Qualität durch Kompetenz Dienstleistungen nach Maß
Eine Initiative des
Fachverbandes
Electronic Components
and Systems im ZVEI
02/12/15
Folie 1
OEM sucht EMS – das große Verwirrspiel um
eine längst ernst zunehmende Branche
 Viele unterschiedliche, teilweise verwirrende Begriffe, waren und sind
das Markenzeichen der Elektronik-, Netzwerk- und Softwareindustrie.
 Es sind sowohl unterschiedliche Begriffe für gleiche Dienstleistungen,
als auch gleiche Begriffe für ganz unterschiedliche
Dienstleistungsinhalte im Sprachgebrauch etabliert.
 Sie haben oft Tradition, wie der Begriff „Lohnbestücker“.
 Oft sind die Begriffe neu erfunden worden, z.B.
 aus marketingtechnischen Gründen, um Interesse zu wecken
oder
 sich gegenüber anderen Marktteilnehmern abzugrenzen.
02/12/15
Folie 2
OEM sucht EMS – das große Verwirrspiel um
eine längst ernst zunehmende Branche
EMS ist einer dieser Begriffe und steht für
 Electronic Manufacturing Services
 Komplettdienstleister für die Entwicklung und Fertigung von
elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen
 Das Marktvolumen „Elektronikfertigung“ im deutschsprachigen
Raum umfasst ca. 7 Mrd. €, davon entfällt ca. 2. Mrd. € auf die
EMS-Branche.
02/12/15
Folie 3
OEM sucht EMS – das große Verwirrspiel um
eine längst ernst zu nehmende Branche

Einheitliche Sprachregelung hinsichtlich der verwendeten Begriffe

Erklärung und Systematisierung des Dienstleistungsangebotes

der Branche ein „Gesicht“ geben

Bekanntheitsgrad der Branche steigern

Kompetenz der Branche demonstrieren

Selbstverpflichtung gegenüber den Kunden eingehen
Gleichzeitig will die Initiative nicht:

einen neuen Qualitätsstandard einführen

eine Nichteinhaltung wird durch den Markt „bestraft“
02/12/15
Folie 4
Kernteam „Services in EMS“
02/12/15
Folie 5
Teilnehmende Firmen:
02/12/15
Folie 6
0
02/12/15
Folie 7
Binder
Bühler
Siegert
Mazet
Kathrein
350
Hasec
ESW
CMS
Schlafhorst
EPSA
IFTEST
JUMO
CCS Holding
Vogt electronic
450
Kristronics
Preh
Ihlemann
Becom
Swisstronic
ESCATEC
Prettl
BUS
ML&S
Solectron
Sanmina-SCI
Siemens
Zollner
Die teilnehmenden Firmen repräsentieren
ca. 60% des deutschsprachigen Marktes
und über 20 der größten EMS-Unternehmen
500
teilnehmende Firmen
400
EMS
300
250
200
150
100
50
Ziel der Initiative:
Kundennutzen
• Definition der EMS-Dienstleistungen
• einheitliche übersichtliche Darstellung
• Qualitätsstandard als Selbstverpflichtung
Branchennutzen
• Darstellung der angebotenen Dienstleistungen
• vergleichbare Angebotsübersicht
02/12/15
Folie 8
Teilnehmende Firmen:
• Bieten alle Wertschöpfungsbereiche an ohne Ausnahme
• Müssen pro Wertschöpfungsbereich mind.
2 Dienstleistungsmodule beherrschen
• Sind Mitglied im ZVEI
02/12/15
Folie 9
Wertschöpfungsbereiche
Entwicklung von Hard- und Software für elektronische und mechatronische Baugruppen, Geräte und Systeme
Kundenspezifisches Design von der Leiterplatte über die Baugruppe
bis hin zu Geräten und Systemen
Entwicklung des Testkonzeptes mittels qualitäts- und
zuverlässigkeitsbestimmender Verfahren
Das Materialmanagement regelt den Einkauf und die Versorgung
der Produktion mit den erforderlichen Teilen und Stoffen.
Manuelles und automatisiertes Bestücken, Testen und Montage von
Baugruppen, Systemen und Geräten mittels modernstem
Fertigungsequipment und State-of-the-art-Technologien
Organisation, Steuerung und Durchführung des gesamten Materialund Güterflusses inkl. Lieferung der bestellten Menge zum
bestätigten Zeitpunkt
Umfassende Dienstleistung nach dem Verkauf und während
der Lebenszeit eines Produktes
02/12/15
Folie 10
Beispiel:
Testkonzept – Dienstleistungsmodule
Entwicklung des Testkonzeptes mittels qualitäts- und
zuverlässigkeitsbestimmender Verfahren
 Module
• Schaltungsanalyse
• Bestimmung der Testtiefe
• Entwicklung eines Testkonzeptes
• Durchführung kundenspezifischer Tests
unter Einbeziehung folgender Testverfahren:
• optische Testverfahren
- Manuelle Sichtkontrolle
- Automatische optische Inspektion (AOI)
- Automatische Röntgeninspektion (AXI)
• elektrische Testverfahren
- In Circuit Test (ICT)
- Funktionstest (FKT)
- Flying Probe Test (FPT)
- Boundary Scan Test (BST)
- System Test ((ST)
• dynamische Belastungstests
- Vibration
- Wechseltemperaturen
- Klima
02/12/15
Folie 11
Beispiel:
Testkonzept –Verpflichtungs-Charta
Entwicklung des Testkonzeptes mittels qualitäts- und
zuverlässigkeitsbestimmender Verfahren
Ihr EMS-Anbieter verpflichtet sich
• zur Erstellung eines mit dem Kunden abgestimmten Testkonzeptes
• zur Umsetzung des definierten Testkonzeptes in der Produktion
• zur Sicherstellung der vereinbarten angemessenen Qualität und Zuverlässigkeit
• zur Einhaltung und Dokumentation der vereinbarten Testtiefe
02/12/15
Folie 12
Freiwillige Selbstverpflichtung
Die folgenden ZVEI-Mitglieder
• bieten auf den Kunden zugeschnittene Dienstleistungen an
• stellen die Kompetenzen sicher, die die angebotenen Dienstleistungen erfordern
• verpflichten sich zu Qualitäts- und Umweltmanagement
• legen mit dem Kunden die gewünschten Ergebnisse und Leistungskenndaten fest
• berücksichtigen bei den angebotenen Dienstleistungen zur leichten Identifikation
die Struktur der „WERTSCHÖPFUNGSBEREICHE“
• verpflichten sich, jeden Wertschöpfungsbereich durch mindestens zwei der
gelisteten Dienstleistungsmodule zu bedienen
• erfüllen die den einzelnen Bereichen zugeordnete Verpflichtungs-Charta
02/12/15
Folie 13
Teilnehmende Firmen
02/12/15
Folie 14
Meilensteine
der Initiative „Services in EMS“
 November 2005
7. CEO-Treffen der Bestückungsindustrie
Idee zu einer Imagebroschüre „EMS“
 Februar 2006
1. Treffen von 10 EMS-Anbietern (Kernteam)
 Juli 2006
Logo und Broschüre stehen
 September 2006
Internetplattform „Services in EMS“ online
25 EMS-Anbieter gehören der Initiative an
 November 2006
Podiumsdiskussion auf der „electronica 2006“ in
München
02/12/15
Folie 15

Kernteam „Services in EMS“