DER MECHANISMUS VON REALISIERUNG DES
«UMLAUF SCHEMA» ZUR SICHERUNG DER
DEUTSCHEN INVESTITIONEN IN DIE
RUSSISCHE WIRTSCHAFT UNTER
BEDINGUNGEN DER KRIESE
«VERSCHOBENER DURCHFLUSS»
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
www.petersburg.drimex.ru (Schwerpunkte)
«DRIMEX-Petersburg» GmbH

Einführung

Variante von der Realisierung des Mechanismus, das BlockSchema, ein Beispiel vom Diagramm des deutschrussischen Projektes

Vorteile des Mechanismus

Besonderheiten der Variante «AGENTUR»

Besonderheiten der Variante «ZWISCHENHÄNDLER»
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
1. Einführung:
In der gegenwärtigen Krise sind die Finanzinstrumente, die
auf Faktoren der Erwartungen der positiven Trends in der
wirtschaftlichen Entwicklung der Investition zu erwartenden
Ländern nicht mehr effektiv und zuverlässig, mehr als das,
diese Finanzinstrumente können in der Tat als eine
zusätzliche Belastung für die Realwirtschaft sein. In diesem
Zusammenhang werden neue Mechanismen zur Sicherung
der Investitionen nach dem Prinzip: «Hier und Jetzt»,
benötigt. Gemäß den Vorschlägen der «DRIMEX» kann einen
Mechanismus «Verschobener Durchfluss» angewendet
werden.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Derzeit die große russische Unternehmen, Exporteure der
populären in den westlichen Ländern Rohstoffe und anderen
Produkten erhalten keine ausreichende Vorteile aus ihrem
«Einnahmeumlauf» in Bezug auf die Verwendung dieses
Umlaufs für das Heranziehen der westlichen Investitionen
ins Russland. Gemäß dem Vorschlag «DRIMEX» kann diese
Reserve der russischen Wirtschaft effektiv zur Deckung der
Finanzierungen von deutsch-russischen Projekten zweck die
Modernisierung der russischen Wirtschaft genutzt werden.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
2. Variante von der Realisierung des Mechanismus, das
Block-Schema, ein Beispiel vom Diagramm des deutschrussischen Projektes:
Der Mechanismus «Verschobener Durchfluss» hat zwei
Hauptvariante
seiner
Realisierung:
«Agentur»
und
«Zwischenhändler».
Gemäß der Variante «Agentur» ist die deutsche Firma
DRIMEX GmbH (die Mutterfirma unserer Gesellschaft),
zusätzlich zu den Leasinggeberfunktionen für den russische
Leasingnehmer, auch als «Agentur» für ihn im Hinblick auf
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
die Verwaltung des Geldes von russischen Auftraggeber und
seinen Partner einzutreten.
Gemäß der Variante «Zwischenhändler» ist die deutsche
Firma DRIMEX GmbH, zusätzlich zu den Funktionen des
Leasinggebers für russischen Leasingnehmer, auch als ein
«Zwischenhändler» der Produkten von russischen Verkäufer
einzuführen. Gemäß der beiden Varianten «Agentur» und
«Zwischenhändler» wird ein Durchlauf des Geldes vom
Auftraggeber, seinen Partner und russischen Verkäufer über
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
ein Bankkonto der DRIMEX GmbH mit einer anfänglichen
«Verschiebung» auf die Zeit, die gleich dem Zeitraum
zwischen Produkt-Lieferung und deren Bezahlungen ist,
durgeführt.
Zum Beispiel, eine «Verschiebung» der Auszahlungen auf
die Zeit für die Lieferung von russischem Öl und Ölprodukte
auf europäischen Markt beträgt ungefähr 1-2 Wochen.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Aufgrund der solchen anfänglichen «Verschiebung» wird
über
das
Bankkonto
der
DRIMEX
GmbH
eine
«Zahlungsverzögerung» vom Anteil der Erlöse aus dem
Verkauf der ersten Lieferung der russischen Waren zu
Gunsten des Verkäufers bis zum Zeitpunkt des
Gutschreibens des Betrages von ganzen Erlöse der zweiten
Lieferung, das einen Anteil des Verkäufers von der Erlöse
der ersten Lieferung von der Deckungsfunktion für die
deutschen Investitionen «befreit», durchgeführt.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Das gleiche gilt für die dritte und Nachlieferungen. In
Anbetracht, dass den Export mehr oder weniger
gleichmäßigen Lieferungen für eine lange Zeit bedeutet,
werden den zeitlichen Rahmen zwischen Lieferungen und
deren Bezahlungen betreffend der zweite und die folgenden
Warenpartien aus Russland im Vergleich zu den normalen
Muster
der
russischen
Exportlieferungen
nicht
geändert. Deswegen können wir solche Vorgehensweise im
übertragenen Sinne als «Verschobener Durchfluss» nennen.
Dadurch wird die gegebene positive Diagramme mit der Linie
von Mitteln aus dem «Verschobener Durchfluss» auf dem
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Konto der DRIMEX GmbH gebildet, die in den
Realisierungszeitraum von einem oder einer Gruppe von
deutsch-russischen Projekten immer höher als die
Diagrammlinien der aktuellen laufenden Schulden DRIMEX
GmbH gegenüber ihrer deutschen Gläubigerbank sein wird,
die die deutsch-russischen Projekten zur Modernisierung
der russischen Wirtschaft durch die DRIMEX GmbH
finanzieren wird (siehe die schwarze Linie auf Diagramm
unten). Aufgrund der Tatsache, dass die OrganisatorischFinanzmodellen und Liquiditätspläne der DRIMEX GmbH für
die deutsch-russischen Projekten ohne Berücksichtigung
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
des Mittels vom russischen Auftraggeber entwickelt werden,
wird so genannten «Verschobener Durchfluss» eine
Deckung der deutschen Finanzierung darstellen, damit die
Geldmittel des Auftraggebers (Leasingnehmer), seiner
Partner, inklusive des Verkäufers, über das Konto der
deutschen
Kreditnehmer
DRIMEX
GmbH
einfach
durchfließen werden, aber mit Bedingung, dass diese
Partner des Leasingnehmers mit ihren Mittel aus
«Verschobener
Durchfluss»,
die
im
Name
des
Leasingnehmers durch das Konto der DRIMEX GmbH fließen
werden, für die Zahlungsverpflichtungen des Leasingnehmer
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
gegenüber dem Leasinggeber durch Abschließung des
dreiseitigen (DRIMEX GmbH, Leasingnehmer und Bürge)
Bürgschaftsvertrages bürgen sollen.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Erlöse von 3 Lieferung
«В»
Erlöse von 2 Lieferung
Eine Bank des
Verkäufers
«В» - Zeitraum zwischen Produkt-Lieferung und deren Bezahlungen
«Verschobener Durchfluss»
Erlöse von 3 Lieferung
«В»
Erlöse von 2 Lieferung
westliche
Bank
«В»
Erlöse von 1 Lieferung
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Beispiel von Berechnungen für das Projekt № 240407-5 (Preobrashenie)
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
3. Vorteile des Mechanismus:
Dieses «Umlaufschema» zur «Deckung» der deutschen
Investitionen in die russische Wirtschaft (in allen seinen
Varianten der Realisierung) kann die Kredite für deutschen
Leasinggeber DRIMEX GmbH zur Realisierung der deutschrussischen Projekten gewährleisten, nachdem auf dem
Konto des Kreditnehmers angemessen der Finanzierung der
Projekten die Geldmittel aus dem «Verschobenen
Durchfluss» gutgeschrieben sind. Bei der teilweisen oder
vollständigen Aussetzung der Bezahlungen von russischen
Leasingnehmer darf der westliche Gläubiger aufgrund der
Bürgschaften der Inhaber der Geldmittel aus «Verschobenen
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Durchfluss» die fehlenden Beträge, zweck dem Kreditvertrag
auszuführen, aus diesem russischen Gelddurchfluss
automatisch entfernen.
Im Falle einer endgültigen Einstellung der Zahlungen seitens
des russischen Leasingnehmers wird die Gläubigerbank
berechtigt, den Kreditvertrag mit dem Leasinggeber
(Kreditnehmer) sofort zu kündigen und seine aktuelle
laufende Verbindlichkeiten laut dem Kreditvertrag durch die
Geldmittel aus «Verschobenen Durchflusses» zu ersetzen.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Dadurch, falls die Geldmittel aus dem «Verschobenen
Durchfluss»
gebraucht
wurden,
werden
die
Zahlungsverpflichtungen
des
Leasingnehmers
(Auftraggeber,
Zahlungspflichtiger)
gegenüber
dem
Leasinggeber in Höhe von verwendeten Mittel aus
Gelddurchfluss an der finanziellen innenrussischen
Finanzbeziehungen
zwischen
dem
russischen
Leasingnehmer und seinen Bürge übertragen.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Die
Zahlungsverpflichtungen
des
russischen
Leasingnehmers gegenüber dem deutschen Leasinggeber in
Höhe ihrer verbleibenden noch Verbindlichkeiten werden
durch die Eigentumsrechte des Leasinggebers auf den
Leasingobjekt
außer
die
bereits
ausgelöschten
Verpflichtungen gegenüber der Bank behandelt werden.
Im Falle der unwiderruflichen Verwendung der Geldmittel
aus dem «Verschobenen Durchfluss» wird der Bürge gemäß
dem Bürgschaftsvertrag die Rechte des Leasingnehmer auf
sich übernehmen.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Das betrifft auch die Eigentumsrechte auf bestimmten Anteil
des
Leasingobjektes,
nach
der
Beilegung
von
vermögensrechtlichen
Beziehungen
zwischen
dem
Leasinggeber und dem Leasingnehmer im Zusammenhang
mit den geplanten oder vorzeitigen Beendigung des
Vertrages über operatives Leasing.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
4. Die Besonderheiten der Variante «AGENTUR» :
Einen Endkäufer der russischen Waren zeigt durch eine
westliche
Bank
dem
russischen
Verkäufer
seine
entsprechende Zahlungsfähigkeit und schließt mir ihm
einen direkten Import-Export-Vertrag ab. Dabei wird eine
unwiderrufliche, teilbare, übertragbare Zahlungsgarantie (LC,
letter of credit) für den russischen Verkäufer, aber auf dem
Bankkonto der «AGENTUR» (Leasinggeber), in voller Summe
gemäß
der
Agenturvereinbarung
zwischen
dem
Leasinggeber
(Agentur)
und
dem
Leasingnehmer
(Auftraggeber), dessen Bürge der russische Verkäufer ist,
ausgestellt.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Nach dem Erhalt der russischen Waren seitens des
Endkäufer werden alle Anteile des LC‘s, inklusive vom
Verkäufer auch, auf dem Bankkonto der «AGENTUR»
geöffnet und wird einen Mechanismus des «Verschobenen
Durchflusses» betreffend des LC-Anteil des Verkäufers
eingeschaltet. Das bedeutet, dass die Erlöse aus der ersten
Lieferung der russischen Produkten, was den LC-Anteil vom
russischen Verkäufer betrifft, bleib auf dem Bankkonto von
der «AGENTUR» so lange bis die alle Erlöse aus der zweiten
Lieferung auf dem Bankkonto von der «AGENTUR»
gutgeschrieben werden.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Nach dem wird der Verkäufer-Anteil vom gesamten Erlöse
der ersten Lieferung laut der Agenturvereinbarung im
Auftrag vom Auftraggeber, der entsprechende Anweisungen
vom Verkäufer erhalten hat, weitergeleitet werden .
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
5. Die Besonderheiten der Variante «ZWISCHENHÄNDLER»:
Ein Endkäufer der russischen Waren stellt für die Zeitraum
der Durchführung des ganzen Geschäftes zur Verfügung der
Bank des «ZWISCHENHÄNDLERs» entsprechende seine
Vermögen, damit die Bank des «ZWISCHENHÄNDLERs»
seine Zahlungsfähigkeit für die Bezahlung der Lieferungen
aus Russland dem russischen Verkäufer zeigen kann .
Die unwiderrufliche, teilbare, übertragbare Zahlungsgarantie
(LC, letter of credit ) vom Endkäufer wird in voller Summe auf
dem Bankkonto des «ZWISCHENHÄNDLERs» ausgestellt.
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Entsprechenden (gemäß dem vereinbarten zwischen
«ZWISCHENHÄNDLER» und dem russischen Verkäufer
Preis) LC-Anteil wird dem russischen Verkäufer gezeigt, aber
bleibt auf dem Bankkonto des «ZWISCHENHÄNDLERs»
aufgrund des Bürgschaftsvertrages zwischen Leasinggeber
(«ZWISCHENHÄNDLERs»),
dem
Leasingnehmer
(Auftraggeber) und Bürge (russischer Verkäufer).
ООО «ДРИМЕКС-Петербург»
Nach dem Erhalt der russischen Waren seitens des
Endkäufer werden alle Anteile des LC‘s, inklusive vom
Verkäufer
auch,
auf
dem
Bankkonto
des
«ZWISCHENHÄNDLERs» (Agentur) geöffnet, und die
Zahlungsverpflichtungen
des
«ZWISCHENHÄNDLERs»
(Käufers) gegenüber des russischen Verkäufer werden durch
die Übertragung des Anteil vom Verkäufer aus rechtlichen
Rahmen des Exportvertrages in die rechtlichen Rahmen der
Agenturvereinbarung, aufgrund deren DRIMEX GmbH schon
als «AGENTUR» (Leasinggeber, Zwischenhändler) diesen
Anteil vom russischen Verkäufer, Bürge, der mit seinen
ООО «ДРИМЕКС-Петербург»
Geldmittel aus dem «Verschobenen Durchfluss» gebürgt hat,
verwalten soll, gelöscht werden. Nach einer solchen
Bestätigung durch den Agentur wird einen Mechanismus
des «Verschobenen Durchflusses» betreffend des LC-Anteil
des Verkäufers eingeschaltet. Das bedeutet, dass die Erlöse
aus der ersten Lieferung der russischen Produkten, was den
LC-Anteil vom russischen Verkäufer betrifft, bleib auf dem
Bankkonto von der «AGENTUR» (Zwischenhändler) so lange
bis die alle Erlöse aus der zweiten Lieferung auf dem
Bankkonto von der «AGENTUR» gutgeschrieben werden.
ООО «ДРИМЕКС-Петербург»
Nach dem wird den Verkäufer-Anteil vom gesamten Erlöse
der ersten Lieferung laut der Agenturvereinbarung im
Auftrag
vom
Auftraggeber
(Leasingnehmer),
der
entsprechende Anweisungen vom Verkäufer erhalten hat,
weitergeleitet werden .
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit !
«DRIMEX-Petersburg» GmbH
www.petersburg.drimex.ru
E-Mail: [email protected]

Слайд 1 - DRIMEX-Petersburg GmbH