Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure
Modul K1: BWL / Energiewirtschaft
Richard Kuttenreich
Ziel der Vorlesung:
Am Ende der Vorlesung
kennen sie als Projektingenieur alle für die Praxis
notwendigen Berechnungs- und Kalkulationsverfahren
und können sie anwenden.
Praktische Übung an einem konkreten Projektvorhaben!
Stichworte:
Kostenrechungsverfahren
Investitionsrechenverfahren
Organisation - Termine:
• 16. 11. 2012 Erarbeitung der Grundlagen
• 23. 11. 2012 Erarbeitung der Grundlagen
• 30. 11. 2012 Erarbeitung von Grundlagen
• 07. 12. 2012 Gastreferenten und Vertiefung
• 14. 12. 2012 Gastreferenten und Vertiefung
• 21. 12. 2012 Vergabe der Projektarbeiten
• 11. 01. 2013 Letzte Fragen vor der Prüfung
• 18. 01. 2013 Abgabe der Projektarbeit
Zeitaufwand für das Modul K1:
Grundlage: 3 ECTS = 90 Stunden
20 Stunden
40 Stunden
20 Stunden
10 Stunden
Vorlesung
Projektarbeit
Selbststudium
Prüfungsvorbereitung
Leistungsnachweis:
50 % Klausur
50 % Projektarbeit
Projektarbeiten:
Auf Basis der gelernten Grundlagen und Gastvorträge suchen Sie sich ein
Projektvorhaben aus und wenden darauf die erlernten Kalkulationsverfahren
an. Aufwand: ca. 40 Stunden, max. 10 Seiten.
Ihr Projektvorhaben wählen Sie aus folgenden Themenkreise:
• Industrie-Apparatebau
• Verfahrenstechnische Anlagen, z. B. Brennstoffzellen
• Biomasse, Biogasanlagen
• Solaranlagen
• Nahwärmenetz
• Photovoltaik-Anlagen
• Lüftungsanlagen, Haustechnik
• Geothermie
• Beratungsleistungen
• Windenergie
• Weitere Themen sind in Absprache mit dem Referenten möglich!
Inhalt der Projektarbeit:
- Beschreibung des Vorhabens
- Techn. Skizzen, Bilder
- geplanter Materialeinsatz
- geplanter Personaleinsatz, Lohnkosten
- Ergebnis: Herstellungskosten, Dienstleistungskosten
- Dazugehörige Wirtschaftlichkeitsberechnungen
- Überprüfung des Projektvorhabens mittels der
bekannten Investitionsrechnungen
- Berechnung einer Alternative zur Reduzierung der
Kosten um 30 % und Aufzeigen der Konsequenzen

Zielsetzung und Organisation der Vorlesung