nordkreis
Donnerstag, 21. März 2013
Oberhessische Presse
I11
Stadt lehnt Windvorrangfläche bei Mellnau ab
Teilregionalplan Energie: Wetteraner Parlament stimmt städtischer Stellungnahme zu Windkraft und Biomasse einstimmig zu
Die Stadt Wetter sieht die
vorgesehenen Windkraftvorrangflächen im Nordkreis differenziert: Sie sagt
deutlich Ja zum Wollenberg, hat nichts gegen einen Standort nordwestlich
von Treisbach, sieht aber
Konfliktstoff bei Mellnau.
von Michael Agricola
Wetter. Einstimmig und ohne Diskussion gab die Stadtverordnetenversammlung grünes
Licht für die vom Magistrat vorgeschlagenen Einwendungen
zum derzeit öffentlich ausgelegten Teilregionalplan Energie.
Drei dieser Stellungnahmen
zum vom Regierungspräsidium Gießen vorgelegten Plan beziehen sich auf die Windkraft.
Bei der Vorrangfläche im Wollenberg, die die Stadt gemeinsam mit der Nachbargemeinde
Lahntal und den Stadtwerken
Marburg entwickeln will, wird
moniert, dass ein Anlagenstandort aus der Planung herausgefallen ist, der zuvor schon mit der
Oberen
Naturschutzbehörde
abgestimmt gewesen sei. Dieser
Standort auf einer Windwurfflä-
75 Aussteller:
Rapunzelmarkt
wird erweitert
von Heinz Aßmann
Amönau. Der Heimatverein
Amönau hat sich im Jahr nach
der Feier zum 50-jährigen Bestehen wieder sehr viel vorgenommen.
Während der Jahreshauptversammlung des Vereins wurden die Projekte benannt.
Die gegenwärtig eingelagerten
Sitzbänke sollen gründlich saniert werden. Zudem ist die Fertigstellung des Urnenrasenfeldes auf dem Friedhof geplant.
Dann soll eine Radwanderung
von der Lahnquelle bis nach
Amönau am 2. Juni angeboten
werden. Der Verein Turmwerkstatt – Kultur im Dorf wird personell und logistisch bei seinem
neuen Musical „Madnight“ unterstützt, das am letzten Wochenende im Juli und am ersten Wochenende im August aufgeführt wird.
Dann eine schöne Nachricht
für alle Besucher des Rapunzelmarktes: Der Markt, der organisatorisch als Abteilung des
Heimatvereins festgeschrieben
ist, entwickelt sich weiter. Die
Verantwortlichen bereiten sich
schon jetzt auf den Markt vor, der
am Sonntag, 25. August, stattfinden soll und zu dem sich schon
jetzt 75 Standbetreiber angemeldet haben. Deshalb soll der
Marktbereich erweitert werden.
Traditionell wird am 9. November ein Gänsebratenessen im
Bürgerhaus Amönau geboten.
n Kontakt: Kurt Muth, Unterer
Ellenberg 2, 35083 Wetter-Amönau, Telefon 0 64 23 / 37 11,
E-Mail: [email protected] und
www.amoenau.de
Für Windräder oberhalb von Todenhausen, wie in dieser Montage, sieht die Stadt Wetter keine ausreichende Wirtschaftlichkeit, aber reichlich Konfliktstoff.
Montage: Lothar Feisel
che nahe Kernbach und Brungershausen solle entsprechend
wieder in die Vorrangfläche aufgenommen werden.
Zur Vorrangfläche zwischen
Engelbach und Oberasphe, die
auf dem Gebiet der Nachbarkommunen Münchhausen und
Biedenkopf liegt, hält die Stadt
Wetter eine Überprüfung der
naturschutzfachlichen Situation für notwendig. Dies leitet
man aus den eigenen Erfahrun-
gen beim Standort Wollenberg
ab. Aus Sicht des Treisbacher
Ortsbeirats und der beteiligten
Grundeigentümer bestünden
hingegen keine Bedenken gegen den Windkraftstandort.
Kritischer sieht die Stadt die
schon bestehende Vorrangfläche zwischen Todenhausen und
Mellnau. Hier gebe es, nicht zuletzt wegen der aktiven Bürgerinitiative (BI) Windkraft Wetter,
erhebliche Bedenken – wegen
Erstmal zu Penny
mittendrin…
Das neue PENNY
Kundenmagazin ist da!
und kräftig sparen…
der Stadt, „die in unsere Richtung wirkt“. Er wies zugleich
darauf hin, dass nicht nur die
Kommune, sondern jeder Bürger noch bis zum 4. April Einwendungen zum Teilregionalplan einreichen könne. Er verwies dazu auf die Stellungnahme der BI, die auch auf der
Homepage www.bi-windkraftwetter.de nachzulesen sei.
Auch zu den im Teilregionalplan behandelten Thema Biomasse hat die Stadt Einwendungen formuliert. Sie fordert die
Herausnahme von „Suchräumen für Biogasanlagen“. Diese
bezögen sich auf Großanlagen
mit mehr als 2 Megawatt Feuerungswärmeleistung. Da es bereits zwei große Anlagen bei
Mellnau und Sterzhausen gebe,
lehnt man die Errichtung weiterer Großanlagen ab.
Eine weitere Einwendung der
Stadt Wetter richtet sich gegen
Vorzugsflächen für Bioenergiepflanzen, etwa schnell wachsende Holzarten, auf wertvollen
Grünflächen. Solche sogenannten
Kurzumtriebsplantagen,
so die Forderung, sollten auf
Ackerflächen begrenzt werden.
Die Ausweisung von Potenzialflächen für Fotovoltaik sieht die
Stadt hingegen als unproblematisch.
Gratis!
Für Sie
persönlich zum !
Mitnehmen
Kostenlos, aktuell und nur bei PENNY!
Ab Do 21.03. – Sa 23.03.2013
Dunkle Pflaumen**
Eisbergsalat
Südafrika, Namibia, Argentinien,
Chile, Sorte siehe Etikett, Kl. I
33%
500-g-Schale
1 kg = 1.98
Stück
Luftbett*
• Aufbaumaß ca. L 184 x B 100 x H 18 cm
• Spezielle Stegkonstruktion für optimalen
Liegekomfort
• Hautfreundlich beflockte Oberfläche
14.99
4.44
kg
Säule oder
Kugel
je Stück
Aus der Bodenhaltung,
Güteklasse A
10er-Pckg.
1.49
Inkl. aufladbaren Akkus
9.99
400-gPackung
1,5 Liter
500-g-Packung
1 kg = 7.76
10er-Packung
SANELLA*
2.49
44%
1.11
500 g
Frisches
RinderHackfleisch
2.79
500-gPackung
1 kg = 5.58
2.79
100 g = 0.22
0.33
1.59
Gemahlen
1 kg = 0.99
150-g-Becherr
MÖVENPICK SENSEO
Kaffee-Pads
Kaffee*
Erfrischungsgetränk, verschiedene
Sorten, teilweise koffeinhaltig,
zzgl. 0.25 Pfand
1.49
Verschiedene
Versch. Sorten
Sorten, 10% Fett
tt und Fettstufen
1 Liter = 2.22
SCHWIP SCHWAP,
MIRINDA oder 7UP
1,5-kg-Beutel
ZOTT Sahne- EXQUISA
Joghurt
Frischkäsezubereitung*
500-ml-Flasche
500 ml
0.69
10%
1 kg = 6.23
30%
Italien, Sorte: Golden
Delicious, Kl. I
Frisches
Hähnchen
Minutenschnitzel
Flüssige Pflanzencreme zum Kochen
und Braten
SSolarleuchte
olar
ol
arle
e
RATTAN*
Stück ab
0.49
Stück
RAMA Culinesse
Versch. Formen und Ostermotive,
Topf, je Stück 3.99
Holzkastenoptik, je Stück 6.99
Weiße Eier*
28%
1.49
Aus der
Schulter
Blumige Osterdekoration*
3.99
0.99
Grüne Tafeläpfel*
Spanien, Kl. I
Frischer
SchweineKrustenbraten*
Vielseitig
einsetzbar
Ideal zum Backen
Verschiedene
Sorten
33%
0.59
200-g-Packung
100 g = 0.39
0.77
1.15
16er-/
8er-Pack
3.88
HENKELL
Trocken
Weiß oder
rosé
meldung
Versammlungen in
Treisbach fallen aus
Treisbach. Die für den heutigen Donnerstag, 21. März, vorgesehenen
Jahreshauptversammlungen der Jagdgenossenschaft Treisbach I und Treisbach II ab 20 beziehungsweise
21 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Treisbach fallen aufgrund
eines Trauerfalls aus. Ein neuer
Termin wird rechtzeitig bekannt
gegeben.
sehr hohem Konfliktpotenzial
und geringer Akzeptanz in der
Bevölkerung.
Der Magistrat sehe an diesem
Standort die Wirtschaftlichkeit
nicht gegeben, da die Zuleitung zum nächstgelegenen Umspannwerk in Lahntal unter anderem eine Kreuzung des FFHGebiets Wetschaftsaue erfordere. Außerdem zweifelt die Stadt
das zugrundegelegte Windgutachten an, das von einer Wind-
geschwindigkeit von über 5,75
Metern pro Sekunde ausgeht
und weist auf nicht ausreichend
widerlegte Naturschutz-Bedenken hin.
Neben der landschaftsprägenden Stellung der Burg Mellnau, die durch Windkraftanlagen an dieser Stelle beeinträchtigt würden sei auch der Schutz
der Menschen dort nicht ausreichend berücksichtigt, so Bürgermeister Kai-Uwe Spanka zur
Begründung.
Die vom Stadtparlament beschlossene Veränderungssperre
auf den dort gültigen Flächennutzungs- und Bebauungsplan
der Stadt wurde in der Sitzung
am Dienstagabend um ein weiteres Jahr, bis Mitte 2014, verlängert. Auf Nachfrage der Bürgerinitiative verneinte Spanka,
„dass die Aufstellung des Bebauungsplans für einen Windpark
Todenhausen-Mellnau
maßgeblich durch den“ – an
diesem Standort interessierten
– „Investor Eno durchgeführt
wird“. Als Kommune wolle man
die Planung selbst bestimmen,
und tue dies nicht gemeinsam
mit einem interessierten Investor, so Spanka.
Marc Böttcher von der Bürgerinitiative Windkraft Wetter freute sich über die Stellungnahme
1,5-Liter-PET-Fl.
1 Liter = 0.43
500-g-Becher
0.99
31%
0.65
1 kg = 1.98
0.95
25%
0,75-Liter-Fl.
1 Liter = 5.32
20%
3.99
4.99
92–111-g-Packung
100 g = 1.61–1.95
1.79
2.39
* Begrenzte Vorratsmenge! Dieser Artikel kann bereits kurz nach Öffnung ausverkauft sein. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Dieser Artikel ist nur vorübergehend in unserem Sortiment und nicht in allen Filialen erhältlich. Sollte dieser Artikel trotz sorgfältiger Planung ausverkauft sein, wenden Sie sich bitte an unseren Filialleiter. Hilfe erhalten Sie auch über unsere
Hotline: 0180 - 333 1010 (* 9 ct / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min., Montag bis Samstag 7–21 Uhr), per e-mail unter www.penny.de/email oder schreiben Sie an PENNY
Markt GmbH, Kundenservice, Postfach 100124, 03001 Cottbus. Die nächste Filiale finden Sie im Internet unter www.penny.de. PENNY Markt GmbH, 50603 Köln.
** Seit Montag, 18.03.13 im Preis gesenkt!
12. KW - 05/06/07 - Druckfehler vorbehalten. Serviervorschläge.
In vielen Märkten Mo – Sa von bis
Uhr für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie die Aushänge am Markt.
7 22
G_PY_KW12_DoAz_183_203_neu.indd 1
18.03.13 13:21

sprachen sich bereits im März 2013 einstimmig