Romidee
und
Romkritik
Q1: „Geschichte und Staatswesen“
Themenblock A
Themenblock E
a1. Krise und Umbruch
e1. Krieg und Frieden
a2. Augustus und seine Zeit
e2. Romidee und Romkritik
a3. Darstellung fremder Völker
e3. Renaissancen
a4. Frühes Christentum
a5. Biographien bedeutender
Persönlichkeiten
a2. Augustus und seine Zeit
Sachaspekte /
Autoren- und Textvorschläge
• Ara Pacis
• Augustus von Primaporta
• Prinzipat
Augustus
Horaz carm. III 1-6; IV 5,15;
carm. saec.
Nepos Atticus
Ovid ex Pont.; Trist.
Sueton Augustus
Tacitus Ann. I 1-5
Vergil ecl. 1,4; georg. IV
Beitrag zum Kompetenzerwerb
Die Schülerinnen und Schüler…
• informieren sich über den
Werdegang des Augustus und
die Entstehung des Prinzipats
• erkennen die besondere
Bedeutung der augusteischen Zeit
• entwickeln Kriterien für eine
Beschreibung und Bewertung
antiker Augustusdarstellungen
• vergleichen Mechanismen der
Herrscherpropaganda in Antike
und Neuzeit
e2. Romidee und Romkritik
Sachaspekte /
Autoren- und Textvorschläge
• Topographie Roms
• Gründungsmythen
• Rom im Monumentalfilm
Augustinus civ. III 10
Caesar B. G. VII 77
Horaz carm. IV 15
Livius 1. Dekade; XXXI 29
Sallust hist. frg. IV 69
Tacitus Agr. 30 ff.
Vergil Aen. I; II; VI; VIII
Beitrag zum Kompetenzerwerb
Die Schülerinnen und Schüler…
• informieren sich über die
topographische Entwicklung
der Stadt Rom
• beschäftigen sich mit Gründungsmythen und analysieren ihre
Funktion
• setzen sich kritisch mit dem
Sendungsbewusstsein der Römer
auseinander
• kennen die Bedeutung des
Begriffs „Roma aeterna“
e2. Romidee und Romkritik
Autoren- und Textvorschläge
Schwerpunkt „Romidee“
CICERO
rep. II 4-11
LIVIUS
I 16, 5-7
V 51-54
Roms Gründung durch Romulus
Die Topographie der neuen Stadt
Apotheose und Vermächtnis des Romulus
Rede des Camillus nach Zerstörung der Stadt
durch die Gallier im Jahre 387 v. Chr.
VERGIL
Aen. I 254-296 Die Prophezeiung des Jupiter
VI 847-853 Die Rede des Anchises in der Unterwelt
e2. Romidee und Romkritik
Autoren- und Textvorschläge
Schwerpunkt „Romkritik“
LIVIUS
XXXI 29
Die Barbarei der Römer aus makedonischer
Sicht
CAESAR
B. G. VII 77
Die Rede des Critognatus
SALLUST
Iug. 81,1
hist. frg. IV 69
Die Rede des Jugurtha
Der Brief des Mithridates
TACITUS
Agr. 30 ff.
Die Rede des Calgacus
Die „Mißgunst“ Roms
(nach W. Fauth)
invidia
avaritia
ambitio
cupido divitiarum et imperii
bellare
dominari
rapere auferre excindere
divitiae
considere premere conterere
imperium
superbia
e2. Romidee und Romkritik
Lektürevorschlag: „Die römische Herrschaft – Fluch oder Segen?“
Einstieg: Filmszene aus „Das Leben des Brian“ (Monty Python)
Text 1:
VERGIL Aen. VI 847-853
Die Rede des Anchises über Roms zukünftige Herrschaft
Text 2:
TACITUS Agr. 30-32
Die Rede des Britannierfürsten Calgacus
Text 3:
TACITUS hist. IV 73-74
Die Rede des römischen Feldherrn Cerialis
Text 1: VERGIL Aen. VI 847-853
„excudent alii spirantia mollius aera –
credo equidem – vivos ducent de marmore voltus;
orabunt causas melius caelique meatus
describent radio et surgentia sidera dicent:
tu regere imperio populos, Romane, memento –
haec tibi erunt artes – pacique imponere morem,
parcere subiectis et debellare superbos.“
e2. Romidee und Romkritik
Lektürevorschlag: „Die römische Herrschaft – Fluch oder Segen?“
Einstieg: Filmszene aus „Das Leben des Brian“ (Monty Python)
Text 1:
VERGIL Aen. VI 847-853
Die Rede des Anchises über Roms zukünftige Herrschaft
Text 2:
TACITUS Agr. 30-32
Die Rede des Britannierfürsten Calgacus
Text 3:
TACITUS hist. IV 73-74
Die Rede des römischen Feldherrn Cerialis
Calgacus-Rede (Agr. 30-32)
Cerialis-Rede (hist. IV 73-74)
A) Aufruf zur Wahrung der libertas
A) Anruf der Gallier:
Das ethische Anliegen
B) 1. Unausweichlichkeit des
Krieges
2. Darstellung der Knechtschaft
unter den Römern
3. Positive Beurteilung der
eigenen Siegchancen
B) Verteidigung der
römischen Herrschaft:
1. Motiv der Römer ist
die Friedenssicherung
2. Leistungen der Römer
C) Die Alternative:
servitium perferre aut ulcisci
C) Aufforderung zur
Identifikation mit Rom
Roms Herrschaft aus der Sicht…
der Unterworfenen
CALGACUS
Ziel:
auferre, trucidare, rapere
~ gewaltsame Bereicherung
der Römer
CERIALIS
ne quis…regno…potiretur
~ Friedenssicherung
Folge: dominatio, servitus, mancipium; ius, pax, quies gentium,
metus ac terror
securitas, cetera in communi
Verlust der eigenen Identität
 Stärke und Bestand durch
die Partnerschaft
Motiv: superbia, avaritia, ambitio
 AGGRESSIV
nulla cupidine
 DEFENSIV
Roms Weltherrschaft im Spiegel der Meinungen
(nach F. Maier)
CALGACUS
Britannier
Anklage
Verteidigung
CERIALIS
Römer
IMPERIUM ROMANUM
„zerstört
libertas“
pax
~ solitudo
Redeabsicht
Entlarvung der
Gegenposition
„sichert
pax“
libertas
~ speciosum
nomen
e2. Romidee und Romkritik
Lektürevorschlag: „Die römische Herrschaft – Fluch oder Segen?“
Einstieg: Filmszene aus „Das Leben des Brian“ (Monty Python)
Text 1:
VERGIL Aen. VI 847-853
Die Rede des Anchises über Roms zukünftige Herrschaft
Text 2:
TACITUS Agr. 30-32
Die Rede des Britannierfürsten Calgacus
Text 3:
TACITUS hist. IV 73-74
Die Rede des römischen Feldherrn Cerialis

e2. Romidee und Romkritik