Umweltschule seit 1999
Von Kerstin Krug,
Oberstudienrätin,
Beauftragte für Umweltschule
Umweltschule
„Umweltschule - Lernen und Handeln für
unsere Zukunft“ ist eine Auszeichnung, die
vom Hessischen Ministerium für Umwelt,
Energie, Landwirtschaft und
Verbraucherschutz und vom Hessischen
Kultusministerium jährlich für das besondere
Engagement einer Schule im Bereich
Umwelterziehung und ökologische Bildung
vergeben wird.
1999
• Herr Leva
• Photovoltaikanlage
Photovoltaikanlage 1999 fertiggestellt
Technische Daten
Nennleistung der
Photovoltaikanlage:
Verwendete Solarmodule:
Modulfläche:
Verwendete Wechselrichter:
Datenerfassung:
25,28 kWp
316 BP Solarmodule à 80 Watt
Saturn-Technologie, 17%
Wirkungsgrad
200 m2, Südausrichtung, 30°
aufgeständert
8 SMA Sunnyboy mit je 2,5
kWp
Großanzeige und
Fernüberwachung
Finanzierung
Gesamtvolumen ca.:
Beteiligung des Landes Hessen
ca.: (30% der Anlagekosten als
Zuschuss)
Darlehen der Stadt Gießen:
KfW-Kredit aus dem
„100 000 – Dächerprogramm“
Private Darlehensgeber ca.:
Einspeisevergütung der
Stadtwerke Gießen
330 000,_ DM / 168 726,- €
100 000,_ DM / 51 129,- €
100 000,_ DM / 51 129,- €
80 000,_ DM / 40 903,- €
50 000,_ DM / 25 565,- €
0,99 DM / 0,51 € pro kWh
Messwerte Oktober 2010
Oktober 2010
(25 kWp-PV-Anlage an der GGO)
kWh
140
120
100
80
60
40
20
0
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29
30
31
16.
Messwerte Juni 2010
Juni 2010
(25 kWp-PV-Anlage an der GGO)
kWh
180
160
140
120
100
80
60
40
20
0
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29
30
Jahresauswertung 2009
Energie (kWh)
Bürgersolar-Anlage 25 kWp
Gesamtschule Gießen-Ost
3500
3000
2500
2000
1500
1000
500
0
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11 12
Monate
Jahresauswertung 2009 (22157,8 kWh)
22157,8 kWh · 25 kWp-1 = 886,3 kWh · kWp-1
Bilanz der Solaranlage an der
GGO
• Solarkonto: 3.695, 46 Euro (basierend auf der
Einspeisevergütung von 0,5062 Euro)
• Umweltbeitrag: eingesparte Treibhausgase
4.351 kg CO2 (Quelle: Umweltbundesamt , FGI 4.5., Stand
April 2008)
Digitale Anzeige
Streuobstwiese 1991
Ernte auf der Streuobstwiese
Teich 1981
Renoviert 2006
Arten am Teich
Zisterne seit 1998
Bienen seit 2001
Insektenhotel 2010
Neuplanung des Schulgeländes
Kooperation mit Uni und
Agenda-Gruppen
Tag der offenen Tür
Ökologischer Fußabdruck
• Die eindrucksvolle
Multimediapräsentation
vermittelt eingängig und
anschaulich das Prinzip
der Nachhaltigkeit.
Gießen, Juni 2010
Für eine faire Zukunft
Multivision „Fair Future – Der Ökologische
Fußabdruck“ zu Gast in Gießen
1. Hess. Tag der Nachhaltigkeit
23.09.2010
Vorträge, Stände zu
folgenden Themen:
• Massentierhaltung
• Alternative Energien
• Faire Trade
• Streuobstwiese
• Transport
• Fischfang
• Kosmetik ohne Palmöl
• Regenwaldabholzung
Klimaschutzschule 2010
VIELEN DANK FÜR IHRE
AUFMERKSAMKEIT
Krug(at)ostschule.de

11 Mal hintereinander Umweltschule - der Gesamtschule Gießen-Ost