Mandanteninfo
(Gültig ab dem ……)
Sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient,
wir möchten Ihnen mit diesem Schreiben unsere Kanzlei vorstellen und einige Hinweise geben, die unsere
Zusammenarbeit erleichtern sollen.
Unsere Kanzlei kann Sie bundesweit in allen Rechtsgebieten vor Zivil-, Straf-, Arbeits-, Sozial-, Finanz-. Verwaltungsund Verfassungsgerichten vertreten. Ausgenommen sind lediglich der Bundesgerichtshof in Zivilsachen. Sollte es
notwendig sein, haben wir in allen Bundesländern Anwaltskanzleien, mit denen wir seit Jahren vertrauensvoll
zusammenarbeiten und die dort vor Ort, über uns als Korrespondenzanwälte, Ihre Interessen vor Gericht wahrnehmen.
Herr Rechtsanwalt Alexander ist zudem als Fachanwalt für Verkehrsrecht spezialisiert auf alle Fragen und
Rechtsstreitigkeiten, die mit Straßenverkehr, Führerschein, Kraftfahrzeugschäden, Ordnungswidrigkeiten und
Verkehrsstraftaten zusammenhängen, insbesondere übernehmen wir die Schadenregulierung von
Verkehrsunfällen. Nach jedem Unfall, auch wenn die Haftungsfrage klar ist, haben Sie das Recht, anwaltliche Hilfe in
Anspruch zu nehmen. Eine frühzeitige Mandatierung ist besonders wichtig, um finanzielle Nachteile zu vermeiden.
Wir werden gemäß Ihrem Auftrag Ihre Interessen im Rahmen der anwaltlichen Pflichten gewissenhaft wahrnehmen.
Wir beraten Sie jeweils, wie gerichtlich oder außergerichtlich vorzugehen ist. Letztendlich entscheiden Sie selbst, wie
wir Ihre Interessen zu vertreten haben. Die Beauftragung zu Ihrer außergerichtlichen Vertretung erfolgt üblicherweise
durch Unterzeichnung einer schriftlichen Vollmacht. Ein Beratungsmandat entsteht mit der Unterzeichnung des
umseitigen Anmeldeformulars.
Unsere Vergütung richtet sich üblicherweise nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Danach sind die
Anwaltsgebühren vom Gegenstandswert (siehe anliegender Wertgebühren-Hinweis) und meistens vom Umfang und
der Schwierigkeit der Tätigkeit oder der Bedeutung der Angelegenheit abhängig. Auf gar keinen Fall ist das Honorar
vom Erfolg abhängig. § 9 RVG gibt uns die Möglichkeit, Vorschüsse auf das zu erwartende Honorar zu anzufordern.
Unsere weitere Tätigkeit kann von der Zahlung dieses Vorschusses abhängig gemacht werden. Sollte das nach dem
RVG vorgesehene Honorar nicht kostendeckend sein, werden wir Sie darauf hinweisen und eine
Vergütungsvereinbarung vorschlagen. Diese kann pauschal für ein gesamtes Verfahren, bestimmte Abschnitte eines
Verfahrens oder nach Abrechnung auf Stundenvergütungsbasis (selbstverständlich mit Tätigkeitsnachweis)erfolgen.
Da Kopiekosten vom Gericht, Rechtsschutzversicherung und/oder Gegner erst ab der 100. Kopie zu erstatten sind,
bedarf es zur Fertigung von Kopien in Ihrem Auftrag und Ihrem Interesse durch uns einer gesonderten Vereinbarung.
In arbeitsrechtlichen Streitigkeiten besteht mit Ausnahme des Berufungsverfahrens vor dem Landesarbeitsgericht
kein Anspruch auf Erstattung der Rechtsanwaltsgebühren durch den Gegner, da in diesen Verfahren unabhängig
vom Ausgang des Verfahrens jede Partei ihre Kosten selbst zu tragen hat.
Rechtsschutzversicherungen sind zur Kostenentlastung des Klienten sinnvoll. Allerdings wird nicht für jede
anwaltliche Beauftragung Deckungsschutz erteilt. Verschiedene Risiken sind von der Rechtsschutzversicherung
ausgeschlossen oder stark eingegrenzt. Sofern Sie es wünschen sind wir gerne bereit, die Deckungsanfrage bei Ihrer
Rechtsschutzversicherung in Ihrem Auftrag auszuführen., können allerdings insoweit keine Gewähr dafür
übernehmen, dass von der Rechtsschutzversicherung Deckung erteilt wird. Da die Korrespondenz mit einem
Rechtsschutzversicherer einen gesonderten Auftrag darstellt, der grundsätzlich nicht mit dem Honorar selbst
abgegolten ist, erfolgt die Deckungsanfrage grundsätzlich nur aufgrund eines besonders zu honorierenden
Auftrages, den wir im Einzelfall mit Ihnen abklären. Bei einfachen behalten wir uns vor, diese Serviceleistung im
Rahmen der Bearbeitung des Mandates ohne Berechnung zu übernehmen.
Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe kann nur gewährt werden, wenn Bedürftigkeit nach den gesetzlichen
Richtlinien vorliegt und die Rechtsverfolgung Aussicht auf Erfolg bietet. Wir sind gerne bereit Ihnen insoweit
behilflich zu sein. Im Falle der Versagung der Beratungshilfe oder der Prozesskostenhilfe durch das Gericht sin die
Kosten der anwaltlichen Tätigkeit von Ihnen selbst zu tragen. Die Geltendmachung eines Vergütungs- Vorschusses
behalten wir uns daher vor. Bei Beratungshilfe ist in jedem Falle eine Selbstbeteiligung von Brutto 10,00 € von Ihnen
selbst bei Auftragserteilung zu entrichten. Die Selbstbeteiligung ist noch vor dem ersten Beratungsgespräch zu
zahlen
Rechtsmittel sind regelmäßig an Fristen gebunden. Da ein Rechtsmittel Kosten auslöst, ergreifen wir Rechtsmittel in
der Regel nur, wenn Sie uns dazu ausdrücklich beauftragen. Selbstverständlich werden wir Sie über die
Erfolgsaussichten beraten. Erhalten wir von Ihnen keinen Auftrag vor Ablauf der Frist, werden wir ein Rechtsmittel
nicht einlegen.
Informationen sind für uns notwendig. Wir können Ihre Interessen nur wirksam vertreten, wenn Sie uns rechtzeitig
und vollständig über alle wesentlichen Umstände Ihres Falles unterrichten. Oftmals benötigen wir alle wichtigen
Schriftstücke im Original bzw. in einer einwandfrei lesbaren Kopie. Diese persönlichen Unterlagen erhalten Sie nach
Abschluss des Mandates zurück. Wenn wir Sie um eine Stellungnahme zu einem gegnerischen Schreiben oder einem
Vorschlag des Gerichtes bitten, sollten Sie möglichst umgehend, eventuell schriftlich oder telefonisch, antworten
bzw. einen Besprechungstermin vereinbaren. Wir halten Sie über den Verlauf der Angelegenheit auf dem Laufenden
und überlassen Ihnen von allen wichtigen Schriftstücken Kopien zu Ihren Unterlagen. Bitte geben Sie bei Schreiben
Ihre genaue Anschrift und unsere Registernummer an. Von Anschriftenänderungen sollten Sie uns immer sofort
benachrichtigen, ebenso von längeren Abwesenheiten.
In den Bürozeiten sind die Anwälte nicht immer telefonisch erreichbar (Gerichtstermine, Ortstermine,
Besprechungen). Bitte haben Sie Verständnis. Bei Rückfragen, Sachstandsanfragen, Terminvereinbarungen, Ausfüllen
von Formularen und grundsätzlich bei allen organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an unser geschultes
Kanzleipersonal. Unsere Mitarbeiterinnen können Ihnen überwiegend Auskunft geben und weiterhelfen. Sollte dies
nicht möglich und ein Gespräch mit Ihrem Rechtsanwalt nötig sein, werden Sie baldmöglichst zurückgerufen oder
erhalten einen Gesprächs- oder Telefontermin. Auch Informationen per Fax oder e-Mail sind hilfreich. In Notfällen
können Sie uns außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende auf der Mail-Box eine Nachricht hinterlassen. Wir
werden dann schnellstmöglich mit Ihnen Kontakt treten.
Wir sind darum bemüht, Ihre Interessen gewissenhaft und mit Nachdruck z vertreten. Bei Beachtung der Ihnen hiermit
bekannt gemachten Informationen wird sich die Zusammenarbeite zwischen Ihnen und uns erfahrungsgemäß zur
Zufriedenheit beider Seiten und zu Ihrem persönlichen Vorteil entwickeln. Sollten dennoch Ihrerseits einmal Zweifel
an der Zweckmäßigkeit einer konkreten Vorgehensweise aufkommen, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen direkt
an den von Ihnen beauftragten Anwalt.
Um Ihre Angelegenheiten bestmöglich bearbeiten zu können, bitten wir Sie um Beantwortung
nabenstehender Fragen. Die Angaben werden lediglich zur Akten- und Adressanlage in unserer Kanzlei
verwendet und streng vertraulich behandelt
Wir bedanken uns bereits jetzt für das uns entgegengebrachte Vertrauen.
Heiligenbergstraße 36-38
D-66763 Dillingen
Telefon: 06831 – 7554 / 7555
Telefax: 06831 – 70 23 31
e-Mail: [email protected]
Bürozeiten
Montag bis Donnerstag:
8:00 bis 12:00, 13:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr
Wir sind tätig entsprechend unseren
Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkten
Mitglied der ARGE BauR, ARGE Mietrecht,
ARGE Verkehrsrecht, im DAV und DVEV.
Informieren Sie sich gerne auch auf unserer Homepage: www. alexra.de
Dieses Blatt ist für Sie und Ihre Unterlagen bestimmt. Trennen Sie es bitte ab
und geben Sie die andere Hälfte ausgefüllt und unterzeichnet am Empfang ab.
Bitte hier abtrennen
Ihre Anwaltskanzlei Alexander

M andanteninfo - Anwaltskanzlei Bernd Alexander