Programm für
lebenslanges Lernen (PLL)
2007 - 2013
Europass Rahmenkonzept und
LEONARDO DA VINCI Mobilität
Magdeburg 02.07.2008
© NA beim BIBB
Programm
für Lebenslanges Lernen 2007 - 2013
87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in 2007
Mind. 13 %
Schulbildung
COMENIUS
Mind. 40 %
Hochschule
und berufliche
Bildung auf
tertiärer
Ebene
ERASMUS
Mind. 25%
Mind. 4%
Berufliche
Aus- und
Weiterbildung
Erwachsenenbildung
LEONARDO
DA VINCI
13 Mio. €
40 Mio. €
GRUNDTVIG
2,5 Mio. €
27 Mio. €
Querschnittsprogramm (Sprachenlernen, IKT,
Verbreitungsaktivitäten), Jean Monnet
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Förderstruktur in Deutschland
Programm für lebenslanges Lernen - PLL
EUKommission
Bundesministerium für Bildung und Forschung – BMBF
(Kultusministerkonferenz – KMK)
Schulen
COMENIUS
Nationale Agenturen
PAD
BIBB
Hochschulen
ERASMUS
DAAD
EUROPASS
Berufliche Bildung
LEONARDO DA VINCI Erwachsenenbildung
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M.
Behnisch
GRUNDTVIG
© NA beim BIBB
Teilnehmerstaaten

27 Mitgliedsstaaten der EU

EWR-Staaten (Island, Norwegen,
Liechtenstein)

Türkei

Schweiz (ab 2009?)

Kroatien (ab 2009?)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Einzelprogramm LEONARDO DA VINCI
-
Dezentral
- Mobilität
- Innovationstransferprojekte
- Partnerschaften (seit 2008)
- Vorbereitende Besuche (seit September 2007)
-
Zentral
- Innovationsprojekte
- Thematische Netze
- Flankierende Maßnahmen
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
LEONARDO DA VINCI
-
2007
- Einführung MULTIPASS für Antragstellung und Abschlussberichte
- Weitgehende Pauschalierung der Förderung
- Vereinfachte Abrechnung
- Einführung „Kleiner Projekte“ für neue unerfahrene Antragsteller
- Vorbereitende Besuche (seit August 2007)
-
2008
- Erweiterung von MULTIPASS um weitere Programme
- Vollständige Pauschalierung
- Weitere Vereinfachungen (LOI)
- Einführung der Partnerschaften
- Beginn der Zertifizierung (für Mobilitäten ab 2009)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
In der Aktion Mobilität werden gefördert:
 Personen in der beruflichen Erstausbildung (IVT)
 Personen auf dem Arbeitsmarkt (PLM)
 Fachleute der beruflichen Aus- und Weiterbildung
(VETPRO)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Ziele
 Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Kompetenzen
 Steigerung der Attraktivität der beruflichen Bildung
 Erleichterung und Steigerung beruflicher Mobilität
 Erfahrungsaustausch und Weiterbildung
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Erstausbildung (IVT)
 Definition der Zielgruppe: Teilnehmer/-innen aus Bildungsgängen, die
zum Erwerb einer Berufsqualifikation beitragen und von den
jeweiligen Mitgliedstaaten anerkannt sind
 Berufsausbildungsvorbereitung wenn diese auf eine sich
anschließende Ausbildung angerechnet werden kann
 Mindestdauer 3 Wochen (2 Wochen = Ausnahme für Personen mit
körperbehinderungsbedingtem Mehraufwand)
 Höchstdauer 39 Wochen
 Integrierter, anerkannter Teil der Erstausbildung
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Arbeitnehmer (PLM)
 Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mind.
zweijähriger Berufserfahrung, auch Hochschulabsolventen und
arbeitslos gemeldete Personen
 Keine Altersgrenze (Lebenslanges Lernen)
 Klare Abgrenzung zur Arbeitsmarktpolitik
 Akzent auf berufsbegleitender Qualifizierung
 Förderdauer: von 3 Wochen bis 26 Wochen
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Fachleute der beruflichen Aus- und
Weiterbildung (VETPRO)
 Berufsbildungsverantwortliche, Ausbilder/-innen, Lehrkräfte,
Personalleitung in Unternehmen, Berufsberatung
 Mindestdauer 1 Woche
 Höchstdauer 6 Wochen
 Starker Akzent auf Qualifizierung/Weiterbildung (Kurse)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Summe der Zuschüsse
Zielgruppe
2006
2007
2008
Jugendliche/Personen
in der Erstausbildung
7,036 Mio. €
9,886 Mio. €
11 Mio. €
Personen am
Arbeitsmarkt
7,036 Mio. €
7,036 Mio. €
6,577 Mio. €
Berufsbildungspersonal
1,111 Mio. €
1,111 Mio. €
1,111 Mio. €
0,182 Mio. €
0,233 Mio. €
Vorbereitende Besuche
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Finanzierung von Projekten durch Pauschalen:

Zuschuss: Fahrtkosten, Aufenthaltskosten

Vorbereitung: sprachliche und interkulturelle Vorbereitung

Organisation der Mobilität (OM): Verwaltungskosten,
 Prüfungen: Keine Überprüfung der Einzelausgaben sondern Nachweis
der Aktivität!
2008
-
weitere Pauschalierung der Fahrtkosten für VETPRO
(Berufsbildungspersonal)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Nationale Prioritäten 2008
1. Frühe Förderung (PLM/VETPRO)
2. Grenzüberschreitende Verbundausbildung (IVT)
3. Kleine Projekte (IVT/VETPRO) - nur neue Antragsteller!
4. Poolprojekte (IVT/PLM)
5. Projekte im ersten Jahr (alle Zielgruppen)
6. Duales System (IVT)
7. Weiterbildungskurse (VETPRO)
8. Zusammenarbeit mit KMU (VETPRO)
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Wichtige Termine:
 Veröffentlichung des Europäischen und des Nationalen
Aufrufes (Oktober 2008)
 Antragsfrist Januar/Februar 2009
 Empfangsbestätigung bis vier Wochen nach Antragsfrist
 Ergebnis der Auswahl im Mai 2009
 Erhalt der Finanzierungsvereinbarung ab Mai 2009
 Durchführungszeitraum: 1.6.2009 - 31.5.2011
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Vorbereitende Besuche
 bis zu einer Woche
 für alle dezentralen Aktionen und Zielgruppen
 nur für neue Kontakte und Inhalte
 Antragstellung ab 01.08.2008 bis 30.10.2008
 Antragstellung nur online - MULTIPASS
 späteste Rückkehr bis voraussichtlich Ende Januar
(einen Tag vor Antragsfrist)
 Ca. 6 Wochen Bearbeitungszeit
 Kontaktseminare – Infos über Homepage
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Partnerschaften, neu für Leonardo da Vinci
 Kleine, prozessorientierte Projekte die Mobilität
einschließen
 Laufzeit zwei Jahre
 Mindestens drei Länder, besser mehr
 Pauschalierte Förderung nach Anzahl der Mobilitäten
(4, 8, 12 oder 24 Mobilitäten)
 Antragsfrist einjährig
 Begrenzte Anzahl von Anträgen
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB
Informationen und Antragstellung
Nationale Agentur Bildung für Europa
beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 107-1608
Fax: 0228 / 107-2964
E-Mail: [email protected]
www.na-bibb.de
E-Mail Newsletter der NA beim BIBB
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
Das EUROPASS Rahmenkonzept 02.07.2008 Magdeburg, Uta-M. Behnisch
© NA beim BIBB

NA beim BIBB