Bitte beachten, dieser Foliensatz
wird ausschließlich für Vorträge von
Mitarbeitern der GBIF-D Knoten
2010-13 zur Verfügung gestellt.
Bei Rückfragen bitte an Maren
Gleisberg wenden:
[email protected]
Besonderer Dank an:
Sabine v. Mering,
Wolf-Henning Kusber,
Alexander Kroupa und
Falko Glöckler für Zuarbeiten.
(Fir0002, cc-by-sa 3.0)
2-3 Bilder - wenn gewünscht – einfügen
GBIF-D: --Vortragstitel -Veranstaltung, Ort Berlin, Datum am 26.09.2011
ReferentIn Dipl. Lök Maren Gleisberg
Institution Botanischer Garden und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Freie Universität Berlin
GBIF-D: Vortragstitel
UNSERE AGENDA HEUTE:
Was ist GBIF, was ist GBIF-D?
Wer sind die Projektpartner in GBIF-D?
1- 2 Bilder
Welche Daten braucht GBIF?
wenn
gewünscht
Was bieten GBIF & GBIF-D?
einfügen
GBIF Anwenden & Mitmachen
Ihre Fragen & Ihre Ideen
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Die Global Biodiversity Information Facility:
GBIF international www.gbif.org
GBIF hat sich zum Ziel gesetzt,
wissenschaftliche Daten und Informationen zur weltweiten
Artenvielfalt
1- 2 Bilder
in digitaler Form über das Internet
wenn
gewünscht
für die Forschung, Politik, Naturschutz und allgemeine
Nutzung
einfügen
frei und dauerhaft verfügbar zu machen.
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Die Global Biodiversity Information Facility:
GBIF international www.gbif.org
GBIF = internationale Initiative
 57 Länder, 47 Organisationen
 hunderte Institute, tausende MitarbeiterInnen
1- 2 Bilder
wenn
gewünscht
 GBIF Netzwerk bietet Zugang zu über
319 Millionen primären Biodiversitätsdaten
einfügen
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-Deutschland (GBIF-D)
www.gbif.de
Deutschland
• Gehört zu den Gründungsmitgliedern
von GBIF (2001).
• Stellt bereits seit 2003 Biodiversitätsdaten
zur Verfügung.
• Seit Ende 2010 GBIF-Deutschland (GBIF-D)
neue Förderphase.
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D Projekte 2001-13:
Die Finanzierung
• Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt
3 Förderprogramme zur Finanzierung von GBIF-D (www.gbif.de)
• Erhebliche Investitionen in die technische Infrastruktur (Ende 2010)
• DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) unterstützt das
DNA Bank Netzwerk und durch Ausschreibungen für die
Digitalisierung und Mobilisierung primärer Biodiversitätsdaten
(LIS-Programm, Objektdaten)
• Den deutsche Beitrag für das GBIF international Secretariat in
Copenhagen teilen sich BMBF und DFG.
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D Projekte 2001-13:
Die Technologie
Zwei Schlüsseltechnologien des GBIF
Netzwerkes wurden in Deutschland entwickelt:
- BioCASE software (Biological Collection
Access Service for Europe)
- der internationale Standard zum
Datenaustausch ABCD
(Access to Biological Collection Data)
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Der Aufbau von GBIF-D:
Die 8 Knoten (= Projektpartner)
Welche Projektpartner arbeiten daran,
GBIF-D zu erweitern?
GBIF-Deutschland setzt sich aus
acht Knoten an Forschungssammlungen
zusammen, von denen sich sieben an
größeren Organismengruppen orientieren:
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Der Aufbau von GBIF-D:
Die 8 Knoten (= Projektpartner)
•
Botanischer Garten und Botanisches Museum
Berlin-Dahlem (BGBM), Freie Universität Berlin:
Projektkoordination, Pflanzen & Protisten
•
Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen
Bayerns (SNSB):
Pilze & Flechten, Evertebraten II
•
Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und
Zellkulturen in Braunschweig (DSMZ):
Bakterien & Archaeen
•
Museum für Naturkunde Berlin (MfN):
Insekten (Evertebraten I), Fossilien
•
Senckenberg Forschungsinstitut (FIS):
Evertebraten III (Marine Sammlungsdaten)
•
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Bonn (ZFMK): Wirbeltiere
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D im BGBM
Projektkoordination, Pflanzen & Protisten
www.gbif.de/gbif-de/Koordination
http://www.gbif.de/botanik
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D im SNSB:
Pilze & Flechten, Evertebraten II
www.gbif-mykologie.de/
www.gbif.de/evertebrata2
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D in der DSMZ:
Bakterien & Archaeen
www.gbif.de/
www.gbif.de/bakterien_archaeen
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D im MfN:
Insekten & Fossilien
www.gbif.de/entomologie
www.gbif.de/palaeontologie
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D im FIS
(Senckenberg Forschungsinstitut):
Evertebraten III (Marine Sammlungsdaten)
www.gbif.de/
www.gbif.de/evertebrata3
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Ihre Ansprechpartner bei GBIF-D im ZFMK:
Wirbeltiere
www.gbif.de/
www.gbif.de/vertebrates/wirbeltiere
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D Arbeitsprogramm 2010-13:
Die Kernaufgaben
Hauptziel: Mobilisierung geeigneter Daten
• Erweiterung der deutschen GBIF-Community,
z. B. Citizen Science, Algen & Protisten, …
1- 2 Bilder
• Digitalisierung und Datenmobilisierung von Daten aus
naturkundlichen Sammlungen
wenn
gewünscht
• Erweiterung von Diensten für die GBIF-Community:
• Daten-Hosting
einfügen
• Bilddaten-Verwaltung
• Taxonomische Informationssysteme
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Welche Daten werden benötigt?
Organisationen, Forschungsinstitute und Einzelpersonen
 sind herzlich eingeladen Ihre
primären Biodiversitätsdaten im
GBIF-Netzwerk
bereitzustellen und zu teilen.
1- 2 Bilder
wenn
gewünscht
einfügen
 Daten müssen mindestens
Artnamen +Fundort enthalten
• Sammlungsdaten
• Freilanddaten
• Zeitreihen
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Welche Daten werden benötigt?
Minimalanforderungen
 Technisch für BioCASe:
SourceID, SourceInstitutionID, UnitID => eindeutige ID
technischer und inhaltlicher Ansprechpartner
Titel des Datasets
Datum der letzten Änderung
Inhaltliche Anforderungen:
Was ?
Wer ?
Wann ?
Wo ?
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Welche Daten werden benötigt?
Minimalanforderungen: WAS?
wissenschaftl. Name und Autor
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Welche Daten werden benötigt?
Minimalanforderungen: WER? WANN?
 WER
Bestimmer der Art (det.)
Sammler (leg.)
ggf. Erfasser in der Datenbank
 WANN
Datum der Aufnahme
Datum der letzten Aktualisierung
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Welche Daten werden benötigt?
Minimalanforderungen: WO?
WO?
Koordinaten
Unschärfe
Referenzsystem
& Verbale Bezeichnung der Lokalität
z.B. „Berlin“
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D: Wie werden Ihre Daten(banken)
an GBIF angebunden?
Datenbanken können mittels Provider-Software
mit GBIFverbunden werden…
z.B. BioCASe
… oder sich den bestehenden Datenbanken,
Netzwerken und Repositories anschließen
z.B. SESAM, OBIS, PANGAEA,
DiversityWorkbench, Specify, etc.
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF-D Daten aus Deutschland
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Daten über GBIF zur Verfügung stellen?
Welchen Vorteil bietet das?
• Freier und offener Zugang zu Biodiversitätsdaten
• GBIF Qualitäts-Check (TDWG-Standard)
• GBIF-D bietet die technische Unterstützung bei
Datenerfassung und Bereitstellung in GBIF
• stabile Arbeitsabläufe (workflows) unterstützen die
neuen Provider von der Dateneingabe bis zum
“open & free online access”
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Daten über GBIF zur Verfügung stellen?
Welchen Vorteil bietet das?
Die Vorteile:
• Publizieren von Originaldaten mittels GBIF:
• Ihre Daten haben eine höhere Sichtbarkeit
• die Zitierung Ihrer Arbeiten wird sich erhöhen
• Vernetzung mit Ihrer Wissenschafts-Community
• Synergieeffekte durch die Vernetzung mit Kollegen in
der ganzen Welt
 Sie können ein Teil des größten
globalen Biodiversitätsprojektes sein!
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF international: IUCN
GEO Bon, GEOSS, IPBES
GBIF = globale Biodiversitätsdaten aus der Forschung
 zur Verfügung gestellt für:
• Entscheidungsträger
• Forschungszwecke
• Öffentliche Nutzung
1- 2 Bilder
wenn
gewünscht
einfügen
GBIF ist in internationale Prozesse eingebunden.
GBIF unterstützt internationale Organisationen, z. B.:
• IUCN
• GEO Bon
• GEOSS
• Vorbereitungen für einen zukünftigen
Weltbiodiversitätsrat (IPBES)
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF Anwenden & Mitmachen:
• GBIF-Homepages besuchen 
• Community-Site nutzen 
• „Ihren“ Knoten kontaktieren
• BGBM Image-Server (derzeit Aufbauphase) 
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF Anwenden & Mitmachen:
GBIF-Homepages besuchen
www.gbif.de
News aus GBIF-D Community und
nationaler / internationaler BiodiversitätsSzene
GBITs auf deutsch
http://data.gbif.org
Arten suchen & Visualisieren
z.B. Ocurrence Data
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF occurence data: Visualisierung Zugvögel
->-> http://data.gbif.org
z. B. für einen Zugvogel:
• Suche nach der Art Hirundo rustica
(Rauchschwalbe)
• Filtern nach Monat der Datenerhebung
(oder nach einem Zeitintervall)
• Viele andere Filter ermöglichen
sehr spezifische Suchabfragen
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
GBIF Anwenden & Mitmachen: Networking:
Die GBIF-Community-Site > > http://community.gbif.org
Besuchen Sie die Seite,…
legen Sie Ihren Account an:
Willkommen im Netzwerk!
-> profitieren Sie von der Zusammenarbeit mit Ihrer Community
-> Tools: work groups, (micro)blogs, community news, online chat,
file & image sharing und … mehr!
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem
Gibt es Fragen?
[email protected]
[email protected]
http://gbif.data.org
Danke an die Projektpartner:
www.gbif.de
Vielen Dank
an
Projektpartner
und Förderer!
GBIF-D: Kompetenzzentren
innovativer Datenmobilisierung
Fördernummer: 01 LI 1001 A-F.
ReferentIn Maren Gleisberg, GBIF-D Koordination, BGBM Berlin-Dahlem

Basisfolien V2 Deutsch - Global Biodiversity Information Facility