Fachtagung Mecklenburg – Vorpommern vom 03.04.2008
„Auf dem Weg zum RBB“
Das Qualitätsmanagement
an der AGS Basel
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
1
Themenübersicht




Die AGS Basel – Kurzporträt
Aufbau und Struktur QM
QM nach Q2E
Qualitätsweiterentwicklung
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
2
Die AGS Basel – Kurzporträt
Organigramm AGS Basel
Erziehungsdepartement Basel-Stadt
Leiter Ressort Schulen: Hans Georg Signer
Kommission AGS
Präsident: Urs Schweizer
Schulleitung AGS Direktor: Hans-Rudolf Hartmann
QM Gruppe Vorsitz: Th. Reichmuth
Strategierat Vorsitz:
Thomas Reichmuth
Dienste Verschiedene Funktionen
BAU
CED
MTA
ABU
BMS
AV
Peter
von Salis
AV
Ruedi
Rickenbache
r
AV
Albert Pieren
AV
Thomas
Reichmuth
Leiterin
Anna-Lora
Amrein
Mitarbeitende AGS
SPO
VER
LWB
Leiter
Roland
Müller
Leiterin
Ursula Meier
Leiter
Urs Eichhorn
Lehrkräftekonferenz AGS: Präsident Armin von Allmen
Der Direktor, die Leiterin der Verwaltung und die Leiter/Leiterin der 3 Fachabteilungen und 3 Querschnittabteilungen bilden zusammen die Schulleitung.
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
3
Aufbau und Struktur des QM
Schulentwicklungsprozess 1996 - 2008
Leistungsauftrag:
jährlich
Strategie der AGS nach BSC (Balanced Scorecard):
2002 – 2005
2005/06
 Strategie-Entwicklung AGS
2006 - 2012
UmsetzungsPlanung
Strategieumsetzung
Koordination
OE:
OE:
1997/98 1999
Diagnose
Planung
der Umsetz'g
OE:
OE:
Q2E:
Q2E:
2000 – 2003
2003
2003 – 2006
2006/07 2007/08
Umsetzung
Ext.
Eval.
Projekt Q2E
Q-Entwicklungsphase
Externe
Eval.
Q2E
Q2E:
Zertifizierung
AGS
SE:
bis 2012
Qualitäts(weiter-)
entwicklung
Q2E
QM BS
Abgleich
Rahmenkonzept für das
Qualitätsmanagement an den Schulen des
Kantons Basel-Stadt:
2006 – 2012
Umsetzung / Erfüllung der Minimalstandards
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
4
Aufbau und Struktur QM
Zyklus der Qualitätsentwicklung
Jahresmotto
Schuljahresziele
Planung
Reflexion
Abteilung
Mitarbeitend
e
Interpretation
Bewertung
Umsetzung
Projektstruktur
Aktionsplan
Evaluation
Individualfeedback
Zielüberprüfung (SOLL-IST-Vergleich)
Interne und externe Evaluation
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
5
Aufbau und Struktur QM
Das Modell Q2E
(360° Feedback)
QualitätsLeitbild
der Schule
Steuerung der
Q-Prozesse durch
die Schulleitung
Selbstevaluation und
Qualitätsentwicklung
der Schule
Individualfeedback und
persönliche
Qualitätsentwicklung
Externe
Schulevaluation
(Fremdevaluation)
Zertifizierung
(freiwillig)
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
.Bericht externe Schulevaluation
.Qualitätshandbuch
.Selbstdeklaration
6
QM nach Q2E
Qualitätsziele
Qualitäts
- leitbild
Worum geht es?
Qualitätsaussagen der Schule mit dem Ziel,
einen Ist-Soll-Vergleich vorzunehmen.
Was bringt es?
Aufzeigen und Einleiten von
Entwicklungsschritten.
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
7
QM nach Q2E
Qualitätsziele
Ziele
- bilden Orientierungs- und Identifikationsbasis für alle
Mitarbeitenden der AGS
- dienen der Reflexion unserer Schulqualität
- sind Bezugspunkte bei Evaluationen (Fokus Unterricht)
Inhalt/Gliederung:
Formulierung der Ziele in den Bereichen
- Inputqualitäten
- Prozessqualitäten Schule
- Prozessqualitäten Unterricht
- Output- / Outcome-Qualitäten
- Qualitätsmanagement
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
8
QM nach Q2E
Qualitätsziele
Entwicklung
-Über die Dauer von einem halben Jahr, um möglichst
viele Mitarbeitende miteinzubeziehen (Erarbeitung in
Arbeits-, Austausch- und Expertengruppen,
Schreibstrasse, Vernehmlassung)
-anschliessend Verabschiedung
-Abstimmung der Qualitätsziele mit dem Leitbild und den
strategischen Zielen
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
9
QM nach Q2E
Individualfeedback
Individualfeedback und
persönliche
Qualitätsentwicklung
(360° Feedback)
Worum geht es?
Einholen von datengestützten Rückmeldungen
Was bringt‘s?
Wertvolle Reflektionshilfe für die persönliche Weiterentwicklung
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
10
QM nach Q2E
Individualfeedback
Instrumente
 Ebene Lehrperson – Lernende: Acht Instrumente
Ebene Lehrperson – Lehrperson: Vier Instrumente
 Vielfalt an Instrumenten – schränkt nicht ein
 Entscheidend die Gewähr der Anonymität (Datenhoheit bei
den Betroffenen)
 Wichtig: Für die Nachhaltigkeit müssen gemeinsam
Massnahmen abgeleitet werden
 Konstruktive Rückmeldungen (auch die Lernenden nehmen
sich selbst in die Pflicht)
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
11
QM nach Q2E
Individualfeedback
Führungsfeedback:
 Entwicklung des Feedbacks; erstmalige Durchführung im
Schuljahr 2005/2006
 Allgemein erfreulich positive Rückmeldungen der
Mitarbeitenden an die vorgesetzte Person
Feedback Verwaltung:
 Aufbau im 2004/04: Entwicklung, Erprobung und
Verabschiedung von drei Feedbackinstrumenten
 Aktuelle Weiterentwicklung: Ergänzung bzw. Überarbeitung
der bestehenden Instrumente
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
12
QM nach Q2E
Selbstevaluation und
Qualitätsentwicklung
der Schule
Selbstevaluation
Worum geht es?
Auch die Schule/Abteilungen als Ganzes soll regelmässig
überprüft und schrittweise weiterentwickelt werden.
Dazu dienen datengestützte Qualitätsrecherchen zu
einzelnen Qualitätsbereichen (Fokusevaluationen) oder
zur Gesamtqualität der Schule (Breitbandevaluationen).
Was bringt‘s?
„Ich und mein Unterricht“ wird erweitert zu „Wir und
unsere Schule“.
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
13
QM nach Q2E
Selbstevaluation
Evaluationskonzept
 Evaluations-Rhythmus
alle 2 Jahre, alternierend „Gesamt-AGS“ --- „Abteilungen“
 Erfolgsüberprüfung; Nachevaluation
Wichtige Hinweise


Unterschied Feedback – Evaluation (vgl. Berufswelt)
Weiterbildung für Mitarbeitende
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
14
QM nach Q2E
Selbstevaluation
Evaluationsthemen Abteilungen (Q-Ziele; Prozessqualitäten Unterricht)
 Die Unterrichtsplanung ist transparent und den Lernenden
zugänglich
 Die Selbst- und Mitverantwortung der Lernenden wird gefördert
und gefordert
 Prüfungsinhalte, Bewertungskriterien und Notengebung sind für
die Lernenden transparent
 Mitarbeitende halten Vorgaben, Regeln und Termine ein
(Verwaltung)
Evaluationsthema Gesamt-AGS
Leitbildevaluation 2001
Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt
Allgemeine Gewerbeschule Basel
15

03_1_Hartmann_Pp-Praesentation_1(Lite)