K-Modeler Engineering
Zwischenpräsentation 16.1.2008
Fadi Al Machot
Inna Litvinova
Andreas Nelaimischkies
Gliederung
• KMDL Modellierung (Fortsetzung)
– Reports
• Vergleich jABC/K-Modeler
– Technologie, Formate, ..
• Abbildung
– Gegenseite Abbildung von jABC/K-Modeler
– Beispiel
• Ausblick
Service and Software Engineering
2
Vorgehensmodell-KMDL
© 2007 Gronau, Fröming, Schmid
Service and Software Engineering
3
Prozessmodell
1
Service and Software Engineering
3
2
4
Prozessmodell 1/3
Service and Software Engineering
5
Prozessmodell 2/3
Service and Software Engineering
6
Prozessmodell 3/3
Service and Software Engineering
7
Aktivitätssicht
1
Service and Software Engineering
2
3
8
Aktivitätssicht 1/3
Service and Software Engineering
9
Aktivitätssicht 2/3
Service and Software Engineering
10
Aktivitätssicht 3/3
Service and Software Engineering
11
Aktivitätssicht (Professor)
Service and Software Engineering
12
Potentzialanalyse (Ausschnitt)
• Identifizieren und Validieren unter
Einsatz von Reports,Sichten
• Reports:
– Objekthäufigkeitsreports von
Objekten, Personen
• Sichten:
– Kommunikationsstruktur
Service and Software Engineering
13
Knowledge Map
• Darstellung der Taxonomie der Wissensobjekte
Service and Software Engineering
14
Occurency Report
Häufigkeit
Re lFaculty
Se idle r
Rie ge l
Prof
GastProf
Se v e rin
0
Häufigke it
1
2
3
4
5
6
7
Se v e rin
GastProf
Prof
Rie ge l
Se idle r
Re lFaculty
6
1
2
1
1
1
Service and Software Engineering
15
Relevancy Report
Häufigkeit
• Verhältnis der einzelnen
Konversionsarten
• Gesamtsicht (Severin):
Konversionsart
Unbestimmt
13%
Sozialisation
16%
Häufigkeit
Sozialisation
5
Externalisation
11
Internalisation
2
Kombinaton
10
Unbestimmt
4
Externalisation
34%
Kombinaton
31%
Internalisation
6%
Service and Software Engineering
16
Relevancy Report
• Verhältnis der einzelnen
Konversionsarten
• Teilsicht (Professor):
Konversionsart
Häufigkeit
Sozialisation
0%
Häufigkeit
Sozialisation
0
Externalisation
6
Internalisation
4
Kombinaton
0
Unbestimmt
0
Unbestimmt
0%
Kombinaton
0%
Internalisation
40%
Externalisation
60%
Service and Software Engineering
17
Yellow Pages von Wissensobjekten
Person
Rolle
Prozesswissen
Severin
Moderator
Erfahrung
Didaktische Kenntnisse
Anforderungen
Überblick
Kenntnisnahme
Service and Software Engineering
18
Yellow Pages von Wissensobjekten
Person
Rolle
Prozesswissen
Margaria
Professor
Pläne
Wissenschaftliche Vorhaben
Kenntnisnahme
Service and Software Engineering
19
Kommunikationsstruktur
Service and Software Engineering
20
Vergleich jABC/K-Modeler
K-Modeler
•
•
•
•
Java
Eclipse Plugin
XML
jABC
Technologie
• Java
• eigenständige Applikation
Import/Export
• ABC Graphfile (XML)
• Bilder (JPG,PNG)
Funktionsumfang
Erstellen/Bearbeiten von KMDL• Modellierung/Erstellung von
Graphen
SIB-Graphen
– Aktivitäts- und Prozesssicht,
• Temporallogische Analyse,
Modelchecking
Repositorys
• Ausführen/Trace/Debug
• Erstellen von Applikationen
• …
Service and Software Engineering
21
Abbildung
• Abbildung erfolgt von K-Modeler in jABC:
– Erstellen der Modelle im K-Modeler
– Import in jABC
– Weitere Nutzung/Auswertung der Modelle möglich
•  Automatisierung
• Zusammenfassung von Aktivitäts- und Prozesssicht
• Repository nicht direkt abbildbar
Service and Software Engineering
22
Abbildung
KMDL-Prozesssicht
• Prozeß
jABC
• ABC-Graphfile
• Aufgabe
• ABC-Graphfile bzw. SIB
• Operatoren
• SIBs bzw. in Java
implementiert im SIB
• Kontrollfluß
• Info-System
• Kanten (Edges)
• Ressourcen-Nutzung
– Datenbanken, etc.
• Nur abbildbar auf konkrete
Nutzer aus der Aktivitätssicht
• Rollen
Service and Software Engineering
23
Abbildung
KMDL-Aktivitätssicht
• Konversion
jABC
• SIB
• Konversionsart
• Je nach Art unterschiedlich
schwer in jABC abbildbar
– Sozialisation,
Internalisation nur sehr
schlecht oder gar nicht
abbildbar
• Informationsobjekt
• SIB Input/Output
– Variablen, etc.
•
Service and Software Engineering
24
ggf. eigenes SIB
Fallabhängige Betrachtung
Abbildung
KMDL-Aktivitätssicht
• Wissensobjekt
jABC
• Benutzereingaben
• Interaktion
• Methoden/Funktionen
• Keine konkrete Abbildung
– Fließt als Spezifikation in
die SIB-Implementation ein
• Person/Team
• Konkrete Nutzer
• Anforderungen
• Technische Anforderungen:
•
Service and Software Engineering
25
– Ressourcenverfügbarkeit
– Evtl. über Logik prüfbar
Wissensanforderungen nicht
abbildbar
Beispielmodellierung
Service and Software Engineering
26
Probleme
• KMDL Modelle relativ grobgranular
– Besonders bei Prozesssicht
• Einzelne KMDL Elemete schlecht bzw. gar nicht
abbildbar
– AND,OR Operatoren
– Zugehörigkeit, Anforderung, Methoden, Listener
• Mapping bei Zusammenfassung von Prozess- und
Aktivitätssicht
– ggf. manuelle Abbildung/Remodellierung
erforderlich
• Verteilung
• Rollenkonzept
Service and Software Engineering
27
Ausblick
• jABC:
– KMDL-Sprachelemente ergänzen
– jABC erweitern um automatischen Import für
KMDL-Modelle (bzw. Konversions-Tool)
• KMDL:
– Weiterführende Analyse
• Prozessmuster, etc.
– Ableitung von Verbesserungsvorschlägen
unter Nutzung der Analysesichten
Service and Software Engineering
28
K-Modeler Engineering
Noch Fragen?
Service and Software Engineering
29

PPT