Das neue Gesicht
Dr.med.dent. Hans Amrhein
Spezialist SSO für Kieferorthopädie
Dr.Dr.med. Alfred Künzler
Facharzt für Kiefer- und Gesichtschirurgie FMH
Spezialist SSO für Oralchirurgie
www.gesicht.ch
Das Aussehen des
Gesichtes wird
bestimmt durch
das Skelett, die
Zähne und die
Weichteile.
Die Profillinie wird bestimmt
durch die Lage von
- Nasenskelett
Die Profillinie wird bestimmt
durch die Lage von
- Nasenskelett
- Oberkiefer
Die Profillinie wird bestimmt
durch die Lage von
- Nasenskelett
- Oberkiefer
- Unterkiefer
Die Profillinie wird bestimmt
durch die Lage von
- Nasenskelett
- Oberkiefer
- Unterkiefer
- Frontzahnstellung
Mittelwertsgesicht:
Harmonische Profillinie
Reguläre Position Oberkiefer
Reguläre Position Unterkiefer
Reguläre Verzahnung
Kaufunktion intakt
Kiefergelenksfunktion o.k.
Lippenschluss normal
Gesicht entspannt

Abweichungen vom normalen
Wachstumsmuster im Oberund Unterkiefer führen zu
Dysgnathien.

dys-:
= von der Norm abweichend
gnathos: = Kiefer

Beispiele für Dysgnathien:
Rücklage des
Unterkiefers
(Distalbiss)
Offener Biss
Vorbisslage des
Unterkiefers
(Progenie)
Funktionelle und psychologische Probleme
bei Rücklage des Unterkiefers:
Vorbeissen nötig beim Abbeissen
Fehlbelastung der Kiefergelenke
OK-Frontzähne beissen in Unterlippe
UK-Frontzähne beissen in Gaumenschleimhaut
Wenig vorteilhafter „unzufriedener“
Gesichtsausdruck
Funktionelle und psychologische Probleme
beim offenen Biss:
Abbeissen nicht möglich
Fehlbelastung der Kiefergelenke
Lippenschluss nur mit Mühe
Mundatmer, häufig Erkältungen
Schluckstörung, Sprachstörung
Wenig vorteilhafter „doofer“
Gesichtsausdruck
Funktionelle und psychologische Probleme
bei Vorbisslage des Unterkiefers:
Abbeissen nicht möglich
Fehlbelastung der Kiefergelenke
Lippenschluss nur mit grosser Mühe
Gesichtsmimik beeinträchtigt
Wenig vorteilhaftes „agressives“
Aussehen
Aufgaben des Kieferorthopäden
im Rahmen einer kombinierten
kieferchirurgischen Behandlung
1. Diagnostische Fallplanung
2. Absprachen mit dem Kieferchirurgen
(Abstimmung der Grobkonzepte)
3. Festlegen allfälliger Extraktionen
4. Vorbereiten, d.h. koordinieren der Zahnbögen
für die Operation
Fallbeispiel 1:
Extreme Rücklage
des Unterkiefers,
„Vogelgesicht“
Anfangsbefund
Aufgaben der Kieferorthopädie:
1. Engstand beheben
2. Frontzahnabstand zwischen Oberkiefer
und Unterkiefer herstellen
3. Feinkoordination der Zahnbögen
Gebisszustand nach kieferorthopädischer
Vorbereitung für Operation
Gesicht vor Operation
Unterlagen für die Operationsplanung:
-
-
Fotografie 1:1
Vermessung und Analyse des
Gesichtsprofils im Röntgenbild
Modellanalyse
Weichteilanalyse
Beurteilung der Mimik,
Lippenfunktion und Frontzahnentblössung
Durchzeichnung Röntgenbild
Bestimmen des Idealprofils
Operationsplanung:
Verlängern des
Unterkiefers
Kinnvorverlagerung
Modelloperation
Simulation des Operationsresultates
Dentales Resultat nach der Operation (1)
Dentales Resultat nach der Operation (2)
Vergleich Simulation mit Operationsresultat
Seitliches Schädelröntgen
vor Operation
nach Operation
Vergleich Fotografie vor und nach Operation
Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und
für Ihre Aufmerksamkeit!

(Kurzfassung) PPT 3 MB