Grosse Not in Nordkenia:
Hilfe für hungernde Menschen
Hat man uns vergessen?
Fast vier Millionen Menschen in Nordkenia hungern –
darunter viele Kinder.
Gründe für die Hungersnot sind u.a. mangelnder Regen
und die damit verbundenen Ernteausfälle.
Die kenianische Regierung hat für die Region den
Notstand ausgerufen.
TearFund hilft den Not leidenden Menschen im
Marsabit Distrikt in Nordkenia.
Ein Nothilfe-Projekt von TearFund
schenkt den Menschen in Nordkenia neue
Hoffnung.
Sie können sich an dieser Hilfe beteiligen.
So hilft TearFund den Menschen in Nordkenia:
Die kenianische TearFund-Partnerorganisation unterstützt
insgesamt 1000 Haushalte, 700 unterernährte Kinder und 160
schwangere oder stillende Frauen.
Die begünstigten Familien erhalten Nahrungsmittelrationen.
Als Gegenleistung beteiligen sie sich an Arbeiten zur
Verbesserung der kommunalen Infrastruktur.
Unterernährte, schwangere und stillende Frauen sowie Kinder
unter fünf Jahren werden mit Ergänzungsnahrung versorgt.
Jeder Franken zählt:
Für 35 Franken erhält eine
6-köpfige Familie ein Paket
mit Nahrung für zwei
Wochen.
Für 70 Franken bekommt
ein unterernährtes Kind
während vier Monaten
Ergänzungsnahrung.
Herzlichen Dank für Ihre Gebete und
finanzielle Unterstützung!

Allianzgebetswoche 10, Nordkenia