolf Reiche
■ Grimma
am 17.05. zum 98.
am 18.05. zum 90.
am 17.05. zum 85.
am 18.05. zum 85.
am 19.05. zum 85.
am 21.05. zum 85.
am 19.05. zum 80.
am 23.05. zum 80.
am 18.05. zum 75.
am 21.05. zum 75.
am 23.05. zum 75.
am 20.05. zum 70.
Frau Anita Mory
Frau Erna Dietze
Frau Ludmila Schmidt
Frau Edith Ulrich
Frau Ursula Johnke
Frau Elfriede Kirchhübel
Frau Christel Wendt
Herrn Hans Matthes
Herrn Klaus Arnold
Frau Renate Syrbe
Frau Doris Schumann
Frau Waltraud Fischer
■ Großbardau
am 21.05. zum 75.
am 17.05. zum 92.
am 21.05. zum 92.
Herrn Dieter Gomolka
Frau Gertrud Fleischer
Frau Ilse Schumann
■ Kleinbardau
am 20.05. zum 80.
Herrn Werner Schilde
■ Nerchau
am 18.05. zum 75.
am 23.05. zum 75.
Frau Inge Schmidt
Herrn Werner Haus
■ Pöhsig
am 23.05. zum 93.
Frau Elsa Röpke
■ Ragewitz
am 19.05. zum 85.
Frau Erika Löffler
Im Monat April 2015 wurden in Grimma 20 Kinder
geboren, darunter 10 Jungen und 10 Mädchen.
•
•
•
•
•
•
•
•
Amy Schiffmann, geb. am 01.04.2015
Caroline Götz, geb. am 04.04.2015
Maja Kruse, geb. am 09.04.2015
Samwise Voigt, geb. am 10.04.2015
Ronja Valentina Rähse, geb. am 16.04.2015
Lilli Marlene Kraft, geb. am 17.04.2015
Juna Hofmann, geb. am 23.04.2015
Devin Leander Schmidt, geb. am 28.04.2015
Die Eltern gaben ihr Einverständnis
zur Veröffentlichung.
23.05., ganztägig: Pfingstsportfest, Sportanlage des
Hohnstädter SV, Seumeparkweg 1 | ganztägig: Fliegerfest der Hobby-Modellflieger des SV01, Flugplatz,
Beiersdorf | 08.00-11.00 Uhr: Vogel- und Kleintiermarkt Großbardau, Parthenstraße 29 | 09.00 Uhr:
Vereinsinternes Fußball- und Kegelturnier, Sportanlage des Hohnstädter SV, Seumeparkweg 1 | 09.00 Uhr:
Radausflug mit der Radwandergruppe der RSG Muldental - Dörfer entlang der Mulde: Start: Großmühle
Grimma | Ansprechpartner: Willfried Arnold, Tel.:
03437/ 94 55 12 | 10.00 Uhr: Hohnstädter SV: Vergleichswettkämpfe im Kinderfußball- Aufbau einer
Kletterpalme, Sportanlage des Hohnstädter SV, Seumeparkweg 1 | 10.30 Uhr: Hohnstädter SV: Nordic
Walking durch den Seumepark, 14.00 Uhr: 14. Powwow, Bisonfarm, Neunitzer Waldweg, Eintritt: 4 Euro
(Kinder bis 14 Jahre frei), Wochenendkarte: 6 Euro|
19.30 Uhr: Sportlerball des Hohnstädter SV, Göschens Gut, Schillerstraße 27
23./24.05., 13.00 Uhr: Café Wunderbunt. Eine
Initiative für Toleranz, Akzeptanz & gemeinschaftliches Miteinander, Trakehner-Stube Bahren
24.05., ganztägig: Fliegerfest der Hobby-Modellflieger des SV01, Flugplatz, Beiersdorf | 11.0016.00 Uhr: Vereinsfest Reit-, Fahr- und Voltigierverein Kleinbardau e.V., Reitplatz, Grimma-Kleinbardau | 11.00 Uhr: 14. Powwow, Bisonfarm, Neunitzer Waldweg, Eintritt: 4 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei); Wochenendkarte: 6 Euro
25.05., ganztägig: Fliegerfest der Hobby-Modellflieger des SV01, Flugplatz, Beiersdorf | ganztägig:
Gemeindefest in Höfgen, Kirche
27.05., 10.00-13.00 Uhr: Landesfinale Fußball
der Schulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung und Landesfinale im
Projekt „FußballFREUNDE", Friedrich-LudwigJahn-Stadion und Stadion der Freundschaft
30.05., 09.00 Uhr: Informationsveranstaltung „Die
ganze Welt der Trauringe" - Schmieden Sie Ihre Ringe
selber, Goldschmiedemeister Sofia Thiele, Lange Straße 68 | 09.00 Uhr: Sternfahrt 18. Radlertour der
Muldentaler, Start: Beachvolleyballanlage, Südstraße
80 | 14.00 Uhr: Wanderung: „Auf den Spuren der
Braunkohle", Treffpunkt: Jagdhaus Kössern, Kösserner Dorfstraße 1 | 15.00 Uhr: Vortrag "Das System
Erde und die Klimadebatte" vorgetragen von Prof. Dr.
Hüttl, Wilhelm Ostwald Park, Haus Werk, Grimmaer
Straße 25, Großbothen | 15.00 Uhr: Kreativnachmittag, Atelierhaus Kaditzsch, Turmweg 9, Voranmeldung erwünscht, Tel.: 03437/ 917325
31.05., 09.00 Uhr: Modellflugclub Grimma e.V.:
Wettbewerb für Motormodelle, Ehemaliger Agrarflugplatz nahe der Gemeinde Lauterbach | 15.00
Uhr: Kreativnachmittag bei Ines Bieber,Atelierhaus Kaditzsch, Turmweg 9, Voranmeldung ist erwünscht, Tel.: 03437/ 917325 | 16.00 Uhr: „Hans
im Glück" - Musiktheater für Groß und Klein, Jagdhaus Kössern, Kösserner Dorfstraße 1,
03.06., 10.00-13.00 Uhr: Landesfinale Fußball
der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen,
Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion und Stadion der
Freundschaft
04.06., 19.30 Uhr: Leseabend mit Monika Harder
und Christine Heinrich, Gasthof zur Linde, Leipnitzer Hauptstraße 9
05.06., 08.00 Uhr: Sachsenmarkt in Grimma, Markt
06.06., 10.00 Uhr: Kulinarische Altstadtführung mit
Gästeführer Frank Ziegra, Treff: Marktbrunnen, Kartenvorverkauf zu 16 Euro im „Weinkörbchen", Brückenstr. 1, Tel.: 03437/ 919894 | 10.00 Uhr: Allerlei
Sinniges für Leib und Seele: Kulinarischer Dorfspaziergang mit dem Semmelweib, Start: Grimma-Höfgen, Zentralparkplatz, Infos: Stadtinformation Grimma | 11.00 Uhr: Flohmarkt, Alte Spitzenfabrik, Dornaer Weg 2, Stellplätze kostenfrei, Stühle und Auslageflächen selbst mitbringen, Anmeldung bei Tobias
Burdukat, Tel.: 0172/ 3444817, E-Mail:
[email protected] | 12.00 Uhr:
10. Kleinbardauer Sportfest, Sportplatz Kleinbardau,
Glastener Straße | 15.00 Uhr: Fußball, Heimspiel I.
Mannschaft Sachsenliga, FC Grimma - NFV GelbWeiß Görlitz 09, Stadion der Freundschaft, FC Grimma | 15.00 Uhr: Dorffest in Pöhsig. Dorfplatz | 19.00
Uhr: 17. Augustiner Konzert, Gymnasium St. Augustin, Klosterstraße 1 | 20.00 Uhr: Western-Tanzparty,
Tanzschule Leschik, Südstraße 80, Gebäude 91
07.06., 13.00 Uhr: Kindertag im Park, Schwanenteichpark
Anzeigen
Leipziger Straße 5, Kontakt: Herr Priemer,
Weinbergstraße 7, Tel.: 03437/ 91 69 55, Besuch der Ausstellungen ist nur nach telefonischer Vereinbarung über Herrn Priemer, Herrn
Mätzold, Telefon 03437/ 91 98 95 möglich.
C
M
Y
K
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Seite 19
Kirchliche Nachrichten
■ Evangelisch-Lutherische
Kirchgemeinde Grimma
Ansprechpartner: Pfarrer Torsten Merkel, Pfarramt
Baderplan 1, 04668 Grimma, Tel.: 03437/ 94 86
240, Fax: 03437/ 94 86 249, E-Mail: [email protected]; www.frauenkirche-grimma.de
■ Gottesdienste in der Frauenkirche
• 24.05., 08.45 Uhr: Gottesdienst in Grethen
(Pfr. Merkel) • 10.15 Uhr: Festgottesdienst mit
Taufe (Pfr. Merkel)
• 25.05.: Gemeindefest in Höfgen
• 29.05., 19.00 Uhr: Jugendgottesdienst in der
Kirche Bad Lausick
• 31.05., 10.15 Uhr: Jubelkonfirmations-Gottesdienst (Pfr. Merkel) | 14.00 Uhr: Festl. Beisammensein der Jubilare und ihrer Angehörigen im
Kirchgemeindehaus | 17.00 Uhr: Lobpreisabend „Tankstelle" in der Elisabethkapelle Baderplan 1
• 07.06., 10.15 Uhr: Gottesdienst (Pfr. Merkel)
■ Veranstaltungen
• 25.05.: Gemeindefest in Höfgen: 14.30 Uhr
Posaunenblasen • 15.00 Uhr Andacht, danach
Geselliges Beisammensein • 17.00 Uhr Konzert in der Kirche Höfgen „Schmückt das Fest
mit Maien" Musik von Bach, Telemann u.a.
Ausführende: Silke Rudl - Sopran, Kathrin
Vehle - Violine, Alma Stolte - Violoncello,
LKMD Matthias Pfund - Orgel. Karten zu 8
Euro (erm. 6 Euro), Familienkarte 16 Euro an
der Tageskasse.
• Herzliche Einladung zur Gemeinderüstzeit
vom 19. bis 21.06. in Krummenhennersdorf.
Bitte im Pfarramt melden.
• Gruppen und Gemeindekreise unter www.
frauenkirche-grimma.de
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinde
Hohnstädt-Beiersdorf
Ansprechpartner: Pfarrer Wendland Tel. 034382 /
41306 Pfarramt: s.u. Grimma
■
•
•
•
•
Gottesdienste
24.05., 10.15 Uhr: Hohnstädt (Pfr. i. R. Hübler)
25.05. Gemeindefest in Höfgen
31.05., 08.45 Uhr: Hohnstädt (Pfr. Wendland)
07.06., 10.15 Uhr: Jubelkonfirmation Hohnstädt (Pfr. Wendland)
■ Gemeindekreise
• Frauendienst Beiersdorf: 02.06., Bauernland
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinde Döben-Höfgen
Ansprechpartner: Pfarrer Wendland • Tel.
034382/ 41 306, E-Mail: [email protected] • Pfarramt: s.u. Grimma.
C
M
Y
K
■ Gottesdienste
• 24.05., 10.15 Uhr: Döben (Pfr. Wendland)
• 25.05. Gemeindefest in Höfgen auf dem Gelände von Kirche und Pfadfinderheim: 14.30
Uhr Posaunenblasen, 15.00 Uhr Andacht, da-
nach geselliges Beisammensein, 17.00 Uhr
Konzert in der Kirche Höfgen (s. o.)
31.05., 14.00 Uhr: Jubelkonfirmation Döben
(Pfr. Wendland)
07.06., 08.45 Uhr: Höfgen (Pfr. Wendland).
•
•
■ Gemeindekreise
• Kindervormittag: 30.05. Pfarrhaus Döben
• Frauenkreis Höfgen: 28.05., 14.00 Uhr Wassermühle
•
•
•
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinde Großbardau /
Kleinbardau / Bernbruch
Pfarrhaus Großbardau, Alte Schulstraße 12,
Sylvia Rust, Tel.: 034345/ 22 00 8; Fax:
034345/ 52 64 8; Ansprechpartnerin, Pfarrerin
Susann Donner
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinde Nerchau
Ansprechpartner: Pfarrer Wendland, Tel. 034382/
41 306, Pfarramt Nerchau Kirchstr. 2, 04668
Grimma, Sprechzeit Mi 8-11 Uhr, Tel. 034382 /
41306, E-Mail: [email protected]
■
•
•
•
•
Gottesdienste
24.05., 08.45 Uhr (Pfr. Wendland)
25.05. Gemeindefest in Höfgen
31.05., 10.15 Uhr: Jubelkonfirmation (Pfr.
Wendland)
07.06., 08.45 Uhr: (Pfr. Wendland)
■ Gemeindekreise
• Kindervormittag: 30.05., 10.00-12.30 Uhr, Jugendhaus.
• Flötenkreis: montags, 18.30 Uhr
• Seniorenkreis: 29.05., 15.00 Uhr.
■ Evangelisch-Lutherische
Kirchgemeinde Großbothen
Pfarramt: Großbothen, Alte Kirchstr. 6, 04668
Grimma, [email protected], Ansprechpartnerin: Pfarrerin z. A. Dorothea Schanz, Tel.:
034384/ 71526, Fax: 034384/ 73620
•
24.05.,10.00 Uhr: Festgottesdienst zum Pfingstfest, Chor, Posaunenchor, Kindergottesdienst,
Kirche Großbothen
25.05., 10.30 Uhr: Festgottesdienst zum
Pfingstfest, Kindergottesdienst, Kirche Glasten
31.05., 09.30 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst
zum Dorffest in Glasten „666 Jahre Glasten",
Kirche Glasten
07.06., 09.00 Uhr: Gottesdienst, Kirche Großbothen
•
•
•
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinde ZschoppachDürrweitzschen-Leipnitz
Zur Kirche 1, 04668 Grimma-Zschoppach, Ansprechpartner: Pfarrer Rafael Schindler, Tel.
034386/ 41 234, E-Mail: [email protected]
■
•
•
•
Gottesdienste:
31.05., 09.00 Uhr, Dürrweitzschen
07.06., 10.15 Uhr, Zschoppach
14.06., 09.00 Uhr, Dürrweitzschen
■ Veranstaltungen:
• 26.05., 20.00 Uhr, Männertreff
• 27.05., 14.00 Uhr, Rentnertreff
montags 19.00 Uhr Montagsgebet Kirche Dürrweitzschen
montags 16.30 Uhr Theaterspielgruppe
Zschoppach
freitags 19.00 Uhr Junge Gemeinde Zschoppach
■ Gottesdienste
Großbardau:
• 24.05., 14.00 Uhr: Traugottesdienst
• 31.05., 10.30 Uhr: Jahreslosungsandacht, Posaunenchor
■ Veranstaltungen
• jeden ersten und dritten Freitag im Monat,
19.30 Uhr: Suchtgefährdetendienst in Großbardau
• jeden zweiten und vierten Freitag im Monat,
19.30 Uhr: Suchtgefährdetendienst in Grimma
• mittwochs, 19.00 Uhr: Posaunenchor in Großbardau
• sonnabends, 16.30 Uhr: Junge Gemeinde,
Pfarrhaus Großbardau
■ Ev.-Luth. Kirchgemeinden
Mutzschen/Ragewitz/
Fremdiswalde/Cannewitz
Marktplatz 8 | 04668 Grimma-Mutzschen, Tel.
034385/51445 | E-Mail: [email protected] | www.kirche-mutzschen.de,
Ansprechpartner: Pfr. Henning Olschowsky
■ Gottesdienste und Veranstaltungen
• 24.05. 10.15 Uhr: Konfirmation, Mutzschen
• 25.05., 10.15 Uhr: Taufgottesdienst, Fremdiswalde | ab 14.00 Uhr: Gemeindefest in Döben
• 31.05., 09.00 Uhr: Gottesdienst, Cannewitz |
10.15 Uhr: Gottesdienst, Ragewitz
• 14.06.: Gemeindefest in Neichen, Kirche und
Pfarrgrundstück Neichen
■ Katholische Pfarrei „St. Trinitatis"
Nicolaistraße 1, 04668 Grimma; Tel.: 03437/ 91
96 85, www.trinitatis-grimma.de, Ansprechpartner/in: Pfarrer Gregor Hansel; Pfarrer Hahn
und Schwester Benigna
■
•
•
•
•
•
•
Gottesdienste und Veranstaltungen:
24.05., 09.30 Uhr: Hl. Messe
26.05., 09.30 Uhr: Hl. Messe in Grimma
31.05., 09.30 Uhr: Feier der Erstkommunion in
Grimma
04.06., 09.00 Uhr: Hl. Messe in Grimma | 17.00
Uhr: Hl. Messe in Seelingstädt
05.06., 18.15 Uhr: Dankmesse zur Erstkommunion in Naunhof
07.06., 09.30 Uhr: Hl. Messe nur in Seeling-
Seite 20
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Kirchliche Nachrichten
städt anschl. Gemeindefest
sonntags, 09.30 Uhr: Hl. Messe
dienstags, 09.00 Uhr: Hl. Messe
freitags, 10.30 Uhr: Hl. Messe im Caritas
Stadthaus; außer am 1. Freitag im Monat
freitags, 18.00 Uhr: Teenietreff (außer in den
Schulferien)
freitags, 19.00 Uhr: Jugendstunde (außer in
den Schulferien)
donnerstags, 17.00 Uhr: Hl. Messe in Seelingstädt
sonnabends, 17.00 Uhr: Hl. Messe in Seelingstädt
•
•
•
•
•
•
•
■ Evangelisch-Lutherische Freikirche/
Johannesgemeinde Nerchau
Alte Fabrikstraße 17, 04668 Grimma-Nerchau, Ansprechpartner: Pfarrer Martin Wilde, Tel.: 034382/
40 70 2; E-Mail: [email protected], www.
elfk.de/nerchau
■
•
•
•
•
•
•
Gottesdienste und Bibelstunden
24.05., 09.30 Uhr: Gottesdienst
25.05., 09.30 Uhr: Gottesdienst
27.05., 15.00 Uhr: Handarbeitskreis
31.05., 09.30 Uhr: Gottesdienst mit Christenlehre, Reisegruppe aus USA
Vom 3.-8.6. entfallen die meisten Wochenveranstaltungen wegen der Tagung Lutherischer
Bekenntniskirchen in Schweden (KELK)
07.06., 09.30 Uhr: Gottesdienst
■ Kinder- & Jugendangebote:
• sonntags, 9.30 Uhr: Kindergottesdienst
In der Schulzeit:
• dienstags 16.00-17.00 Uhr: Kinderkreis (1-4
Klasse) • Kinder mit Lernstoff bitte ab 15.30 Uhr
• dienstags 17.00-18.15 Uhr: Kinderunterricht
Gruppe 2 (5-7 Klasse)
• Kinderchor nach Absprache
• mittwochs 14.30-16.00 Uhr: Konfirmanden
• freitags 16.30-18.00 Uhr: Jugendkreis
■ Veranstaltungen:
• Jeden letzten Mittwoch im Monat, 15.00 Uhr:
Handarbeitskreis. Zu den Veranstaltungen
trifft sich die Gemeinde bis auf Ausnahmen im
Gemeindehaus Nerchau, Alte Fabrikstraße 17
■ Evangelische Gemeinde „Elim“
im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden BFP
KdöR, "Club Gattersburg", Colditzer Straße 5,
04668 Grimma, Pastor: Rainer Pauliks, Tel.:
03437/ 94 85 66. E-Mail: [email protected],
www.elimgrimma.de
■ Veranstaltungen und Gottesdienste:
• jeden Sonntag Gottesdienst ab 09.30 Uhr
■ Kinder- & Jugendangebote:
• ELIM Jugend - jeden Dienstag ab 17.00 Uhr
• CrossOver-Bibelunterricht - 10.06. und 24.06.
ab 16.00 Uhr
• Royal-Ranger (christliche Pfadfinder) - alle 2
Wochen am Freitag ab 17.00 Uhr
■ Andere Gruppentreffen:
• Hauskreis Großbothen alle 2 Wochen am Mittwoch ab 18.00 Uhr.
• Hauskreis Zschorna - auf Anfrage
• Alpha-Kurs - jeden Donnerstag ab 17.00 Uhr
• Gebetskreis donnerstags um 06:00 Uhr und
um 19.00 Uhr, sowie sonntags ab 09.00 Uhr bis
Gottesdienst.
■ Freikirche der SiebentenTags-Adventisten (Adventgemeinde)
Pastor: Jörg Wietrichowski, Bornaer Straße 40,
04651 Bad Lausick, Tel.: 034345/ 60 49 77, EMail: [email protected]
Gemeindeleiter: Blanka Schuchardt, Gorkistr.
1b; Tel.: 03437/ 70 29 07
■ Angebote in Grimma, Leipziger Straße 2
• Samstags, 09.30 Uhr: Gottesdienst mit Kindergottesdienst
• Suchthilfegruppe, donnerstags, 19.00 Uhr. Ansprechpartner: Andreas Schuchardt, Tel.:
03437/ 70 29 07
• Muldentaler Singekreis, jeden Mittwochabend
(mit Ausnahme von Ferien und Feiertagen) von
19.30 - 21.00 Uhr im Gemeindehaus der Adventgemeinde Grimma, Kreis von Frauen und
Männern unterschiedlichen Alters, der offen
ist für alle, die Freude am gepflegten Singen in
Gemeinschaft haben.
• Suchen Sie jemanden, mit dem Sie gemeinsam
stricken können? Strickkreis nach Vereinbarung, Ansprechpartner: Tamara Drosdziok, Tel.:
03437/ 91 87 85
• Die „lebensschule" jeweils einmal monatlich
am vierten Donnerstagabend 19.30 Uhr, Seminarreihe „Frieden mit der Vergangenheit":
28.05.: Lebendigkeit im Hier und Jetzt. Wie
dem inneren Kind wieder Lebensraum verschaffen?
25.06.: Perfektionismus überwinden. Wie mit
Grenzen leben?
■ Jehovas Zeugen, Versammlung Wurzen
Schützenstraße 1, 04668 Grimma-Nerchau,
Ansprechpartner: Klaus Richter; Tel.: 0160/
5921299, Email: [email protected];
www.jw.org
■ Lernen Sie jede Woche die Bibel besser kennen:
• 07.06., 09.30 Uhr: Ist es später als wir denken
• 14.06., 09.30 Uhr: Eine weltweite Bruderschaft in einer Zeit des Unheils bewahrt
• 21.06., 09.30 Uhr: Die Zerstörung der Erde
wird von Gott bestraft
• 28.06., 09.30 Uhr: Jesus Christus der neue
Herrscher der Erde
Bestattungen Müller
Büro: 04668 Grimma | Kreuzstraße 33
Telefon: 03437·919992
Inh. Christa Quetschke, geb. Müller
Eines der ältesten Bestattungsunternehmen im Muldentalkreis steht für Sie mit fachlich guter Beratung, persönlicher
Betreuung und einem gesunden Preis-Leistungsverhältnis
zu Ihren Diensten. Auf Wunsch Hausbesuch.
Bereitschaftsdienst auch außerhalb der Bürozeiten
unter: 03437·919992
C
M
Y
K
Ausgabe 12 | 23. Mai 2015
Amtsblatt der Großen Kreisstadt Grimma
Seite 21
Anzeigen
Bauernland GmbH
Beiersdorf
Grethener Straße 8 | 04668 Grimma OT Beiersdorf
Unser Service für Sie:
• Kantine
• Essen auf Rädern
• Catering
• Saalvermietung (30 bis 120 Personen)
Telefon: 0 34 37 · 9 24 19 19
Zur Verstärkung unseres Teams
suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine zahnmedizinische Fachangestellte, gern auch
eine zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
für unsere Praxis.
Ihr Aufgabengebiet umfasst:
Prophylaxe, Stuhlassistenz,
Röntgen, Sterilisation, Hygenie,
Rezeption/Abrechnung
Schöne ren. 2-Zi.-Whg.,
72 m2 , gr. WoKü mit EBK,
Bad, Dusche, div. Abstellund Kellerräume, Terrasse,
Autostellplatz, keine Treppen
in 04668 Grimma
OT Ragewitz zu vermieten.
Tel. 03 43 85/50 17 99
SCHMIDT
TAXI
Wohnbaugrundstücke
in guter Lage direkt vom
Eigentümer zu verkaufen
Leisnig
Am Wasserturm
Tel.:
E-Mail:
03 43 21 / 62 89 30
[email protected]
DIBAG Industriebau AG
Lilienthalallee 25
80939 München
Doblinger Unternehmensgruppe
Seelingstädter Str. 19 | 04668 Grimma
Sie sind freundlich, zuverlässig und
teamfähig, dann freuen wir uns auf
Ihre Bewerbung.
Zahnarztpraxis
Yvonne Täubel
nd
sicheureu
!
beq m
Telefon:
03437·914444
Str. des Friedens 20 | 04668 Grimma | Tel. 03 4 37/91 42 62
Beratungsstelle
Grimma
Lange Straße 6
04668 Grimma
Tel.: 03437 701998
Mobil:
0172 8842387
Öffnungszeiten:
Mo. u. Fr. 14:00 - 17:00 Uhr
andere Termine nach Vereinbarung
Ansprechpartner:
Frau Birgit Freiberg
E-Mail: [email protected]
C
M
Y
K
PILATO - RÜCKEN FIT
OLAF GANDT
NEUE KURSE
Grimma, Marthas Schmiede:
Mi 10.00 Uhr | 11.15 Uhr | 19.00 Uhr | 20.15 Uhr
Nerchau, Bürgerhaus:
Mo 17.30 Uhr | Di 11.00 Uhr
Anmeldung und Infos unter:
Telefon: 03 42 92 · 6 46 83 | www.pilates-web.de
Tipp!
Kursgebühren können bis zu 100 % von den
gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden.
Vielen Dank
unseren Kindern, Enkelkindern und Verwandten,
der Dorfgemeinschaft Prösitz sowie dem Ratskeller
Mutzschen für die Glückwünsche und die gute
Bewirtung anlässlich unserer
Goldenen Hochzeit
Erika & Joachim Tautz
Prösitz im April 2015
Über die vielen Glückwünsche und Geschenke
anlässlich meiner
Konfirmation
habe ich mich sehr gefreut und bedanke mich, auch im
Namen meiner Eltern, recht herzlich dafür.
Lukas Hänsel
Großbothen, April 2015
C
M
Y
K

- Stadt Grimma