Klinikverbund Südwest
04.08.2010 Sindelfingen
Philipp Rössler
Keine Verwechslung!
≠
Philipp Rössler
Dr. Philipp Rösler
Referent des Geschäftsführers
Klinikverbund Südwest
Bundesgesundheitsminister
FDP
2
Agenda
•
Klinikverbund Südwest – Die Einrichtungen
- Wer sind wir?
- Was wollen wir?
•
Klinikverbund Südwest – Die Personen
- Wer entscheidet?
- Wer macht was?
3
Klinikverbund Südwest GmbH
Standorte
Krankenhaus Leonberg
Kliniken Böblingen
Ihr Gesundheitspartner
im Herzen
Baden-Württembergs
Kliniken Calw
Kliniken Sindelfingen
Kliniken Nagold
Geriatrische
Rehabilitationsklinik
Krankenhaus Herrenberg
Medizinisches
Gesundheitszentrum
4
Klinikverbund Südwest: Verbund aus Regionalkrankenhäusern mit medizinischen Schwerpunkten
• 4x Regionalkrankenhäuser
• 6x Standorte
• 1x Geriatrische
Rehabilitationsklinik
• 1x Medizinisches
Versorgungszentrum
• 1x Therapiezentrum
• Grund-, Regel- und
Notfallversorgung an allen
Standorten in eigenen
Einzugsgebieten
• Bildung medizinischer
Schwerpunktzentren für eine
überregionale
Spitzenversorgung „vor Ort“
5
Klinikverbund Südwest:
Stark vor Ort – Erfolgreich im Verbund
Kreiskliniken Calw gGmbH
•
•
•
•
Kreisklinikum
Calw-Nagold
01-12/09
Anzahl Betten
Fallzahl
CMI
VD
426
18.632
0,890
6,6
Klinikum Sindelfingen-Böblingen gGmbH
Sindelfingen-Böblingen
•
•
•
•
Anzahl Betten
Fallzahl
CMI
VD
01-12/09
710
32.603
1,056
6,2
Kreiskliniken Böblingen gGmbH
Leonberg
•
•
•
•
Anzahl Betten
Fallzahl
CMI
VD
01-12/09
239
11.131
0,948
6,2
Herrenberg
•
•
•
•
Anzahl Betten
Fallzahl
CMI
VD
01-12/09
150
7.813
0,811
5,3
6
Klinikverbund Südwest –
Hohe Wettbewerbsdichte im regionalen Umfeld
Maximalversorgung
• Bei durchschnittlicher KHHäufigkeit in BaWü von 16,5/100
Einwohner – niedriger
Versorgungsgrad stationärer
Fälle in den KKH :
o Böblingen: ca. 54%
o Calw: ca. 66%
Zentralversorgung
Landkreis
Karlsruhe
Regelversorgung
Grundversorgung
Bruchsal
Fachklinik
Bretten
2
2
Stadt Karlsruhe
Lkr.
Ludwigsburg
Enzkreis Mühlacker
Pforzheim
Neuenbürg
Rastatt
Rheinland-Pfalz
Vaihingen
an der Enz
Stroke Unit
Bruchsal 37
54 Betten
Stoke Unit
Landkreis
Karlsruhe
Bretten
35
Stadt Karlsruhe
Frankreich
Karlsbad
Enzkreis
Ludwigsburg
170 Betten
Mühlacker 8
40 Betten
Stroke Unit
Stroke Unit
38
Stroke Unit
Vaihingen
Landkreis
27
Niefern
Karlsbad
an der Enz
44
Karlsruhe
Ludwigsburg
41
48 Betten
Pforzheim Stroke Unit
Rastatt
Neuenbürg
12 Betten
Stroke Unit
Leonberg
Stuttgart
Bad Liebenzell
30
37 Betten
70 Betten
3
Bad Wildbad
18 20
Sindelfingen
Rastatt
Hirsau Calw
40 Betten 26
87 Betten 45 Betten
Forbach
Stroke Unit ?
Stroke Unit
5 1
Stroke Unit
Böblingen
Stroke Unit
Baden-Baden
Bühl
Landkreis Calw
Region 63 Betten
Nordschwarzwald
110 Betten
11
BaiersbronnFreudenstadt
7
Böblingen
Herrenberg
Stroke Unit ?
77 Betten
47
Nagold
Rottenburg
am Neckar
Freudenstadt
Tübingen
12 Stroke Unit
Tübingen
Horb
Leonberg
10 Betten
45
Reutlingen
• Teilweise Überschneidung
Ludwigsburg der Einzugsgebiete der fünf
Kreiskrankenhäuser
3 5 2
9 2
4
2
Bad
Wildbad
Baden-Baden
Lkr.
Rastatt
Hirsau
Calw
Stuttgart
Sindelfingen
Sindelfingen
Böblingen
Lkr. Calw
Esslingen
Lkr. Böblingen
Nagold
Herrenberg
Baiersbronn
Rottenburg
am Neckar
TübingenReutlingen
Freudenstadt
Lkr. Freudenstadt
Horb
Lkr.Tübingen
• Wichtige Wettbewerber in den
Landkreisen (Sana-Kliniken Bad
Wildbad) und in der Nachbarschaft
• Abstimmung der Leistungsangebote möglich und
notwendig
 Wachstumspotential
vorhanden
7
Versorgungszentrum Calw-Stammheim
Neues Küchenzentrum in Betrieb genommen
• Detaillierter Vergleich von Investitions- bzw. Betriebsalternativen
• Diskontierte Barwertbetrachtung (DCF-Methode) über Investitionszeitraum zeigte,
dass „zentraler Eigenbetrieb“ deutlich wirtschaftlicher ist als „Fremdvergabe“ oder
„dezentraler Betrieb“
• Investitionssumme in Höhe von 12,6 Mio. € wird komplett eigenfinanziert
• Essenszubereitung nach dem „Cook & Chill“-Verfahren
8
Gesellschaftsstruktur im Klinikverbund Südwest
Landkreis Böblingen
Stadt Sindelfingen
Landkreis Calw
24,9%
25,2%
49,9%
Klinikverbund Südwest GmbH
100%
Therapiezentrum
gemeinnützige
GmbH im
Klinikverbund Südwest
100%
51%
51%
Geriatrische
RehabilitationsKlinik gGmbH
100%
Medizinisches
Versorgungszentrum
Klinikum
SindelfingenBöblingen
gGmbH
51%
Kreiskliniken
Böblingen
gGmbH
Kreiskliniken
Calw
gGmbH
gemeinnützige GmbH
1/3
100%
25,1%
1/3
49%
23,9%
49%
…
Stadt Sindelfingen Landkreis Böblingen Landkreis Calw
…
Krankenhaus –
Service GmbH
Schwarzwald
…
Energieversorgungsgesellschaft mbH
1/3
9
Das Unternehmensziel des Klinikverbundes Südwest
 Unternehmensziel des Klinikverbundes Südwest:
Erreichen eines Höchstmaßes an Patienten- und Kundenzufriedenheit
bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit unserer Krankenhäuser.
 Erfolgsfaktoren für das Erreichen des Unternehmenszieles sind
 eine ausgezeichnete medizinische Versorgungs- und Servicequalität
 die Zufriedenheit engagierter Mitarbeiter
 optimale Aufbau- und Ablauforganisation
 Erwirtschaftung der notwendigen Betriebs- und Investitionsmittel
10
Agenda
•
Klinikverbund Südwest – Die Einrichtungen
- Wer sind wir?
- Was wollen wir?
•
Klinikverbund Südwest – Die Personen
- Wer entscheidet?
- Wer macht was?
11
Der Geschäftsführer
Dr. med. Gunther K. Weiß, M.Sc.
Geschäftsführer der Klinikverbund Südwest GmbH
• Arzt und Gesundheitsökonom (Master of Science
in Healthcare Management, Universität Heidelberg/Mannheim)
Beruflicher Werdegang:
• Weiterbildungsassistent, Chirurgische Uniklinik Heidelberg
• Unternehmensberater, McKinsey, Stuttgart
• Projektleiter Betriebsorganisation, HWP-Planungsgesellschaft,
Stuttgart
• Leiter der Stabsstelle „Medizinplanung und Strukturfragen“, UK
Tübingen
• Seit 2006 in Personalunion Geschäftsführer der
Klinikverbund Südwest GmbH und den damit verbundenen
Einrichtungen (9-facher Geschäftsführer)
 ca. 4.300 Beschäftigte
 Verantwortlicher für einen Konzern mit einem jährlichen
Gesamt-Umsatzvolumen von ca. 251 Mio. Euro und
ca. 1.600 Planbetten
Die Stellvertretende Geschäftsführerin
Krankenhausdirektorin Klinikum Sindelfingen-Böblingen
Frau Dr. biol. hum. Elke Frank
seit dem 01.08.2010 Stellvertretende Geschäftsführerin
bereits seit 01.02.2009 Krankenhausdirektorin
der Klinikum Sindelfingen-Böblingen gGmbH
Beruflicher Werdegang:
• Fachschwester für Anästhesie und Intensivpflege
• Stellvertretende Pflegedirektorin Universitätsklinikum Ulm
• Betriebsleiterin des Klinikums Pforzheim (Rhön-Konzern)
• Geschäftsführerin St. Elisabeth-KH Bad Kissingen
(Rhön-Konzern)
• Studium der Betriebswirtschaftslehre
• Promotion an der Universität Ulm im Fach Humanbiologie
13
Organigramm Klinikverbund Südwest
14
Die Krankenhausdirektorinnen
Sabine Trudel (l):
Kreisklinikum Calw-Nagold
Dr. Elke Frank (m): Klinikum Sindelfingen-Böblingen
Melanie Zeitler (r): Krankenhaus Leonberg, Krankenhaus Herrenberg
15
Der Verwaltungsdirektor
Martin Loydl
Dipl. Betriebswirt (BA)
Beruflicher Werdegang:
• Studium an der Berufsakademie Stuttgart Fachbereich Wirtschaft Schwerpunkt Krankenhauswesen
• 1996 bis 1999 Tätigkeit im Bereich Finanzwesen und Controlling bei den
Kreiskliniken Reutlingen
• 1999 bis 2003 Beratertätigkeit bei der HWP Planungsgesellschaft mbH
Stuttgart mit den Schwerpunkten Betriebsorganisation, betrieblich-bauliche
Entwicklungsplanung und Struktur- und Organisationsberatung
• 2003 bis 2006 Stellv. Leiter der Stabsstelle „Medizinplanung und
Strukturfragen“ des Klinikumvorstands am Universitätsklinikum Tübingen
• Klinikverbund Südwest seit 02/2006
- 2006 - 2007 Geschäftsbereichsleiter Unternehmenssteuerung / OE
- seit 06/2007 Geschäftsbereichsleiter Finanzen und
Patientenmanagement
- seit 08/2010 Verwaltungsdirektor des Klinikverbunds Südwest
16
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
17

Klinikverbund Südwest – Die Personen