Artgerechte Haltung und
Fütterung von kleinen
Heimtieren
Stefanie Handl
Institut für Ernährung
Übersicht










Kaninchen
Meerschweinchen
Chinchilla
Degu
Ratte
Mäuse
Wüstenrennmaus (Gerbil)
Hamster
Streifenhörnchen
(Frettchen)
Allgemeines

Soziale Lebensweise





Ausnahme: Hamster
Fluchttiere
Höhlenbewohner
Viel Zeit für Futtersuche
Nagetiere

→ bei Gestaltung des Käfigs berücksichtigen
Physiologische Besonderheiten

Kontinuierliches Zahnwachstum
Spezies
Wachstum der Schneidezähne
Unterkiefer
Oberkiefer
mm/Woche
1,8-3,9
1,5-2,6
Ratte
Chinchilla
Meerschweinchen
Kaninchen
1,1-2,2
1,2-1,9
1,3-1,7
1,4-1,7
1,1-1,8
1,3-1,7
Physiologische Besonderheiten





Häufige Futteraufnahme
Kleiner Magen, kein
Erbrechen
Dickdarmverdauer
Großer Blinddarm
Kaninchen: Wurmfortsatz
Physiologische Besonderheiten

Zäkotrophe

Kalzium-Stoffwechsel:



Keine Abpassung der Aufnahme
Ausscheidung über Nieren
Meerschweinchen: kein Vit. C
2. THV Anlage 2, 3. Kleinnager








Mindestmaße Käfig
Nagematerial
Rückzugsmöglichkeit
Dreidimensional strukturiert
Einstreu sauber und trocken
Trinkwasser
Natürlicher Tag/Nacht-Rhythmus
Auslauf
Herbivor
Kaninchen
Granivor/
Omnivor
Maus
Meerschweinchen Ratte
Chinchilla
Streifenhörnchen
Degu
Gerbil
Hamster
Carnivor
Frettchen
Igel
Fütterung



Lebensweise der Wildform
Viel Zeit mit Nahrungssuche
Eigene Mischungen aus Grün- und Saftfutter


Eigene Mischungen aus Getreide, Samen, Nüssen




Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla
Ratte, Maus, Hamster, Hörnchen
Industriell hergestellte Mischfutter
Echte Alleinfutter
Leckerlis
Wasserversorgung



Flüssigkeitsaufnahme über Futter reicht nicht aus!
Nippeltränken/Näpfe
Versorgungsengpässe






Mangelnde Gewöhnung an die Technik/technische Defekte
Schlechter Geschmack
Rangordnung
Schmerzen
Freilandhaltung: Frost
Hygiene!
Wasserversorgung
ml/g TS*
ml/100 g KM**
Hamster
1 (- 2)
5 - 10
Gerbil
1 (- 2)
4-7
Chinchilla
1 (- 2)
2 - 12
Meerschweinchen
2 (- 4)
6 - 20
Kaninchen
2 (- 4)
6 - 15
* Trockensubstanz
** Körpermasse
Kaninchen
Kaninchen


Ordnung Hasenartige, Familie Hasen
Domestizierte Form des
Europ. Wildkaninchens
(Oryctolagus cuniculus)



Kolonien in unterirdischen Bauten
Seit dem Mittelalter gezüchtet – Fastenspeise
Rassen ab 18. Jh – starke Größenunterschiede
Kaninchen

Haltung







1. THV – „Nutztier“
Zuchtkaninchen 3500 cm2/Tier, Höhe 50 cm
Paarweise oder in Gruppen
Versteckmöglichkeit
Erhöhte Liegefläche
Auslauf
Außenhaltung möglich
Kaninchen

Fütterung

Heu ad libitum
 Raufe
 Beste

Qualität
Frischfutter:
 Fenchel,
Karotten, Gurke, Apfel, Feldsalat,
Knollensellerie, rote Rüben, Petersilie, Löwenzahn,
Schafgarbe, Johannisbeerblätter, Kohlrabiblätter
Kraftfutter (Getreide): limitiert! (1 EL/Tag)
 Nagematerial

Meerschweinchen
Meerschweinchen








Cavia porcellus
Herkunft Südamerika – TschudiMeerschweinchen
Domestikation 2000-5000 v. Chr.
Nach Europa 16. Jh.
Nahrung: Gräser, Kräuter, Samen, Früchte
Tagaktiv
Baue
Gruppen (1 ♂ + mehrere ♀ + Junge)
Meerschweinchen

Haltung



paarweise oder in Gruppen
Nicht zusammen mit Kaninchen
Käfig mind. 100x50x50 cm




+ 2000 cm2/weiteres Tier
Schlafhöhle + erhöhte Liegefläche
Einstreu
Außenhaltung möglich
Meerschweinchen

Fütterung:


100 Portionen/Tag
Heu ad libitum





Raufe
Beste Qualität
Kraftfutter (Getreide): limitiert! (1 EL/Tag)
Vitamin C: Frischfutter, Ascorbinsäure
Nagematerial: Weidenzweige, Hasel, Pappel, Birke,
Obstbäume, Buche, als einzige Nager vertragen
Meerschweinchen auch echte Tannengewächse
Meerschweinchen

Grünfutter:


Gras, Klee, Löwenzahn, Gänseblümchen,
Schafgarbe, Ringelblume, Echte Kamille, Malve,
Melisse, Wegerich, Sonnenblume, Huflattich, Blätter
von Mais, Erdbeere, Himbeere
Gemüse & Obst:


Karotten, Gurke, Rote Rüben, Sellerie mit Grün,
Topinambur, Fenchel, Spinatblätter, Paprika (viel
Vitamin C!), Kürbis, Salat (Kopfsalat, Endivien- und
Romanescosalat, Eisbergsalat)
Äpfel, Beeren, Melonen, Bananen (wenig)
Chinchilla
Chinchilla







Meerschweinchenverwandte
Kurzschwanzchinchilla/Langschwanzchinchilla
Herkunft: Südamerika, Anden bis 4000 m
(gefährdet)
Pelz- und Heimtier Anfang 20. Jh
Dämmerungs- und nachtaktiv
Geschickte Kletterer
Gruppen bis 100 Tiere
Chinchilla

Haltung






Paarweise oder in Gruppen
Käfig mind. 120x80x100 cm, besser Voliere
Schlafhöhlen, Sitzbretter
Klettermöglichkeiten
Sandbad
Auslauf
Chinchilla

Fütterung




Sehr viel Rohfaser
Heu ad libitum
Grünfutter (wenig): Gras, Salat, Karotten,
Obst
Kräuter, Trockenfrüchte
Ratten







Familie: Langschwanzmäuse
Abstammung: Wanderratte (Rattus norvergicus)
aus Kleinasien
Kulturfolger, verdrängte Hausratte (Rattus rattus)
Gruppen, Revierverhalten
Allesfresser
Dämmerungsaktiv
Zucht von Albinos ab 19. Jh


Versuchstier
Heimtier = Farbratte
Ratten

Haltung







Paarweise oder in Gruppen
Käfig mind. 80x40x50 cm
Dreidimensionale Struktur
Klettermöglichkeiten
Verstecke
Nestbaumaterial
Auslauf
Ratten

Fütterung:



Grundfutter: Mischfutter für Ratten
Frischfutter: Obst & Gemüse
hin und wieder: Nüsse, Käse, Milchprodukte,
Fleisch, Kartoffeln, Nudeln, Brot
Hamster
Hamster

Familie: Wühler








Großhamster (Feldhamster)
Mittelhamster (Goldhamster)
Zwerghamster
Herkunft: Syrien (alle domestizierten
Goldhamster stammen von 3 Tieren ab)
Einzelgänger
Dämmerungsaktiv
Nahrung: Sämereien, Gräser, Früchte, Insekten
Backentaschen
Hamster

Haltung








Goldhamster einzeln, Zwerghamster ev. paarweise
Käfig mind. 60x30x40 cm
Grabefähiges Substrat
Verletzungssicheres Laufrad
Klettermöglichkeiten
Verstecke
Nestbaumaterial
Nachtaktiv
Hamster

Fütterung




Körnermischung (je nach Größe des Tieres)
Frischfutter: Gras, Kräuter, Obst & Gemüse
Tierisches Eiweiß: Milchprodukte, Ei, Fleisch,
Insekten
Nagematerial
Ernährungsbedingte Erkrankungen

Übergewicht


Verdauungsstörungen




Zu viel Kraftfutter, zu wenig Bewegung
Rascher Futterwechsel
Schlechte Futterqualität
Ungeeignete Futtermittel
Vit. C-Mangel Meerschweinchen
Ernährungsbedingte Erkrankungen

Harnsteine





Keine Regulation der
Kalziumaufnahme
Ausscheidung über die
Nieren
Konzentrierter Harn
→ Kraftfutter weglassen
→ Viel trinken
Ungeeignete Nahrungsmittel








Kohlgewächse
Bohnen
Grün von Kartoffel, Tomate
Zitrusfrüchte
Schokolade
Zwiebelgewächse
Avocados
Kerne von Steinobst

Artgerechte Haltung und Fütterung von kleinen Heimtieren