1. Welche Konzentrationsform liegt vor?
2. In welchen Fällen
handelt es sich um ein
Mutter-TochterVerhältnis?
3. In welchen Fällen
handelt es sich um
Schwestergesellschaften?
4. Welche Unternehmen
bilden einen
a) organischen
b) anorganischen
(diagonalen)
c) horizontalen
d) vertikalen
Zusammenschluss?
Lösungen
1. Es handelt sich um einen Konzern. Die A-Automobil AG besitzt die einheitliche Leitung.
2. Mutter-Tochter-Verhältnis:
A-Automobil AG und B-Automobil AG
A-Automobil AG und Walzwerk AG
Versicherungs-AG und Lebensmittel AG
3. Schwestergesellschaften:
B-Automobil AG und C-Automobil AG
Walzwerk AG und Hüttenwerk AG
4.
organisch = Unternehmen unterschiedlicher, aber zusammengehöriger Branchen
betrifft in Grafik alle Unternehmen bis auf die Zusammenschlüsse B-Automobil AG mit Versicherungs-AG
sowie Versicherungs-AG mit Lebensmittel-AG
anorganisch (diagonal) = Unternehmen unterschiedlicher, nicht zusammengehöriger Branchen
betrifft in Grafik die Verbindungskette zwischen B-Automobil AG  Versicherungs-AG  Lebensmittel-AG
horizontal = Unternehmen der gleichen Produktionsstufe
betrifft in Grafik Verbindungen zwischen allen Automobilherstellern (also A-, B-, C-Automobil AG)
vertikal = Unternehmen nachgelagerter Produktionsstufen
betrifft in Grafik die Verbindungskette zwischen A-Automobil AG  Walzwerk AG  Hüttenwerk AG  Bergwerks AG
Nennen Sie die Dachgesellschaft!
Errechnen Sie die Höhe der Kapitalbeteiligung der Finanz AG
Finanz AG
49,9%
Städebau GmbH
Kapital
120.000.000 €
87%
12,4%
X-Bank AG
Kapital
750.000.000 €
51%
43%
Lebensversicherung AG
Kapital
25.000.000 €
Finanz AG
49,9%
Städebau GmbH
Kapital
120.000.000 €
87%
12,4%
X-Bank AG
Kapital
750.000.000 €
51%
43%
Direkte Beteiligung 51%
Lebensversicherung AG
Kapital
25.000.000 €
Finanz AG
49,9%
Städebau GmbH
Kapital
120.000.000 €
87%
12,4%
X-Bank AG
Kapital
750.000.000 €
51%
43%
Lebensversicherung AG
Kapital
25.000.000 €
Weg rückwärts gehen!
Indirekte Beteiligung 37,41%
Vom Anteil 43% gehören der Finanz AG nur 87%
43% x 0,87 = 37,41%
Finanz AG
49,9%
Städebau GmbH
Kapital
120.000.000 €
87%
12,4%
X-Bank AG
Kapital
750.000.000 €
51%
43%
Lebensversicherung AG
Kapital
25.000.000 €
Indirekte Beteiligung 2,66%
Vom Anteil 43% gehören der Städtebau AG nur 12,4%
43% x 0,124 = 5,332%
Vom Anteil von 5,332% gehören der Finanz AG nur 49,9%
5,332% x 0,499 = 2,66%
Jetzt schnell noch alle Anteile zusammenzählen!
1. direkte Beteiligung
2. indirekte Beteiligung
3. indirekte Beteiligung
Gesamt-Beteiligung
51,00 %
+ 37,41 %
+ 02,66 %
= 91,07 %
Antwortsatz:
Die Finanz AG ist zu 91,07% an der Lebensversicherung AG beteiligt!

BGP - Unternehmenskonzentration - Beteiligung