TSS
Mehr Möglichkeiten
mit der SQL-Version
FwinCS - Anlagenmanagement
TSS - Software
Themen
 Die Einführung bietet einen kurzen
Überblick über:
 das neue Datenbanksystem
 das neue Login
 die neue Anlagenliste
 die neue Auftragsfunktionen
 die neue Wartungsfunktionen
Vergleich der Datenbanksysteme
Bei der Standardversion liegt
die Datenbank auf einem
Netzlaufwerk Ihres Servers.
Bei der CS-Version liegt die
Datenbank ebenfalls auf einem
Netzlaufwerk Ihres Servers.
Alle Client-PCs greifen auf diese
Datenbank zu. Die Selektion der
Daten findet auf den einzelnen
Client-PCs statt.
Auf dem Server läuft jedoch
zusätzlich eine Serversoftware,
welche das Datenmanagement
übernimmt.
Bis zu einer Datenbankgröße von
500 zu verwaltenden Anlagen
oder Maschinen arbeitet die
Software angenehm schnell.
Die Client-PCs senden ihre
Anfrage an den Server mittels
SQL-Statements und erhalten die
angeforderten Daten zurück.
 Selektion bereits auf Server !
Vorteile der CS-Version (Client-Server)
• Hohe Geschwindigkeit auch bei großen Datenbanken
• Schnelles Arbeiten auch über VPN möglich
• Datenbank arbeitet stabiler
• Gliederung der Anlagenliste nach Gruppen, Orten oder
Maschinentypen
• Mehrere Arbeitsaufträge pro Anlage möglich
• Priorisierung von Arbeitsaufträgen
• Filtern der Aufträge nach Abteilungen
• 8 Wartungsintervalle möglich (Standardversion = 4)
Login
Die Anmeldung ist mit der
Gruppenberechtigung möglich
…oder mit persönlichem Login
Neues auf dem Startbildschirm
Diese Maschine wird schon bearbeitet
Priorität hoch ( z.B
Maschinenstillstand
Arbeitsauftrag wurde von der
Instandhaltung …
… noch nicht gelesen
… schon gelesen
Filter (Abteilung)
Neues auf dem Startbildschirm
Filter für Anzeige der Wartungen
Neues in der Anlagenliste
Klicken sie im
Hauptmenü den
Button „Anlagen /
Maschinen“
Anlagenliste
Die Anlagen, Maschinen und Geräte
sind jetzt übersichtlich in einer
Baumstruktur angelegt
Durch Doppelklick
können die Daten
der Anlage bearbeitet werden...
Alternativ kann auch über den
Suchfilter gesucht werden.
Anlagenliste
Durch Anklicken der Spaltenüberschrift sortiert die Datenbank nach
dieser Spalte um: Reihenfolge A - Z
Erneutes Anklicken ändert die
Sortierreihenfolge
nach Z - A
Arbeitsaufträge
Status und Priorität
des Arbeitsauftrages
Bearbeiter und
Abteilung
Mehrere Aufträge pro
Anlage / Maschine
möglich…
Arbeitsaufträge
…oder der Auftrag per
Email versendet
werden
…kann ein Datum
gesetzt werden,
wann der Auftrag
aktiv werden soll
Bei den
Auftragsdetails
Wartungscenter
Sie können nun 8 verschiedene Wartungsintervalle anlegen,
Wartungscenter
Wartungen einer Abteilung zuordnen,
Wartungscenter
oder Wartungen über externe Excel-Dokumente abbilden
Wartungscenter
Bei Wartungspunkten, bei denen ein Messwert abgefragt wird, können
Grenzwerte definiert werden
Wartungscenter
Wurden die Grenzwerte verletzt, erscheint nach der Rückmeldung der
Wartung folgende Frage:
Energiemanagement
Leistungsangaben von Maschinen können auf das Jahr
hochgerechnet und verglichen werden:
Energiemanagement
… per Messung + Hochrechnung verifiziert…
Energiemanagement
… oder per
Zähler erfasst
werden
Schlussbetrachtung
Mit dieser kleinen Einführung konnten wir ihnen natürlich nur
einen kleinen Teil der Programmfunktionen zeigen, wir hoffen
aber, dass wir das Grundprinzip von Fwin-Anlagenmanagement
und die leichte, intuitive Bedienung des Programms aufzeigen
konnten.
Alle gezeigten Funktionen und noch viele mehr, können
mit der Demoversion getestet und nachvollzogen werden.
Die Demoversion des Programms läuft mit einem
Embedded Server (ohne Installation)

Möglichkeiten mit FwinCS