Vier Gruppen von Steuern
Betriebssteuern
Privatsteuern
betriebliche
Durchlaufsteuern
aktivierungspflichtige Steuern
Betriebssteuern
Betriebsausgabe (Aufwand) – steuerlich abzugsfähig
Beispiele:
Grundsteuer f. Betriebsgrundstück
Motorbezogene Versicherungssteuer
Kraftfahrzeugsteuer f. LKW
Kommunalsteuer
Verbuchung:
7100 Grundsteuer / 2700 Kassa (2800 Bank)
Privatsteuern
stellen eine Privatentnahme dar – steuerlich nicht abzugsfähig
Beispiele:
Einkommensteuer
Erbschafts- und Schenkungssteuer
Grundsteuer f. Privatgrundstück
Kirchenbeitrag
Verbuchung:
9600 Privat / 2700 Kassa (2800 Bank)
Betriebliche Durchlaufsteuern
 Der Unternehmer hebt für andere die Steuer ein und
liefert sie dann ans Finanzamt ab!
 Sie werden auf den Konten Verb. Finanzamt (3520 od.
3540) ausgewiesen
 Bei der Zahlung gleicht sich das Konto 3540 Verb.
Finanzamt aus!
Beispiele:
Umsatzsteuer (3520)
Lohnsteuer (3540)
Verbuchung bei Bezahlung:
3520 USt-Zahllast / 2700 Kassa (2800 Bank)
Aktivierungspflichtige Steuern
Dies sind Steuern, die einen Teil des aktivierungspflichtigen
Anschaffungswertes einer Anlage bilden.
aktivieren = im Soll auf das entsprechende Anlagenkonto
buchen!
Beispiele:
Grunderwerbssteuer (0200, 0210 od. 0300)
Normverbrauchsabgabe beim PKW (0630)
Verbuchung:
0200 unbebautes Grundstück / 2700 Kassa (2800 Bank)
Grundsteuer - Grunderwerbssteuer
wird vierteljährlich von der
Gemeinde vorgeschrieben
1x zu bezahlen beim Kauf
eines Grundstücks
Betriebssteuern
aktivierungspflichtige Steuern
Verbuchung:
7100 Grundsteuer / 2800 Bank
Verbuchung:
0200 Grundstücke / 2800 Bank
Kammerumlage
Mitgliedsbeitrag des Unternehmers bei der
Wirtschaftskammer (Interessensvertreter der Arbeitgeber)
Das Finanzamt hebt vierteljährlich die Kammerumlage ein!
Die Bezahlung der Kammerumlage erfolgt am 15. des
zweitfolgenden Kalendermonats
Verbuchung Kammerumlage
1.Quartal
1.1.
2.Quartal
31.3.
3.Quartal
30.6.
4.Quartal
30.9.
31.12.
15.5.
15.5. KU 1. Quartal:
7780 Kammerumlage
/ 2800 Bank
15.8.
15.8. KU 2. Quartal:
7780 Kammerumlage / 2800 Bank
15.11.
15.11. KU 3. Quartal:
7780 Kammerumlage / 2800 Bank
Verbuchung Kammerumlage
1.Quartal
1.1.
2.Quartal
31.3.
3.Quartal
30.6.
4.Quartal
30.9.
31.12.
15.2. n.J.
KU 4. Quartal:
31.12. Einbuchung des Aufwandes:
7780 Kammerumlage / 3540 Verb. Finanzamt
15.2. n.J. Bezahlung der Kammerumlage 4. Quartal:
3540 Verb. Finanzamt / 2800 Bank

Vier Gruppen von Steuern