Die MedizinischWissenschaftliche
Bibliothek (MWB)
Mannheim:
Entwicklung,
Dienstleistungsspektrum,
Perspektiven
Dr. Martina Semmler-Schmetz
Medizinisch-Wissenschaftliche Bibliothek Mannheim
1. Gliederung
Geschichte der MWB
Träger und Auftrag
MWB in Zahlen
MWB in Bildern
Virtuelle Bibliothek
Entwicklung der Fakultät
Entwicklungskonzept der MWB
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
2/40
2. Geschichte der MWB (1)
In 80 Jahren von der Bibliothek mit Lese- und
Raucherzimmer zum High-Tech-Informationszentrum.
Dipl. Bibl. Dorothee Boeckh
Theke. Informationsblatt der Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter im Bibliothekssystem der Universität
Heidelberg (2001), S. 82 - 69.
URL:
http://archiv.ub.uniheidelberg.de/volltextserver/volltexte/2003/3109/pdf/01Th
eke.pdf
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
3/40
2. Geschichte der MWB (2)
1922: Betriebsbeginn der Städt. Krankenanstalten
Mannheim
40 m² Bibliothek, Verwaltung durch eine
Bibliotheksschwester unter Leitung der Med. Klinik;
seit den 50er Jahren “Ärztebibliothek“
1964: Einrichtung einer zweiten Med. Fakultät der Univ.
Heidelberg in Mannheim
Erweiterung des
Aufgabenbereichs der Bibliothek
1970: Einzug in das Laborgebäude, Haus 22
bibliotheksgerechte Ausstattung; zum Schluss 550 m²
Fläche
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
4/40
2. Geschichte der MWB (3)
1990: Besuch des Wissenschaftsrates in Mannheim
Forderung nach adäquater Unterbringung der
Bibliothek
seit 1994: Planungen für ein Multifunktionales
Forschungsgebäude (MFG) der Fakultät mit
Bibliothek
1998: europaweite Ausschreibung
1999: im Juli erster Spatenstich
2001: im Juni Umzug der Bibliothek in das Erdgeschoss
des MFG: 1300 m² Fläche
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
5/40
3. Das Multifunktionale Forschungsgebäude der Fakultät (Haus 42)
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
6/40
4. Träger
Träger der MWB ist die
Fakultät für Klinische Medizin Mannheim
der Universität Heidelberg.
Die MWB gehört damit zum
Bibliothekssystem der Universität
Heidelberg.
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
7/40
5. Auftrag der MWB
Beschaffung, Erschließung und
Bereitstellung biomedizinischer Literatur /
Information für Forschung und Lehre an
der Fakultät
sowie für die ärztliche Fort- und
Weiterbildung am Universitätsklinikum
Mannheim (Weiterbildungszuschuss)
Vermittlung von Informationskompetenz
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
8/40
6. Nutzerinnen und Nutzer der MWB
Berechtigt zur Ausleihe und der Inanspruchnahme des
Dokumentlieferdienstes sind:
MitarbeiterInnen und Studierende der Fakultät
MitarbeiterInnen des Universitätsklinikums
projektbezogene Kooperationspartner der
Fakultät
in Mannheim und Ludwigshafen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte
spezielle kleinere sonstige Nutzergruppen
Allen weiteren Personen steht die Bibliothek zur
Präsenznutzung offen.
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
9/40
7. Die MWB in Zahlen (1)
2390 eingetragene Benutzer (Stand: 08.09.2004),
davon ca. 1500 Studierende
13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
+ 2 Wiss. Hilfskräfte + 1 Praktikant
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
Samstag und Sonntag:
an einzelnen Feiertagen:
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
08:00 - 20:00 Uhr
12.00 - 18:00 Uhr
12:00 - 18:00 Uhr
10/40
7. Die MWB in Zahlen (2):
Ausstattung
5 Multimedia PC
13 SunRay Terminals
mit Internetanbindung
11 NotebookArbeitsplätze
Gruppenarbeitsraum
(10 Personen)
6 SunRay Terminals mit
Internetanbindung
(Kurzzeit-Recherchen)
Fr. Semmler-Schmetz
6 Internet PC
MWB Mannheim
Lesesaal und Stillarbeitsbereiche (12 + 52 Personen)
11/40
8. Die MWB in Bildern (1)
Auskunft / Ausleihe
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
12/40
8. Die MWB in Bildern (2)
Rondell (Kurzzeit-Rechercheplätze)
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
13/40
8. Die MWB in Bildern (3)
Lehrbücher / Monographien
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
14/40
8. Die MWB in Bildern (4)
Multimedia-Arbeitsplätze
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
15/40
8. Die MWB in Bildern (5)
SunRay Terminals
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
16/40
8. Die MWB in Bildern (6)
Notebook-Arbeitsplätze
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
17/40
8. Die MWB in Bildern (7)
gebundene Zeitschriften
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
18/40
8. Die MWB in Bildern (8)
Stillarbeitsbereich
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
19/40
8. Die MWB in Bildern (9)
Gruppenarbeitsraum
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
20/40
8. Die MWB in Bildern (10)
Lesesaal
Galerie
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
21/40
8. Die MWB in Bildern (11)
PC-Arbeitsplätze
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
22/40
8. Die MWB in Bildern (12)
Zeitschriften-Auslage
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
23/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.1. Website (1)
Website-Relaunch
im Oktober 2003:
schlanker
benutzerfreundlicher
neu: Register A-Z
neu: Literatur- und
Informationsrecherche
http://www.ma.uni-heidelberg.de/bibl/
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
24/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.1. Website (2)
Website-Zugriffe (Startseite) aus dem Internet 2001 - 2003
2001: gut 530.000; 2002: 600.000; 2003: über 1.000.000
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
25/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.2. Ziel
Orts- und zeitunabhängiger Zugang zu
biomedizinischer Literatur / Information
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
26/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.3. Elektronische Dokumentlieferung
UB HD und seit 1998 MWB
2003: 3832 Bestellungen (MWB)
EDD
04/2004: 20.000ste Bestellung!
LLD
Webformular
Webformular
„Eines für alle“
Zeitschriftenartikel aus den
Beständen der UB HD und der MWB
hauptamtl. Wissenschaftl. Mitarbeiter
Fr. Semmler-Schmetz
im Internet seit 20.06.2002
MWB Mannheim
nicht in der MWB und nicht
online verfügbare Literatur
alle ausleihberechtigten Nutzer
27/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.4. KELDAmed
http://keldamed.uni-hd.de/
im Internet seit 06.12.2002
Kommentierte E-LearningDatenbank Medizin
kostenfreie E-LearningRessourcen / E-Books
derzeit 1126 Angebote
differenziert suchbar gemacht
beschreibende Kommentare
Icons zu Sprache und Medientyp
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
28/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.5. i3v-Library
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
29/40
9. Virtuelle Bibliothek
9.5. Exkurs: i3v-Library (2)
Integriertes Bibliothekssystem i3v-Library der Firma
GINIT im Einsatz seit Herbst 2001
modularer Aufbau
Web Interface
Support durch UB Mannheim
04/2004: Einstellung des Geschäftsbetriebs der GINIT
Education nach Insolvenzverfahren
Umstellung auf ein neues Bibliotheksinformationssystem in der Planung
Migration zum Jahreswechsel 2005/06
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
30/40
10. Aktuelles:
Gewinn des BIX-WB 2004 in der
Vergleichsgruppe
Zieldimension
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Rang
Entwicklung:
1
Ressourcen:
3
Nutzung:
4
Gesamtrang:
1
MWB Mannheim
31/40
11. Perspektiven
11.1. Entwicklung der Fakultät
Reform des Studiengangs Medizin in Mannheim
Aufnahme der Lehre im integrierten Grundstudium
Angebot an differenzierten Studiengängen;
neue Bachelor- und Master-Studiengänge (s. Master of Med.Physics)
=> internationale Anschlussfähigkeit verbessern (Bologna Prozess)
Vertiefende Studienwege nach dem Physikum:
praxisorientierte Medizin (MD)
Medizin mit Masterabschluss (MD MSc, MD MPH, MD MA)
forschungsorientierte Ausbildung (MD PhD)
Promotionskollegs zur Unterstützung des PhD-Programms
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
32/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (1)
Anforderungen an die MWB
als Informationszentrum der Fakultät
Bestandsaufbau für hinzukommende Fachgebiete
Ausbau maßgeschneiderter und z.T. curricular verankerter
Schulungsveranstaltungen
Einrichtung adäquater Schulungsräume
Einrichtung zusätzlicher Benutzerarbeitsplätze
Ausbau der E-Learning-Angebote
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
33/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (2)
KELDAmed-Weiterentwicklung
fakultätsinternes Ziel: Erweiterung des Anwendungsbereiches
von KELDAmed:
Erstellen fachgebietsspezifischer Listen mit KELDAmedAngeboten => “Handapparate“
Bewertung durch Lehrstuhlinhaber / Dozenten
curriculare Verankerung ausgewählter Angebote:
Absolvieren von E-Learning-Modulen als
• Eingangsvoraussetzungen für Vorlesungen / Kurse
• Prüfungsbestandteil
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
34/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (3)
KELDAmed-Weiterentwicklung
EU-Programm eContent: www.cordis.lu/econtent/
Förderung des Projektes EUREA:
EURopean meta databases of E-Academic resources
der League of European Research Universities: www.leru.org/
Uni HD vertreten durch MWB + Zentrum f. Med. Forschung
Ziel: grenzüberschreitendes Pilotsystem
mit fächerübergreifenden E-Learning-Angeboten;
einheitliche, weltweit anerkannte Standards und Formate
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
35/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (4)
Curriculare Einbindung der Bibliotheksschulungen
Ab WS 2004/05 neuer Querschnittsbereich Epidemiologie, med. Biometrie und medizinische Informatik
verankerte Schulungen der Bibliothek:
• Bibliotheksbenutzung
• Internet und E-Learning
• Medline-Recherche (PubMed)
anwesenheits- bzw. scheinpflichtig für Studierende
des 1. Klinischen Semesters (ca. 180 pro Studienjahr)
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
36/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (5)
Erweiterungsbau (2-geschoss. Pavillon) für die Bibliothek
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
37/40
11. Perspektiven
11.2. Entwicklungskonzept der MWB (6)
EG:
WLAN-Bereich: Notebook-Arbeitsplätze mit Internet-Anschluss
Freihandmagazin Zeitschriften
OG:
2 Schulungsräume mit ca. 30 bzw.
ca. 16 Windows Terminals
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
38/40
12.
Fr. Semmler-Schmetz
Ausblick
MWB Mannheim
39/40
13.
Schluss
... für Ihre Aufmerksamkeit!
Dr. Martina Semmler-Schmetz
Tel.: (0621) 383-3753
Fax.: (0621) 383-2006
E-Mail: [email protected]
Fr. Semmler-Schmetz
MWB Mannheim
40/40

Vortrag