HANDWERKER
DIE BEKANNTEN TSCHECHISCHEN
VOLKSKÜNSTLER
• Jedes Jahr bekommen
einige Volkskünstler den
Titel „Träger der
Tradition“. Das sind die
Handwerker,deren
Erzeugnisse die Marke
„Folks Art“ tragen können.
• Die Informationen von
diesen Volkshandwerkern
fanden wir im Buch von
Martin Šimša „ Nositelé
tradice lidových řemesel“
• Die Autorin dieser
Marke ist die
Grafikerin Ing. Arch.
Magdaléna Říčná.
• Text „Folk Art“
informiert vor allem
die ausländischen
Kunden, dass das
Produkt mit diesem
Logo von dem
Volkskünstler
verfertigt war.
• Frau Jarmila
Oharková gehört
auch zu den
Handwerkern, die
Titel „ Träger der
Traditionen“ haben.
• Sie lebt und arbeitet
in unserer Stadt. Weil
sie zu unseren
assozierten Partnern
im Projekt Comenius
gehört, ist sie mit
unserer Schule im
Kontakt.
• Sie ist die Weberin.
• Weben ist die meist
verbreitete Art der
Herstellung von Textilien.
• Ein Weber-eine Weberin
ist jemand, der das
Handwerk der Weberei
als Beruf ausübt.
• Der Weber stellt aus
Garnen verschiedene
Gewebe und Stoffe her.
• Der Webstuhl ermöglicht
dem Weber Stoffe von
hoher Qulität zu
produzieren.
• Frau Oharkova
arbeitet vor allem mit
Welle, Lein und Hanf.
• Sie verfertigt
originelle Tischtücher,
Tafeldecken,
Sofaüberwurfe,
dekorative Vorhänge,
dekorative Kissen
oder Taschen.
Blaudruck-Färberei Danzinger
Olešnice in Mähren
• Unsere Schule
organisierte für
Projektgruppe und für
eine Klasse
Frühlingsausflug nach
Olešnice. Hier besuchten
wir Handwerkstatt von Jiří
Danzinger. Er interessiert
sich für Blaudruck.
Seine Erzeugnisse tragen
auch die Marke „Träger
der Traditionen“.
Blaudruck
Blaudruck ist eine alte Technik des
Textildrucks, bei der Leinen- oder
Baumwollstoffe mit Modeln bedruckt werden,
wodurch ein blau-weißes Muster entsteht.
Keramik in Kunštát
Handwerk als Hobby
• In der Tschechischen
Republik interessieren
sich viele Leute für
Handwerke nicht
profesionell. Sie
verfertigen ihre
Erzeugnisse für Freude
in der Freizeit. Die
Frauen sticken,
stricken, nähen, malen,
machen Klöppelspitze
und die Männer
arbeiten oft mit Holz.
• Unsere Projektgruppe
besuchte Frau
Kirschbaum . Sie lebt
im Dorf Sentice.
• Sie verfertigte in der
Freizeit die Trachten für
die Frauen, die im Dorf
die alten Traditionen
erneuern wollten.
• Die Inspiration für ihre
Arbeit suchte sie nur in
Fantasie. Sie studierte
keine historischen
Dokumente.
• Einige Schülerinnen aus unserer Schule verfertigen in
ihrer Freizeit auch bestimmte Erzeugnisse.
• Zum Beispiel Lucie Zemanova interessiert sich seit 4
Jahren für das Klöppeln. Sie ist sehr erfolgreich und
ihre Erzeugnisse wurden in den Wettbewerben hoch
geschätzt.
• Diese Technik ist
ganz kompliziert,
aber die fertigen
Klöppelspitzen
sehen sehr attraktiv
aus.
• Mit der Hilfe
Klöppelarbeit kann
man auch
Schmucke,
Dekorationen, oder
Bilder machen.
• Eva Nováčková ist auch Schülerin unseres
Gymnasiums.
• Sie macht verschiedene Schmucke.
• Die Besucher konnten ihre Erzeugnisse im
Jamborhaus in Tišnov bewundern, wo sie kleine
Ausstellung hatte.
Frau Monika Chudárková aus Čebín widmet
sich der Verfertigung von verschiedenen
Volksprodukten.
Wir haben sie besucht, wenn sie gerade
Herbstkränzchen gemacht hat.
• Die Kinder, die gute
Beziehungen zu den
Handarbeiten haben, können
von Kleinigkeit auf
verschiedene
Volkskunstgruppen besuchen.
Später können sie spezielle
Mittelschulen besuchen und
begabte Studenten und
Künstler absolvieren auch
Hochschulen.
• In unserem Gymnasium
bekommen die Schüler
Informationen über Volkskust
vor allem in den Kunststunden
und in den Geschichtsstunden.
• In den Biologiestunden
arrangierten die Schüler die
Weihnachtsdekorationen und
verfertigten die
Weihnachtskränze.
Zweimal jährlich (im Frühling und im Herbst) findet in Tišnov die
internationale Mineralienbörse statt. Viele Mineraliensammler und auch
viele Handwerker aus aller Welt stellen hier Mineralien und ihre
Erzeugnisse aus.
Die Schmucke gehören zu den traditionellen
Erzeugnissen aus verschiedenen Mineralien.
Auch die Bilder kann man aus Stein machen.
Die Feste sind gewöhnlich mit Markt
verbunden. Hier bieten die Handwerker
ihre Erzeugnisse ein.
Markt auf der Burg Veveří in der
Nähe von Tisnov
Tišnov

HANDWERKER