Pflegeberufspolitik aktuell
Analyse und Perspektive
Andreas Westerfellhaus
Präsident Deutscher Pflegerat e.V., Berlin
12. Ortenauer Pflegetag ,
21. Mai 2014
Die Thematik
Pflege
stellt die gesundheits- und sozialpolitische
Herausforderung des nächsten Jahrzehntst dar
aber…
Wie sieht es aus mit dem
Pflege (-verständnis ?)
In der Politik….
Pflege (-verständnis ?)
In der Politik….
Denn Pflege ist …
….mehr als Pflegefinanzierung
…mehr als Pflegeversicherung
…mehr als neue Versorgungsformen
…mehr als Ehrenamt…..
Pflege (-verständnis ?)
Sicht der Berufsangehörigen bedeutet …
Wir sind die Pflegeprofis und
Unsere Leistung wirkt in alle gesellschaftlichen
Bereiche hinein…
…und in alle Lebensabschnitte….
Bedeutung einer „Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
Vom Beginn des Lebens…
In der Jugend…
In internationalen Krisengebieten…
In der Entwicklungshilfe…
Bedeutung einer„Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
In der Traumatologie…
In der Psychiatrie…
In der Onkologie…
In der Palliativversorgung…
Bedeutung einer„Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
…und eben auch am Ende des Lebens…
Welche Bedeutung hat „Professionelle Pflege“ für
Deutschland ?
In den stationären und ambulanten
Pflegeeinrichtungen
In den Krankenhäusern
Bedeutung einer„Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
In der Notfallaufnahme…
Im OP…
Auf der Intensivstation…
Bedeutung einer „Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
Sie wirkt in der Beratung….
…in der Prävention…
…in der Rehabilitation…
…in der Begleitung und Schulung Angehöriger
und Ehrenamtlicher
Bedeutung einer„Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
Pflegende lehren und forschen
Pflegende wirken und arbeiten politisch
Bedeutung einer „Professionellen Pflege“ für
Deutschland ?
… und das in einer Berufsgruppe von 1,2 Mio.
Berufsangehörigen !!!
Ersatz ? – Undenkbar ?
Inhalte des Koalitionsvertrages…
Einführung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes so
schnell wie möglich…“, „Angleichung der
Leistungen im ambulanten und stationären
Bereich…“, „Veränderung des Schlüssels von
Betreuungskräften und Pflegebedürftigen in
stationären Einrichtungen…“,
Inhalte des Koalitionsvertrages…
„Auszeit für pflegende Angehörige…“,
„Weiterentwicklung der
Pflegetransparenzvereinbarung“, „stärkere
Einbindung der Kommunen in die Strukturen der
Pflege“, „Erhöhung des Beitragssatzes zur
Pflegeversicherung, Aufbau eines
Pflegevorsorgefonds“
Frage:
Braucht die Pflege mehr Reform
oder die Reform mehr Pflege ?
Antwort:
Wenn Fragen sich nicht prioritär damit beschäftigen,
mit wem sollen professionelle Pflegeleistungen in
der Zukunft erbracht werden, wird jede Reform
verpuffen….müssen…im Ansatz…
Fazit:
Professionelle Pflege benötigt vor allem
mehr professionell Pflegende !!!
Also keine Reform ohne die Profession
der Pflegenden !!!
Versorgungslücke VK Pflege 2030
Quelle: Bertelsmannstiftung Oktober 2012
absolut
Deutschland
anteilig an Zahl VK 2009
489.783
79,8 %
19.341
73,6 %
6.426
43,3 %
49.644
74,9 %
3.024
52,0 %
NRW
98.994
73,2 %
Hessen
33.621
83,2 %
Rheinland-Pfalz
19.656
76,5 %
Baden-Württemberg
54.117
78,9 %
Bayern
68.124
78,5 %
5.712
73,8 %
Berlin
25.683
85,6 %
Brandenburg
24.255
122,5 %
Mecklenburg- Vorpommern
15.519
110,3 %
Sachsen
30.429
85,1 %
Sachsen-Anhalt
17.766
90,8 %
Thüringen
17.346
100,9 %
Schleswig-Holstein
Hamburg
Niedersachsen
Bremen
Saarland
Zitat „Die Welt“ 5. August 2013
Nicht nur die Leistung Pflege ist am Limit !
Pflegende sind am Limit !!!
Demonstrationen in ganz Deutschland,
Flash Mobs,
Pflege „liegt“ am Boden
„Offene Briefe“
…….
Hilfreiche Aussagen ???
Ein kurzer Rückblick…
…aber die Politik machte Deutschland zum
Schlusslicht in Europa…
EU Entscheidung zur Pflegeausbildung „Der
deutsche Sonderweg ist im Kern Pflege- und
Frauenfeindlich“ (Pressemitteilung des dip
vom 16.10.2013)
Aktuelle Zitate….
„Pflegeausbildung beeinflusst Sterberate“
„… mit jedem Patienten mehr, den eine Pflegekraft
betreuen muss, steigt das Risiko, dass ein Patient
innerhalb von 30 Tagen stirbt um 7%....“
„in Deutschland kommen auf eine PK mehr Patienten
als in den meisten anderen europäischen
Ländern…“
(International Journal of Nursing Studies 2013/ Linda Aiken; ntv 02. März 2014)
Vorschläge über…
…erneute Diskussionen und Forderungen um
massive Zuwanderung aus anderen
Internationale und EU Staaten etc. lösen
Verwunderung und Diskussionen aus…
-Wer kommt woher und warum ?-Sprachbarrieren?-
Erwartungen…..
Wir handeln…
Forderungen an die Regierung mit Themen
zu…
•
•
•
•
•
•
•
•
Reform Pflegebildung
?
Ausbildungsplatzkapazitäten/-finanzierung
?
Gesundheitspersonalstatistik
?
Berufsgesetz
?
Selbstverwaltung
?
Chief Government Nurse im BMG
!
Schnittstellen zwischen den Sozialgesetzbüchern
Umsetzung Pflegebedürftigkeitsbegriff
?!
Selbstverwaltung:
Bundesverfassungsgericht:
„ Durch die Übertragung hoheitlicher
Funktionen auf die Kammer soll erreicht
werden…gesellschaftliche Kräfte zu
aktivieren, um gesellschaftlichen Gruppen
die Regelungen solcher Angelegenheiten,
die sie selbst betreffen und die sie in
überschaubaren Bereichen am
sachkundigsten beurteilen können,
eigenverantwortlich zu
überlassen…(BVerfGE33, 125ff)
Selbstverwaltung….
Aufgaben der Pflegekammer
Eintreten für die Belange der Bevölkerung,
Vertretung der Profession Pflege, Regelung
von Berufspflichten und –ausübung,
Registrierung aller beruflich Pflegenden,
Gestaltung und Regelung von Fort- und
Weiterbildung, Mitwirkung bei der
Gesetzgebung …..
( Auszug Info Karte DBfK Bayern)
Wir handeln…
Wahlprüfsteine an die Parteien mit Themen
zu…
• Gesundheit und Soziales
• Präventionsgesetz
• Personalbemessung und Finanzierung
Personalkosten- Realität in der Kranken- und
Altenpflege ???
• Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
• Förderung Pflegeforschung
?
?
?
?
??
Aufbruch….
Aus der Berufsgruppe heraus
Mit Partnern
Aus der Mitte der Gesellschaft
Pflege geht uns alle an
Euch und Sie !
Jung und alt !
Reich und arm !
Häufig unvermutet und plötzlich !
Über kurze oder lange Zeiträume!
Immer spätestens dann wird die Bedeutung der Leistung und die
der Leistungserbringer klar !
Professionelle Pflegeleistungen
erfordern
Professionelle
Leistungserbringer !!!
Dann gelingen gemeinsam mit und aus der Berufsgruppe heraus
Reformen

Pflegeberufspolitik aktuell