Montagegerechte
Konstruktion
Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik
Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath
Dipl.-Wi.-Ing. Michael Scharer
http://www-wbk.mach.uni-karlsruhe.de/index_de.html
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Beschreibung
Optimierung der manuellen oder automatisierten Montage durch Maßnahmen
Montagegerechte
Konstruktion
zu Produktgestaltung und -aufbau
Beschreibung
Ziele:
Einsatzgebiet
 Verringerung der Teileanzahl
Voraussetzungen
 Reduzierung der Fügerichtungen
Durchführung
 Standardisierung von Bauteilschnittstellen
Vor- und Nachteile
 Vermeidung biegeschlaffer Bauteile
Bewertung
 Bildung von Vormontagebaugruppen
Varianten
 Beschränkung von Produktvarianten auf wenige Baugruppen
Literatur
 Ergänzung von Positionier- und Justierhilfen
Weitere Informationsquellen
 Vermeidung von Anpaßaufgaben
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Einsatzgebiet
•
Schwerpunkt in der Entwurfsphase der Konstruktion
•
Berücksichtigung auch in vor- und nachgelagerten Phasen
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
Beschreibung
Einsatzgebiet
Verbreitung:
Voraussetzungen
•
Bei Neukonstruktionen von Großserien weit verbreitet
•
Nachholbedarf bei Einzelfertigung und Kleinserien sowie bei
Durchführung
Anpassungskonstruktionen
Vor- und Nachteile
Bewertung
Varianten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Voraussetzungen
•
Genaue Kenntnisse der Montageverfahren
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
•
Beschreibung
Unterstützung des Konstrukteurs durch
Einsatzgebiet
Mitarbeiter aus Montage, Arbeitsvorbereitung,
Voraussetzungen
Kalkulation und Einkauf
Durchführung
Vor- und Nachteile
Bewertung
•
Varianten
Richtlinien mit Gut-/Schlecht-Beispielen
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Durchführung
1. Montagebestimmende Forderungen und Wünsche der
Montagegerechte
Konstruktion
Anforderungsliste zusammenstellen
2. Prinzipielle Lösung und Grobentwurf auf
Beschreibung
Montageerleichterungen durcharbeiten
Einsatzgebiet
3. Montagebestimmende Gruppen, Fügestellen und Fügeteile
gestalten
Voraussetzungen
Durchführung
4. Entwurfsvarianten im Rahmen einer umfassenden
Vor- und Nachteile
Bewertung
technisch-wirtschaftlichen Bewertung beurteilen
Varianten
5. Eindeutige Montageangaben ausarbeiten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Vor- und Nachteile
Montagegerechte
Konstruktion
 einfach und schnell
durchführbar
 universell einsetzbar
 keine Vorgehenssystematik, nur
Richtlinien mit Gut-/SchlechtBeispielen
Beschreibung
Einsatzgebiet
Voraussetzungen
 keine Integration konkurrierender
Restriktionen
 keine Bewertung alternativer
Konstruktionen möglich
Durchführung
Vor- und Nachteile
Bewertung
Varianten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Bewertung
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
Beschreibung
Einsatzgebiet
Voraussetzungen
Durchführung
Vor- und Nachteile
Bewertung
Varianten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Varianten
•
DFA-Methode nach Boothroyd und Dewhurst
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
 Selektion des Montageverfahrens
 Analyse der montagegerechten Gestaltung
 Revision der Gestaltung zur Montagevereinfachung
Beschreibung
Einsatzgebiet
Voraussetzungen
•
Assemblability Evaluation Method (AEM)
Durchführung
 Zerlegung in Elementarvorgänge
Vor- und Nachteile
 Bewertung mit Kennzahlen
Bewertung
Varianten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Literatur
• VDI-Bericht 999
Montage und Demontage
VDI-Verlag, Düsseldorf, 1992
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
• Boothroyd, G.
Assembly automation and product design
Marcel Dekker, New York, 1992
Beschreibung
• Boothroyd, G., Alting, L.
Design for assembly and disassembly
Ann. CIRP 41/2, 1992, S. 625-636
Einsatzgebiet
Voraussetzungen
• Miyakawa, S., Ohashi, T.
The Hitachi Assemblability Method (AEM)
In: Int. Conf. on Product Design for Assembly, Troy Conferences, Rochester, MI, USA, 1986
• Andreasen, M. M., Kähler, S., Lund, T.
Montagegerechtes Konstruieren
Springer-Verlag, Berlin, 1985
Vor- und Nachteile
Bewertung
Varianten
Literatur
• Witte, K.-W.
Konstruktion senkt Montagekosten
VDI-Z. 126, 1984, S. 835-840
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Durchführung
Weitere Informationsquellen
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP
Weitere Informationsquellen
Lehrstuhl und Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebstechnik (wbk)
Universität Karlsruhe (TH)
Kaiserstr. 12
76128 Karlsruhe
Tel.: (0721) 608-4011
Fax: (0721) 69 91 53
Montagegerechte
Methode
Konstruktion
XY
Beschreibung
Einsatzgebiet
Voraussetzungen
Durchführung
Vor- und Nachteile
Bewertung
Varianten
Literatur
Weitere Informationsquellen
Forschungs-Verbundprojekt des Landes Baden-Württemberg "Vom Markt zum Produkt".
Projekt-Koordination: wbk
Projekt-Partner: ETU, mkl, RPK, wbk, WOP

Montage-gerechte Konstruktion