Heinrich-Heine
Gymnasium Köln
Kliniken der
Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Geplante Kooperation zwischen dem
Heinrich-Heine-Gymnasium Köln und dem
Krankenhaus Merheim
Heinrich-Heine Gymnasium Köln
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Zielsetzung der Kooperation
Das Heinrich-Heine-Gymnasium Köln-Ostheim und das
Krankenhaus Merheim der Kliniken der Stadt Köln
gGmbH streben im Rahmen einer Partnerschaft eine
Zusammenarbeit an, um die Kommunikation zwischen
Bildungs- und Wirtschaftssystem zu fördern.
Das Unternehmen Krankenhaus soll den Schülerinnen und Schülern
im Verlauf ihrer Schullaufbahn in verschiedenen Jahrgangsstufen
und in unterschiedlichen Fächern als Modell der unternehmerischen
Arbeitswelt begegnen. Die Besonderheit des Unternehmens
Krankenhaus ermöglicht durch die wirtschaftliche und soziale
Ausrichtung sehr vielfältige Schwerpunkte.
Heinrich-Heine Gymnasium Köln
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Mögliche Fein-Ziele sind





Förderung des Dialogs zwischen Schule und Krankenhausunternehmen
durch Informationsaustausch über Ziele, Inhalte und Methoden der
schulischen Bildungsarbeit sowie über Inhalte und Ziele der Wirtschaftsund Arbeitswelt im Krankenhaus
Der Erwerb von praxisnahem Wissen.
Erkenntnisgewinn, welchen Stellenwert Kompetenzen (Fähigkeiten,
Fertigkeiten, Erfahrungen) für den beruflichen Werdegang haben.
Austausch über die sehr unterschiedlichen Berufsfelder in der Organisation
Krankenhaus; auch im Rahmen einer praxisbezogenen Berufs- und
Studienorientierung der Schülerinnen und Schüler
Vermittlung von wissenschaftlichen, sozialen, technischen und
ökonomischen Lerninhalten in enger Zusammenarbeit zwischen
Gymnasium und Krankenhaus
Öffnung des Krankenhauses nach außen. Nutzen von sozialem und
persönlichem Engagement von Schülerinnen und Schüler
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Kurzvorstellung des
Unternehmens
Krankenhaus
Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Ca.1500 Betten

Ca. 3500 Mitarbeiter bei ca. 2600 Stellen

230 Mio. € Umsatz
• Kinderklinik
Amsterdamer Str.

3 Standorte
• Khs.Holweide
• Khs.Merheim
Kliniken der Stadt Köln gGmbH

ca. 50.000 stationäre Patienten

> 400.000 Pflegetage

< 9 Tage Verweildauer
Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Rechtsform: gemeinnützige GmbH (seit August 2004)

Träger/Gesellschafter: Stadt Köln
 Organe:
Aufsichtsrat
Geschäftsführung
Kaufmännischer GF (Herr Wilhelm Hecker)
Medizinischer GF (Herr Prof. Dr. Jekabs Leititis)
Betriebsleitung
(Ärztliche Direktoren und Pflegedirektoren der
drei Betriebsteile)
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krs./Krpf.
Beschäftigte bei den Kliniken
Kkrs./Kkrpf.
Krpfhelf./Sekre.
1200
Schüler
Anzahl der Beschäftigten
OTA
1000
Hebammen
800
MTA/MTLA/MTRA
Physioth./Krankengym.
600
Ärzte
400
Arzthelfer.
200
Verwaltungsang.
Sozialarbeit./Pädag.
0
Pflege
MTA
1
Ärzte
Verw.
Beschäftigten Gruppen
Arb.
Beamte
Arbeiter
Kinderklinik - Schwerpunkte

255 Betten, 36 Intensiv

Schwerpunkte
 Kinderchirurgie
 Kinder- und
Jugendmedizin
 Anästhesie
 Radiologie
Holweide - Schwerpunkte

474 Betten, 21 Intensiv

Schwerpunkte
 Chirurgie
 Innere Medizin
 Gynäkologie
 HNO
 Urologie
 Anästhesie
 Radiologie
 Perinatalzentrum
 Kinder-und Jugendpsychiatrie
Merheim – Medizinische Schwerpunkte

783 Betten, 50 Intensiv

Schwerpunkte konservativ
 Medizinische Klinik I
 Medizinische Klinik II
Lehrstuhl Innere Medizin II
der Universität zu Köln
 Lungenklinik (Pulmologie)
 Neurologie
 Radiologische Klinik
 Palliativmedizin (in Planung)
Merheim – Medizinische Schwerpunkte

Schwerpunkte operativ
 Visceral- und
Transplantationschirurgie
 Unfallchirurgie/Orthopädie
 Anästhesie
Lehrstühle der Universität
Witten/Herdecke
Merheim – Medizinische Schwerpunkte

Schwerpunkte operativ
 Neurochirurgie
 Lungenklinik
(Thoraxchirurgie)
 Klinik für Plastische
Chirurgie und
Wiederherstellungschirurgie,
Schwerverbranntenzentrum
 Augenklinik
Merheim – Zentrale Einrichtungen

Zentrallabor

Mikrobiologie/Krankenhaushygiene

Institut für Transfusionsmedizin

Pathologisches Institut

Zentralapotheke

Zentralwäscherei

Zentrallager

Zentrales Management

Institut für Aus- Fort und Weiterbildung
(am Standort Holweide)
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Ärztlicher
Direktor
Prof. Dr. Dr.
Gerald Spilker
Betriebsleitung
Pflegedirektor
Verwaltungsleiter
Joachim Prölß
Bernd Zimmer
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
2005

Ca. 22.0000 stationäre Patienten

Ca. 200.000 Pflegetage

Verweildauer durchschnittlich 9 Tage

Mitarbeiter: ca. 1000 Stellen (davon 600 Pflegedienst und
220 Ärztlicher Dienst)
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
19 Allgemeinstationen
6 Intensivstationen
5 OP-Fachbereiche und Anästhesieabteilung, insges. 12 OP-Säle und
Ambulantes Operationszentrum (ZaCK)
Zentralsterilisation
Funktionsdienste (Diagnostische Radiologie, Zentrale Notaufnahme,
Endoskopie, Kreislauflabor, Dialyse, Schlafmedizinisches Zentrum,
Bronchoskopie, Ambulanzen, etc.)
Weitere Einrichtungen auf dem
Gelände

REHA NOVA
 Rehabilitationsklinik für Neurologie und Neurochirurgie einschl.
Frührehabilitation

Rheinische Kliniken für Psychiatrie

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Ambulantes Dialysezentrum (KfH)

Fachseminar für Altenpflege (Deutschorden Wohnstift)
Rheinische
Kliniken
Hygieneabt.
Pathologie
Klinikum
Reha Nova
Haus 29/32
Hubschrauberstation
Bundeszentrale
Lungenklinik
Personalwohnhaus
Heinrich-Heine Gymnasium Köln
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Vorschläge für die inhaltliche Konzeption der Kooperation
Die einzelnen Aktivitäten sollten Bestandteil der schulinternen Lehrpläne bzw.
sonstiger zum Schulprogramm gehörender Aktivitäten des Gymnasiums sein. Alle
gezielten Vereinbarungen sind auf eine Kooperationsentwicklung ausgerichtet.
Projekte/Lernfelder in den Bereichen:






Medizin
Naturwissenschaften (z.B. medizinische Physik, Labormedizin)
Pflege
Pflege- und Sozialwissenschaften
Management/Wirtschaft
Handwerk
Heinrich-Heine Gymnasium Köln
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Vorschläge für die inhaltliche Konzeption der Kooperation

Betriebsbesichtigungen / Betriebserkundungen / Unterricht im Unternehmen

Experten in Schule und Unterricht

Schülerbetriebspraktikum in der Sekundarstufe I bei rechtzeitiger Anmeldung

Fachpraktikum in der Sekundarstufe II, ggf. auch in Ferienzeiten

Lehrerfortbildung

Besondere Veranstaltungen
Heinrich-Heine Gymnasium Köln
Kliniken der Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Vorschläge für die inhaltliche Konzeption der Kooperation





Projekte zur Studien- und Berufsorientierung
Mitarbeiter des Krankenhauses simulieren gemeinsam mit den Schülerinnen
und Schülern der Oberstufe (ggf. auch Stufe 10) Vorstellungsgespräche und
Auswahlsituationen
Bewerbungsmappen-Check von professioneller Seite
Projekte im Bereich Kunst und Gestaltung, z.B. Ausstellung von
Schülerinnen und Schülern in öffentlichen Räumen des Krankenhauses.
Gestaltung von Wänden.
SchülerInnen engagieren sich für Krankenhausprojekte oder andere
Aktivitäten im Krankenhaus (z.B. im Rahmen des Mitarbeiterfestes, bei
Veranstaltungen des Vereins „Kultur im Krankenhaus Merheim e.V.“, im
Bücherdienst).
Heinrich-Heine
Gymnasium Köln
Kliniken der
Stadt Köln gGmbH
Krankenhaus Merheim
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
und
Start Frei zur Diskussion

Kooperation mit dem Krankenhaus Merheim