Das Stadtentwicklungskonzept der
Stadt Ludwigsburg
GIZ- Studienreise in Deutschland
für Führungskräfte der Verwaltung ukrainischer Pilotstädte
Ulrike Dreßler-Uetz
Referat Nachhaltige Stadtentwicklung
13. September 2012
Warum nachhaltige Stadtentwicklung?
•Klimawandel
•Wirtschaftskrise und Globalisierung
•Demografischer Wandel
•Ressourcenknappheit
•Zukunft der Stadtgesellschaft
 Nachhaltige Stadtentwicklung
Fragen an die Zukunft
„Chancen für Ludwigsburg“ – partizipativer
Prozess
Start des
Prozesses 2004
Leitsätze und Ziele
11 Themenfelder
Auftaktveranstaltung
Dialogsommer
Zukunftskonferenz I
Zukunftskonferenz 2009
Zukunftskonferenz II
Bürgerschaftliche Projekte
Die 11 Themenfelder des SEK
Wirtschaft &
Arbeit
Attraktives
Wohnen
Mobilität
Energieversorgung Bildung und
Betreuung
Vitale
Stadtteile
Lebendige
Innenstadt
Kulturelles
Leben
Vielfältiges
Sportangebot
Zusammenleben von
Generationen
und Nationen
Grün in der
Stadt
Verankerung in den Stadtteilen
2006
Grundsatzbeschluss
SEK Prozess
Nachhaltiges Verankern des Zielsystems
Steuerung über Masterpläne
STEP
Umsetzung des SEK in Stadtteilentwicklungspläne
Eglosheim
GrünbühlSonnenberg
Neckarweihingen
Poppenweiler
Oßweil
Weststadt
Oststadt
2013
Referat Nachhaltige Stadtentwicklung
 Antrieb/ Weiterentwicklung NSE
 Steuerung und Koordination
 Vernetzung Ressorts
Bürgerschaftliches
Engagement
Soziales
Ökonomie
Kooperation
zwischen
Städten
Antrieb
NSE
Ökologie
Kooperation
zwischen
Wirtschaft u.
Verwaltung
(PPP)
Umsetzungsstrategie
Berichterstattung
Evaluierung
(Indikatoren)
Prüfung der
örtlichen Situation
Integriertes
Nachhaltigkeitsmanagement
Umsetzung
durch SEKMasterpläne
Weiterentwicklung
der strategischen
Ziele
Beschluss der Leitsätze und
Ziele in den 11 Themenfeldern
Masterpläne als Steuerungsinstrument für NSE
(Excel)
Strategische Ziele
Maßnahmen
und
Aufgaben
Arbeitsschritte
Arbeitsstand
Öffentlich
Vorlagen/ Internet
Verknüpfung
Zeitziele
mit den Daten
der
Haushaltsplanung
Federführung +
Beteiligte,
Abstimmungsrunde
Verwaltungsintern/
Fachbereichsintern
KSIS (Neues kommunales Haushalts- und Rechnungswesen)
Datenbankgestützte Überwachung der Maßnahmen
Indikatoren
 Beschluss März 2009
66 Indikatoren
= Indikatorenset
 Indikatorengestützter
Nachhaltigkeitsberich
t 2012, in Vorbereitung
Kurzbeschrieb
(Beispiel)
Beschreibung
Der Indikator im Vergleich
zur Zielsetzung
Grafik mit Zeitreihe (Entwicklung)
Fazit und Ausblick
Vergleich der Entwicklung
Zusammenarbeit von Verwaltung und Politik
Partizipation ist ein unverzichtbarer Bestandteil für eine gelingende
nachhaltige Stadtentwicklung
Teilnehmer der Zukunftskonferenz 2009
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Das Stadtentwicklungskonzept der Stadt Ludwigsburg