Die Meuterei auf der Bounty
Berühmteste Brotfruchtexpidition im 18.
Jahrhundert
Grundlagen




Die Bounty
Die Meuterei
Pitcairn Island
Geschichte
28.3.2006
Isabé Mayersbach
2
Die Bounty

Im Jahre 1785 (oder 1783) wurde der Handelssegler
BETHIA in England gebaut. 1787 kaufte die britische
Admiralität das Schiff für 1950 Pfund, um es für eine
Expeditionsreise in Deptford/Themse für weitere 4456
Pfund umzubauen.
28.3.2006
Isabé Mayersbach
3
Die Meuterei



28.4.2789: „Meuterei auf der Bounty“
Captain Bligh wird mit 18 Mann auf einer nur 7 Meter
langen Barkasse ausgesetzt.
Mit nur minimalem Proviant, einem Sextanten sowie
einer Taschenuhr gelang es Bligh, in 41 Tagen 6000 km
Timor zu erreichen. Von dort kehrte er nach England
zurück und erreichte die Bestrafung eines Teils der
Meuterer.
28.3.2006
Isabé Mayersbach
4
Geschichte




23.12.1787: Bounty verlässt England, um
Brotfruchtsetzlinge von Tahiti auf die Westindischen
Inseln zu bringen
23.3. – 21.4. 1788: Vergebliche Versuche Kap Hoorn zu
passieren.
26.10.1788: Ankunft in der Mataiwai – Bucht, Tahiti.
4.4.1789 verlässt die Bounty Tahiti mit Kurs auf Jamaika.
28.3.2006
Isabé Mayersbach
5
Geschichte




28.4.1789: „Meuterei auf der Bounty“
15.1.1790: Die Bounty erreicht Pitcairn Island.
23.1.90: Die Bounty wird ausgeschlachtet und aus
Furcht vor Entdeckung verbrannt.
Alle Meuterer sterben: Wurden aufgehängt, … oder von
Massakern auf Pitcairn getötet.
28.3.2006
Isabé Mayersbach
6
Pitcairn Island





In Pitcairn Island verstecken sich die Meuterer und
begannen ein neues Leben.
29.10.1792: An Bord der „NMS Brunswick“ werden drei
Meuterer gehängt.
September 1793: Massaker auf Pitcairn. 11 der 15
Meuterer, darunter auch Fletcher Christian werden
ermordet.
1831: Evakuierung aller Bewohner von Pitcairn nach
Tahiti, wegen Überbevölkerung und zu wenig Nahrung.
1838 wurde Pitcairn Englische Kolonie.
28.3.2006
Isabé Mayersbach
7

Die Meuterei auf der Bounty