Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
SUTOUREELM
Supporting Tourism Enterprises for EcoLabelling and Environmental Management
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
Ziel „1“
Versionen des EDV-Tools in vier Sprachen und
für folgende Arten von Tourismusbetrieben:
- Hotels
- Restaurants
- Camping Plätze
- Jugendherbergen
- Pensionen
Demonstration und internationale Workshops zur Verbreitung
in 5 Ländern (z.B. D, Ö, Frankreich, GB, Italien, Griechenland)
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
Ziel „2“
Validierung von mindestens fünf Hotels nach EMAS
und
Hinführung zu einer EMAS-Validierung von mindestens
20 Betrieben
Die Validierung nach EMAS ist für kleine und mittelständische Tourismusunternehmen,
die die überwiegende Zielgruppe des Projektes darstellen, eine große Herausforderung und
mit erheblichen, insbesondere zeitlichen Belastungen verbunden. Außerdem erfordert sie
eine intensive und längerandauernde Auseinandersetzung mit Umweltschutz
und Umweltmanagement.
Im Rahmen des Projektes werden daher Betriebe begleitet und angeleitet, dass sie
den Aufbau eines systematischen Umweltmanagements beginnen können und zu Ende
der Laufzeit zumindest eine Betriebsbegehung mit einem externen Auditor durchgeführt haben.
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
Ziel „3“
Neu-Auszeichnung von mindestens 50 Betrieben mit der
europäischen Umweltblume oder einem nationalen Ökolabel
für Tourismusbetriebe
Neben der Validierung nach EMAS dokumentiert auch der Erwerb eines Umweltlabels
(z. B. Viabono in Deutschland, GTBS in Großbritannien oder die europäische Blume) ein
erhebliches Maß an Engagement im Umweltschutz.
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
Ziel „4“
Internet Seite in vier Sprachen und mindestens 1000 Downloads
Aktive Nutzung des Tools durch zumindest 500 Betriebe in
Europa am Ende der Projektlaufzeit, dokumentiert im Rahmen
einer Befragung
In der Ergänzung zum Ziel von mindestens 1000 Downloads der Software und um
sicherzustellen, dass es sich hier nicht nur um einmalige Downloadaktivitäten handelt, wollen
wir alle befragen, die das Tool heruntergeladen haben. Hierbei soll der Umfang und die Art
der Nutzung des Tools erhoben werden, wie die Betriebe von der Software erfahren haben,
welches aus ihrer Sicht der Hauptnutzen und ggf. auch wichtige Kritikpunkte sind u. ä.
Damit sollen neben einer Dokumentation des Projekterfolges auch wichtige Hinweise für
zukünftige Weiterentwicklungen ermittelt werden.
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
Ziel „5“
Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs sowie des
Abfallaufkommens um mindestens 10 % im Mittel für die
Anwender des Tools
Im Rahmen der Anwenderbefragung wird auch erhoben, welche tatsächliche Einsparungen
die Nutzer des EDV-Tools in ihrem Betrieb erreicht haben.
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
IER
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
IER
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
IER
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
16 Projektpartner
Seehotel Wiesler, Titisee, Insel Mainau, Bodensee, Hotel Victoria, Freiburg
Naturhotel Waldesruhe, Oberstdorf, Mädger Gastronomie (GEK, Schwäbisch Gmünd)
Viabono GmbH, Bergisch Gladbach, Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von
Managementsystemen (DQS), Frankfurt
Frankreich:
Agence de l'Environnement et de la Maîtrise de l'Energie (Ademe)
Österreich:
Kleinwalsertal Tourismus, Kleinwalsertaler Fremdenverkehrs-Beteiligungs-GmbH
Wellness- und Familienhotel Rosenhof, Hotel Walserstuba, ´s Breitachhus
Griechenland: DQS Hellas Ltd
Italien: Legambiente Turismo
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004
Universität Stuttgart
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
IER
IER
Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung
Universität Stuttgart
Heßbrühlstr. 49 a
70565 Stuttgart
Sven Eckardt und Jochen Lambauer
Fachgruppe Rationelle Energieanwendung
 0711 / 685 878 - 63 und - 75
1 [email protected] und [email protected]
Sven Eckardt, Jochen Lambauer
16. Dezember 2004

sutoureelm