Industriestr. 21-25
27404 Zeven
Fon: +49 4281 73 215
Mobil +49 173 617 07 99
SAP-Arbeitskreis-Nord
Treffen vom 16.09.2004
Themen:
Erfahrungsbericht
- Release-Wechsel 4.0B - 4.7 incl CPC (Dreisprung)
auf AS400-Systemen.
Christoph Hüniken
Leiter IT & Organisation der Mapa GmbH
Ablauf
RW 4.0B - 4.7 incl. CPC
•
Mapa GmbH
–
–
•
•
Eingesetztes SAP-System (Module,
Schnittstellen)
Release-Wechsel
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
•
Mapa allgemein
IT-Personal
Grund
Ziele
Warum 3-Sprung?
Zeitraum
Partner
Aufwand
Vorgehensweise RW (Ablauf)
Detaillierter Ablauf (P-System PUT)
Schulungsaufwand
Problemfelder
Hinweise
Fragen
Mapa GmbH / Mapa IT
Industriestr. 21-25
27404 Zeven
Mapa GmbH
• Mittelständisches Unternehmen - ca. 650 Mitarbeiter
• Hersteller und Vertreiber von Babycare-Artikeln und Kondomen.
• Vertreiber von Homecare-Artikeln des Konzerns in D.
• Marktführer in allen Tätigkeitsfeldern in D und teilweise International.
• Ca. 50% der Produktion werden exportiert.
• Umsatz 125 Mio. € - 2003
• 100 % Tochter der Total-Gruppe (F).
Mapa IT
• 11 Mitarbeiter im IT-Bereich
• Davon
• 5 Mitarbeiter als SAP-Modulbetreuer
• 3 Mitarbeiter im Bereich UHD
• 3 Mitarbeiter im Bereich Administration
Eingesetzte Systeme
BITTE BEACHTEN!!!
Der beschriebene Release-Wechsel wurde auf AS400-Systemen (OS400)
durchgeführt (Datenbank -> DB2) und ist daher nicht repräsentativ für
andere Hardwareplattformen!
Genutzte SAP-Module
• SD
• MM
• PP
• FI / CO
• COPA
• QM (Teilweise)
• HR
Angebundene Systeme
• EDI
• MAKS (Mobile Sales)
• Statistische Systeme
• Produktionsauftrags- / Arbeitszeiterfassung
• Erweitertes Lagerverwaltungsund Kommissionierungs-System
• Digitale Archivierung (Rechnungen, Picklisten)
• Digitaler Rechnungsworkflow
Release-Wechsel
Gründe / Ziel
Gründe für den RW:
1.
2.
Auslaufen der Wartung für Release 4.0B Ende 2004 (Stand Dez. 03).
Erweiterte Möglichkeiten.
1. Einsatz von BW / BIW
1. Verbesserte Möglichkeiten der Statistikerstellung.
2. Entlastung des P-Systems.
2. Mögliche Ablösung von COPA.
3. Ablösung von MAKS und Einsatz von Mobile-Sales.
4. Einführung von APO und SEM.
Definiertes Projektziel:
1.
Soweit wie möglich eine technische Umstellung.
•
Die Fachbereiche wurden in die Vorbereitungen nicht einbezogen.
•
Es gab keine Ausblicke auf neue Funktionen / Transaktionen.
Release-Wechsel
3-Sprung / Zeitraum
Warum 3-Sprung?
•
•
•
Geringere Kosten für Beratung.
Insgesamt kürzere Durchlaufzeit.
Erheblich geringere interne Aufwendungen.
Zeitraum:
Kick Off
•
27.01.2004
PUT
•
17.05.2004 - Beginn der Vorarbeiten.
•
19.05.2004 / 18:00 Uhr - Begin der Downtime.
•
23.05.2004 / 12:00 Uhr - Verfügbares System.
Projektzeitraum ca. 16 Wochen
PUT ca. 90 Std. (Downtime)
Release-Wechsel
Partner / Aufwand
Interne und externe Partner
•
•
•
•
SAP-Steeb (gesamte Basis-Umstellung)
SAP (Modulbetreuung auf Abruf)
Mapa - 5 Modulbetreuer.
Mapa - ca. 35 Keyuser
Aufwand
•
•
•
•
SAP-Steeb
SAP
Modulbetreuer.
Keyuser
35 PT
15 PT
150 PT
200 PT
Release-Wechsel
Systemverhalten / Weitere Informationen
Systemverhalten (BEACHTEN! Bezieht sich auf AS400-System)
Vor
Durchschnittliches Antwort-/Zeitverhalten
700 ms 1300 ms
Zuwachs DB (Wesentlich durch CPC beeinflusst!) 150 GB +100 %
Datenzuwachs / Jahr (s.o.)
ca. 35 GB
OS + IFS
70 GB
Weitere Informationen
.
Transporte in das P-System nach RW
SPDD 4.0B-4.6C ca. 80 und 4.6C-4.7 ca. 20 - Summe
SPAU 4.0B-4.6C ca. 230 und 4.6C-4.7 ca 190 - Summe
900
100
420
Heute
800 ms
300 GB
ca. 60 GB
100 GB
Release-Wechsel
Ablauf
AS400 / 270
E01
AS400 / 730
Q01
P01
8. Umstellung
auf 4.7
1. Kopie
4. Kopie
E02
6. Transport der
Änderungen
Q02
2. Umstellung auf 4.7
5. Umstellung auf 4.7
3. Bearbeitung
7. Fehlerbeseitigung
9. Transport der
Änderungen
Release-Wechsel
Details - Put P-System
Dauer
0.1.
1.1.
1.2.
1.3.
2.1.
2.2.
2.3.
2.4.
2.5.
2.6.
2.7.
2.8.
2.9.
3.1.
3.2.
3.3.
3.4.
4.1.
5.1.
5.2.
5.3.
5.4.
5.5.
5.6.
6.1.
6.2.
7.1.
Umzug T ransportverzeichni s
Prepare 4.6C
PrŸfen Prepare-Ergebni sse
Vorarbei ten Upgrade 4.6C
Upgrade 4.6C T ei l 1 (bi s ADJUSTCHK)
Upgrade 4.6C T ei l 2 (bi s MODPROF_TRANS)
Si cherung (Beginn Dow ntime)
Upgrade 4.6C T ei l 3 (bi s SPDD)
SPDD
Upgrade 4.6C T ei l 4 (bi s PCON_46C)
Upgrade 4.6C T ei l 5 (bi s MODPROFP_46C)
Upgrade 4.6C T ei l 6 (Abschluss)
Nacharbei ten
DB02 Dateiaktualisierung
TMS einrichten
Vorarbei ten Codepagekonvertierung
Codepagekonvertierung T ei l 1
Codepagekonvertierung T ei l 2
Nacharbei ten Codepagekonvertierung
Prepare R/3 Enterprise
Vorarbei ten Upgrade R/3 Enterprise
Upgrade 4.70 Tei l 1 (bis SPDD)
SPDD
Upgrade 4.70 Tei l 2 (bis M ODPROFP_UPG)
Upgrade 4.70 Tei l 3 (Abschluss)
Nacharbei ten
Einrichten TMS
Im port SPAU u. Delta-Customizing
Test der Key-User
Instal lation Appl -Server
Si cherung
Zeitbedarf Gesamt
Dav on Downtime
4,0
2,0
1,0
8,5
5,5
2,0
2,5
0,5
8,0
10,5
1,0
1,0
0,5
2,0
7,0
1,0
5,0
0,5
9,0
0,5
32,5
1,0
5,0
3,0
3,0
4,0
120,5
99,5
Release-Wechsel
Schulung / Problemfelder
Schulung:
•
Es waren keine externen Schulungen notwendig. Alle Schulungen wurden
intern von den Modulbetreuern und Keyusern durchgeführt und bezogen
sich ausschließlich auf neue Transaktionen.
Problemfelder:
•
Rechteübernahme. Keine Rechte für neue Transaktionen.
•
Fehlende Indizes.
•
Anfänglich schlechte Performance
Release-Wechsel
Hinweise
Hinweise:
•
•
•
•
Testen, Testpläne mit den wichtigsten Transaktionen erstellen.
Während des gesamten Umstellungszeitraumes sind nur eingeschränkt
Entwicklungen möglich. Alle Änderungen müssen im RW-E-System
nachgepflegt werden.
Es gab so gut wie keine Hinweise der SAP-Berater auf zu erwartende
Probleme. Ein Abarbeiten der OSS-Meldungen ist kaum möglich.
Backup-Zeiten verlängern sich durch größere Datenmengen.
Release-Wechsel
Fragen
Fragen?

Releasewechsel Mapa