Es beamt im Gottesdienst
Neue Medien als weites kreatives Feld
in Jugendgottesdiensten
Workshop von Wolfgang Neber-Roth
und Jens-Christian Korth
Über die Vortragenden
Wolfgang Neber-Roth
●
●
2 Jahre
“multimedialer”
Jugendgottesdienst
“Chrissi”
Erfahrung mit
technikbegeisterten
Jugendlichen MA
Jens-Christian Korth
●
●
Erfahrung mit Video
und Beamertechnik
bei United Kingdom
Open Source
BeamerSoftwareprojekt
Themen
●
●
●
Ziele
Einsatzmöglichkeiten für neue Medien in
Jugendgottesdiensten
Technische Hilfsmittel
Was wollen wir eigentlich
erreichen?
●
●
Frucht bringen, die in Ewigkeit bestand hat
Ein cooles Projekt machen? Anerkennung
von uns selbst und von anderen Menschen?
Brauchen wir das alles
überhaupt?
●
●
●
Wir können aus uns selbst nichts tun!
Wenn Gott nicht sein Werk durch uns tut,
können wir Menschen höchstens unterhalten,
aber ihnen wirklich dienen können wir nicht!
Leben wir in diesem Bewußtsein?
Beispiel: John Wesley, der in einer Stadt
einfach zu Predigen anfing, und dem dann
mehreren tausend Passanten zuhörten.
“PowerPoint-Predigt”
●
●
●
Klassisch: nur hören
menschliche Wahrnehmung
75% Sehen
25% Hören
Allgemeine Regel (nicht nur für die Predigt):
Sehen und Hören sollten im Einklang stehen,
und sich nicht widersprechen, da man sonst
dem gehörten nur schlecht folgen kann
Weitere Gründe
●
●
Jugendgottesdienst wird
abwechslungsreicher
Neue Medien sprechen Jugendliche an
Einsatzmöglichkeiten von neuen
Medien
●
Liedtextprojektion
●
Themenbezogene Präsentationen
●
Video
●
Andere Medien
●
...
Beispiele
●
Video vom Chrissi
●
PowerPoint-Themenpräsentation
●
PowerPoint-Liedpräsentation
●
UK Beamer Software
Einsatzmöglichkeiten von Video
●
●
●
●
Multimedia Anspiele
(z.B. Sebstgedrehte Kurzfilme)
Live-Video im Hintergrund
inspirierende Video-Clips
Beispiele:
–
Ausschnitte aus dem Jesus-Film
–
Naturbilder
Video-Aufzeichnung
–
Für Internetseite
–
Info-Video
Das Beamer Software Projekt
●
●
●
Problem: PowerPoint ist für
Liedtextprojektion nicht 100%ig geeignet
Lösung: eigene Software schreiben und an
jeden weitergeben, der sie haben will
Warum soll jede Gemeinde ihr eigene
Lösung zusammenstricken, und warum
macht man das ganze nicht einmal “richtig”?
Wie kommen die Liedtexte in den
PC?
●
●
●
●
●
selbst tippen?
im Internet mit Google nach Textpassagen
suchen (Sätze in Anführungszeichen stellen)
Arbeit aufteilen und andere tippen lassen?
von anderen Leuten kopieren, die Beamer im
GoDi einsetzen (Copyright-Grauzone)
Vision: Lizenzdatenbank-Projekt mit
Downloadmöglichkeit
Interessante, kostenlose Software
●
●
●
●
Beamer (Liedtextprojektionsprogramm)
http://beamer.sf.net/
OpenOffice(MS-Office-Ersatz incl.
Präsentationsprogramm)
http://de.openoffice.org/
GIMP (Graphikprogramm)
http://www.gimp.org/win32/
Blender (3D-Modellierungsprogramm)
http://www.blender3d.org/ + Tutorials im Netz
Warum eigentlich nur neue
Medien?
●
Man kann z.B. einen alten Diaprojektor und
ein auf Overheadfolie gedrucktes Dia für die
Aussenwerbung einsetzen
(Diaprojektor z.B. in ein parkendes Auto oder
hinter ein Fenster stellen; je nach
Räumlichkeiten)

PowerPoint