Bereitschaftsdienst
Anforderungen
Erfahrungen
19. Sprechertagung der Kanal- und Kläranlagennachbarschaften
Pregarten, 8./9. September 2010, Edmund Tschaußnig
2 Bereitschaftslinien
Externe Linie
Interne Linie
Katastrophenschutz
Stadt Graz
SMS-Störmeldungen
Betriebsleitungen
Kanal & Kläranlage
Bereitschaftsdienst
Kanal & Kläranlage
Allgemeinen Gefahren
Umweltgefahren
Technische Störungen
Allgemeinen Gefahren
Umweltgefahren
Externe Bereitschaftslinie
Pumpstationen
Kanalnetz
Katastrophenschutzplan
Berufsfeuerwehr
Kläranlage
Daten über Bereitschaftsdienste bzw. Erreichbarkeiten liegen
zentral in der Berufsfeuerwehr auf und werden ständig aktualisiert.
Bezugsjahr 2009:
8 Einsätze (6x Hochwasser, 1x Ölalarm, 1x Tankstelle)
Interne Bereitschaftslinie - Kanalnetz
Bürger, Feuerwehr, Polizei
SMS-Meldung
(Überlaufbauwerke – Siebrechen)
„Verstopfungshotline“
Einsatz ja/nein
Kanalspülwagen
2 MA
Bezugsjahr 2009: 145 Einsätze
Überwiegend Hauskanalverstopfungen
Einsatzdauer ca. 1-2 Std./Ereignis
Interne Bereitschaftslinie - Pumpstationen
20 Pumpstationen
SMS - Meldung
Mitarbeiter der Kläranlage
Behebung über Fernzugriff
Behebung vor Ort notwendig
Bezugsjahr 2009: 30 Einsätze
Gewitterregen, Stromausfälle
Einsatzdauer vor Ort insg. 86 Std.
Interne Bereitschaftslinie - Kläranlage
Betriebsleitung
Gasalarm
Brandalarm
Einbruchsalarm
Selektierte
Störmeldungen
SMS-Meldung
Mitarbeiter der
Kläranlage
Behebung über Fernzugriff
Behebung vor Ort
Bezugsjahr 2009: 14 Einsätze
Technische Probleme, 1x Einbruchsalarm
Einsatzdauer vor Ort insges. 63 Std.
Bereitschaftsdienst - Voraussetzungen
Technisch:
Datenübertragung via Ethernet Modem  Modem KA  PLS  SMS
Organisatorisch:
 Neuregelung der Bereitschaftsdienstregelung unter Einbindung der
Bediensteten im Jahr 2007
 Personalaufwand
Kanalbetrieb 3 MA (1x BL, 2x Spülwagen)
Kläranlage 6 MA (1 x BL, 3x Schicht, 1x Elektriker, 1x Pumpstation)
 Kosten: Bezugsjahr 2009: ~ € 50.000.- (Bereitschaft + Überstunden)

Stadt Graz Bereitschaftsdienst – Anforderungen - Erfahrungen