NASDAQ Deutschland
Eine neue Plattform für den deutschen Aktienmarkt
Vision
 Bessere Kurse und höhere Liquidität für deutsche
Privatanleger
 Einbeziehung der liquidesten Referenzmärkte über
die Nasdaq-Plattform „SuperMontage“
 Aufbau einer attraktiven Plattform für
Neuemissionen
Strategie
 Nutzung der bestehenden Infrastruktur
(Orderrouting über Xontro, Börsen Know-How)
 Sicherung der kritischen Masse über strategische
Vereinbarungen mit Orderlieferanten
 Nutzung der Börsenmarke Nasdaq
Die Partner
 Verbindung von Know How in den Bereichen RetailOrderflow, Market Making und Börse
 Partnerschaft offen für weitere Teilnehmer
Bremen
Berlin
Zielstruktur zum Marktstart
Aufsichtsbehörde
Aufsichtsbehörde
Berlin
Bremen
Öffentl .- rechtl .
Wertpapierbörse
Berlin-Bremen
Börsenrat
Geschäftsführung
Berliner Börse AG
Berlin
Berlin
Bremen
Bremen
XONTRO
Träger gesellschaften
Geschäftsstellen
Handels plattformen
Nasdaq Deutschland AG
Bremen
Bremen
Berlin
Berlin
ETS
Marktmodell (I)
 Zwei verbundene Ausführungsmechanismen:
 Hybrides Börsenmodell mit zentralem Limit-Orderbuch und
Market-Maker-Liquidität
 BestEx bietet Preisverbesserung ggü. ND-Buch und
dem jeweils liquidesten Referenzmarkt
 Internalisierungsfunktion durch BestEx-Beziehungen
zwischen Market Maker und Orderlieferanten
 Hohes Kosteneinsparungspotential durch Netting
Marktmodell (II)
SuperMontage Europe
Externe
Marktdaten
HYBRIDES
BUCH
BESTEX
Quotes
Orders
Ausführung
Market Maker
DatenLieferanten
Schlussnoten
Ausführung
XONTRO
System
Schlussnoten
Schlussnoten
Regulierungsliste
Regulierungsliste
Clearstream Banking
Market Maker
T+2
Settlement
Broker
Broker
Marktmodell (III)
 Spezifica BestEX
– automatische Ausführung gegen das Buch des Market Makers
– Volumen des VWAPs entspricht dem Volumen der Kundenorder
– Berechnung der VWAPs aus dem Vergleich des hybriden Buches und einem
liquiden elektronischen Heimatmarkt
– handelt der Heimatmarkt in Fremdwährung: Umrechnung in Euro
– Heranziehung des jeweils für den Kunden besten Preises + Hinzurechnung
der Preisverbesserung: “Bester Preis”
Vorteile (I)
 Best Ex für Market Maker
–
–
–
–
attraktive Teilnahmebedingungen
Beziehung zu mehreren Orderflow Providern möglich
automatische Ausführung
kostensenkende Abwicklungsvereinbarung mit Orderflow Provider möglich
 Best Ex für Orderflow Provider
–
–
–
–
Internalisierung zu Börsenpreisen
Nutzung bestehender Infrastruktur (Xontro)
weitergehende Vereinbarungen mit Market Maker möglich (Kostensubvention)
kostensenkende Abwicklungsvereinbarung mit Market Maker möglich
Fazit:
effizientes Marktmodell ermöglicht profitable Internalisierung
von Retailorders zu Börsenpreisen
Vorteile (II)
 Best Ex für Kunden
–
–
–
–
sofortige Ausführung
keine Teilausführungen
Preisverbesserung auf besten Preis
bester Preis aus Vergleich mit dem Heimatmarkt
Fazit:
– beste Preisgarantie durch Heimatmarktpreise
– stärkere Preisverbesserung durch attraktivere Vereinbarungen
Ausführungsparameter sichern höchste Attraktivität
für Kunden

Best Ex für Market Maker