Das Wahlpflichtfach Schach
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
IGS Trier
Schwerpunkt - Schach
5. Klasse
SchnupperSchach
Vorstufe
6.-10. Klasse
WPF Schach
11.-13. Klasse
AG Schach
Turnierpraxis
Kontinuierliches Schachtraining
bis zum Schulabschluss
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Z
Zielstrebigkeit und Entschlusskraft
I
Fähigkeit zu Kritik und Selbstkritik
in einem klar sachbezogenen Rahmen
E
Erhöhte geistige Belastbarkeit
L
Verbesserung des Selbstbewusstseins und gleichzeitig Erlernen der realistischen Selbsteinschätzung
E
Ausbildung von Kreativität, Phantasie
und Spielfähigkeit
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Steigerung
der
Problemlösungskompetenz
Logik
Kreativität
Konzentration
02.12.2015
Kombinationsvermögen
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Der Problemlösungsprozess
1.Problem finden
2.Problem darstellen
3.Lösungsplanung
4.Ausführen des Plans
5.Bewertung der Lösung
6.Rückschau und Verallgemeinerung
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Kompetenzorientierung
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Erweiterter Lernbegriff
Sachkompetenz
Methodenkompetenz
Soziale Kompetenz
Affektive Kompetenz
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Die Trierer Schulschachstudie
In der Grundschule Trier Olewig wurde ein interessanter Schulversuch
durchgeführt.
Eine Stunde Mathematik wurde pro Woche durch eine Stunde Schach
ersetzt. Der Versuch wurde wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.
Kurzfassung der Ergebnisse:
a)
Eine signifikante Verbesserung des Wahrnehmungsvermögens und der Konzentration
sind in der Experimentalschule vor allem in den beiden ersten Schuljahren und hier vor
allem bei den leistungsschwachen Schülern nachweisbar.
b)
Ein signifikanter Intelligenzanstieg in der Experimentalschule konnte
im zweiten Schuljahr nachgewiesen werden.
c)
Deutlich höhere Werte bei Leistungsmotivation und Sozialkompetenz
erwiesen sich in den Klassenstufen 3 und 4.
d)
„Phänomenale Indizien“ beim Vera -Test 2006 in der
Experimentalschule in Deutsch Leseverständnis und
Sprachverständnis sowie in Mathematik (2 ½ bis 3- fach
bessere Werte als der Landesdurchschnitt).
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Besonderheiten
Unser Konzept
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Unser Konzept
AG –
System
Lehrplan
Schach Austausch
02.12.2015
WPF –
Fach
CTrainer
Seminar
Turniere
Kompetenz –
Orientierung
Module
SchnupperSchach
Berufs – Schulschach
bezogen –
- Verein
heit
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Organisation: Schwerpunkt-,
AG- und Wahlpflichtfachbereich
Eine Auswahl:
•Schulschachturniere
•Fritz und Fertig
•Freiluftschach
•Blitzschach
•Räuberschach
Schnupper•Methodenkoffer
und AG•Vereine in Trier
Bereich
WPF-Bereich
Allgemeine
Module
WPF-Bereich
TrainingsModule
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Biologie und Schach
Schachgeschichte
Schachdatenbanken
Schach und Psychologie
Schach als Sport
Schach und Medien
Schachdatenbanken
Schach und Ernährung
Eine Auswahl:
Die offene Turmlinie
Leichtfigurenendspiele
Die Bauernkette
Königsdiplom
Trainingsmodul für Theorie und
Praxis – ein Beispiel
Modul 22: Nimzowitschs System - Grundlegende Prinzipien
Theorie
Beispiele für die Praxis
Das Zentrum und die Entwicklung
 Betrachtung von Partieanfängen
Die offene Turmlinie
 Partiebeispiele aus Datenbanken
nutzen
Die 7. und 8. Reihe
 Fortführen von Testpartien
Der Freibauer
 verbale Beschreibung anfertigen
Der Abtausch
 Fortführen von Testpartien
Die Elemente der Endspielstrategie
 Analyse und Bewertung von
Stellungen
Der gefesselte Stein
 Aufgabenblätter lösen
Der Abzug
 Abzugschach konstruieren
Die Bauernkette
 Fortführen von Testpartien
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Allgemeines Trainingsmodul
ein Beispiel
Modul 39: Schach und Medien
Theorie
Beispiele für die Praxis
Schach in Printmedien
 Schachrätsel und Berichterstattung
über Schach in allgemeinen
Zeitungen
 Berichterstattung über Schach in
Fachzeitschriften (Rochade, Schach
Magazin 64, Jugendschach)
Schach im Internet
 Schachspielen im Internet
 Berichterstattung über Schach im
Internet
 Schachforen
 Schachdatenbanken
Schach in visuellen Medien
 Berichterstattung über Schach im
Fernsehen
 Schach dem Großmeister (WDR)
 Kinofilme (Die Schachspielerin)
 Schach - DVD (Schulschach DVD)
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Verteilung der Stunden
6. Klassenstufe 
2 Stunden
 6 Module
7. Klassenstufe 
4 Stunden
 12 Module
8. Klassenstufe 
4 Stunden
 12 Module
9. Klassenstufe 
3 Stunden
 9 Module
10. Klassenstufe 
3 Stunden
 9 Module
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
02.12.2015
Notenfindung
Klassenarbeiten
(Anteil an der Gesamtnote: 50%)
Andere Leistungen
(Anteil an der Gesamtnote: 50%)
Ausgewählte Inhalte aus
mindestens zwei Modulen
Zwei Klassenarbeiten / Halbjahr
Allgemein:
Epochalnoten
Heftnoten
Projektnoten
Schachspezifisch:
Schachdiplome
Turnierergebnisse
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
02.12.2015
Differenzierung
Die Leistungsbeurteilung erfolgt, wie in der Integrierten Gesamtschule üblich,
auf mehreren Niveaus und zwar wie folgt:
6. Klassenstufe

2 Niveaustufen
7. Klassenstufe

2 Niveaustufen
8. Klassenstufe

2 Niveaustufen
9. Klassenstufe

2 Niveaustufen
10. Klassenstufe

2 Niveaustufen
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
02.12.2015
Schach
ein tolles Fach!
Das werde ich
wählen!!!
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier
Vielen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit.
Gerne beantworten ich Ihre Fragen.
02.12.2015
Wahlpflichtfach Schach
IGS Trier

IGSSchach - Schulschachverein