Einfluss von
Fehlerrichtungsanzeigern sowie der
Genauigkeit der Fehlerortung auf die
Versorgungssicherheit
Hans-Peter Vetö
12.02.2015
Inhalt
2
3




Varianten & Konzepte
4
5
6
7
Topologie 20-kV-Netz
8
9
10
11
Ergebnisse
Resümee
12
13
Varianten
2
3




ZUV1…
ZUV2…
4
Keine KS&ES-Anzeiger vorhanden
5
KS&ES-Anzeiger laut Netzplan installiert
6
7
8
ZUV3…
ZUV4…
 ZUV5…
KS&ES-Anzeiger in allen Stationen
9
10
Wie ZUV2, jedoch zusätzlich Fehlerortung
(500m)
Wie ZUV2, jedoch zusätzlich Fehlerortung
(100m)
Seite 3
11
12
13
Konzepte
2
3
 ZUVA…
Ausgangsnetz mit einseitiger Speisung
ohne fernbedienbare Lastschalter
 ZUVB… Fernbedienbare Lastschalter in vier
4
5
6
7
8
9
Stationen installiert, einseitige Speisung
 ZUVC… Wie ZUVB, jedoch offene Lastschalter
sowie zweiseitige Speisung über UW X
und UW Y
Seite 4
10
11
12
13
Netztopologie
2
 20-kV-Kabelnetz
3
4
UW X
5
6
7
8
9
10
11
12
13
SW Z
UW Y
KS&ES-Anzeiger
Schutz
Seite 5
Ergebnisse
2
 Ausgangsnetz
3
4
5
Q
T, W
9
6
225
7
8
200
7
175
9
6
150
10
5
125
179.1
100
50
45.5
65.3
83.4
75
125.7
1.84
13
25
W (MWh/a)
ZUVA5
ZUVA4
ZUVA3
ZUVA2
ZUVA1
ZUVA5
ZUVA4
ZUVA3
ZUVA2
0
ZUVA1
ZUVA5 0.60
2.85
T (h)
ZUVA4 1.11
ZUVA2
ZUVA1
0
ZUVA3 0.87
1.67
1
2.38
2
3.47
5.48
3
11
12
8.26
4
8
Q (min/a)
 Einsatz von KS&ES-Anzeigern sowie der Fehlerortung
⇨ bessere Zuverlässigkeitskennwerte
Seite 6
Ergebnisse
2
 Fernbediente Lastschalter in vier Stationen
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 Einsatz von KS&ES-Anzeigern sowie der Fehlerortung
⇨ bessere Zuverlässigkeitskennwerte
 Geringere Absolutwerte im Vergleich zum Ausgangsnetz
Seite 7
Ergebnisse
 Zweiseitige Speisung mit offenen Lastschaltern in vier Stationen
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 Einsatz von KS&ES-Anzeigern sowie der Fehlerortung
⇨ bessere Zuverlässigkeitskennwerte
 Geringere Absolutwerte im Vergleich zur einseitigen Speisung
Seite 8
Ergebnisse
2
 Einfluss KS&ES-Anzeiger sowie Fehlerortung
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 Fehlerortung
KS&ES-Anzeiger
(500m)
in 30%
+ KS&ES-Anzeiger
der Stationen iminEinsatz
30% der Stationen
⇨ Reduktion von T, W und Q > 47%
23%
 Fehlerortung
KS&ES-Anzeiger
(100m)
in 100%
+ KS&ES-Anzeiger
der Stationen im
in 30%
Einsatz
der Stationen
⇨ Reduktion von T, W und Q > 70%
62%
Seite 9
Ergebnisse
2
 Einfluss der Netzkonzepte
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 Fernbedienbare Lastschalter ⇨ „keine“ Auswirkungen auf
Defizitleistung P, lediglich Defizitenergie W reduziert sich
 Geänderter Netzbetrieb mit offenen Lastschaltern ⇨ Reduktion
sowohl der Defizitleistung P, als auch der Defizitenergie W
Seite 10
Resümee
2
3
 Einsatz von KS&ES-Anzeigern ⇨ Verbesserung der
4
5
Versorgungssicherheit
6
7
 KS&ES-Anzeiger + Fehlerortung durch den Schutz ⇨
8
9
zusätzliche Verbesserung der Versorgungssicherheit
10
11
12
 KS&ES-Anzeiger sowie eine Leittechnikanbindung und
13
fernbedienbare Lastschalter haben einen entscheidenden
Einfluss auf die Dauer der Wiederversorgung
 Gezielter Netzbetrieb und Schaltzustand (Auftrennung von
Netzgruppen, Umlegen von offenen Trennstellen an die
Gegenstation, usw.) ⇨ Steigerung der Versorgungssicherheit
Seite 11
Danke für Ihre Aufmerksamkeit
Hans-Peter Vetö
Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe
AG: Elektrische Anlagen
Gusshausstraße 25 / E370-1
Tel.: 01/58801-370120
A-1040 Wien
Mail: [email protected]
Web: www.ea.tuwien.ac.at

Hans-Peter Vetö