Altern heute – Bilder des
Alterns
Doing Age, Korporales Kapital und
Erfolgreiches Altern
PD Dr. Klaus R. Schroeter
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Sozialwissenschaften
Gliederung
• Alternsordnungen und
Alternssemantiken
• Doing Age
• Korporales Kapital im Alter
• „Erfolgreiches“ und „Produktives
Altern“
Verwirklichung von
Altern
Ebenen der sozialen
Konstruktionsprozesse
symbolisch
interaktiv
materiell/
somatisch
leiblich-affektiv
 Alternssemantiken
 Doing Age
 Soziosomatik der
Alternsdifferenzen
 Altern als gespürte
Realität
 (Be-)Deutung der
Körper
 Inszenierung der
Körper
 Formung der
Körper
 Spüren der Leiber
 symbolische
Alternsordnung
 interaktive
Darstellungs- und
Interpretationspraxis
 Körperpolitik /
Körperstrategien
 subjektiviertes
Altern
Körperobjekt
Körpersubjekt
http://www.ruhr-uni-bochum.de/kgi/projekte/weltlauf/archiv/3_4/l0021_4.htm
Jacob Matham, 1589; Kupferstiche: Die vier Jahreszeiten
Kindheit
Jugend
frühes / mittleres
Erwachsenenalter
Das doppelte Gesicht des Alterns
Das aus der Kunstgeschichte bekannte
Maskenpaar (Tragödie –
Komödie) als Ausdruck
der Gleichzeitigkeit von
positiven und negativen
Emotionen in der
Conditio humana
aus: Baltes 1996: 30
Mask of Ageing
„Das Alter gilt als
der größte Feind
der Schönheit und
muss mit allen
Mitteln bekämpft
werden“ (Degele
2004, 207)
Indikatoren Erfolgreichen Alterns
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Lebensdauer
Körperliche u. geistige Gesundheit
Soziale Kompetenzen (Baltes 1987; Kruse 1992, Thomae 1987)
kompetente Bewältigung von Lebensaufgaben (Havighurst 1972)
Bewältigung schwieriger sozialer Situationen (Kuypers, Bengtson
1973)
Persönliche Handlungskontrolle
Lebenszufriedenheit (Havighurst 1961, 1963)
Subjektives Wohlbefinden (George 1978, 1981)
Aktiv gestaltende Umweltaneignung (Schäffter 1989)
Selbstentfaltung (Staudinger 1996)
Adaptive Kompetenz (Featherman 1989)
Soziale u. gesellschaftliche Produktivität

Altern heute – Bilder des Alterns