Zusatz zu Buch:
5 didaktische Invarianten
Quelle: Werner Hartmann (Papers Fischingen: 3 did. Inv.)
1.
2.
3.
4.
5.
"Informatikunterricht" ist nicht wohldefiniert.
Genauere Bezeichnungen sind erforderlich.
Es gibt keinen universal-gültigen didaktischen Ansatz,
nur situative Ansätze.
Schichten sind zu berücksichtigen (z.B. HW, OS, SW
etc.). SchülerInnen müssen dessen bewusst sein.
Trennung Theorie - Praxis (z.B. auch räumlich)
Praxis muss individuell gestaltet werden (z.B.
Heterogenität: schnell - langsam)
Paul Miotti
FD IN I - HS 08/09 - Woche 03
1
Konsequenzen
1.
2.
3.
Nicht etwa Beliebigkeit, sondern Pluralismus
Nicht etwa einfach Modetrends, sondern bewusster
Bezug zum Publikum
Nicht etwa eigene Lernbiografie wiederholen, sondern
Zielorientierung
Paul Miotti
FD IN I - HS 08/09 - Woche 03
2

nicht wohldefiniert - Informatikdidaktik.ch