Investitionen innerhalb der
Kommune
André auf der Heiden
ver.di-Landesbezirksfachbereichsleiter
Gemeinden
„Strategisches Defizit“
Wenn man die Rolle des Staates beschneiden möchte, muss
man ihm seine finanziellen Ressourcen entziehen.
Politökonomisch lässt sich dies am besten in einem
zweistufigen Prozess bewerkstelligen. In einem ersten Schritt
werden umfangreiche Steuerentlastungen vorgenommen. Da
eine solche Maßnahme höchst populär ist, stellen sich hierfür
keine größeren politischen Hindernisse. Bei unveränderten
Ausgaben ergibt sich hierdurch eine steigende
Neuverschuldung. Wenn man gleichzeitig in der Bevölkerung
eine hohe Angst vor der Staatsverschuldung schürt, wird
alsbald ein hoher Druck für Ausgabenkürzungen geschaffen.
Einnahmeausfälle für Bund, Länder und Gemeinden
durch Steuerrechtsänderungen seit 1998
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
-0,6
0
Konjunkturpakete, Große
Koalition (2009 und 2010),
"Wachstumsbeschleunigungsgesetz" , SchwarzGelb, 2010
-4 Mrd.€
-10
-1,4
-3,1
-2,3
-2,7
-1,6
-20
-3,6
-1,6
-2,6
-20 Mrd.€
-5,7
-24 Mrd.€
-30
-30 Mrd.€
-31 Mrd.€
-35 Mrd.€
-40
Senkung der Einkommen- und
Unternehmensteuern, (letzte
Stuf e 2005), Rot-Grün
-6,5
-8,1
Erhöhung der
Mehrwertsteuer
Große Koalition
-7,7
-8,6
-36 Mrd.€
-40 Mrd.€
-43 Mrd.€
-50
Bund
Gemeinden
-51 Mrd.€
Länder
-52 Mrd.€
-48
Mrd.€
-56 Mrd.€
-60
2000
2001
2002
2003
Quelle: BMF, Berechnungen Eicker-Wolf /Truger
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
Ohne Moos nichts los
Defizite/Überschüsse der Städte und Gemeinden in Milliarden Euro
8,6
2,2
-4
-6,6
-8,3
-2,8
2,2
7,7
2,8
1,9
-2,2
-4,1 -3,7
-2,9
-3,9
-5,8
-7,3
-8,4
-7,2
-8,8
1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Quellen: Statistisches Bundesamt, Deutscher Städte- und Gemeindebund (Stand April 2012)
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
Absturz und leichte Erholung
Ausgaben der Kommunen für öffentliche Investitionen
33,5 Mrd. €
28,8 Mrd. €
24,7 Mrd. €
23,1 Mrd. €
21,4 Mrd. €
20,8 Mrd. €
20,0 Mrd. €
18,6 Mrd. €
1992
1995
2000
2003
2005
2007
Quelle: Statistisches Bundesamt, Prognose Gemeindefinanzbericht 2011
2008
23,1 Mrd. €
21,9 Mrd. €
2009
2010
2011
Kommunen brauchen mehr Geld vor allem für Soziales
Ausgewählte Ausgabenbereiche der Kommunen
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
50
in Mrd. €
45
Personal
Soziale Leistungen
Investitionen
40
35
30
25
20
15
10
5
0
1995 1996
1997
1998
1999 2000
2001
2002 2003
Quelle: Gemeindef inanzbericht 2011, kommunale Spitzenverbände, Februar 2012
2004
2005 2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
Einnahmeausfälle der Gemeinden
durch Steueränderungen seit 1998
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
-0,6 Mrd. €
-1,4 Mrd. €
-1,6 Mrd. €
-1,6 Mrd. €
-2,3 Mrd. €
-2,6 Mrd. €
-2,7 Mrd. €
Konjunkturpakete, Große
Koalition (2009 und 2010),
"Wachstumsbeschleunigungs
gesetz" , Schwarz-Gelb, 2010
-3,1 Mrd. €
-3,6 Mrd. €
Senkung der Einkommen- und
Unternehmensteuern, (letzte
Stuf e 2005), Rot-Grün
-5,7 Mrd. €
-6,5 Mrd. €
-7,7 Mrd. €
-8,1 Mrd. €
Quelle: BMF, Berechnungen Eicker-Wolf /Truger
-8,6 Mrd. €
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
Einnahmeausfälle der Gemeinden
durch Steueränderungen seit 1998
-0,6 Mrd. €
-1,4 Mrd. €
Steuerausfälle
Gemeinden 2000
– 2010:
33 Mrd. Euro
-1,6 Mrd. €
Konjunkturpakete, Große
Koalition (2009 und 2010),
"Wachstumsbeschleunigungs
gesetz" , Schwarz-Gelb, 2010
-1,6 Mrd. €
-2,3 Mrd. €
-2,6 Mrd. €
-2,7 Mrd. €
-3,1 Mrd. €
ver.di Bundesvorstand
Bereich Wirtschaftspolitik
-3,6 Mrd. €
Senkung der Einkommen- und
Unternehmensteuern, (letzte
Stuf e 2005), Rot-Grün
-5,7 Mrd. €
-6,5 Mrd. €
-7,7 Mrd. €
-8,1 Mrd. €
Quelle: BMF, Berechnungen Eicker-Wolf /Truger
-8,6 Mrd. €
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
Zur nachhaltigen Stabilisierung der
öffentlichen Haushalte ist ein
Massnahmepaket aus
• Entschuldungspolitik
und
• Abschaffung der strukturellen
Unterfinanzierung
durch eine dauerhafte Verbesserung der
Einnahmen unumgänglich.
Und was wird schon getan?
Modell 1
Übernahme von Soziallasten
durch Bund
Aufstockung KFA
Konsolidierungshilfe Land
Kommunale Familie
Eigenleistung
 Es fehlen noch ca. 2,5 Mrd. Euro pro Jahr!
2400
300
300
350
1250
4600
"Realität"
bis 2014
schrittw. auf ca.
1100
300-400
350
0
??
1750-1850
Abschätzung des Finanzbedarfs für NRW:
Halbierung des Kassenkreditbestands bis 2020
(gemäß Junckernheinrich et al. 2011)
Aufbringung des Finanzbedarfs laut
Gutachten (Modell 1)
• Jährlicher Finanzbedarf bis 2020 etwa 4 Mrd.
Euro
• Aufteilung nach Modell 1 zu unterschiedlichen
Anteilen auf
– Bund (Konnexität Sozialausgaben): € 2,4 Mrd.
(bundesweit = € 9,6 Mrd)
– NRW (KFA + Konsolidierungshilfe): € 0,6 Mrd.
– Kommunale Gemeinschaft:
€ 0,35 Mrd.
– Hilfeempfänger selbst ø:
€ 1,25 Mrd.
– Summe:
€ 4,6 Mrd.
Und was wird schon getan?
Modell 1
Übernahme von Soziallasten
durch Bund
Aufstockung KFA
Konsolidierungshilfe Land
Kommunale Familie
Eigenleistung
 Es fehlen noch ca. 2,5 Mrd. Euro pro Jahr!
2400
300
300
350
1250
4600
"Realität"
bis 2014
schrittw. auf ca.
1100
300-400
350
0
??
1750-1850

Document