Inzidenz/100 Personenjahre
iPrEx: PrEP-Adhärenz und -Wirksamkeit
7
Placebo
6
FTC/TDF
5
4
3
2
1
0
< 50%
Wirksamkeit
95% CI
16%
-54% bis 54%
1. Grant R et al. CROI 2011. Abstract 92
2. Anderson P et al. CROI 2011. Abstract 96LB.
50% - 90%
34%
-20% bis 64%
> 90%
68%
36% bis 84%
www.hivandmore.de
iPrEx-Substudie: Auswirkungen der PrEP auf die
Knochendichte1
Anteil der Patienten mit einem Verlust der Knochendichte > 5%
(jeder Zeitpunkt)
12
p = .047
Teilnehmer (%)
10
FTC/TDF
8
Placebo
6
4
p = .720
2
0
Wirbelsäule
1
Hüfte
Mulligan K et al. CROI 2011. Abstract 94LB
www.hivandmore.de
iPrEX-Substudie: Knochendichte der Teilnehmer
bei Studienbeginn
Mulligan K et al. CROI 2011, Abstract 94LB
www.hivandmore.de
Aktuelle Leitlienien der CDC zur PrEP
http://www.cdc.gov/nchhstp/newsroom/PrEPMSMGuidanceGraphic.html
www.hivandmore.de
Studie 110: Telaprevir bei HIV/HCV-Koinfizierten mit
HCV-Genotyp 1
Wk 12
Teil A: Keine ART
HIV/HCV-Koinfizierte
CD4+ ≥ 500 Zellen/mm³
HIV-1 RNA ≤ 100,000 K/ml
(N = 13)
Teil B: Stabile ART
HIV/HCV-Koinfizierte
TDF/FTC/EFV oder
TDF + (FTC or 3TC) + ATV/RTV
CD4+ ≥ 300 Zellen/mm³
HIV-1 RNA ≤ 50 K/ml
(N = 46)
Telaprevir
750 mg q8h + PR†
(n = 7)
Wk 48
Wk 72
PR†
(n = 7)
Follow-up
Placebo + PR
(n = 6)
PR†
(n = 6)
Telaprevir*
750 mg q8h + PR
(n = 30)
PR†
(n = 30)
Follow-up
Placebo + PR
(n = 16)
PR†
(n = 16)
*Telaprevir-Dosis gesteigert auf 1125 mg q8h in Kombination mit Efavirenz.
†Peginterferon alfa-2a 180 μg/wk; Ribavirin 800 mg/d oder gewichtsbasiert in Frankreich und Deutschland (1000 mg/d bei
< 75 kg; 1200 mg/day bei ≥ 75 kg).
Sulkowski M, et al. CROI 2011. Abstract 146LB.
www.hivandmore.de
Studie 110: Hohe RVR- und EVR-Raten
unter Telaprevir bei HIV/HCV-Koinfizierten
mit Genotyp 1
nicht nachweisbare HCV-RNA Woche 12
(ITT)
nicht nachweisbare HCV-RNA Woche 4
(ITT)
100
80
100
71
75
64
70
60
40
12
20
0
ATV/RTV-basierte ART
Gesamt
0
n/n = 5/7
12/16 9/14 26/37
Telaprevir + PR
0/6
0
1/8
0/8
PR
5
1/22
nicht nachweisbare
HCV RNA (%)
nicht nachweisbare
HCV RNA (%)
Keine ART
EFV-basierte ART
80
71
75
57
60
68
40
17
20
0
n/n = 5/7
12/16 8/14 25/37
Telaprevir + PR
1/6
12 12
14
1/8
3/22
1/8
PR
Sulkowski M et al. CROI 2011. Abstract 146LB
www.hivandmore.de
Interaktionen Telaprevir und
Proteasehemmern
Change in PK Parameter, %
Cmin
Cmax
AUC*
 ATV/RTV
-15
-21
-20
 DRV/RTV
-32
-36
-35
 FPV/RTV
-30
-33
-32
 LPV/RTV
-52
-53
-54
 ATV
+85
-15
+17
 DRV
-42
-40
-40
 FPV
-56
-35
-47
 LPV
+14
-4
+6
Effect of ART on TVR exposures
Effect of TVR on ART exposures
*AUC8hr for effect of antiretroviral drug on telaprevir; AUCtau for effect of telaprevir on antiretroviral drug.
Van Heeswijk R, et al. CROI 2011. Abstract 119.
www.hivandmore.de
Interaktionen Boceprevir und
Proteasehemmern
Ratio Estimate, % (90% CI)
Cmax
AUC
Cmin
Effect of ART on boceprevir exposure
RTV100 mg QD
73 (57-93)
AUCT: 81 (73-91)
NR
RTV 100 mg BID
66 (56-78)
AUCT: 82 (75-88)
NR
TDF
105 (98-112)
AUC0-8hr: 108 (102-114)
NR
EFV
92 (78-108)
AUC0-8hr: 81 (75-89)
56 (42-74)
Effect of boceprevir on ART exposure
TDF
132 (119-145)
AUC0-8hr: 105 (101-109)
NR
EFV
111 (102-120)
AUC0-24hr: 120 (115-126)
NR
Kasserra C, et al. CROI 2011. Abstract 118.
www.hivandmore.de
www.hivandmore.de
Ablauf der gentechnischen Entfernung des
CCR5-Rezeptorgens von der Entnahme der
Zellen bis zur Reinfusion
Lalazari J et al. CROI 2011. Abstract 46
www.hivandmore.de
QDMRK: QD versus BID Raltegravir in Kombination
mit TDF/FTC bei therapienaiven Patienten.
RAL QD ist RAL BID zu Woche 48 unterlegen
∆ QD-BID: -5.7 (95% CI: -10.7 - -0.83); p-Wert für Nicht-Unterlegenheit = .044
HIV-1 RNA < 50 Kopien/ml Woche 48 (NC = F)
100
89.1
91.9
84.2
80
74.3
RAL 800 mg
QD (n = 382)
60
RAL 400 mg
BID (n = 388)
40
20
0
> 100.000 ≤ 100.000
≤ 200 > 200
Baseline HIV-1 RNA
(Kopien/ml)
Baseline CD4+ Zahl
(Zellen/mm3)
Eron J et al. CROI 2011. Abstract 150LB
www.hivandmore.de
QDMRK: Mehr Resistenzmutationen bei
virologischem Versagen unter RAL QD
Parameter, n
RAL QD
(n = 382)
RAL BID
(n = 388)
Patient mit VF* und HIV-1 RNA
> 400 Kopien/ml
30
16
•Integrase Analyse möglich
27
12
FTC Resistenz allein
11
4
Integrase und FTC Resistenz
9
2
TDF Resistenz
0
0
Keine Resistenz
7
7
*Primäres
und sekundäres virologisches Versagen. Die Mehrzahl
der Patienten mit VF und RAL-Resistenz hatten ≥ 2 RAL-assoziierte Mutationen.
Eron J et al. CROI 2011. Abstract 150LB
www.hivandmore.de
FRAM-Kohorte: Extremitäten
Muskelmasse, zentrale Adipositas und
5-Jahres-Mortalität
Niedrigeres Risiko für
Tod
Höheres Risiko
für Tod
Odds Ratio (95% CI)
MuskelmasseArm
Tertile 1
Tertile 2
Tertile 3
Referenz
0.59 (0.35, 0.99)
0.51 (0.25, 1.04)
Muskelmasse Bein
Tertile 1
Tertile 2
Tertile 3
Referenz
0.92 (0.54, 1.57)
0.42 (0.21, 0.84)
Zentrale
Adipositas
(VAT)
Tertile 1
Tertile 2
Tertile 3
Referenz
1.77 (1.03, 3.03)
2.12 (1.13, 3.98)
0.10
1.00
Odds Ratio (95% CI)
10.00
Scherzer R et al. CROI 2011. Abstract 76
www.hivandmore.de
VIKING: Dolutegravir „Funktionelle
Monotherapie” bei Patienten mit
Raltegravir-Resistenz
Primärer Endpunkt* (%)
80
100
96
100
100
92
78
Dolutegravir 50 mg QD
(n = 27)
Dolutegravir 50 mg BID
(n = 24)
60
33
40
20
0
Alle Patienten
Q148 + ≥ 1
Andere Mutationen
zu Baseline
Andere
Mutationen
*HIV-1 RNA < 400 Kopien/ml oder ≥ 0.7 log10 Kopien/ml Abfall von Baseline zu Tag 11
Eron J et al. CROI 2011. Abstract 151LB
www.hivandmore.de
FDA Meta-Analyse
Herzinfarktrisiko in Abacavir-Studien
Mantel-Haenszel Risko Differenz
Difference, % (95% CI)
Akademische
Zentren
-0.53
NIH (ACTG)
-0.45
0.31
0.03
-0.43 -0.11
Hersteller
1.16
MI Häufigkeit
(Ereignisse/Patienten)
Abacavir
Kein Abacavir
0.51
0.21
-0.26 0.008 0.27
Alle Studien
6/702
4/863
12/1985
9/1610
6/2341
9/2367
24/5028
22/4840
-0.8 -0.6 -0.4 -0.2 0 0.2 0.4 0.6 0.8 1.0 1.2 1.4
Ding X, et al. CROI 2011. Abstract 808.
www.hivandmore.de
Konventionelle vs intensivierte Therapie
bei akuter HIV-Infektion
• Zwischenauswertung Woche 48
• Neu infizierte Patienten (mittlere Infektionsdauer:
48-54 Tage) randomisiert 1:2
– 3er-Regime: TDF/FTC + ATV/RTV or DRV/RTV QD (n = 11)
– 5er-Regime: wie oben + RAL BID + MVC BID (n = 23)
• Kein Unterschied zwischen beiden Gruppen inkl.
Provirale DNA, CD4-Zellen, Immunaktivierung usw.
Markowitz M, et al. CROI 2011. Abstract 148LB.
www.hivandmore.de

ppt zum (564 KB )