Herzlich willkommen
zur Pressekonferenz des
Slowenischen
Fremdenverkehrsamts
CBR München
24. Februar 2007
Teilnehmer:
 Herr Alfred Killer, Generalkonsul der Republik
Slowenien in Deutschland
 Frau Majda Rozina Dolenc, Direktorin des
Slowenischen Fremdenverkehrsamts in München
 Herr Janez Fajfar, Vertreter der Region Julische
Alpen
 Herr Tomi Trbovc, Pressesprecher des
Slowenischen Skiverbandes
 Herr Klemen Langus, Moderator, Tourismus
Bohinj
 Herr Alfred KILLER,
Generalkonsul der
Republik Slowenien in
Deutschland
 Frau Majda Rozina DOLENC,
Direktorin des Slowenischen
Fremdenverkehrsamts für
Deutschland in München
 Herr Janez FAJFAR,
Vertreter der Region
Julische Alpen
 Herr Tomi TRBOVC,
Pressesprecher des
Slowenischen
Skiverbandes
EURO-EINFÜHRUNG
 Am 1. Januar 2007 führte Slowenien als erstes der neuen EUMitgliedsstaaten den Euro ein.
 Vorteile: kein Geldumtausch, mehr Transparenz, einfacherer
Preisvergleich.
 Slowenien gilt als wirtschaftliches Musterland: niedrige Neu- und
begrenzte Gesamtverschuldung, Währungsstabilität und niedrige
Inflation.
 Bis zum 1. März können Tolar-Banknoten und Tolar-Münzen in
allen slowenischen Banken gebührenfrei in Euro umgetauscht
werden.
 Danach können Tolar-Banknoten und Tolar-Münzen bei der
Banka Slovenije, der slowenischen Zentralbank, umgetauscht
werden.
EURO-EINFÜHRUNG
 Neue slowenische Euro-Münzen mit aussagekräftigen
Motiven
• 2 Euro – der Dichter France Prešeren
• 1 Euro – der Reformator Primoz Trubar
• 50 Cent - Triglav
• 20 Cent – Lipizzaner-Pferde
• 10 Cent – die Kathedrale der Freiheit
• 1 Cent – Fruchtbarkeitssymbol Storch
Slowenien liegt nah
 Sehr gute Autobahnverbindungen:
München-Salzburg-Villach-KarawankentunnelLjubljana;
München-Salzburg-Graz-Maribor.
 Gute Zugverbindungen.
 Flugverbindungen mit der slowenischen
Fluggesellschaft „Adria Airways“:
München-Ljubljana und Frankfurt-Ljubljana.
TOURISMUS IN ZAHLEN 2006
 Übernachtungen gesamt: 7,7 Mio. = 2 % Zunahme 06/05
 Ankünfte gesamt:
2,5 Mio. = 4 % Zunahme 06/05
 Übernachtungen deutscher Touristen: ca. 624.000
 Ankünfte deutscher Touristen:
ca. 205.000
 Die wichtigsten Märkte sind, zusammen mit Deutschland:
Italien und Österreich
 Ziele: Anstieg von 4 % bei den Übernachtungen
Zunahme von 6 % bei den Ankünften
Steigerung um 8 % bei der Ausfuhr
CRS: Neues Zentrales Reservierungssystem
 Online-Buchung seit Ende Januar 2007 auf
unserer Homepage www.slovenia.info
Hier finden Sie auch wichtige weitere
Informationen, Pressemitteilungen,
elektronische Fotos, usw.
TOURISTISCHE REGIONEN
Landschaftliche Vielfalt:
Nationalpark Triglav und Julische Alpen
Bled und Bohinj
Savinjer Alpen und Pohorje
Karstgebiet mit Lipica, den Grotten von Postojna
und Škocjan
 Adriaküste
 Dolenjska mit Bela Krajina
 Štajerska und Prekmurje




TOURISTISCHE PRODUKTE
Aktivurlaub im Sommer und im Winter:





Wandern
Radfahren
Wassersport auf Flüssen und Seen
Golf
Ski und Langlauf
TOURISTISCHE PRODUKTE
Wellness-Angebot:
 25 moderne Kurzentren
• Hotelanlagen im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich
• Klassische Kurprogramme
• Vielfältige Wellnessanwendungen
 87 Thermalquellen
 Investitionen in Milliardenhöhe
 Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
TOURISTISCHE INVESTITIONEN
 Neues Hotel Livada Prestige im Wellnesskomplex
Terme 3000. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Quelle mit
Thermo-Mineralwasser
 Neues Vier-Sterne-Hotel im Thermalbad Terme Ptuj –
Fertigstellung voraussichtlich Oktober 2007
 Erneuerung des Hotels Bellevue in Maribor mit neuem
Schwerpunkt Berg-Wellness.
 Erneuerung des berühmten Hotels Palace aus dem Jahr 1910 in
Portorož. Geplante Wiedereröffnung 2008
TOURISTISCHE PRODUKTE
Kulinarik und Weine:
 Über 1.200 Nationalgerichte spiegeln sowohl die slowenische
Tradition als auch die Einflüsse der Nachbarländer wider
•
•
•
•
Pršut – luftgetrockneter Karstschinken
Bachforellen aus der Soča
Krustentiere und Muscheln an der Adria
Potica – Hefestrudel mit unterschiedlichen Füllungen
 Köstliche Weine
Ljubljana, historische Städte und
kulturelle Events:






10.000 kulturelle Veranstaltungen jährlich
Jazz-, Ethno-, Filmfestival Liff und Sommerfestival in Ljubljana
Festival „Lent“ in Maribor
Tartini-Festival in Piran an der Adria
Festival alter Musik in Brežice
Ptuj – die älteste Stadt Sloweniens
EU-Ratspräsidentschaft 2008
 Im ersten Halbjahr 2008 wird Slowenien die EURatspräsidentschaft übernehmen.
 Slowenien wird im Blickpunkt stehen.
 Möglichkeit, das Land besser kennen zu lernen.
 Ljubljana – Hauptstadt Europas
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Wir laden Sie herzlich ein,
den slowenischen Stand A6.430 zu besuchen!
TOURISTISCHE PRODUKTE
Tagungen, Meetings und Kongresse:
 MICE-Geschäft in Slowenien im Aufwind
 Kein Veranstaltungsort mehr als rund 150 Kilometer vom
Flughafen Ljubljana entfernt
 Modernste technische Ausstattung
 Extravagante Locations
• Mittelalterliche Schlösser und ehemalige Klöster, Thermen, Museen
und Theater, Höhlensysteme
 Slowenisches Convention Bureau
TOURISTISCHE INVESTITIONEN
 Erneuerung des berühmten Hotels Palace aus dem Jahr 1910 in
Portorož. Geplante Wiedereröffnung 2008
 Neues Hotel Livada Prestige im Wellnesskomplex
Terme 3000 eröffnet im September 2006. Jedes Zimmer
bekommt eine eigene Quelle mit Thermo-Mineralwasser
 Neues Vier-Sterne-Hotel im Thermalbad Terme Ptuj –
Fertigstellung voraussichtlich Oktober 2007
 Erneuerung des Hotels Bellevue in Maribor mit neuem
Schwerpunkt Berg-Wellness. Fertigstellung geplant zur
Wintersaison 2006/2007

Herr Alfred KILLER, Generalkonsul der Republik Slowenien in