Medienmitteilung Wahlen und Gewinner beim VSTM Traditionell in Verbindung mit dem Ferientag von Schweiz Tourismus fand am letzten Donnerstag in Zermatt die Generalversammlung des VSTM (Verband Schweizer Tourismusmanager) statt. Höhepunkt war die anschliessende Verleihung des 5. GLOBONET eTourism‐Awards. 87. Generalversammlung VSTM Über 80 Mitglieder des VSTM folgten der Präsentation der traditionellen GV‐Traktanden und der Wahlen. Aufgrund ihrer beruflichen Veränderung trat Christine Bolt – ehemalige Direktorin von Toggenburg Tourismus ‐ von Ihrem Amt im VSTM‐Vorstand zurück. Für ihre Nachfolge als Vorstandsmitglied und Verantwortliche für das Ressort Kommunikation wurde Leonie Liesch, Direktorin Chur Tourismus, zur Wahl vorgeschlagen. An Stelle der ebenfalls zurücktretenden Sarah Heiniger wurde Frédéric Delachaux, Direktor Pays‐d’Enhaut Tourisme, als neuer Revisor vorgeschlagen. Beide zur Wahl vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig und mit Applaus gewählt. Den Zurücktretenden, Christine Bolt und Sarah Heiniger dankte man herzlich für deren Einsatz während den letzten Jahren. Die Geschäftsstelle des VSTM ruft die Mitglieder auf, sich in ihrer Funktion als Ausbildungsstätten wieder verstärkt auf die Lernenden im kaufmännischen Bereich zu besinnen. Die Tourismusbranche braucht gut ausgebildete Nachwuchsmitarbeiter. Mit dem Lehrgang KV HGT bietet die Branche den perfekten praxisorientierten Start in die Berufswelt der Tourismusbranche. Der VSTM‐Präsident Martin Bachofner freut sich, die Mitglieder anlässlich des VSTM‐Seminars in Nendaz (4. – 6. November 2015) wieder zu begrüssen. „Wanderer und Hündeler der Nation“ präsentiert den 5. GLOBONET eTourism‐Award Mit seiner engagierten und sympathischen Art und einem Quäntchen Humor führte Nik Hartmann durch das Programm der diesjährigen eTourism‐Award Verleihung. Das Thema „Social Media Reloaded“ suchte nach Tourismusorganisationen, bei denen die Social Media Gesamtstrategie erkennbar war und die das entsprechende Handwerk gezielt einsetzen. Die Kohärenz und die Stringenz der gewählten Auftritte auf den verschiedenen Plattformen sowie die Qualität des Dialogs mit Kunden und Gästen waren ein weiterer Bewertungspunkt. Roland Schegg, Institut für Tourismus, HES‐SO Wallis, Siders, präsentierte die angewendete Methodik und Fakten zur Auswertung der Nominationen für den eTourism‐Award. Eine 12‐
köpfige Jury mit Vertretern aus Tourismus, Medien, Globonet und Bildung wählte anhand eines wissenschaftlichen Evaluationsverfahrens schlussendlich die besten Drei aus den 10 Nominationen aus. Das Rennen machte der Social Media‐Auftritt von Graubünden Ferien. Mit über 132'000 Fans auf Facebook, den unverwechselbaren Steinbock‐Clips sowie einer klaren Kommunikationsstrategie im Social Media Bereich gewannen sie verdient den 5. eTourism‐
Award. Der zweite Platz ging an Zürich Tourismus. Dank einer abwechslungsreichen Mischung aus Veranstaltungstipps, Points of Interest und dem gezielten Einsatz der Bildsprache sprechen die Züricher sowohl Gäste als auch Einheimische gleichermassen an. Der Gastgeber‐Ort Zermatt durfte den dritten Platz einnehmen. Zermatt punktete insbesondere mit der Inszenierung der eigenen Traditionen und Werte auf den Social Media Plattformen. Der Award ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Luzern, Fachhochschule Westschweiz, der Globonet GmbH sowie des VSTM. Die jährliche Verleihung erfolgt jeweils im Rahmen der GV des VSTM. Ausgezeichnet werden drei Schweizer Tourismusdestinationen, die sich in besonderer Weise im Einsatz von elektronischen Medien hervor tun. Zermatt, 23. April 2015 Kontakt / weitere Auskünfte Verband Schweizer Tourismusmanager VSTM Leonie Liesch, Vorstandsmitglied Ressort Kommunikation, leonie.liesch@churtourismus.ch, 078 742 74 87 Sonja Thomann, Geschäftsführerin, info@vstm.ch, 031 307 47 43. Martin Bachofner, Präsident, m.bachofner@gstaad.ch, 079 702 32 32 GLOBONET eTourism‐Award: Roger Isenring, GLOBONET GmbH, roger.isenring@globonet.ch, 071 914 44 00 Weiterführende Links www.vstm.ch www.globonet‐etourism‐award.ch Infobox zum Verband Schweizer Tourismusmanager VSTM Der Verband zählt rund 230 Mitglieder in allen Schweizer Landesteilen und im grenznahen Ausland. Er vertritt die Interessen der Tourismusmanagerinnen und ‐manager und fördert ihre Berufsstande in allen Bereichen, insbesondere durch 





Als Mitglied der Trägerschaft der Ausbildungs‐ und Prüfungsbranche Hotel‐Gastro‐
Tourismus HGT steht der Verband für wichtige Ausbildungs‐Aufgaben im Auftrag des Bundes: 

Unterstützung und Beratung der Mitglieder in ihrer Tätigkeit Förderung des beruflichen Erfahrungsaustausches und der persönlichen Kontakte Aus‐ und Weiterbildung der Mitglieder und ihrer Mitarbeitenden Massnahmen zur Wahrung des Ansehens des Berufsstandes und zum Schutz der Berufsbezeichnung Vertretung in den schweizerischen und europäischen Dachorganisationen Mitsprache und Mitarbeit in der Tourismuspolitik auf allen Ebenen Organisation und Umsetzung der überbetrieblichen Kurse für Lernende in Tourismusbüros Durchführung der betrieblichen Lehrabschlussprüfung 

Wahlen und Gewinner beim VSTM