Erkelenz: „Vitale Innenstadt“
Stadtmarketing Erkelenz beteiligt sich an Untersuchung
Handelsforschung (IFH) Köln „Vitale Innenstädte 2014“
Öffentliche Präsentation im Alten Rathaus
des
Instituts
für
Eine aktuelle Untersuchung in 62 Städten bundesweit zeichnet ein umfassendes Bild zur
deutschen
Innenstadt.
Demografischer
Wandel,
Digitalisie-rung,
verändertes
Konsumentenverhalten – die deutschen Innenstädte stehen vor großen Herausforderungen.
Die Untersuchung des IFH Köln gemeinsam mit den Kooperationspartnern bcsd, HDE,
Galeria Kaufhof, zwölf Industrie-und Handelskammern und vielen lokalen Partnern nimmt
deutsche Innenstädte genau unter die Lupe. Auch in Erkelenz wurden am 25.9.2014
(Donnerstag) und am 27.9.2014 (Samstag) unter der Federführung des Referats für
Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing 437 Innenstadtbesucher befragt.
Erkelenz: „Schulnote“ 2,9
Die Auswertung der standardisierten Fragebögen, der so in allen teilnehmenden Städten
eingesetzt wurde, liefert interessante Aspekte für die Arbeit im Erkelenzer Stadtmarketing.
Wie steht es um die Attraktivität der Erkelenzer Innenstadt? Wird die Erkelenzer Innenstadt
eher selten oder oft besucht? Wie wird der Branchenmix bewertet und wie sehr fühlt man
sich wohl in der Erkelenzer Innenstadt? Liegt Erkelenz bei diesen Fragestellungen im
Mainstream vergleichbarer Städte in der Ortsgrößenklasse 25.000 bis 50.000 Einwohner
oder gibt es Abweichungen? Schulnoten wurden vergeben, die im Gesamtergebnis der
Attraktivität der Erkelenzer Innenstadt eine 2,9 bescheinigt.
Die Stadt Erkelenz hat außerdem im Oktober noch eine Online-Umfrage ergänzt, bei der die
Teilnehmer auch Lob, Kritik und Anregungen nennen durften und sollten. Hieran haben sich
388 Personen beteiligt.
Mitreden erwünscht!
Die Einzelergebnisse werden am Mittwoch, 25. März um 19 Uhr im Alten Rathaus von
Erkelenz präsentiert. Eingeladen ist jeder, der Interesse hat. Bitte anmelden beim Referat für
Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing per E-Mail ([email protected]) oder Tel.
02431 – 85 252.
„Wir erhoffen uns wichtige Erkenntnisse für die weitere Stadtmarketing-Arbeit“, sagt
Bürgermeister Peter Jansen. „Wir haben uns die Ergebnisse angeschaut und vier
Themenfelder ausfindig gemacht, an denen wir in Zukunft im Stadtmarketing-Prozess
intensiv weiter arbeiten wollen.“
Es handelt sich um die Themen
1. Parkmöglichkeiten
2. Sauberkeit
3. Erlebnischarakter und Stadtimage
4. Vielfalt der Einzelhandelsangebote / Einzelhandelsstrategie
Aus Stadtmarketing-Sicht bestätigt sich, dass trotz vieler schon in den letzten Jahren
durchgeführter Projekte die Hände nicht in den Schoß gelegt werden dürfen, sondern
kontinuierlich und aufmerksam weitere Projekte anzugehen sind und aktuelle Trends wie die
Hinwendung der Kunden zum digitalisierten Einkauf beachtet werden müssen.
„Es geht in einer attraktiven Innenstadt nicht nur um den Einkauf, sondern auch und
besonders um den Aufenthalt, denn nur so bleibt die Innenstadt lebendig.“, meint
Stadtmarketing-Referentin Nicole Stoffels. Hierzu gehören attraktive Veranstaltungen und
das Fördern des allgemeinen Wohlfühlcharakters in der Innenstadt.
Bei der Auftaktveranstaltung am 25. März sind Vorschläge und Meinungen zu den
Themenfeldern ausdrücklich erwünscht.
(Datum der Veröffentlichung: 12.03.2015)

Erkelenz: „Vitale Innenstadt“ Stadtmarketing Erkelenz beteiligt sich