Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ausbildung zum/r
Professionellen Akademischen Kinesiologen/in
der ÖAKG
Die Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
bietet Ihnen
eine fundierte, in dieser Form einzigartige, berufsbegleitende
3-jährige und 1 ½ -jährige Ausbildung
zum/r
Akademischen Kinesiologen/in.
Sie erhalten das beste Akademische Kinesiologische
Werkzeug um Ihre Klienten zu balancieren.
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Mühlleitnerstraße 3, A-2301, Groß-Enzersdorf
Tel.: und Fax: +43 2249 28977
E-Mail: [email protected]
www.oeakg.at
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Entstehung und Aufbau
Die ÖAKG - Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
wurde in den 90er Jahren nach intensivem Aufbau und Pionierarbeit von
Susanne Bichler-Lajda und Prof. Ortwin Niederhuber gegründet. Mit der
Gründung war auch die Basis zur Ausbildung in Akademischer Kinesiologie
entstanden.
Somit ist die ÖAKG die einzige Schule österreichweit, die eine mehrjährige
und durch den Europäischen Verband Akademischer Kinesiologie (EVfK)
intentional anerkannte Ausbildung in Akademischer Kinesiologie anbietet.
Schon in den Jahren vor der Gründung, haben viele interessierte Studenten
die kinesiologischen Ausbildungskurse und Workshops besucht. Zudem
haben weit mehr als 100 Absolventen der Touch for Health Kurse die
international gültige Lehrberechtigung des IKC als Touch for Health
Instruktor erworben.
Die ÖAKG arbeitet seit mehr als 20 Jahren intensiv an der Qualität der
Ausbildung. Dabei legen wir nicht nur größten Wert auf Effektivität und
Praxis sondern auch auf Anerkennung auf wissenschaftlicher und
internationaler Ebene.
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Akademische Kinesiologie der ÖAKG
Die AKDK ist ein ganzheitliches, komplementäres System. Die Ausbildung ist
in ihrer Form einzigartig und vermittelt fundierte kinesiologische Techniken.
Diese Methoden befassen sich mit der Arbeit am Selbst um
Energieungleichgewichte aufzufinden und auf struktureller, chemischer und
psychischer Ebene zu balancieren.
Fundiertes Wissen und das Erlernen Emotionaler Stabilität unterstützt die
Kunst mit den Klienten erfolgreich zu arbeiten.
Ziel der Ausbildung ist es nach 3 bzw. 1½/ 2 Jahren, kompetente und fachlich
hochqualifizierte KinesiologInnen in das Berufsleben zu entlassen.
Möglichkeiten mit der AKDK
Die Möglichkeiten umfassen das große Spektrum der Kinesiologie und
gestatten in Teilbereichen das System selbständig zu erweitern, da alle
naturkundlich-orientierten
Methoden,
wie
Akupunktur,
Reflexzonentherapie,
manuelle
Therapieformen,
Alpha-Führungen,
Homöopathie, Strich- und Symbolcodes und andere klienten-orientierte
Methoden eingesetzt werden.
Daraus ergibt sich auch die Möglichkeit bereits erlerntes zu integrieren, eine
ganzheitliche Sichtweise zu vertiefen und für sich und andere zu nutzen.
Teilnahmevoraussetzungen:
• Touch for Health I-IV
• Intuitives Lernen I und II
• Grundkenntnisse der Anatomie sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung
Zielgruppen:
Besonders Interessierte die Kinesiologie professionell ausüben wollen.
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ausbildungsinhalte – erstes Ausbildungsjahr
• Vortest
• Menschenbild und Beratungsumgang festigen
• Grundlagenkenntnisse der akademischen psychosomatischen Kinesiologie
• Sinne
• Erweitertes Grundwissen TfH
• Pitch, Yaw und Roll
• Gesetze und Zuordnung der 5-Elemente
• Grundkonzepte der Chinesischen Medizin
• Verarbeitung von Vergangenem, Traumen, Unfällen, seelischen
Verletzungen
• Verständnis für Ganzheitlichkeit
• Vorbereitung auf zukünftige Herausforderungen (Stressabbau Zukunft)
• Beratung und kinesiologische Balancen
• Übertragung und Projektion
• Macht/Ohnmacht
• Dimensionen
• Augenbewegungsmethoden/Farbbrillen
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ausbildungsinhalte – zweites Ausbildungsjahr
• Einführung in die Sprache der Psychiatrie
• Entwicklung
• Abwehrmechanismen/Sexualität
• Systemische Theorie
• Psychosomatik
• Körperarbeit (Ausagieren, An-/Entspannungsmethoden, …)
• Körperchemie, Vitamine, Mineralstoffe
• Ebenentest
• Ethik
• Sucht/Orientierung
• Leichtigkeit der Bewegung
• Verschiedene Biofeedbackmethoden
• Entwicklungspsychologie des Menschen
• Einführung in die Gestalttherapie
• Ausleitung/Schröpfen/Entgiftung
• Transaktionsanalyse
• Lernförderung
• Spezialbalancen
• Rhetorik – Kommunikation
• Kontakt
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ausbildungsinhalte – drittes Ausbildungsjahr
• Gestaltung von Einzelsitzungen
• Gefühle authentisch erleben und ausdrücken
• Vertieftes Wissen der Meridiane
• Kräuter und Spurenelemente
• Komplementärmedizinische Methoden
• Homöopathisches Repetitorium
• Betriebswirtschaftliche Grundlagen
• Glaubenssysteme und Energien
• Psychodynamiken, emotionaler Stressabbau
• Matrix, Genetik
• Reflexionen
• Innere Kind-Arbeit
• Homotoxikologie – Körperchemie
• Organlehre
• Bachblüten, Schüssler Salze, Essenzen
• Emotionen und Gefühle
Änderungen sind vorbehalten!
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ergänzung der Ausbildung (AKDK)
• Touch for Health I-IV
• Prof. Workshop inkl. Arbeitsbuch
• Touch for Health Trainingsworkshop
• 7 Stunden Psychosomatik (Psychosomatische Medizin)
• 17 Stunden Anatomie 1
• 16 Stunden Anatomie 2 und Histologie
• 17 Stunden Pathologie
• 17 Stunden Physiologie
• 17 Stunden Rhetorik, Kommunikation einschließlich ethische Haltung
• 20 Stunden Geschäftsführung, Buchhaltung, Gesetzliche Regelungen
Akademische Kinesiologie (3-jährige Ausbildung)
• Homöopathie-Seminar
• Zahn-Seminar
• Chakren-Seminar
3 x 17 Stunden von folgenden Seminaren:
• Brain Gym I (17 Stunden)
• Hyperton X1 (17 Stunden)
• Metaphern (17 Stunden)
• EDxDM (17 Stunden)
• EFT
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ergänzung der Ausbildung (PSK)
• Touch for Health I-IV
• Prof. Workshop inkl. Arbeitsbuch
• Touch for Health Trainingsworkshop
• 17 Stunden Anatomie 1
• 16 Stunden Anatomie 2 und Histologie
• 17 Stunden Pathologie
• 17 Stunden Physiologie
• 17 Stunden Rhetorik, Kommunikation einschließlich ethische Haltung
• 20 Stunden Geschäftsführung, Buchhaltung, Gesetzliche Regelungen
Psychosomatische Kinesiologie (1 ½/ 2 - jährige Ausbildung)
• Homöopathie-Seminar oder Zahn-Seminar
1 x 17 Stunden von folgenden Seminaren:
• Brain Gym I (17 Stunden)
• Hyperton X1 (17 Stunden)
• Metaphern (17 Stunden)
• EDxDM (17 Stunden)
• EFT
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Arbeiten mit der energetischen Matrix und
morphischen Ferldern
Eine zusätzlich tragende Säule der Ausbildung zum/r Akademischen
Kinesiologen/in der ÖAKG ist die Arbeit in und mit dem Energiefeld des
Klienten, also das Arbeiten am Selbst, was dem Umschreiben/Verändern
von Programmen/Zellgenetik/Glaubens- und Verhaltensmustern entspricht,
und dem Zugang zu relevanten morphischen Feldern im
Gehirnfrequenzbereich Alpha und Gamma. Ein tragendes Ziel der
Ausbildung ist die Förderung der Selbstwahrnehmung.
Die Ausbildung beinhaltet für jeden erlernbare Methoden der Kinesiologie,
um
strukturelle,
chemische,
psychische
und
andere
Energieungleichgewichte aufzufinden und diese bestens zu balancieren.
Wie auch die Physik immer wieder erkennt, besteht unser Universum – und
auch wir – aus Energie. Daher ist auch eine Einflussnahme über diese
Energieströme möglich. Genau diese Tatsache benutzen wir, um auf
kinesiologischem Wege ein Energiegleichgewicht herzustellen und
salutogenetisch zu wirken.
Zusatzkurse
Interessante Methoden und Workshops ,von nationalen und internationalen
Referenten, zur Erweiterung und Ergänzung der AKDK werden rechtzeitig
mitgeteilt und können besucht werden. Diese stehen aber nicht im direkten
Zusammenhang mit der Ausbildung. Mindestens ein Mal im Jahr wird von
den Kursteilnehmern ein Praxiskurs organisiert, welcher der Vertiefung und
dem besseren Verständnis dienen soll.
Im zweiten Ausbildungsjahr findet eine gemeinsame Erfahrungswoche statt.
Diese Erfahrungswoche ist eine Pflichtveranstaltung, die von jedem
Absolventen wahrzunehmen ist und die den TfH-Trainingsworkshop, also die
Lehrberechtigung für TfH, beinhaltet.
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Die Tätigkeit der 3-jährigen Ausbildung umfasst 1504 Std.
750 fachliche Stunden :
• 70 Stunden Peergroup
• 3 Erstgesprächsprotokolle, 2 Prozessprotokolle über eine abgeschlossene
Beratung (10 Stunden)
• 30 Stunden selbsterhaltene Balancen (Selbsterfahrung aus
fachintegrierbaren Bereichen - bestätigt)
• Fachliche Beratungs- und Betreuungstätigkeiten in Praxen im Ausmaß von
mindestens 260 Stunden
• Maximal 100 Stunden fachintegrierbare Seminare
• 75 Stunden Diplomarbeitsstudium (Forschung, Sammlung, Auswertung, …)
• Mindestens 10 Stunden Beratungseinheiten
• Mindestens 10 Stunden nachgewiesene Einzelsupervisionen durch
Personen der klinischen Psychologie, der Psychotherapie oder Fachärzte
für Psychiatrie, welche die Berechtigung besitzen Einzelsupervisionen
durchzuführen (Bestätigt)
• Mindestens 30 Gruppenvisionsstunden und Teilnahmen an Gruppen
beruflich einschlägig kinesiologisch tätiger Personen
• Höchstens 100 Stunden Vertiefung der Lerninhalte im Selbststudium,
Arbeitsbuch, Diskussionen über Literatur, Übungen, freie Weiterbildung,
selbstgeleitete Seminare (inkl. Vor- und Nacharbeitszeit)
• 55 Stunden frei zu gestalten
754 Seminarstunden:
• 270 Stunden AKDK Ausbildungsstunden
• 296StundenTraditionelle kinesiologische und zusätzliche Kurse
•188 Stunden Intensivwoche und Arbeitsbuch
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Die Tätigkeit der 1½/ 2- jährigen Ausbildung umfasst 914 Std.
370 fachliche Stunden :
• 35 Stunden Peergroup
• 2 Erstgesprächsprotokolle, 1 Prozessprotokoll über eine abgeschlossene
Beratung (5 Stunden)
• 15 Stunden selbsterhaltene Balancen (Selbsterfahrung aus
fachintegrierbaren Bereichen - Bestätigt)
• Fachliche Beratungs- und Betreuungstätigkeiten in Praxen im Ausmaß von
mindestens 130 Stunden
• Maximal 50 Stunden fachintegrierbare Seminare
• 30 Stunden Selbstreflexionsarbeit (Forschung, Sammlung, Auswertung, …)
• Mindestens 5 Stunden Beratungseinheiten
• Mindestens 5 Stunden nachgewiesene Einzelsupervisionen durch
Personen der klinischen Psychologie, der Psychotherapie oder Fachärzte
für Psychiatrie, welche die Berechtigung besitzen Einzelsupervisionen
durchzuführen (Bestätigt)
• Mindestens 15 Gruppenvisionsstunden und Teilnahmen an Gruppen
beruflich einschlägig kinesiologisch tätiger Personen
• Höchstens 50 Stunden Vertiefung der Lerninhalte im Selbststudium,
Arbeitsbuch, Diskussionen über Literatur, Übungen, freie Weiterbildung,
selbstgeleitete Seminare (inkl. Vor- und Nacharbeitszeit)
• 25 Stunden frei zu gestalten
472Seminarstunden:
• 135 Stunden PSK Ausbildungsinhalte
• 221 Stunden Traditionelle kinesiologische und zusätzliche Kurse
•188 Stunden Intensivwoche und Arbeitsbuch
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Diplomprüfung
3-jährige Ausbildung:
 DIPLOMARBEIT
• Mindestens 90 Seiten, gebunden
• Thema zu wählen in Absprache mit der Ausbildungsleiterin
Susanne Bichler-Lajda
• Im fünften/sechsten Semester
 DIPLOMPRÜFUNG
• Praktisch und schriftlich (ca. 2 Stunden)
1 ½-jährige Ausbildung:
 SELBSTREFLEKTIONSARBEIT
• Mindestens 40 Seiten, Gebunden
• Thema zu wählen in Absprache mit der Ausbildungsleiterin
Susanne Bichler-Lajda
• Im zweiten/dritten Semester
 PRÜFUNG
• Praktisch und schriftlich (ca. 1 ½ Stunden)
Um zu gewährleisten, dass die Absolventen immer Zugang zu den neuesten
Informationen und Entwicklungen haben, sind im Dreijahres-Rhythmus,
beginnend im vierten Jahr, nach dem Diplomprüfungsjahr, zweitägige AKDKUpdates zu besuchen
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Das AKDK-Diplom
Nach Abschluss des dritten Ausbildungsjahres, einer suppervidierten
Sitzung mit einem Klienten und der Abgabe , der nach der vorgegebenen
Richtlinien, und gebundenen Diplomarbeit, kann durch eine praktische und
theoretische Prüfung das AKDK-Diplom erworben werden.
Alle geprüften AKDK-Kinesiologen sind berechtigt in unsere Liste
aufgenommen zu werden und damit die geschützte Bezeichnung
„Akademischer Kinesiologe der ÖAKG“ und das Logo der ÖAKG zu
verwenden. AKDK ist eine eingetragene Marke der ÖAKG.
Das PSK-Diplom
Nach Abschluss des dritten Ausbildungssemesters, einer suppervidierten
Sitzung mit einem Klienten und der Abgabe der nach den vorgegebenen
Richtlinien erstellten Selbstreflexionsarbeit, kann durch eine praktische und
theoretische Prüfung das PSK-Diplom erworben werden.
Alle geprüften PSK-Kinesiologen sind berechtigt in unserer Liste
aufgenommen zu werden und damit die geschützte Bezeichnung
„Psychosomatischer Kinesilogie der ÖAKG“ und das Logo der ÖAKG zu
verwenden. OSK ist eine eingetragen Marke der ÖAKG
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Allgemeine Kursbedingungen
Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nur schriftlich
entgegengenommen werden und haben bis spätestens zwei Wochen vor
Ausbildungsbeginn zu erfolgen.
Mit der Annahme Ihrer Anmeldung kommt es zu einem Vertragsabschluss
zwischen Ihnen und der ÖAKG.
Die maximale Teilnehmerzahl pro Studiengang beträgt 25 Personen.
Abwesenheiten während eines Kurses ergeben keinen Anspruch auf
Reduktion der Ausbildungskosten. Voraussetzung für die Aushändigung des
AKDK-Diploms ist die abgeschlossene Ausbildung mit 90 % Anwesenheit und
die Teilnahme an der Erfahrungswoche im zweiten Studienjahr.
Tonbandaufnahmen sind aus Diskretionsgründen nicht gestatten.
Alle Kurse können Anlass für wirkungsvolle Selbsterfahrung sein, welche
psychische Belastbarkeit und Eigenverantwortung voraussetzt. Die
Ausbildung in Akademischer/Psychosomatischer Kinesiologie wird auf
eigene Verantwortung besucht und die Kursleitung und die Veranstalter sind
für etwaige Schäden körperlicher, psychischer oder jedweder sonstiger
Natur schad- und klaglos zu halten. Falls gegenwärtig oder in der
Vergangenheit eine Diagnose auf eine Psychopathie vorliegt oder vorlag ist
ein Ausbildungsbesuch von der schriftlichen Zustimmung des behandelnden
Arztes oder Therapeuten abhängig. Änderungen am gesamten
Kursprogramm bleiben jederzeit vorbehalten.
Österreichische Akademie für Kinesiologie und Gesundheit
Ausbildungskosten
3-jährige Ausbildung:
Gesamtkosten …………………………………………………….…….… 15.984,-Einmalige Zahlung zu Beginn der Ausbildung ………….…… 14.984,-Dreimalige Zahlung
jeweils am Beginn des Sommersemesters …………………….. 5.328,-1 ½/ 2 - jährige Ausbildung:
Gesamtkosten …………………………………………………….………… 7.992,--
Einmalige Zahlung zu Beginn der Ausbildung …………...…… 7.492,-Dreimalige Zahlung
jeweils am Beginn des Sommersemesters …………………….. 2.664-In den Ausbildungskosten sind die Kosten der Manuale und alle im
Programm der Ausbildung angeführten Kurse inkludiert.
Nicht inkludiert sind die Kosten für die Unterkunft der einzelnen Teilnehmer
der Erfahrungswoche im zweiten Studienjahr, sowie die Unterkunftskosten
der Kursleitung in der Erfahrungswoche und die Prüfungstaxen der
Diplomprüfung.
Prüfungstaxen:
3-jährige Ausbildung ………………………………………….………… 387,--
1 ½-jährige Ausbildung ……………………………………….………… 297,--

Informationsmappe zur 3-jährigen Ausbildung