Frauenförderung in der
Verwaltung
Stadt Gladbeck Gleichstellungsstelle
Stand März 2010
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
1
Übersicht







Fortschreibung und Umsetzung des Frauenförderplanes
Beratung und Coaching durch die Gleichstellungsstelle
Netzwerk „Frauen in Führung“
Netzwerk „Concilia“,
Jahresgruppe „Coaching“
Team „Collegiales Coaching“
Konzeptionierung, Durchführung und Organistion von
Fortbildungen
 Plätze im städteübergreifenden Mentoring
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 2
Zielsetzung:
 Qualifizierung für Fach- und Führungspositionen
 Unterstützung qualifizierter Fachfunktionen
 Führung „gestalten“
 Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf,
Familie, Kinderbetreuung und Pflege von
Angehörigen
 Impulse für eine geschlechtergerechte
Personalentwicklung geben
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 3
Netzwerk
Frauen in Führung (FIF)
Netzwerk für Frauen mit
Personalunterstellung
Vier Treffen pro Jahr
Geschlossene Runde
Einmal jährlich eine Veranstaltung für
interessierte Netzwerkerinnen aus der
Verwaltung
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 4
Netzwerk „Concilia“
 Netzwerk offen für alle Mitarbeiterinnen der Verwaltung
unabhängig von der Funktion, des Aufgabenbereiches und
der Eingruppierung/ Besoldung
 Vier Treffen im Jahr
 Ziele sind:
 die eigenen Weiterentwicklung fördern und
 die beruflichen und persönlichen Qualifikationen auf- und
ausbauen
 Perspektiven zu eröffnen
 Kontakte zu knüpfen und zu pflegen
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 5
Coaching
 Jahresgruppe mit ext. Trainerin –
für Einsteigerinnen
 Team „Coll. Coaching“ mit ext. Begleitung
 Individuelles Coaching
 durch ext. professionellen Coach
 durch die Gleichstellungsbeauftragte und Mitarbeiterin
 durch Team Collegiales Coaching
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 6
Jahresgruppe „Coaching“
 Wird extern durch eine professionelle Trainerin
begleitet und geführt
 Ziel ist es, die berufsbezogenen und sozialen
Kompetenzen zu erweitern, auszubauen und zu
intensivieren
 Vier Termine pro Jahr
 Verbindliche Teilnahme mit Zertifikat
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 7
Team Collegiales Coaching
Eine Gruppe erfahrener und geschulter
Mitarbeiterinnen bietet für Kolleginnen aus
der Verwaltung als Team oder im
Einzelgespräch individuelles Coaching an
Unterstützung bei beruflichen und
persönlichen Belangen
 Geschieht auf vertraulicher Basis
 Kontakt über die Gleichstellungsstelle
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 8
Fortbildungen
Gemäß Frauenförderplan und dem Konzept
„Personal- und Organisationsentwicklung“
werden von der Gleichstellungsstelle im Rahmen der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel Fortbildungen angeboten.
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 9
Städteübergreifendes
Mentoring
Für jeden Qualifizierungsdurchgang stehen
der Stadtverwaltung Gladbeck Plätze zu
Auswahl im „Matching“ durch den Beirat
Verbindliche Teilnahme an drei Workshops
Die Zeitspanne beträgt ein Jahr
Kosten durch zentrales Budget
Abschluss mit Zertifikat
Gleichstellungsstellungsbeauftragte
Barbara Richter
Folie 10

Musterdatei für PowerPoint-Präsentationen