Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Nürnberg:
Übertrittsquoten ans Gymnasium
und Anteil der ausländischen
Kinder in den Grundschulen
Integrations-Monitoring in Nürnberg
Stand März 2007
Anteil der ausländischen Schüler in den
Grundschulen dargestellt in den Grundschulsprengeln, Stand: 1.10.2004, in %
unter 5
5 bis unter 15
Grundschulsprengel mit
bewohnter Teilfläche
15 bis unter 30
30 bis unter 45
45 und mehr
Schüler des 4. Schuljahres
Übertritte aufs Gymnasium
Der Kreis entspricht 60 Schülern.
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
Sachdaten: Amt für Volksschulen und Förderschulen
Raumbezugsdaten: Amt für Stadtforschung und Statistik
Stadt Nürnberg - Amt für Stadtforschung
und Statistik / Rauminformation, Nürnberg August 2005
1
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gliederung:
 Monitoring als Teil des Integrationsprogramms
 Grundkonzept des Monitoring-Systems
 Intranet-Version des Monitoring-Systems
 Beispiele und Ergebnisse
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
2
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gliederung:
 Monitoring als Teil des Integrationsprogramms
 Grundkonzept des Monitoring-Systems
 Intranet-Version des Monitoring-Systems
 Beispiele und Ergebnisse
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
3
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Integrationsprogramm Nürnberg
1973
1984
2002
Wahl des 1. Ausländerbeirats, zuletzt 2003
Erstes Ausländerprogramm (1994 Fortschreibung)
(Stadtrats-) Kommission für Integration
verwaltungsinterne, referatsübergreifende Koordinierungsgruppe Integration
Kuratorium (Kammern, Verbände , Kirchen usw.)
2004 Integrationsprogramm neu erarbeitet
 Leitlinien kommunaler Integrationspolitik
 Welche Zielgruppen? (Aktualisierung 2007)
 rechtliche und ausländerpolitische Rahmenbedingungen (Aktualisierung 2007)
 Situationsbeschreibung (Aktualisierung 2007)
Kooperation der
•
•
•
•
•
•
•

Gesamtzahlen der Zuwanderer
Einbürgerungen
Nationalitäten – und Herkunftsverteilungen
Wanderungen, Zu- und Fortzüge
Alters- und Geschlechterstruktur
Aufenthaltsdauer
Eheschließungen
Sonderprogramme, wie insbesondere z.B.
„Bildungsoffensive für Migrantinnen
und Migranten“
Koordinierungsgruppe mit dem
Statistischen Amt
bisher: standardisierte Datenlieferungen auf Anforderung im
ca. 2-3jährigen Rhythmus
heute und zukünftig:
Datenbasis des
Monitoringsystems
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
4
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gliederung:
 Monitoring als Teil des Integrationsprogramms
 Grundkonzept des Monitoring-Systems
 Intranet-Version des Monitoring-Systems
 Beispiele und Ergebnisse
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
5
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Idee:
Implementierung von drei „Basis-Monitoren“
Infrastrukturen
(Indikatoren zu
Versorgungseinrichtungen, sowie Angeboten
des sozialen,
kulturellen und
wirtschaftlichen
Bereichs)
Stadtteil/Sozialraum
(Indikatoren des
Sozialraums und der
städtebaulichen
Umgebung)
GESAMTSTADTINDIKATOREN
Lebenslagen
(Indikatoren zur
Lebenslage, zur Wohn, Arbeits- und
Lebenssituation)
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
6
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Aufbauend auf den „Basis-Monitor“: Indikatoren für
besondere Aufgaben-/ Problem- und Politikbereiche
 Sozial- und Armutsberichterstattung
(zuletzt 2004/06)
 Bildungsmonitoring
(in Arbeit, Kooperation mit München, Augsburg und Kanton Zürich)
 Wohnungsmarktbeobachtung
(beteiligt am vom BBR initiierten KomWoB 2007 – Kommunen im
Erfahrungsaustausch zur Wohnungsmarktbeobachtung)
 Integrationsmonitoring
(im Aufbau, in Zusammenarbeit mit der verwaltungsinternen
AG Monitoring und mit der Koordinierungsgruppe Integration)
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
7
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Darstellung der Informationen:
Tabellen
- vorgefertigt
- individuell
Diagramme
- vorgefertigt
- individuell
Karten
- vorgefertigt
- individuell
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
8
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gemeinsame Projektplattform für die Mitglieder der AG
Monitoring im INTRANET
 Informationsaustausch
 Termine und Protokolle
 Dokumente, Arbeitsentwürfe
 „Forum“
 voreingestellter Email-Verteiler
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
9
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gemeinsame Projektplattform für die Mitglieder der AG
Monitoring im INTRANET
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
10
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gliederung:
 Monitoring als Teil des Integrationsprogramms
 Grundkonzept des Monitoring-Systems
 Intranet-Version des Monitoring-Systems
 Beispiele und Ergebnisse
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
11
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Intranet-Version des Monitoring-Systems
Überblick: http://localhost/indikatoren/frame_statinfo_indikatoren.html
Dokumentation: http://localhost/indikatoren/nav_statinfo_dokumentation.html#
Basisindikatoren:
http://localhost/indikatoren/frame_statinfo_basisindikatoren.html
Gebietsprofile: http://localhost/indikatoren/nav_statinfo_gebietsprofil.html#
Profil Schweinau
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
12
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
13
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Gliederung:
 Monitoring als Teil des Integrationsprogramms
 Grundkonzept des Monitoring-Systems
 Intranet-Version des Monitoring-Systems
 Beispiele und Ergebnisse
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
14
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
15
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Nürnberg:
Übertrittsquoten ans Gymnasium
und Anteil der ausländischen
Kinder in den Grundschulen
Anteil der ausländischen Schüler in den
Grundschulen dargestellt in den Grundschulsprengeln, Stand: 1.10.2004, in %
unter 5
5 bis unter 15
Grundschulsprengel mit
bewohnter Teilfläche
15 bis unter 30
30 bis unter 45
45 und mehr
Schüler des 4. Schuljahres
Übertritte aufs Gymnasium
Der Kreis entspricht 60 Schülern.
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
Sachdaten: Amt für Volksschulen und Förderschulen
Raumbezugsdaten: Amt für Stadtforschung und Statistik
Stadt Nürnberg - Amt für Stadtforschung
und Statistik / Rauminformation, Nürnberg August 2005
16
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
17
Zuwanderer in der Stadt – Praxisnetzwerk am 22.03.2007 in Frankfurt a.M.: Integrations-Monitoring in Nürnberg, Stand März 2007
Weiterführende Ziele / Vision:
„Visualisierung“ der Stadtteile
Projektgruppen
mit Informationen verlinken
(Sozialraum-)Analysen, Stadtteilanalysen,
Optimierung
Interaktivität
wissenschaftl. Projekte; Einbindung der
Umfrageergebnisse
Automatisierung
Infrastrukturindikatoren
Fürth
Wohnungsmarktbeobachtung
Schule und Bildung
(Bildungsmonitoring)
Integrationsmonitoring
© Dr. Henning Schirner, Amt für Stadtforschung und Statistik Nürnberg und Fürth
18

Integrations-Monitoring in Nürnberg Stand März - Schader