MAGG
Projekt
EP
MAGG
ProViel
Miteinander
Arbeitswelt
Gemeinsam
Gestalten
Laufzeit:
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln
desdas
Europäischen
Sozialfonds
Gefördert
durch
Bundesministerium
für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
01.07.05 – 31.12.07
Wer arbeitet mit uns zusammen:
Projekt
EP
MAGG
ProViel
• DGB Bremen
• IG-Metall
• ver.di
• NGG
• Akademie für Arbeit und Politik
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln
desdas
Europäischen
Sozialfonds
Gefördert
durch
Bundesministerium
für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
Wen wollen wir erreichen:
Projekt
EP
MAGG
ProViel
• Beschäftigte mit
Migrationshintergrund
• betriebliche Akteure; Betriebs/Personalräte
• Auszubildende mit
Migrationshintergrund
• SchulabgängerInnen
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln
desdas
Europäischen
Sozialfonds
Gefördert
durch
Bundesministerium
für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
Was kann das Projekt bieten
Projekt
EP
MAGG
ProViel
• Wochen-und Wochenendseminare
für ArbeitnehmerInnen mit
Migrationshintergrund
• Wochen- und Wochenendseminare
für Jugendliche/ Auszubildende
mit Migrationshintergrund
• Familienseminare
• Schulung betrieblicher
InteressenvertreterInnen
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln
desdas
Europäischen
Sozialfonds
Gefördert
durch
Bundesministerium
für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
• Initiierung und Moderation
betrieblicher und
betriebsübergreifender
Arbeitskreise
Was wollen wir erreichen:
Zielsetzung Beschäftigte
Stärkung der
Handlungsfähigkeit
Projekt
MAGG
Stärkere Beteiligung an
betrieblicher Qualifizierung
Beteiligung an betrieblicher
Mitbestimmung
Abbau von ethnischen
Abschottungen
Förderung des interkulturellen
Dialogs
Zielsetzung betriebliche
Akteure
Interkulturelle Sensibilisierung
von Personal- / Betriebsräten
Abbau von
Einstellungshemmnissen
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
Verbesserung innerbetrieblicher
Kommunikation
Zielsetzung Jugendliche
Unterstützung bei Berufs- und
Lebensplanung
Verdeutlichung von
Qualifikationsanforderungen
Abbau von Hemmnissen im
Zugang zur Arbeitswelt
Einbeziehung des familiären
Umfelds
Stärkung der interkulturellen
Kompetenz von
LehrerInnen/AusbilderInnen
Welchen Rahmen nutzen wir:
Wie arbeiten wir?
Projekt
MAGG
Ansetzen an den Erfahrungen
der TeilnehmerInnen und
Initiierung sozialer
Lernprozesse
Aufbrechen von antizipierter
Diskriminierung (Resignation
/Abschottung) als Teil von
Empowermentstrategien
Wo arbeiten wir
In adäquaten Tagungs- und
Seminarräumen.
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
Bei Seminaren mit
Internatsunterbringung in
Bildungsstätten der Region
Bei Seminaren/Veranstaltungen
vor Ort in geeigneten Tagungsräumen (Bürger-, Gewerkschaftshaus, etc.)
Mit welchen MitarbeiterInnen arbeiten wir
Qualifizierte ReferentInnen der
politischen Jugend- und
Erwachsenenbildung (BR-/PR/JAV-/VKL-Mitglieder)
Qualifizierte MultiplikatorInnen
aus (Migranten-) Verbänden
und Initiativen unseres
Kooperationsnetzwerkes
Wissenschaftlich-pädagogische
ExpertInnen (Kooperation
AAP/LIS/Uni Bremen)
AnwältInnen (Arbeits-,
Ausländer-, Sozialrecht)
welche Ergebnisse soll das Projekt erbringen
• wir werden mind. 30 Seminare (20 WS/10W WES) durchführen
Projekt
EP
MAGG
ProViel
• dabei wollen wir mind. 400 TeilnehmerInnen erreichen
• es sollen ca. 15 Betriebe aus unterschiedlichen Branchen
einbezogen werden
• wir wollen die Arbeit bestehender Ausländerausschüsse
unterstützen und die Gründung weiterer Arbeitskreise
vorantreiben
• Wir bieten Beratung und Moderation für betriebliche Interesssenvertretungen (BR/PR/VL) und Arbeitskreise
• Wir erarbeiten Seminarkonzeptionen für unterschiedliche
Zielgruppen und Seminartypen
• Wir bieten Fortbildungen für
BR/PR/VL und TeamerInnen an
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Projekt MAGG