Über 100 Jahre innovative
Informationstechnologie
technikum 29
Computer
Brockhaus,
1894
Die Konrad Zuse Story
Oder: Rettung des ersten frei
programmierbaren Computers
der Welt aus dem Inferno des 2.
Weltkrieges
Mechanischer Speicher des Z 4, für 64 Wörter mit
einer Wortlänge von 32 Bit (maximaler Ausbau: 500 Wörter)
Rekonstruktion des Z3
Mark 1
Amerika: Gigantischer
Aufwand, hohe Kosten
Mark 1
Teilansicht des 16m langen
Computers
Mark 1 Ausgabe mittels elektrischer Schreibmaschinen
Mark 1
Zwischen den
Schränken.
765.000 Einzelteile,
3304 Relais,
175.000
Steckkontakte
3000 Kugellager
800 km Kabel
35 Tonnen
Gewicht
Frontansicht der Mark 1 mit den Lochstreifenlesern
Multiplizierwerk und Hauptwellenantrieb (Mark 1)
Zählwerke und Kopplungstafel (Mark 1)
Einstellschalter für die Konstanten (Mark 1)
Lochbandabtastung (Mark 1)
Prof. Aiken´s
Computer
„Mark 1“
lief von
August 1944
bis Juli 1959
ENIAC
Der erste voll elektronische
im Binärsystem rechnende
Computer der Welt
ENIAC Digitalcomputer, 1946
5000 Rechenoperationen pro Sekunde,
18.000 Röhren (34 kW Heizleistung!),
30 Tonnen Gewicht
ENIAC Programmierung: Der erste Einsatz
war aus der Nuklearphysik. In 2 Stunden ist
die Arbeit erledigt, für die 100 Ingenieure
etwa ein Jahr benötigt hätten.
Ausblick 1: BINAC Rechner während des
Aufbaus. Der erste Megahertz-Computer der Welt.
(ca. 1948)
Ausblick 2:
Typische
ReparaturArbeiten,
man steht
und sitzt
im Computer
(hier: BINAC –
Computer ca. 1948)

downloading - technikum29