Herz Kreislauferkrankungen
Mario Witassek und Alexander Beitelmann
Inhaltverzeichnis







Herzinfarkt
Herzinsuffizienz
Angina pectoris
Schlaganfall
Koronare Herzkrankheit
Herzklappenfehler
Risikofaktoren
Herzinfarkt
Das Herz ist von Blutgefäßen, den sog.
Herzkranzgefäßen (Koronararterien) umgeben.
Sie versorgen das Herz mit Blut und Sauerstoff.
Wird eines dieser Gefäße durch ein Blutgerinnsel
verstopft, kann das Blut nicht mehr fließen.
Die Sauerstoffzufuhr ist somit unterbrochen, und
das Gewebe stirbt ab.
Wird das Blutgerinnsel nicht umgehend behandelt,
stirbt dieser Teil des Herzmuskels ab.
Herzinfarkt Symptome
- stechender\drückender Schmerz im vorderen oder
linken Brustbereich
- oft Schmerzen im linken Arm
- Schmerzen in Arm, Fingern, Bauch, Rücken, Hals,
Unterkiefer oder Ohr
- in manchen Fällen kommt es zu schwerer Atemnot
oder Bewusstlosigkeit
Herzinsuffizienz
Von Herzinsuffizienz spricht man, wenn
das Herz nicht mehr in der Lage ist, die
Gewebe mit genügend Blut und somit
Sauerstoff zu versorgen.
Das Herz ist also zu schwach, genügend
Blut durch den Körper zu pumpen.
Die Herzinsuffizienz ist eine der
häufigsten Erkrankungen weltweit. In
Europa und der Vereinigten Staaten
leiden rund 8,5 Millionen Menschen an
Herzinsuffizienz
Angina pectoris
Bei der Angina pectoris führt eine akute Unterversorgung des
Herzmuskels mit Sauerstoff und Nährstoffen zu starken
Schmerzen in der Herzgegend.
Symptome

Engegefühl, Atembeklemmungen und Schmerzen in
der Brustmitte sind die Folge.
Die Schmerzen können in verschiedene Richtungen
ausstrahlen und sehr unterschiedliche Beschwerden
hervorrufen.

Deswegen werden Angina-Pectoris-Beschwerden
manchmal fälschlich als Magen-, Zahn- oder Schulterund Armschmerzen gedeutet.
Schlaganfall
(auch genannt Hirninfarkt, Gehirnschlag)
Wenn es zu einer Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff
kommt, so spricht man von einem Hirninfarkt. Ein Hirninfarkt
kann zwei Gründe haben:
- eine Mangeldurchblutung (Ischämie), weil ein zum Gehirn
führendes Blutgefäß plötzlich verstopft wird, oder
- eine Blutung durch den plötzlichen Riss eines Blutgefäßes.
Durch diese Vorgänge erhalten die Nervenzellen im Gehirn zu
wenig Sauerstoff und Nährstoffe, so dass sie absterben.
Schlaganfall - Symptome
Je nachdem, welche Gehirnteile betroffen sind,
können unterschiedlichste Symptome auftreten.

Am häufigsten sind halbseitige Lähmungen mit Herabhängen
des Mundwinkels auf der betroffenen Seite.

Hinzu kommen Sprach-, Gefühls- , Schluck- und
Sehstörungen sowie Drehschwindel, Übelkeit, Erbrechen und
Augenmuskellähmungen.

Bei schwereren Infarkten kommt es zu Bewusstseinstrübungen
bis hin zur Bewusstlosigkeit.
Koronare Herzkrankheit
Bei der koronaren Herzkrankheit lagern sich Fette in den
Koronaren Arterien im Herzen ab.
Dies führt dazu, dass das Blut langsamer durch das Herz fließt.
Die Folge ist meist ein Herzinfarkt.
Herzklappenfehler

Man unterscheidet bei den Herzklappenfehlern
zwischen der Klappeninsuffienz und
Klappenstenose

Es gibt verschiedene Ursachen für einen
Herzklappenfehler: - Herzinfarkt bei dem Teile
des Herzens absterben
- Bakterielle oder virile
Infektionen
Klappeninsuffienz
Bei der Klappensuffienz schließt eine
Herzklappe nicht vollständig oder gar nicht.
Es fließt auch dann Blut durch die Klappe wenn
dies nicht soll.
Dies kann zu Komplikationen im Herz –
Kreislauf – Rhythmus führen.
Klappenstenose
Bei der Klappenstenose fließt zu wenig Blut
durch die Klappe.
Zwangsläufig führt dies zur Unterversorgung des
Körpers.
Risikofaktoren
Der größte Risikofaktor ist die ungesunde Ernährung.
Besonders zuckerhaltige, aber ebenso fettige als auch
Produkte mit einem hohen Farb- und
Konservierungsstoffgehalt wirken sich sehr negativ auf die
Gesundheit aus.
Beispielsweise lagert sich Fett im Gewebe ab. Es kann zum
Gefäßverschluss kommen, meist die Ursache für den
Herzinfarkt.
Auch mangelnde Bewegung, als auch enorme
Schadstoffbelastung sind sehr schädlich.
Kurztest
Wodurch wird ein Schlaganfall verursacht?
Durch eine Mangeldurchblutung des Gehirns, ausgelöst
durch ein Verstopftes bzw. plötzlich gerissenes Gefäß.
Kurztest
Was ist Herzinsuffienz?
Herzinsuffienz bedeutet, dass das Herz zu schwach ist den
Körper mit Blut zu versorgen. Diese Krankheit ist auch unter
dem Namen Herzschwäche bekannt.
Gesunderhaltung
Inhaltsverzeichnis
 Was ist Gesunderhaltung
 Wie funktioniert Gesunderhaltung?
 Beispiele
Was ist Gesunderhaltung?
Unter Gesunderhaltung wird das kontenuirliche
Erhalten der Gesundheit verstanden.
Das bedeutet das versucht wird, sämtliche
Risikofaktoren für Krankheiten auszuschließen.
Dies wird sowohl im täglichen Leben als auch
durch spezielle Maßnahmen umgesetzt.
Wie funktioniert
Gesunderhaltung?
 Gesunde Ernährung
 Ausreichende Bewegung
Wie funktioniert
Gesunderhaltung?
 Reduzierung des
Schadstoffkonsum ( d.h. Alkohol,
Nikotin, Kaffee, etc.)
 Überwachung der körperlichen
Verfassung (d.h. vermeiden von
Übergewicht etc.)
Kurztest
Was kann man bei seiner Ernährung konkret beachten?
Man kann auf eine ausgewogene Ernährung mit wenig Fett achten.
Beispiel Ernährungskreis

ppt - TGG Leer