Komplementär Medizin –
Alternative zur HRT?
Dr. Katharina Schiessl
Klinik für Reproduktions-Endokrinologie
Universitätsfrauenklinik Zürich
Was ist Komplementäre Medizin?
 Eigentlich ergänzende Verfahren zur
konventionellen Medizin
 Wird häufig für eigentlich alternative
Verfahren gebraucht
 Die konventionelle Medizin wird dabei der
Medizin mit synthetisch gewonnenen
Medikamenten gleichgesetzt, obwohl z.B.
Phytotherapie durchaus Teil der
konventionellen Medizin ist
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Wieviele Frauen verwenden sie gegen
Menopausensymptome?
 Umfrage der North American Menopause
Society 1997: 80 % der befragten Frauen von 45
– 60 Jahren
 Queensland Midlife Women´s Health Study: 82
% der Frauen zwischen 48-67 Jahren
 Canada 2006: ca. 50%
Wathen CN. Complement Ther Med 2006;14:185-92
 USA National Health Institut 1999 u. 2002: 40 %
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
SWAN - Study:
Women‘s Health across the Nation
Langzeit-Kohortenstudie USA 1995-1997 begonnen
multizentrisch (7)
multiethnisch (Caukasien, AA, Hispanics, Chinese, Japanese)
3302 Frauen zwischen 42-52 Jahren
Ziel
Veränderungen der körperlichen und
geistigen Gesundheit von Frauen im
Verlauf der Menopause zu erfassen
Gold et al. Menopause 2007;14 (4):612-23
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Gebrauch komplementärer +
alternativer Medizin nach ethnischen
Gruppen und Menopausenstatus
 53 % gebrauchen komplementäre Medizin
(ohne Diät, Sport, Gebete u. Vitamine)
 50 (Ch) - 77 % (W) spezielle Ernährung
 63 (AA) - 77 % (W) Sport
 25 (Ch) - 80 % (AA) beten um Gesundheit
 42 (Ch) - 56 % (J) Vitamine/Nahrungsergänzungsmittel
(Daten der 6-Jahresvisite 2002-3 SWAN)
Gold et al. Menopause 2007;14 (4):612-23
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Was wollen die Patientinnen?
Energie
Geistig fit
bleiben
Beweglich
bleiben
Nebenwirkungen
vermeiden
natürlic
h
Prophylaxe
ganzheitlich
Zuwendung
Abwehrkräfte stärken
Etwas für die
Gesundheit tun
Sanfte
Medizin
Wohlbefinden
Immunsystem
stärken
Altersvorsorg
e
Zufriedenheit
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Komplementärmedizinische Diagnoseund Therapieverfahren















Akupressur und Shiatsu
Akupunktur
Alexandertechnik
Anthroposophie
Aromatherapie
Atemtherapie
Ayurveda
Bachblütentherapie
Balneotherapie
Bioresonanztherpie
Eigenbluttherapie
Ernährungslehre
Fasten
Feldenkrais
Fussreflexzonenmassage














Geistheilung
Homöopathie
Irisdiagnostik
Kinesiologie
Kneipptherapie
Kraniosacrale Therapie
Magnettherapie
Neuraltherapie
Osteopathie
Ozontherapie
Phytotherapie
TCM
Tibetische Medizin
Yoga
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
BAG-Studie zur Komplementärmedizin
- Abschlussbericht 2005Wirksamkeitsvergleich
(abst. Reihenfolge)
 Phytotherapie
 Anthroposoph. Medizin
 Homöopathie
 TCM
 Neuraltherapie
Von PatientInnen favorisiert:
 Homöopathie
 Phytotherapie
 TCM
 Neuraltherapie
 Anthroposophische
Medizin
„Überraschend ist die Tatsache, dass Phytotherapie und Homöopathie
im Vergleich zur Schulmedizin in den untersuchten
Anwendungsgebieten sogar eine bessere Studienqualität
im Bereich der RCTs aufwiesen.“
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Bewältigungsstrategien
Symptombehandlung
Coping: lernen, damit
zu leben
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Grundprinzipien natürlicher
Heilverfahren
 Reiz- und Regulationstherapien: die Selbstheilungskräfte reizen
 Immunmodulation: in die Abwehr eingreifen
 Wärme- und Kältetherapien
 Pflanzenheilkunde
 Ordnungstherapie: auf innere Signale achten,
den ganzen Menschen ansprechen
 Ethnomedizin: TCM, Ayurveda, Tibetische
Medizin …
Federspiel K, Herbst V 2005
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Homöopathie
Samuel Hahnemann 1755-1843
Ähnlichkeitsregel:
similia similibus curentur
d.h. das ausgewählte Medikament soll in seiner Einwirkung
möglichst den Symptomen ähneln (Arzneimittelbild)
 Ursubstanzen werden verdünnt (Potenzen)
 Bis D6 noch Wirksubstanz
Wirksamkeit umstritten:
Cochrane-Berichte zu Osteoarthrose und
Menopausensymptomen in Arbeit
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Klassische homöopathische
Menopausen-Arzneimittel





Cimicifuga (Traubensilberkerze)
Sepia (Tintenfisch)
Lachesis muta (Buschmeisterschlange)
Pulsatilla pratensis (Wiesenküchenschelle)
Sanguinaria canadensis (Kanadische
Blutwurzel)
 Ignatia amara (Ignatiusbohne)
 Mischpräparate
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Cimicifuga racemosa
(Traubensilberkerze)
Vorkommen: Osten Nordamerika
Inhaltsstoffe: Triterpenglycoside,
Flavenoide, Phenolcarbonsäuren,
Cimifugin
Verwendung: Wurzelstock, Wurzeln
 Am häufigsten eingesetztes Phytotherapeutikum
gegen Wechseljahrsbeschwerden, v.a.
Hitzewallungen
 Wirkmechanismus: SERM? Serotoninagonist?
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Cimicifuga racemosa
(Traubensilberkerze)
 Wechselnde Untersuchungsergebnisse, im
Doppelblindversuch kein sicherer Vorteil
 Beste Wirkung bei noch vorhandenen Östrogenen
(perimenopausal)
 Guter Effekt auf Depression und Angst
 Kein Effekt auf Lipid-,Glucose-, Insulin- oder
Fibrinogenspiegel Spangler et al.Maturitas 2007;57:195-204
 Fraglicher Zusammenhang mit Leberfunktionsschäden
(Britische Warnmeldung, Europ. Arzneimittelbehörde)
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Cimicifuga und
Osteoporoseprophylaxe
Cimicifuga foetida (Ostasien bis
Zentralrussland und Japan):
Triterpenoide hemmen
Osteoklastenbildung und -aktivität bei
ovarektomierten Mäusen u. in
Zellkultur ohne Wirkung auf Uterus
Li et al. Maturitas 2007;58:59-69
Cimicifuga racemosa (Osten USA) ist
wirksam als Osteoporoseprophylaxe bei
orchidektomierten Ratten
Seidlová-Wuttke D et al.Maturitas 2005;51:177-186
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Agnus castus (Mönchspfeffer)
Vorkommen: Mittelmeerraum bis
Westasien
Inhaltsstoffe: Iridoidglykoside,
Flavonoide, ätherisches Öl, fette Öle
Verwendung: getr. Früchte
 Wirkmechanismus: dopaminerg, Prolaktin 
 Indikation: Prämenstruelles Syndrom
 Randomisierte doppelblind placebokontrollierte Studie:
signifik. Symptomverbesserung > 50 %
Schellenberg et al. BMJ 2001;322:134-7
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Rheum rhaponticum
(Sibirischer Rhabarber)
Vorkommen: Südsibirien
Inhaltsstoffe: Hydroxystilbene
Rhaponticin, Desoxy~und Aglykone
Verwendung: Wurzel (Extrakt)
Giftpflanze!
 Wirkmechanismus: ER-β ? MAO-A (Ser/Norad.Abbau)?
 In doppelblind placebokontrollierten Studien wirksam
gegen Wechseljahrssymptome, Depression und Angst
 Cave: wirksamer Metabolit verwandt mit Diäthylstilböstrol
 Präparat: Phyto-Strol® N
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Dioscorea Villosa
(Wilde Yamswurzel)
Vorkommen: Trop. Afrika, Nord- u.
Mittelamerika
Inhaltsstoffe: Saponine (Diosgenin),
Alkaloide
Verwendung: Wurzel
 „Progesteronartige Wirkung“
 „Regt DHEA-Synthese an“
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Dioscorea Villosa (Wilde Yamswurzel)
 Pflanzensteroid Diosgenin kann nicht in vivo konvertiert
werden in Progesteron (Comp Ther 1997:23:514-32)
 „However, these uses are based on a misconception that
wild yam contains hormones or hormonal precursors largely due to the historical fact that progesterone,
androgens, and cortisone were chemically manufactured
from Mexican wild yam in the 1960s. It is unlikely that
this chemical conversion to progesterone occurs in the
human body. The hormonal activity of some topical wild
yam preparations has been attributed to adulteration with
synthetic progesterone by manufacturers, although there
is limited evidence in this area.“
US National Institut of Health
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Angelika sinensis
(Dong Quai, Chin. Angelika)




Keine relevanten Studien
häufig in Mischpräparaten
Japan, China und Korea
unklar, ob östrogenartige Wirkung
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Piper methysticum
(Kava-Kava, Rauschpfeffer)
Vorkommen: Ozeanien
Inhaltsstoffe: Kavapyrone, Piperidin-Alkaloide,
Flavokavin, ätherische Öle, org. Säuren
Verwendung: ganze Pflanze
 Wirkung: Anxiolytisch, leicht analgetisch, entspannend
 NW: Taubheitsgefühl Lippen und Zunge, verm.
Sehvermögen und Reaktionsfähigkeit, allerg.
Hautreaktionen. Pipermystin aus Rinde ist lebertoxisch
 Zulassungsaufhebung 2001- 2002 wegen Fällen von
schwerer z.T. tödlich verlaufender Leberschädigung
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Humulus lupulus
(Hopfen)
Vorkommen: Eurasien, Nordamerika,
Herkunft Zentralasien
Inhaltsstoffe: Bittersäuren Humulon,
Lupulon, Polyphenole, Phytoöstrogen 8Prenylnaringenin
Verwendung: v.a. Blütenstände

schlaffördernd, sedierend, entspannend

Phytoöstrogen weit potenter als in Rotklee, aber in
geringer Menge enthalten

Anwendung in Kombination mit Baldrian usw.
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Hypericum perforatum
(Johanniskraut)
Vorkommen: Europa, westl. Asien
Inhaltsstoffe: Flavon-, Flavonolverbindungen
(Hypericin), äth. Öl, Catechingerbstoffe
Verwendung: Blüten(öl), Zweigspitzen
 Gut wirksam bei leichten/mittelschweren Depressionen
 Tagesdosis 500-1000 mg
 Nach dem aktuellen Wissensstand ist die Wirksamkeit
nicht auf eine einzelne Substanz zurückzuführen
 ? Reuptake-Hemmer von Serotonin, Noradrenalin,
Dopamin, GABA, L-Glutamat ?
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Hypericum perforatum
(Johanniskraut)
cave:
 Interaktion Immunsuppresiva, HIVProtease-Inhibitoren , Antikoagulantien
vom Cumarintyp
 Phototoxizität (Dosis >1800 mg)
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Phytoöstrogene
 Isoflavone, Lignane, Koumestane
 Datenlage widersprüchlich
 Verstoffwechslung (Equol) unterschiedlich
zwischen Asiatinnen und Europäerinnen
 Über 12 Monate und unter 100 mg/Tag kein
Einfluss auf Endometrium
 Schutz vor Mammakarzinom durch Zufuhr vor
und in der Pubertät?
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Phytoöstrogene
Tempfer et al. Fert Ster 2007
 Datenlage bezieht sich meist auf Isoflavone aus
Soja und Rotklee
 Keine Untersuchungen bezogen auf klinische
Endpunkte Brustkrebs, Frakturprophylaxe oder
kardiovaskuläre Erkrankungen
 Metaanalyse: keine sign. Reduktion von
vasomotorischen Symptomen
 Bei frühem Klimakterium und leichten
Hitzewallungen signifikante Verbesserung
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Vitamin E
Saller et al.Schweiz. Zschr. GanzheitsMedizin 2007;19(4):204-211
Vitamin E: Sammelbegriff für 7 fettlösliche Vitamine (Tocopherole)
Vorkommen: Pflanzenöle, Weizenkeime, Blattgemüse, Eigelb und Gemüse
Wirkung: Wichtigstes fettlösliches Antioxidans im menschlichen Körper
Systematischer Review klinischen Studien seit 1997
 Vitamin E verhindert Plättchenagglomeration und reguliert
Enzyme des Entzündungsprozesses.
 keine Risikoreduktion für kardiovaskuläre Erkrankungen
oder Krebs
 Möglicher positiver Einfluss: Altersabh.
Maculadegeneration, grauer Star
generelle Nahrungsanreicherung mit Vit. E kann nicht
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
empfohlen werden.
Traditionell Chinesische Medizin
Wichtige Elemente:
 Yin und Yang (das dialektische Prinzip)
 Die Lebensenergie Qi (Ordnung und Harmonie)
 Die vier Disharmoniemuster
(Hitze, Kälte, Leere, Fülle)
 Die fünf Wandlungsphasen
(Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser)
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Traditionell Chinesische Medizin
Diagnostik:
1. Befragen, Betrachten,
Hören und Riechen,
Betasten
2. Zungendiagnostik
3. Pulsdiagnostik
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Traditionell Chinesische Medizin
Behandlungsmethoden:
 Chinesische Arzneimitteltherapie
 Akupunktur + Moxabehandlung
 Tuina-Massage
 Medizinisches Qigong +
Meridiangymnastik
 Ernährungslehre und
Lebensführung
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Die Europäische Antwort: TEM
Als Eigenständiges System mit eigener
historisch gewachsener Philosophie
 Balneotherapie
 Hydrotherapie
 Ernährungstherapie
 Körperliche Bewegung
 Massagetechniken
 Kräutermedizin (Phytotherapie)
 Homöopathie und Elektrotherapie
nicht eingeschlossen
Im Entstehungs- und Konsensusprozess
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Sport - Yoga – Qi Gong - Tai Chi –
Meditation
 meist gute Wirkung auf menopausale
Symptome
 bisher keine grossen Studien
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Grüner Tee
Kuriyama et al. JAMA 2006;296(10):1255-65
Prospektive Kohortenstudie Ohsaki National Health Insurance Cohort Study
Beobachtungszeit 1994-2005 , N= 40.530 JapanerInnen


Gesamtmortalität und Mortalität an kardiovaskulären Erkrankungen sinkt mit steigendem
Grünteekonsum, vor allem bei Frauen
Krebsmortalität bleibt unverändert
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Alternativtherapie Hitzewallungen
Newton et al. Ann Int Med 2006;145:869-79
Placebokontrollierte randomisierte doppelblinde 1-Jahresstudie
Cimicifuga - Soja - Kräutermischungen – KM+Soja - CEE/MPA - Placebo
 Kein Unterschied Pflanzenpräparate versus Placebo
 Ausnahme: Kräuter + Soja nach 12 Monaten schlechter
Traubensilberkerze allein oder als Bestandteil
ohne Wirkung auf vasomotorische Beschwerden
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Isoflavone und Pflanzenextrakte
Cancellieri F et al. Maturitas (2007)doi:10.1016/j.mauritas.2006.07.001
Prospektive random. doppelblinde placebokontr. Multizenterstudie (9)
125 Symptom. Frauen 45-65 Jahre aus Menopausenzentren, 12 Monate
72 mg Isoflavone (Rotklee/Soja) + Cimicifuga + Agnus castus + Baldrian + Vit.E
Parameter: Kuppermann-Index

Befundverbesserung in beiden Gruppen, aber schlechter in
Behandlungsgruppe

Kein Einfluss auf Vitalparameter RR/Herzfrequenz
Persönliche Einschätzung der Effektivität von
Behandler und Patientin deutlich vorteilhafter für
Produkt
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Komplementär- und Alternativmedizin bei
Wechseljahrsbeschwerden
Nedrow et al. Arch Intern Med.2006;166:1453-65
Systematischer Review (u.a.
Medline, Cochrane Library
database): 70 Artikel
entsprachen den Kriterien







Phytoestrogen
Rotklee
Yamswurzel
Traubensilberkerze
Kava
Vitamin E
DHEA









Phospholiposidliposomen
Melatonin
Aerobic
progr. Muskelrelaxation
Entspannungstechniken
Bio-Feedback
Elektroakupunktur
Akupunktur
TCM
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Komplementär- und Alternativmedizin bei
Wechseljahrsbeschwerden
Nedrow et al. Arch Intern Med.2006;166:1453-65
„Datenlage nicht ausreichend, um
die Effektivität bezüglich
Wechseljahrsbeschwerden zu
belegen“
Aber immer wieder gute Einzelstudien zu
Yoga, Entspannungstechniken
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Vasomotorische Symptome
Soja-Isoflavone
40-160 mg
Wechselnde Datenlage
Langzeitsicherheit unklar
Isoflavon-Extrakte
(meist Rotklee)
Wechselnde Datenlage
Langzeitsicherheit unklar
Cimicifuga-Extrakte
Tendenziell effektiv, keine Langzeitdaten, NAMS
6 Monate, Leber? Mammaca?
Ginseng
Kein Effekt
Vitamin E
Kein Effekt, Langzeiteinnahme >400mg verkürzt
Lebensdauer
Dong quai
Kein Effekt, keine Langzeitdaten
Placebo
Effekt 30-50 %
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Schlafstörungen
Baldrian
Effektiv, mild
Studienlage 
Magnesium
Keine Untersuchungen
Lavendel
Keine Untersuchungen
Kamille
Keine Untersuchungen
Placebo
effektiv
Hopfen
Effektiv, meist in Mischung
mit Baldrian, Studienlage 
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Depression, Stimmung und
Affektive Symptome
Johanniskraut
Effektiv, wenn ausreichend dosiert
Cave: Licht, Interaktionen
Ginseng
Eine pos. Herstellerstudie
Kava Kava
Effektiv, z.Zt. Nicht zugelassen
wegen Lebertoxizität
Rheum rhapontikum
Effektiv, keine Langzeitdaten
Traubensilberkerze
Effektiv
Ginkgo
Kein Effekt
Baldrian
Kein Effekt
Geller, Studee. Menopause 2007;14(3):1-10
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Sexualität, Libidoverlust
L-Arginin
Erhöht genitalen Blutfluss.
Sicherheit und Effektivität unklar
Asiatischer Ginseng
(Panax ginseng)
Ginsenoside erhöhen NO ev.
Verlschlechterung MP-Symptome,
cave kardiovask.
ArginMax
(L-Arginin, Ginseng, Gingko,
Damiana, Vitamine, Mineralien)
Ein pos. Studie
cave antikoag. Wirkung
Damiana (Turnera
aphrodisiaka, Turnera diffusa)
Vasodil. Effekt, keine Studien
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Sexualität, Libidoverlust
Genital-Massageöl
(z.B. Zestra)
Datenlage nicht ausreichend (eine kleine
Studie pos. Effekt)
Ginko bilboa
Kein Effekt in kontrollierten
Untersuchungen, Antikoagulans
Mex. Wilde Yamswurzel
Keine Studien, Konvertierung fraglich
Yohimbe (Yohimbine)
Errektile Dysfunktion Männer
Unklar und nicht ausreichend untersucht
Frauen
Relevante - gefährliche NW
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Granatapfelsaatöl
 Enthält Bioflavonoide, Polyphenole, Sterole,
Steroide, Cerebroside und hohen Anteil mehrfach
ungesättigte FS, v.a. Linolensäure
 Intensive Forschung bezüglich antikanzerogener
Wirkung (Mamma, Prostata, Colon) und
Arterioskleroseprophylaxe
 pos. Wirkung auf Epidermis Haut
 Patent als Menopausenpräparat
Kohno et al. Cancer Sci. 2004 Jun;95(6):481-6.
de Nigris F et al Nitric Oxide 2007;17(1):50-4.
Hormonell
aktuell – Zypern 2007 - Schiessl
Lansky EP, Newnam RA. J Ethnopharmacol 2007;109(2):177-206.
Review.
Ganzheitliche Behandlung:
Die göttliche Nahrung






Weizen- und Gerstenkeime
Feigen (Ballaststoffe und mineralreiche Energienahrung)
Weintrauben (antioxidans und antikarzinogen)
Granatapfel (Arteriosklerosevorbeugung)
kaltgepresstes Olivenöl (einfach ungesättigte FS)
unraffinierter Honig (Stärkemittel und Antibiotikum)
„Alle Bestandteile haben tiefe spirituelle Bedeutung, so
dass Bible Bar Körper und Seele ernährt“
Hormonell aktuell – Zypern 2007 - Schiessl

Komplementär Medizin – Alternative zur HRT?